Moderator gesucht!

Du spielst gerne Empire: Four Kingdoms, kannst lesen und schreiben und hast Spaß daran, dich mit der Community auszutauschen und ihr zu helfen? Dann bewirb dich doch einfach HIER und stoße unserem tollen Boardteam bei. :)

Wann gibt es neue Dörfer?

TetranumTetranum Beiträge: 451
bearbeitet 13.02.2015 in FAQ, Tipps and Tricks, Guides
Viele Spieler hier im Forum stellen sich diese Frage. Oft sind es Spieler die stundenlang nach freien Dörfern suchen. Und wenn sie mal eines sehen, hat es bereits ein anderer Spieler besetzt, bis sie mit ihren Truppen dort ankommen.

Dabei ist die Sucherei völlig sinnlos. Nach etwas systematischer Untersuchung kann ich heute sehr genau vorhersagen, wo die nächste Burg eines neu ankommenden Spielers platziert wird und damit auch wo und wann die nächsten freien Dörfer entstehen.
Post edited by Tetranum on

Kommentare

  • TetranumTetranum Beiträge: 451
    bearbeitet 04.09.2014
    Wo werden die Burgen von neuen Spielern platziert.

    Um zu verstehen wo neue freie Dörfer auftauchen, muss man zuerst verstehen wie das System die Burgen von neu ankommenden Spielern platziert. Denn diese neue Burgen werden nicht zufällig und chaotisch auf der Siedlungsfläche verteilt.
  • TetranumTetranum Beiträge: 451
    bearbeitet 04.09.2014
    Quadranten

    Die gesamte Siedlungsfläche ist in 10,000 Quadranten eingeteilt. Jeweils 100 Quadranten in West-Ost Richtung und 100 Quadranten in Nord-Süd-Richtung.

    Ein Quadrant besteht aus 169 Feldern. Je 13 Felder in West-Ost Richtung und 13 Felder in Nord-Süd-Richtung.

    Das ergibt 1300 Felder in West-Ost Richtung (die X-Koordinate) und 1300 Felder in Nord-Süd-Richtung (die Y-Koordinate). Also Total 1.69 Millionen Felder.
  • TetranumTetranum Beiträge: 451
    bearbeitet 04.09.2014
    Sektoren

    Diese Siedlungsfläche ist also ein Quadrat mit der Seitenlänge von 1300 Feldern. Diese Fläche wird durch die Diagonalen in vier Sektoren eingeteilt. Das sind die Sektoren 'Nord', 'Ost', 'Süd' und 'West'. Wenn ihr bei der Einreise in das "Königreich" die Himmelsrichtung wählt, wählt ihr damit auch den Sektor aus, in dem eure Burg platziert werden soll.
    ¨
    Auffällig ist, dass die vier Sektoren nicht gleichmässig belegt sind. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen scheint der 'Norden' am beliebtesten zu sein (ca. 40% der Spieler sind dort). Für den 'Westen' und den 'Osten' entscheiden sich etwa gleich viele Spieler, nämlich je etwa 25%. Der 'Süden' ist deutlich weniger beliebt. Die Gründe für dieses Nord-Süd Gefälle sind mir unverständlich.

    Da die Konkurrenz bei stark gefülltem Sektor gross ist, würde ich allen Spielern empfehlen, sich in der nächsten Zeit für den 'Süden' zu entscheiden. Die Chancen ein freies Dorf auch besetzten zu können ist dort etwas grösser,

    Allerdings sollten die Mitglieder einer Allianz sich auf einen Sektor beschränken, weil sonst die Distanzen von Siedlungsrand bis Siedlungsrand extrem grosse sind.
  • TetranumTetranum Beiträge: 451
    bearbeitet 04.09.2014
    Das Belegungs-Schema

    Das Zentrum der Siedlungsffläche befindet sich im Schnittpunkt der beiden Diagonalen, also bei X:650 Y:650. Jeder Sektor für sich wird im wesentlichen vom Zentrum aus mit den Burgen der neu ankommenden Spielern befüllt.

    Bei der Befüllung eines Sektors folgt das System einem Schema. Die erste Regel dieses Schemas lautet: Neu ankommende Spieler werden auf einer Koordinaten-Achse platziert, die noch nicht "vollständig" befüllt ist. Und zwar in aufsteigender Reihenfolge der anderen Koordinate.

    "Vollständig" meint natürlich nicht, dass die Burgen Feld an Feld platziert werden. Die Abstände der Burgen voneinander sind aber so gewählt, dass der Eindruck von "zufälliger" Platzierung entsteht.

    Die Platzierung ist aber trotzdem sehr schematisch. Das Muster der Belegung wiederholt sich nämlich alle 3 Quadranten (oder alle 39 Felder) sowohl in der X- wie auch in der y-Achse.
  • TetranumTetranum Beiträge: 451
    bearbeitet 04.09.2014
    Die zweite Schema-Regel

    Wenn die Koordinate-Achse "vollständig" ist, wird dasselbe Verfahren, jedoch mit einem anderern Muster, auf der "nächsten" Achse ablaufen. Die "nächste" Achse ist aber nicht zwingender weise die nächste Koordinate. Oft wir eine oder manchmal mehrere Koordinaten ausgelassen.

    So sorgt das System dafür, dass nicht zu viele Burgen im gleichen Quadranten platziert werden. Es gibt eine maximale Anzhal von Burgen, die in einem Quadranten platziert werden können.
  • TetranumTetranum Beiträge: 451
    bearbeitet 04.09.2014
    Wann man nicht in ein neues Konigreich aufbrechen sollte

    Es werden sogar weniger als dieses Maximum an Burgen mit dem oben beschriebenen Schema platziert. Dadurch bleiben einige Plätze unbesetzt die noch besetzt werden können.

    Ab und zu gibt es zeitliche Perioden in denen das System das oben beschriebene Schema für einige Tage unterbricht und solche freien Plätze irgendwo im Sektor besetzt. Das heisst die Burgen von neu ankommenden Spielern werden statt am Siedlungsrand, in mehr oder weniger grosser Entfernung davon platziert.

    Das sind die Zeiten in denen man besser nicht in ein neues "Konigreich" aufbrechen sollte. Wenn die Entfernung zum Siedlungsrand zu gross ist, ist die Chance ein freies Dorf besetzen zu können geringer.

    Lasst von einem befreundeten Spieler, der bereits im Königreich ist, prüfen ob neu ankommende Spieler aktuell am Siedlungsrand platziert werden.
  • TetranumTetranum Beiträge: 451
    bearbeitet 04.09.2014
    Aber was ist denn jetzt mit den Dörfern?

    Bis jetzt habe ich nur von den Burgen der neu ankommenden Spielern geschrieben. Aber so lange diese Burgen innerhalb von Quadranten platziert werden die schon Dörfer enthalten, werden auch keine neuen freien Dörfer auftauchen.

    Also während dieser Zeit, und das kann manchmal ganz schön lange (ein paar Wochen) dauern, braucht auch niemand nach freien Dürfern zu suchen. Es gibt keine freien Dörfer in dieser Zeit. Punkt.

    Erst wenn die nächste Burg auf einer Koordinate eines neuen leeren Quadranten ausserhalb des bisher besiedelten Fläche (so zu sagen im Niemandsland) platziert wird. Dann ist der Zeitpunkt für das Dörferrennen gekommen.
  • TetranumTetranum Beiträge: 451
    bearbeitet 04.09.2014
    Das Dörfer-Rennen

    Neue freie Dörfer entstehen also genau zu dem Zeitpunkt, wenn die erste Burg in einem leeren Quadranten platziert wird. Dann entstehen auch alle Dörfer für diesen Quadranten gleichzeitig.

    Jeder Spieler der ein oder mehrere Dörfer besetzen möchte, muss sich gut auf diesen Zeitpunkt vorbereiten. Das wichtigste ist die Marschzeit von der Burg zum Dorf. 30 Minuten nach dem Erscheinen der Dörfer sind die meisten Dörfer bereits besetzt. In einigen Randzeiten kann es etwas länger dauern, aber mehr als eine Stunde darf man nicht unterwegs sein.

    Das heisst ihr braucht entweder schnelle Truppen oder schnelle Pferde, oder beides wenn ihr etwas weiter vom Dorf entfernt seid. Für die schnellen Pferde braucht es Rubine, für die Truppen ohnehin etwas Gold.
  • TetranumTetranum Beiträge: 451
    bearbeitet 04.09.2014
    Truppen für die Besetzung

    Schnelle Truppen sind entweder die Stritkolbenträger und Armbrustschützen oder falls ihr die nicht mehr rekrutieren könnt die Nordmann-Überläufer. Auf keinen Fall die Veteranen oder andere Angreifer, weil die einfach zu langsam sind.

    Im Königreich 'Brennende Sande' verteidigen 200 Bewaffnete Bürger die Dörfer, vertielt auf 50 Links, 100 Front und 50 Rechts. Man muss nur die beiden Flanken überwinden. Der Rest wird im Hof erledigt.

    Wenn man mit 40% Verlusten kalkuliert, sollten für eine Flanke 17 Nordmannkrieger (bzw. 45 Stritkolbenträger) oder 20 Nordmannschützen (bzw. 48 Armbrustschützen) ausreichen.

    Belagerungs-Werkzeuge sind keine notwendig.
  • TetranumTetranum Beiträge: 451
    bearbeitet 04.09.2014
    Welche Dörfer besetzen?

    Bei jedem leeren Quadranten ausserhalb des Siedlungsgebiets der neu belegt wird enststehen somit neue freie Dörfer. Das zieht sich in der Regel über mehrere Tage hin. Im ersten Durchlauf werden nicht alle Quadranten ausserhalb des Siedlungsrandes belegt. Es gibt Lücken die in einem zweiten Durchlauf geschlossen werden.

    Nun ist es nicht anzuraten gleich beim ersten Quadranten mit neuen Dörfen mit seinen Truppen loszurennen. Die Spieler die näher dran sind, haben einfach die besseren Chancen. Nichts nervt mehr als zu spät zu sein und auf die Rückkehr der Truppen zu warten, während in nächster Nähe freie Dörfer auftauchen.

    Es lohnt sich zu warten bis neue Dörfer nah genug entstehen. So nutzt man seine eigenen guten Chancen am effektivsten.
  • Stefan.Cordes (DE2)Stefan.Cordes (DE2) Beiträge: 221
    bearbeitet 23.12.2014
    Woher weißt du, dass das auch so stimmt und nicht nur graue Theorie ist?
    Stefan
    Galaxy S3 Mini. Android 4.1.2.
  • jmcro (DE1)jmcro (DE1) Beiträge: 158
    bearbeitet 24.12.2014
    Durchlesen und entsprechend beobachten, dann wirst Du feststellen, dass alles genau richtig ist...
    jmcro @ GG 1
  • MiR4yMiR4y Beiträge: 1,097
    bearbeitet 24.12.2014
    Hey Stefan,

    tatsächlich beschäftigen sich viele Spieler genau mit diesen Sachen ganz viel um eben rauszufinden wie unsere Systeme funktionieren. Dementsprechend können einige, so wie beispielsweise Tetranum dir vieles genau erklären. Wir werden das nicht bestätigen ABER in den meisten Fällen liegen sie goldrichtig und dementsprechend kannst du den älteren Spielern sowas meist glauben. ;)

    Micha
  • jmcro (DE1)jmcro (DE1) Beiträge: 158
    bearbeitet 26.12.2014
    Stefan.Cordes schrieb: »
    Woher weißt du, dass das auch so stimmt und nicht nur graue Theorie ist?

    Bei konkreten Fragen, aus denen auch hervorgeht, dass Du Dich damit beschäftigt hast, kannst Du mich jederzeit gerne kontaktieren.
    jmcro @ GG 1
  • Marcus22Marcus22 Beiträge: 1
    bearbeitet 13.02.2015
    Ich hab da auch ein Problem. Bei mir auf dem Tab, nur mit Andoid, kann ich meine Burg nicht eingeben, da ich mich nicht ausloggen kann. Meine Hauptburg ist auf meinem Lappi, der geht grad noch. Kann man sich hier NICHT Ausloggen??
    Marcus2 @ GG 1
  • 3 Fragen:
    1. Gilt diese Entstehungsanalyse für alle Welten gleichermaßen oder gibt es Unterschiede zwischen Eis,Sand und Feuer?
    2. Die schnellsten Kämpfer sind Wolfshunde, warum werden die nicht empfohlen?
    3. Kampf gegen Drachen und Türme funktioniert vom Dorf aus,warum nicht Eroberung neuer Dörfer?
    Und letztlich noch eine Kodexfrage:
    Was sind freie Dörfer?
    Dörfer von Ruinen tragen keine Fahnen mehr auch wenn die Ruinen noch in Allianzen sind.
    Können die erobert werden?
  • Stolz (DE2)Stolz (DE2) Beiträge: 403

    Hallo Daisy,

    1. das Schema wird in allen Welten so angewandt. Kannst du auch gut beobachten, wenn du willst, wenn am Monatsersten die Sturminseln wieder von Neuem beginnen...

    2. Du kannst natürlich auch Wölfe nehmen, das ist sogar sehr zu empfehlen. Allerdings solltest du danach andere Einheiten in den Dörfern stationieren, da Wölfe mit als erstes desertieren.

    3. Muss Mario beantworten, warum "die Gamedesigner" das so gemacht haben. Ich habe meine eigene Theorie

    4. Freie Dörfer sind Dörfer, die keinem Spieler oder Ruine gehören (darum geht's hier in dem Thred ursprünglich, diese entstehen neu). Die Unterscheidung ist im Grunde einfach. Ist eine Ruine in einer Alli, gehört das Dorf der Alli und kann dann weitergegeben werden. Manchmal passiert es, dass Burgen zu einer Ruine werden und der/die Spieler/in kommen wieder. Daher sollten solche Dörfer nicht erobert werden, da es nur zu Problemen führt. Eine gut organisierte Alli hat ihre Dörfer dokumentiert.

    Stolz @ Bosco
  • CTS790 (DE1)CTS790 (DE1) Beiträge: 606
    bearbeitet 12.11.2015

    1. Würde mich wundern wenn es welche gäbe.

    2. Die gab's als der Thread erstellt wurde noch nicht. Hast Recht, sind zwar schnell aber haben auch weniger KK als zB die Eis-Überläufer.

    3. Balancing. (Zumindest hier stimmt das mal)

    Nein, nach Kodex gehören Dörfer von Ruinen wenn sie noch in einer Alli sind der Allianz. Nachzulesen auch hier: http://erdkoenige.npage.de/erdkoenige.html

    Alpinolo schrieb:
    ...jedoch darfst du nicht vergessen, dass solch eine kleine unscheinbare Änderung, Auswirkungen auf das Balancing hat. Letzteres ist genauestens auf das Spiel und die Spielerschaft abgestimmt.

    Alpinolo schrieb:
    ...eure Ideen und Kritik hier im hiesigen Forum [...] sind sehr wichtig für die Weiterentwicklung unseres Spiels. Wir nehmen alles auf und nutzen es in unseren Meetings mit den Game Designern.

    Alpinolo schrieb:
    Und nein, keine Willkür sondern Regeln, Ordnung und Gesetze, damit das Balancing hier nicht aus den Fugen gerät.
  • Danke CTS für den Link. Die Seite trägt zwar das Logo von Empirie, ich bin wohl richtig in der Annahme, daß der Kodex gleichermaßen für Four Kingdoms gilt. Ist die Liste der beteiligten Allianzen aktuell und auch aus FK? Sind auch die Verbünde, z.b. DeVeSa einbezogen?
    Nicht geregelt ist hier, wem die Dörfer gehören und wer sie demnach weitergibt wenn er aufhört bzw. bei Allianz -Wechsel mitnimmt. Gibt es also Dörfer als Allianzeigentum und als Spielereigentum?
  • ekwnf2940 (DE1)ekwnf2940 (DE1) Beiträge: 489
    Die Liste ist nicht aktuell eigentlich gibt es kaum allis die den Dorfkodex nicht repräsentieren. 
    Also das  ist Ansichtssache.  Wenn man die Dörfer von der Allianz bekommen hat gehören sie der Allianz sagen einige wenn man sie selbst erobert hat kann man machen was man will damit. Hier sieht es aber jede Allianz anders
  • Wildem (DE2)Wildem (DE2) Beiträge: 11DE2
    Hallo Leute,
    möchte hier nochmal was aufgreifen.
    Die Beschreibung von Tetranum sind wirklich sehr gut und absolut brauchbar !
    Bei dem Ganzen gibt's nur noch ein großes Problem worüber sich GG mal Gedanken machen müsste.

    Also. Wenn man z.B. im Feuer auf der Karte ist und den Ort gefunden hat an dem die nächste, neu ankommende Burg platziert wird und somit dort auch die Dörfer entstehen, so kann man dies nicht sofort sehen ! 
    Das Ganze wird erst sichtbar wenn man die Karte neu läd sprich man geht zurück in seine Burg und dann wieder auf die Karte.
    Das ganze ist mir aufgefallen weil ich über mehrere Stunden on war und die Karte offen hatte um zu sehen wann dort eine neue Burg platziert wird. War dann zwischendurch in meiner Burg um ein Gebäude zu bauen und als ich dann zurück zur Karte ging war die neue Burg sowie die Dörfer plötzlich da ! Jetzt musste alles schnell gehen und ich hab mir noch Truppen mit Rubis in die andere Welt geholt. Das Truppenholen dauerte nicht mal eine Minute. Als ich dann wieder auf die Karte ging um die Eroberung zu starten musste ich zu meinem Erstaunen feststellen, daß alle Dörfer bereits erobert wurden ! Und das innerhalb der einen Minute !
    Ich habe dann die Eroberer angeschrieben und gefragt wie lange sie mit ihren Truppen unterwegs waren. Die betrug zwischen 8-12 Minuten.
    Das bedeutet dann, wenn man beispielsweise die Karte offen hat und hier scrollt um neu entstandene Dörfer zu finden, kann man diese nicht sehen, wenn sie in der Zeit entstanden sind, in der man die Karte offen hat und sucht !
    Hoffe ihr könnt verstehen was ich meine.
    Wäre schön wenn sich hierzu auch mal ein Moderator melden würde.
    Hierdurch wird die Dorferroberung zum Glücksspiel.


  • Stolz (DE2)Stolz (DE2) Beiträge: 403

    Das Problem mit der Anzeige ist lange bekannt und wird wohl nie behoben werden. Zumindest auf iOS habe ich das Problem schon seit dem ich angefangen habe, also seit über einem Jahr. Manchmal sieht man ganze Burgen nicht, manchmal nur die Dörfer nicht... Good Luck

    Stolz @ Bosco
  • Wildem (DE2)Wildem (DE2) Beiträge: 11DE2
    Na das ist ja super.
    Vielleicht  kann sich ja Mario mal dazu äußern ?
  • Stolz (DE2)Stolz (DE2) Beiträge: 403
    Oder der neue Hilfssheriff...
    Stolz @ Bosco
  • maddi (DE1)maddi (DE1) Beiträge: 2
    EHRENKODEX UND WENIG Dörfer gut und schön wenn ich dann aber sehe das in line und ebay genau dieses für viel Geld verkauft wird, und in line sogar an Kinder halte ich dies nicht nur für unmoralisch. Für ein Spiel das ich meiner enkel Tochter laut Altersfreigabe geben könnte, muss sowas aus ethischen Gründen vom Entwickler ausgeschlossen sein. MEINE SUBJEKTIVE MEINUNG
  • und wie möchtest das regeln?
    maaaaax Headroom! 

    THINK PINK

  • maddi (DE1)maddi (DE1) Beiträge: 2
    Das kann ich dir nicht sagen, dafür bin ich nicht tief genug in diesem Game, aber wir treffen als Erwachsene unsere Entscheidungen. DENNOCH es sollte auch für Entwickler und Game Inhaber ein Ehrenkodex existieren. 
    Auf der anderen Seite unternehmenstechnisch gesehen, nette Einnahmequelle,sollte ich mal drüber nachdenken.

    Es gab's früher schon vor 20 Jahren das man sich Sachen dazukaufen konnte, doch wir haben damals noch drauf geachtet, das Kinder nicht die Möglichkeit hatten. VIELLEICHT sehe ich das auch alles zu eng. 
  • Marcus dem Mars (DE1)Marcus dem Mars (DE1) Beiträge: 1,339
    bearbeitet 25.07.2016
    Hi maddi,

    auf den verkauf von Dingen im Game auf externen Plattformen hat GGS keinen Einfluß und kann somit nicht gegensteuern.

    da ich auch nicht mehr ganz neu bin  :D verstehe ich aber was du meinst mit deinen Post.
    maaaaax Headroom! 

    THINK PINK

  • ch1ll (DE2)ch1ll (DE2) Beiträge: 273

    Auch hier ist es wie überall in der Welt: gibt es eine Nachfrage findet sich immer jemand der diese gegen Entlohnung bedient.

    Einige Dinge sind moralisch zumindest fragwürdig, dennoch kann man Sie nicht verhindern...

Anmelden, um zu kommentieren.