Moderator gesucht!

Du spielst gerne Empire: Four Kingdoms, kannst lesen und schreiben und hast Spaß daran, dich mit der Community auszutauschen und ihr zu helfen? Dann bewirb dich doch einfach HIER und stoße unserem tollen Boardteam bei. :)

Gewinnspiel zum Wochenende - Die Frage aller Fragen #2

AlpinoloAlpinolo Beiträge: 3,800Community Manager
bearbeitet 29.01.2016 in Community-Events und Neuigkeiten
Liebe Community,

es ist Freitag und somit steht das Wochenende vor dem Burgtor! Damit euch in dieser Zeit nicht langweilig wird, möchten wir euch eine kleine aber feine Frage mit auf den Weg geben. Wer diese bis Montag 10:00 Uhr passend beantwortet hat, bekommt die Chance auf 5000 Rubine.

Wir werden uns alle Antworten zu Gemüte führen und die zwei witzigsten bzw. besten Antworten dazu herauspicken und prämieren.

Eure Antworten könnt ihr HIER posten.

Klingt doch ziemlich einfach, oder? Na dann mal los, hier kommt die Frage für dieses Wochenende:
In welchem Königreich haltet ihr euch am liebsten auf und warum?


Grüße,
Mario/Alpinolo
areaareaareaareaarea

Kommentare

  • AlpinoloAlpinolo Beiträge: 3,800Community Manager
    bearbeitet 02.02.2016
    Liebe Community,

    das Wochenende ist leider wieder rum, eure Antworten aber in Sack und Pack!

    Vielen Dank für eure Einsendungen, wir haben uns über jeden Beitrag gefreut. Nur leider können nur zwei Teilnehmer gewinnen.

    Die 5000 Rubine gehen jeweils an:

    Ich Säe nicht
    Ich halte mich am allerliebsten im Hohen Norden der vier Königreiche auf, im Immerwintergletscher. 
    Die Geschichte, warum ich das gerne tue ist eine etwas längere und hat mit meinem guten Freund, dem ehemaligen Jarl und jetzigen Barbarenkönig Olafson zu tun. Als ich vor fast fünfunddreißig Jahren vom hohen Imperator in den Norden entsandt wurde, hielt ich das Land noch vor allen dingen für kalt. Doch trotzdem folgte ich dem Befehl des gottgleichen Imperators, die Rebellen um Jarl Olafson, die sich gegen ihren König stellten, mit meinem militärischen Wissen zu unterstützen. König Knut hatte sich mit dem Sultan der brennenden Sande und dem König Adalbert von Berimond verbündet, um den Imperator zu stürzen. Und deshalb sollte er Weg. In dieser Zeit lernte ich den Immerwintergletscher kennen. Ich kämpfte Seite an Seite mit den Kriegern und Bogenschützen der Nordmänner. Ich hatte Berserker zum Freund, die im Imperium nur als Barbaren beschimpft werden. Und nach fünf Jahren der Entbehrungen im Kampf gegen König Knut beendet. In diesen Jahren wurde ich zu einem von ihnen. Der Kampf ließ mich verstehen, das die Nordmänner nicht alle Barbaren sind. Und trotzdem war ich froh, als ich nach dem Tod von König Knut und der Krönung von Jarl Olafson zum neuen Barbarenkönig ins Imperium zurückkehren konnte. Als Dank für meine Hilfe schenkte mir Olafson noch einen Brustpanzer der berühmten Frostwachen, damit ich mich immer an unsere gemeinsame Zeit erinnern würde. Seit diesem Tag war ich fast dreißig Jahre nicht im Norden, weil der Imperator mich nicht mehr dorthin zurückkehren lassen wollte. Warum weiß ich bis heute nicht. Doch dann begann König Knut, die Preise für Kohle zu erhöhen. Und prompt rief der Imperator zu einer Invasion des Nordens aus und ich meldete mich um seine Truppen anzuführen. Ich wollte einfach nur in den Norden zurückkehren und dort meine Freunde wieder sehen. Seit diesem Tag kämpfe ich gegen König Olafson, der seit fast fünfzehn Jahren sein Volk unterdrückte. Ich musste feststellen, dass viele meiner alten Freunde und Waffenbrüder ermordet worden waren. Die Reste liefen zu den Imperialen Truppen über. Ich war für sie eine neue Hoffnung, ein weiteres Mal die Schreckensherrschaft eines Königs zu beenden. Und seitdem verbringe ich so viel Zeit wie nur irgend möglich im hohen Norden.

    fuchur
    Na klar doch, Im grossen Imperium. alles schön Grün hier.
    und immer was zu tun. Und das Klima ist milde.
    Der Grund?
    ganz einfach.
    Im Eis viel zu kalt! Und Kohle zu schaufeln nur damit die Burg warm bleibt seheeeeer Mühsam.
    In der Wüste. Sand ist ja ok, wenn man am Strand liegen könnte.
    Aber nur sand so weit das Auge reicht? Und jeden Tag die Olivenbäume Freischaufeln, für paar Tropfen Öl? 
    Feuer. Hmmm? Was soll man da sagen? Ist  ja alles ok, wenn bloss nicht dies Drachen wären. Immer muss man deren hinterlassenschaften auf den Burgmauern wegputzen.
    und das ist nicht gerade wenig. Wie Tauben. Nur viel grösser.

    Na dann bleib ich doch viel lieber Im grünen.
    Kein Schnee kein Sand und bloss paar Tauben und Keine Drachen.


    Allen anderen sei gesagt, das nächste Wochenendgewinnspiel lässt nicht mehr lange auf sich warten. wink 

    Grüße,
    Mario/Alpinolo
    areaareaareaareaarea
Diese Diskussion wurde geschlossen.