Moderator gesucht!

Du spielst gerne Empire: Four Kingdoms, kannst lesen und schreiben und hast Spaß daran, dich mit der Community auszutauschen und ihr zu helfen? Dann bewirb dich doch einfach HIER und stoße unserem tollen Boardteam bei. :)

Spionage

Hallo,
ich hoffe ihr (GG) könnt mal schauen ob die Spione richtig funktionieren. Ich hab das Gefühl dass sie seit 4- 6 Wochen nicht mehr richtig funktionieren. 

Die letzten 3 Tage habe ich mal mitgeschrieben und komme nicht mal annähernd auf die angezeigten Werte. Bei 50 Spionagen von fremden (10-22%) komme ich auf 42% scheitern. Bei 100 rr im grünen komme ich statt 13% auch auf 30%.

Ich halte das für nicht normal. Auch meine Allianz Kollegen finden ihr Spionagescheitern für zu hoch.
edegard @ GG 2
«13

Kommentare

  • HappyHappy Beiträge: 326Bugwatch
    Hallo edegard,

    Ich hab mir das mal kurz angeschaut und selber etwa ~30 Spionagen auf ein Ziel gemacht. Meine Chancen aufgedeckt zu werden waren bei 24% und ich war am Ende bei 30% aufgedeckten Spionagen. Das hällt sich meiner Ansicht nach im Rahmen des möglichen.
    Bitte vergiss nicht, dass es sich hier um Chance handelt und da nun einmal ein wenig Glück mit im Spiel ist. Es kann durchaus mal vorkommen, dass man da einfach ein wenig Pech hat und dadurch einen höheren prozentualen Wert and misserfolgen hat als man erwarten würde.


  • Ninja1000 (DE2)Ninja1000 (DE2) Beiträge: 971
    ich bin sogar schon mit 40 spionen an 0 Wachen gescheitert :-D 
    Ninja1000 @ GG 2
  • Emzet-1 (DE1)Emzet-1 (DE1) Beiträge: 909
    bearbeitet 24.11.2016
    Ist klar Happy, das sagt ihr schon seit Monaten.

    Ich habe auch mal 2 Wochen alle Spios mitgeschrieben und kam auch auf durchschnittlich 20% mehr als er sein sollte.

    Wahrscheinlichkeit ist auch Glück ja, nur seltsam das ich kaum Glück bei spios habe  :/
    Gruß, Emzet
  • HappyHappy Beiträge: 326Bugwatch
    bearbeitet 24.11.2016
    Hast du mal in Erwägung gezogen, dass diese Aussagen auch seit Monaten stimmen?

    Wie genau hast du dir diese Spionagen über 2 Wochen denn aufgeschrieben? Hast du immer das selbe Ziel spioniert, mit der selben Chance gefunden zu werden? Oder hast du nur kreuz und quer spioniert und dir die Ergebnisse aufgeschrieben? Bei letzterem wäre was auch immer du dabei raus bekommen hast nämlich nichts aussagend.
    Eine gute sample size wäre z.B. 100 Spionagen auf exakt das selbe Ziel mit exakt der selben aufdekungsrate. Das ist übrigens das, was ich nach meinem vorherigen Post getan habe. Auch hier kam ich auf keine unmöglichen Ergebnisse, sondern befand mich im Gebiet des möglichen.

    Ich habe jetzt einmal trotzdem ein extra Ticket für unsere Entwickler erstellt, damit die mal überprüfen, ob die Berechnung auf ihrer Seite stimmt. Sobald ich mehr Information habe werde ich mich hier melden.
  • edegard (DE2)edegard (DE2) Beiträge: 141DE2
    Danke: -)
    edegard @ GG 2
  • Emzet-1 (DE1)Emzet-1 (DE1) Beiträge: 909
    bearbeitet 25.11.2016
    Natürlich habe ich das, denkst ich bin blöd???
    RR spy ich IMMER mit 13% und Maden mit 12%. Rest (Samus, Fremde, Bugen) wurde nicht aufgeschrieben weil mal 6,9,12,14% etc. wäre wie du richtig erkannt hast, nicht aussagekräftig!

    Aber ist auch egal, ist schon seit Monaten so! 
    Ich berichte dies auch schon seit Monaten, aber euch ist das sowas von egal! Euer System und berechnungen stimmen immer zu 100% und sind genauso treffsicher wie das Auswahlverfahren beim Glücksrad!!!! 
    Gruß, Emzet
  • AlpinoloAlpinolo Beiträge: 3,800Community Manager
    bearbeitet 09.12.2016
    Hey Emzet,

    niemand hier denkt, das, aber hin und wieder müssen auch mal anscheinend doofe Fragen gestellt werden um ans Ziel zu kommen. Wenn du dich darin angegriffen gefühlt hast, dann entschuldigen wir uns dafür.

    Aber nun zurück zum Thema. Unsere Entwickler konnten tatsächlich eine Lösung bzw. Verbesserung vornehmen. Von einer Erklärung was genau der Grund war, lasse ich mal ab, da es uns alle ob der technischen Begrifflichkeiten nur verwirren würde. :)

    Dass Wichtigste ist, dass eine Lösung gefunden wurde und bereits in das nächste Update implementiert wird, so dass die Erfolgschancen auch den entsprechenden Wert liefern.

    Wie hatten in früheren Updates nichts verändert! Die Entwickler haben lediglich beim Nachforschen gemerkt, dass bei der Spionage noch ein veraltetes System zur Zufallsberechnung verwendet wurde, dass sonst nirgends mehr benutzt wird. Dies wurde nun zu einem neuen (besseren) System angepasst. Erwartet jedoch keine quantensprünge! Es handelt sich hier um eine sehr kleine Änderung, eure Ergebnisse sollten jetzt aber definitiv mehr dem angezeigten Wert entsprechen als es dies bisher tat.  Auch wenn es kein Bug ist, wird es aber im kommenden Update/Bug Changelog mit aufgeführt.

    Grüße,
    Mario/Alpinolo
    area area area area area
  • meo2 (DE1)meo2 (DE1) Beiträge: 109
    bearbeitet 09.12.2016
    Also 1 + 1 addiert sich immer zu 2. Egal ob man ein neues oder ein altes Rechensystem verwendete, es kommt niemals "3" raus.

    Mario kurzum - entspricht wie aktuell offenbar der Fall die angegebene Wahrscheinlichkeit nicht der realisierten, ist die Angabe falsch. Punkt aus. Mathematik lügt nicht. Alle Erklaerungen die die Abweichungen nun rechtfertigen sind Augenwischerei und Nonsens.

    Und wahrscheinlich ist das auch beim Technikus der Fall, da dort die tatsächlichen Ergebnisse der Zufallsziehungen / Realisierungen / Aufwertungen bei einer Grossen Zahl von Versuchen eben auch nicht den Angaben entsprechen.
  • Incubus (DE2)Incubus (DE2) Beiträge: 144
    Die technischen Fakten hätten mich aber schon mal interessiert :)
  • Emzet-1 (DE1)Emzet-1 (DE1) Beiträge: 909
    Sehe ich genauso, alle Wahrscheinlichkeitsprodukte bei E4K stimmen nicht, ebenso beim Glücksrad! 
    33,333% auf einen guten Gegenstand sind es mit Sicherheit auch nicht!
    Gruß, Emzet
  • Incubus (DE2)Incubus (DE2) Beiträge: 144
    Emzet-1 (DE1) schrieb:
    Sehe ich genauso, alle Wahrscheinlichkeitsprodukte bei E4K stimmen nicht, ebenso beim Glücksrad! 
    33,333% auf einen guten Gegenstand sind es mit Sicherheit auch nicht!
    Das Glücksrad ist eh total verbuggt. Mal davon abgesehen, dass man auch nicht sicher einen Hauptgewinn bekommt, wenn man auf dem Hauptgewinnfeld landet, weil manchmal unter den 3 Wahlmöglichkeiten ausschließlich Nichthauptgewinne auftauchen.
    Und wo gibt es eigentlich den Helden der Widderrüstung? Hab ich noch nie gesehen.
  • HappyHappy Beiträge: 326Bugwatch
    bearbeitet 12.12.2016
    Moin,

    Also Alpinolo und ich haben den selben Entwickler, der das bei der Spionage festgestellt hat, mal gefragt wie das beim Technikus ist.

    Ich kann euch hiermit offiziell bestätigen das beim Technikus nichts schief ist. Die Zufallsberechnung ist auf dem neusten Stand und die letzte Änderung die dort vorgenommen wurde liegt schon einige Jahre zurück. Es wurde rein garnichts dort geschraubt.
    Ich weiße hiermit noch einmal darauf hin, dass wir hier von Zufall sprechen. Zufall ist nicht ein einfaches "Wenn ich 100 mal gedrückt habe und 4% chance habe, dann muss ich ja in den 100x 4 mal ein Upgrade bekommen haben". Nein, dass ist schlicht weg nicht der Fall. Es kann auch sein das ihr 200, 300 oder sogar 1000 clicks braucht um diese 4% zu haben.

    Ich kann euren Frust verstehen, ich habe da selber schon millionen an Münzen rein gepfeffert, aber ich kann euch versichern das hier nichts schief läuft.




    Um jetzt aber noch einmal auf das ursprüngliche Problem zurück zu kommen. Wir hätten es euch ganz gerne etwas technischer erklärt, nur leider ist das tatsächlich etwas komplex zu verstehen und ich will das hier nicht falsch kommunizieren. Die Erklärung die nun folgt wurde von unserem Entwickler als "Nicht die schönste, aber ist okay" gestempelt, ihr seid vorgewarnt!

    Im Grunde haben wir eine "Bad Luck Prevention" (Pech Prevention) im Spiel drin wenn es um Zufall geht. D.h., jedesmal wenn ihr eine Spionage macht und sie schlägt fehl, dann erhöht sich im Hintergrund die Chance, dass die Spionage glückt. Sobald die Spionage dann geglückt ist resetet sich diese "Bad luck prevention" wieder auf den Ausganspunkt zurück.
    Bei Spionage hatten wir nun den Fall, dass diese Bad Luck Prevention Global war. Soll heißen: Ihr habt eine Spionage gemacht und sie ist Fehlgeschlagen. Ein anderer Spieler hat zur selben Zeit auch eine Spionage gemacht die aber erfolgreich war, nun hat sich diese Bad Luck Prevention für alle Spieler wieder zurück gesetzt.
    Mit der Änderung, die mit kommendem Update kommen sollte, hat jetzt jeder Spieler seine eigene "Bad Luck Prevention" für seine Spionage.
    Es sei hiermit also noch einmal erwähnt: Die % Werte die man sieht sind nicht falsch und werden auch nicht "falsch" berechnet. Sie sind vollkommen legitim und korrekt. Auch haben wir an diesen Werten nichts geändert. Es wird nun lediglich so sein, dass ihr, bei hohem Pech nun warscheinlicher eine geglückte Spionage habt.

    Es würde mich freuen, wenn ihr uns nach dem Update Feedback dazu geben könnt, ob es einen spürbaren Unterschied gibt.
  • Mmmmmmh dann ist die Prozent Anzeige aber wohl fehl am Platz,  wie ich finde. 
    maaaaax Headroom! 

    THINK PINK

  • meo2 (DE1)meo2 (DE1) Beiträge: 109
    bearbeitet 14.12.2016
    Jo manche lassen sich davon einlullen. Mich überzeugt die Erklärung aber Null Komma nichts weil der einfachste Wahrheits- bzw. Logiktest fehlschlägt:

    Wenn ich das verstehe soll die Badluckprevention das Risiko senken, dauerhaft Pech zu haben.

    1. Dann ist aber die Eintrittswahrscheiblichkeit mit Badluckprevention immer grösser als die Ohne Badluckprevention.Punkt aus.

    2. Wenn der Badluckzähler zurückspringt wenn ein Dritter spioniert, wird damit die Spio im schlechtesten Fall zu einer Spionage ohne Badluckprevention (eigentlich ist sie korrekterweise sogar doch noch einen Ticken besser).

    3. Dann hätte damit genau was rauskommen MÜSSEN? Genau Märchenonkel - die Erfolgswahrscheinlichkeit der Spioergebnisse hätten immer einen winzigen Ticken besser sein müssen als die normale Erfolgswahrscheinlichkeit ohne Badluckprevention (weil das Rückspringen des Zählers dann den Vorteil dieser Prevention zerstört und die Erflogswahrscheinlichkeit der Spionagen auf das Niveau einer Erfolgswahrscheinlichkeit Ohne Badluckprevention drückt.

    Das ist / war aber nicht der Fall sondern das Gegenteil - die Erfolgswahrscheinlichkeit lag gut 1/3 bis 1/2 schlechter. 

    4. Fazit und/Schlussfolgerung

    a) ihr habt immer noch nicht die Wahrheit gesagt und einfach falsche Angaben gemacht

    ODER

    b) es ist und bleibt ein Rechenfehler 

    ODER 

    Ihr verfolgt eine ganz miese Masche und täuscht die Spieler systematisch, was ich vermute indem ihr Variante c) oder d) anwendet. Die Prozentangaben sind einfach systematisch irreführend und geben die Erfolgswahrscheinlichkeit (absichtlich verzerrt) als Durchschbittswahrscheinlichkeit unter Einschluss der Badluck Prevention Effekte wider. Canismayoris m günstigsten Falle gilt

    c) Euer System bei den Spios, Technikus usw. funktioniert nach den Aussagen wahrscheinlich so, dass tatsächlich die angegebenen Wahrscheinlichkeiten für einen Spionagemisserfolg oder Aufwertungserfolg beim TECHNIKUS IMMER in den ersten 20% bis 50% der Versuche ca. 1/3 bis 1/2 oberhalb der angegeben Erfolgswahrscheinlichkeit liegt und das wird erst nach hinten durch gegenläufige unterdurchschnittliche Erfllgsmöglichkeiten korrigiert.

    oder noch wahrscheinlicher:

    d) Die Angegebene Erfolgswahrscheinlichkeit ist der theoretische Bestcase (mathematischer Grenzwert) den man im aller Besten Fall erreicht wenn man ausgehend von ersten Versuchen (je nach lvl Technikus so 15-20 Stück) irgendwann unter voller Berücksichtigung der Badluck Prevention erreicht (also wenn ihr z.B. schreibt lvl 19 auf lvl 20 Technikus ist 2% Erfolg - dann habt ihr eigentlich eine Reihe die beim 1. Versuch bei 0% (!) und nicht wie angegeben bei 2% liegt und wo man erst ab dem 75-80. Versuch sich auf eine Erfolgswahrscheinlichkeit von 2% je weiteren Versuch hocharbeitet - 


    --> Ergebnis, man braucht einfach am Anfang mehr Spionagen, Gold oder Rubis oder sonst was gür einen Erfolg. Und da die meisten dann irgendwann entnervt aufgeben bevor der Erfolg kommt macht ihr damit überdurchschnittliche Gewinne.

    Kurzum - egal was von a) bis d) auch zutrifft - es ist unanständig, stark irreführend und eine absichtliche Täuschung, wenn die beobachtete Erfolgswahrscheinlichkeit konstant und dauerhaft erheblich unter der angegebenen liegt. Dann habt bitte gefälligst soviel Anstand, die korrekte Erfolgswahrscheinlichkeit anzugeben, damit die Spieler sich nicht zu Fehlentscheidungen hinreissen lassen. 
    Post edited by meo2 (DE1) on
  • willnicht (DE1)willnicht (DE1) Beiträge: 217
    Was ist das fürn mist? 
    Hatte hier einen ausführlichen text geschrieben, obwohl ich mich vom spiel hierher eingeloggt wurde. Dann schreibe ich einen beitrag, muss mich nochmal anmelden und beitrag verschwindet. 
  • willnicht (DE1)willnicht (DE1) Beiträge: 217
    So jetzt klappts seltsamerweise.

    Also beim technikus habe ich folgende erfahrung gemacht.
    die ersten 10 bis 15 aufwertungen bis stufe 6 funktionieren relativ reibungslos mit wenig fehlversuchen. Aber dann steigt die fehlversuchsrate enorm. Egal ob du bei stufe 6 bist oder noch bei stufe 2. von 8 bis höher reden wir erst garnicht. 
    gibt es da ein limit eurerseits? 
    Was noch auffällt ist wenn ich von 15 aufwärts aufwerten will.  Das sind ja bereiche kleiner 5% bis 3 oder 2% erfolgschance,  weiss nicht mehr genau. Nach euren angaben also erfolschance 3 % ist es eigentlich fast unmöglich da erfolg zu haben. Aber seltsamerweise klappt es. Ich brauche ca 2 millionen gold im schnitt um von 19 auf stufe 20 zu bringen. 
    Auch hier das phänomen, wenn ich frisch beim technikus bin, ist die erfolgschance sehr gross. Manchmal brauche ich nur 500k gold. 
    Aber habe ich schon andere steine vorher aufgewertet, ca 20 mal, kannst du es knicken. Da reichen nichtmal 5 millionen gold. 

    Zum spionieren: wenn  die chance  5%  beim auffliegen liegt. Dann muss das auch bei 5% liegen. Im prinzip dürften dann im schnitt von 1000 versuchen 50 daneben gehen. Dem ist aber nicht so. Die wahrscheinlichkeit beim auffliegen liegt locker mal bei 30% !

    entweder ihr passt das an schreibt da 30% rein oder ihr ändert eure werte! Das ist schlicht und einfach beschiss und ärgert einem ungemein.

    ähnlich verhält es sich bei edelsteinen. Erfolgschance 60% ?
     Nie und nimmer. Eher umgekehrt. Erfolgschance liegt bei 40% !
  • Incubus (DE2)Incubus (DE2) Beiträge: 144
    Gibt es diese Prevention auch beim Technikus?
  • Emzet-1 (DE1)Emzet-1 (DE1) Beiträge: 909
    Habt ihr wieder etwas an den Spionen geändert, oder wieso scheitern meine Spione wieder fast zu 50% statt ca. 13%???
    Gruß, Emzet
  • SultanSultan Beiträge: 1,550
    bearbeitet 09.02.2017
    Ich platziere die Frage bei Happy, Emzet-1 (DE1)                        
  • Markus f (DE1)Markus f (DE1) Beiträge: 1,301
    Emzet-1 (DE1) schrieb:
    Habt ihr wieder etwas an den Spionen geändert, oder wieso scheitern meine Spione wieder fast zu 50% statt ca. 13%???
    Nicht geändert fehler aus nem alten update auf dem das autorekken programmiert wurde mitgeschleppt . Deswegen verhält sich der technikus auch bei jedem update anders weil bei jedem update die fehler von vergangenen versionen wieder reingeschleppt werden 
    Markus f @ GG 1
  • Emzet-1 (DE1)Emzet-1 (DE1) Beiträge: 909
    @Sultan, wäre auch nett wenn @Happy oder sonst wer dazu mal eine Info geben könnte!
    Gruß, Emzet
  • SultanSultan Beiträge: 1,550
    Mist, ich hab dich vergessen, sorry. Heut erreich ich ihn nicht, werde die Anfrage Montag aber weiter geben. 
  • willnicht (DE1)willnicht (DE1) Beiträge: 217
    Gg kann mir sagen was sie wollen. Die scheiss spione haben mich von anfang an aufgeregt. 
     Wenn ich 5% chance erwischt zu werden habe, müsste ich im grundegenommen alle jubeljahre erwischt werden. Dem ist aber nicht so ! 
    Gefühlt scheitert jede dritte spionage. 
    ändert einfach die beschreibung auf 90% dann ärgert man sich wenigstens nicht so. 
  • Emzet-1 (DE1)Emzet-1 (DE1) Beiträge: 909
    GG berechnet das irgendwie anders, 5% geglückt, beim nächsten mal statt wieder 5% hast halt dann 15% und beim 3.x statt 5% eben 30%!

    Frage mich dennoch wie dann 3-4x das selbe Ziel scheitern kann, und das ist keine Seltenheit!
    Gruß, Emzet
  • SultanSultan Beiträge: 1,550

    Hey Emzet, nach Rücksprache kann ich dir sagen das nichts geändert wurde von unserer Seite.


    LG Sultan

  • timoo (DE2)timoo (DE2) Beiträge: 62DE2
    Bei mir scheitert auch sehr oft eine Spionage. 
    Manchmal bei den Raubrittern oder bei den Nomaden bis zu 3x hintereinander 
  • willnicht (DE1)willnicht (DE1) Beiträge: 217
    Gestern  habe ich locker mal 300 atts auf die nomaden gemacht und natürlich immer noch mit spionage. 
    Ich hab 34 spione.  Schicke je 17 spione mit jeweils 100% zu denen. Laut anzeige liegt das auffliegen bei 11%. 
    Bei 300 atts sind das für mich ca 30 atts die auffligen müssten. Also im schnitt jeder 10. !! Ist logisch je mehr atts desto genauer könnte man es berechnen. aber 300 atts sind auch schon recht aussagekräftig. Ich habe natürlich nicht festgehalten wieviele gescheitert sind. Aber  mehr als 100 waren es definitiv. die anzeige 11% sollte aber doch für alle versuche gelten und nicht nur ab dem 2. 

    Bitte überprüft das doch mal gründlich. Nichts ist nerviger als das scheitern der spionage. 
  • HawkeyeHawkeye Beiträge: 699
    Das ist das Problem bei Wahrscheinlichkeiten.
    Es gibt relative und absolute Wahrscheinlichkeiten. Das zu überprüfen ist nahezu unmöglich.  :/

    Die relative Wahrscheinlichkeit liegt bei 11%, also das, was im Mittel eigentlich raus kommen sollte.

    Nur die absolute Wahrscheinlichkeit liegt in diesem Fall bei 100 von 300, also bei 33,33% Prozent, also 3x so hoch.

    Ich kann das gerne mal weiterreichen, dass da nochmal drüber geguckt wird. (Jedoch sollte laut der letzten Überprüfung alles in Ordnung sein.)
  • Emzet-1 (DE1)Emzet-1 (DE1) Beiträge: 909
    Geht mir genauso!

    Entweder habe ich extrem unfähige Spione, oder die Wahrscheinlichkeit stimmt einfach nicht...
    Gruß, Emzet
  • StardustB (DE2)StardustB (DE2) Beiträge: 446
    Wurde das nicht schonmal von Happy erklärt. 
    Irgendwie das auffliegen liegt beim spy bei 11% Und mit jedem Angriff gilt die Wahrscheinlichkeit wieder von vorne.
    Also müsste man die selbe Burg 300x spyen und das auffliegen zählen ohne zwischendurch anzugreifen. So oder so ähnlich 
Anmelden, um zu kommentieren.