Offensichtlicher Blödsinn bei der Kampfberechnung

meo2 (DE1)meo2 (DE1) Beiträge: 109
bearbeitet 16.03.2018 in Bug Reports & Technische Hilfe
Liebes Team,

ich habe es schon länger vermutet, aber jetzt habe ich dank eines glücklichen Atts (Sash - dir gebührt grosser Dank für die beiden Atts, das gab mal wieder etwas Abwechselung) den Beweis. Eure Kampfkraftberechnung für den Mauerkampf bei

a) FernOff gegen Nahdeff einerseits
b) und Nahoff gegen Nahdeff andererseits ist offensichtlicher Blödsinn.

Alternativ könnten auch die Kampfkraftangaben falsch sein.

Ich bitte euch zu erklären wie die per Screen dokumentierten Mauerergennisse zustandekommen bzw. zu den Kampfkraftangaben passen (Foto)

Beispiel: Att von Heute, Atter und Deffer jeweils mit Off-Halle. Beide Mauerseiten haben dieselben WKz. Daraus resultieren per Saldo folgende Kampfkraftverhältnisse auf der Mauer


a) linke Seite 100% Nahoff gegen 100% Nahdeff
Kampfkraftverhältnisse Nahoff 1:Nahdeff 1,4 zugunsten Deffer pro Einheit:

Verluste Welle 2 bei 191 Deff auf der Mauer gegen 125 angreifende Nahoff / 55 (!!) Deff 

b) rechte Seite 100% Fernoff gegen 100% Nahdeff
Kampfkraftverhältnis Fernoff 1: Nahdeff 0,9 zu Un(!)gunsten Deffer je Einheit:

Verluste Welle 4 bei (nur) 185 Deff (statt sogar 191 bei a) auf der Mauer gegen 125 angreifende Fernoff / 37 (!!!) Nahdeff


Also es ist derselbe FH und BV und ein und derselbe Angriff; dass ich hier links Welle 2 gegen Rechts Welle 4 vergleiche sollte keine Rolle spielen; es geht um die Anzahl Atter gegen Deff auf der Mauer.

Fazit:
Ganz offensichtlich ist euer Kampfsystem fehlerhaft oder ihr bescheisst die Spieler mit den kampfkraftangaben zu den Fernoff oder den boni zu den Nahdeff.

Jedenfalls ist das Ergebnis offensichtlicher Schmarrn.

>>>>>>
Und hier die Zusammenfassung Kurz mit der bitte un Erklärung:

a) Das Kampfkraftverhältnis Fernoff gegen Nahdeff ist in dem Att auf der Mauer links erheblich ungünstiger für den Deffer; auch stehen da gut 5 Mann weniger auf der Mauer als rechts wo Nahoff gegen Nahdeff antreten.

b) Ein Normal programmiertes Game sollte also rechts mehr Verluste haben als Links. Euer Game zeigt das Gegenteil.

Frage: Was soll das?

- Man könnte ja glatt vermuten, dass bei der Berechnung im Mauerkampf systematisch die Deffboni vertauscht werden.

- Alternativ könnte man aus dem Ergebnis auch ableiten,  dass der Grabenschutz nicht auf die Kampfkraft additiv wirkt sondern auf die Zahl der Verteidiger pro Mauer bzw. (was dasselbe wäre) Multiplikativ auf die die Gesamtkampfkraft der Deff gezählt word ... aber das bisherige Verständnis ist, dass er nur additiv auf die Kampfkraft wirkt. 


Könnte das mal bitte erklärt werden?


Post edited by meo2 (DE1) on

Kommentare

  • SniXSniX Beiträge: 829Moderator
    Hallo meo, 
    Das könnte sich unser @Happy mal anschauen der kann da bestimmt mehr Infos zu geben.
  • HappyHappy Beiträge: 326Bugwatch
    Heyho,

    Ich schau mir das einmal an. Ein gewisser "pech" Faktor kann hier durchaus eine Rolle gespielt haben, muss aber zugeben, dass die Zahl etwas eigenartig ist. Kannst du mir noch zeigen welche Werkzeuge du jeweils drin hattest, bzw. ist der Log noch in deinen Nachrichten vorhanden?

    Gruß,
    Happy
  • Happy mal ne Frage. Was heißt Pechfaktor? Wenn ich etwas mit gleichen Parametern teste dann gibt es in einem auf mathematischen Algorithmen basierenden Game keinen Pechfaktor. Oder hab ich was nicht mitbekommen?
  • meo2 (DE1)meo2 (DE1) Beiträge: 109
    bearbeitet 16.03.2018
    Deff links / rechts 4 kalki 100 nk
    1) Att links mit NK : Mauer / Graben genullt 
        NK Kampfkraftbonus des FH 80 plus Hallenboni
    2) Att Rechts mit FK Mauer genullt /
        Deff hat noch netto 170  Grabenbonus obendrauf
        wass aber den Nachteil FK Off gegen NK Deff
        im Vergleich zu links nk vs nk nicht
       näherungsweise kompensiert.
       FK Kampfkraftbonus des FHs 90  plus Hallenboni

    3) BV Kala lvl 15

    4) oh ja und Sasch kam mit Superfratzen. 

    5) log: nicht mehr vorhanden aber wir haben in der Alli derzeit einen Acc. mit schwarzem Punkt, da ist ein KB -  log sicher vorhanden.


    Das Ergebnis ist nur zu verstehen, wenn der Netto-Kampfwert von Mauer von Mauer Graben Tor bei Deff gerechnet wird aus

    (1+BV+Kalki)x(1+Mauer+Graben+Tor)xEinheit KK

    bislang wR aber das Verständnis, dass alles auf den Grundwert addiert wird
      

    Post edited by meo2 (DE1) on
  • herby langnau (DE1)herby langnau (DE1) Beiträge: 46DE1
    KK, Mauer, Tor und Graben werden meiner Verständnis nach einzeln aufsummiert und dann miteinander multipliziert.

    Bei einem Grabenbonus von +170% wird die tiefere KK gegen Fern sogar überkompensiert.
  • meo2 (DE1)meo2 (DE1) Beiträge: 109
    bearbeitet 16.03.2018
    Dachte ich auch, passt aber nicht wenn man Nachrechnet, der Grabenschutz wird überhaupt nicht überkompensiert. Kann er gar nicht weil er nur 170% war. Auf 68 grundwert gegen 175 Deff macht das nicht genug aus. 

    - - -

    In Zahlen : Att Fern gegen Nah
    Atter:
    Kampfkraft Fern Superfratz 175 Grundwert gegen Nahdeff x 215% FH/Halle = 376 KK gegen Nahdeff im konkreten Att

    Deffer:
    Kampfkraft Nahdeff gegen Fern 68 x (BV 2,03 + 1,7 Graben) + 4 kalki 1,33 = 344 Kampfkraft

    Der Graben wiegt es also gar nicht auf. Der FK Att wär im Vergleich zum Nahatt auf der anderen Seite 50% dstärker und konnte doch nur 30% weniger Deff weghauen als der Nahatt.

    Also 1: 0,9 zu Ungunsten Deff ==> siehe erster Post

    ———

    Bei Nah gegen Nah kommt raus

    Atter: Kampfkraft Nah 200 Grundwert x 205% (FH hatte nur 80) = 410 je Nah-Einheit  Kampfkraft

    Deffer:
    168 Grundwert gegen Nah x (BV Bonus 2,03 + 1,33 Kalki Bonus) = 564 Kampfkraft Nah des Deffers

    Mauerbonus war null also irrelevant.

    Also hier 1:1,4 zugunsten von Verteidiger.

    ——

    Trotzdem war der Fernangriff ein Flopp obwohl im Vergleich zum Nahangriff rechnerisch der Angriff viel stärker war (1/0,9 = 10% Kampfkraftvorteil Attseite) aber nur 37 Verlust

    Nahangriff hatte 1/1,4 = 30% Kampfkraftnachteil im Vergleich zum Deffer, trotzdem fast 50% mehr Deff weggehauen als die stärkere Fernattflanke

    Das ist alles rechnerisch  unplausibel und erklärt den oft gesehen Unsinn dass Ferndeff oft ohne Grund an der Mauer scheitert.

    —-

    Einzige Möglichkeit, dafür, dass das Ergebnis plausibel ist, ist wenn

    a) bei NK Deff die Kalkis Grundwerterhöhend sind und in Umkehrschluss

    b) dann wohl bei Ferndeff die Scharten grundwerterhöhend (der dann durch schilde reduziert wird) wirken.

    Das ist mir aber mal vom Support schriftlich verneint worden. Aber die Ergebnisse lassen keine andere Schlussfolgerung zu ... immerhin wissen wir ja jetzt dann ja endlich mal, wie sich die Verluste an der Mauer ermitteln. 
  • Emzet-1 (DE1)Emzet-1 (DE1) Beiträge: 909
    bearbeitet 19.03.2018
    Du musst den Graben wenn er 170% hat mit 2,7 rechnen, sonst rechnest du nur 70% Grabenschutz und nicht 170!
    Gruß, Emzet
Anmelden, um zu kommentieren.