Moderator gesucht!

Du spielst gerne Empire: Four Kingdoms, kannst lesen und schreiben und hast Spaß daran, dich mit der Community auszutauschen und ihr zu helfen? Dann bewirb dich doch einfach HIER und stoße unserem tollen Boardteam bei. :)

Vorschlag für die Zeit nach dem großen Frieden

RüpelritterRüpelritter Beiträge: 877
bearbeitet 29.10.2013 in Allgemeine Diskussion
Da ich nicht glaube, dass GG nachgeben wird, möchte ich für die zeit nach der Aktion" Friedliche Nachbarn" folgendes Vorschlagen:

Alle die wir hier teilnehmen verbannen unsere Rubinwerkzeuge von den den Mauern und Angriffe haben auch nur noch mit Rohstoffwerkzeugen zu geschehen. Last uns alle zu Nicht Rubinspielern werden und weiter Spaß am Spiel haben. Rubinkäufe wird es bis auf weiteres nicht geben.
Also Leute werft die Waffenschmiede an und baut Waffen aus Holz und Stein.
Post edited by Rüpelritter on

Kommentare

  • [Utente Cancellato][Utente Cancellato] Beiträge: 0
    bearbeitet 27.10.2013
    Würde ich sehr befürworten, wird sich aber wohl leider nicht umsetzen lassen .
    Da wird GG wieder einen Weg finden, an Geld zu kommen:-(
    Und wenn es nur so ist, daß die Werkstätten oder die Produktion Rubine kosten.
    Sie sollen ja auch verdienen. Keiner kann ein Spiel entwickeln und pflegen für lau !
    Aber sie sollen nicht durch Gier den Spielspass kaputt machen !
    iiich @ GG 1
  • Prinz Markus IPrinz Markus I Beiträge: 10
    bearbeitet 29.10.2013
    Die preiserhöhungen sind in diesem spiel reine geldgier.
    Laut playstore spielen 45.000.000 spieler diese spiel. Wenn da jeder einmal im monat für 30 € , rubine kauft, lässt sich das spiel locker erweitern. Da braucht es nicht verteuerte gebäude und andere dinge die im neuen update erhöht wurden. Wieviele schüler spielen da mit und haben nicht die möglichkeit 100erte von € in rubine zu stecken. Man sollte auch rücksicht nehmen auf die kleinen.
    Es macht kein spass wenn ich nach einem Angriff wochenlang am wiederaufbau meiner Burg drann bin nur weil ich keine rubine habe. Lasst euch dort was einfallen. Z.b mit goldmünzen statt rubine.
    Rubine werden immer gekauft aber man sollte die spieler nich ausquetschen.
    Was meint ihr dazu?

    Gruss
    Prinz Markus I
    Prinz Markus I @ GG 1
  • tokugawa71tokugawa71 Beiträge: 31
    bearbeitet 29.10.2013
    Es ist schwierig die mitte zu finden...die idee von rüpelritter ist sehr gut....aber deine prinz unterstütze ich auch....man sollte rubis auch anders tauschen können...klar ein vorteil für bezahler musst lassen...sonst hat es ja keinen sinn mehr...es ist ja nur so...um so höher der levl um so mehr rohstoffe und münzen...fakto können besser tauschen wenn es das gäbe und der kleine hat wieder das nachsehen....gg will den hoch levl das spiel schmackhaft machen da es für sie so keine herausvorderung mehr gibt und das wollten sie puschen....nur das damit die kleinen voll bestrafft wurden...die die ihre burg voll oder zum grössten teil vor dem update erweitert haben hatten glück gehabt der rest muss nun für die ielqualli der grossen bluten...und wenn du nur noch ohne rubis spielst dann kommst du mit reparieren bauen produzieren garnicht mehr nach...ist unheimlich schwierig eine mitte zu finden
    tokugawa71 @ GG 1
  • RüpelritterRüpelritter Beiträge: 877
    bearbeitet 29.10.2013
    Wenn ein Rubinspielern nur auf die Rubin Werkzeuge verzichten würde, könnte er noch immer bis zu 4 mal mehr Soldaten produzieren als ein nicht Rubinspielern mit gleichem Level. Wäre also 4 mal so stark. Es sei ihnen gegönnt. Aber leider reicht es den Rubinspielern nicht aus, 4 mal stärker zu sein. Zu jenen gehören auch die,welche die Aktion Friedlicher Nachbar besonders unterstützen.

    Was mich besonders daran stört, dass diese Leute von Balance zwischen Rubin und nicht Rubinspielern Heucheln, diese aber nicht wollen, sonst würden es ihnen doch reichen. 4 mal so stark zu sein,wie ein Nichtrubinspieler und ihre Rubinwerkzeuge in die Küste legen.

    Bei friedlichen Nachbarn geht es nur darum, die Kosten fürs absolute Dominanz zu senken. Da von Balance zu reden, ist reine Heuchelei
Anmelden, um zu kommentieren.