Moderator gesucht!

Du spielst gerne Empire: Four Kingdoms, kannst lesen und schreiben und hast Spaß daran, dich mit der Community auszutauschen und ihr zu helfen? Dann bewirb dich doch einfach HIER und stoße unserem tollen Boardteam bei. :)

Community Event auf DE1: Geschlechterkampf III | 05. bis 07. Januar 2018

AlpinoloAlpinolo Beiträge: 3,800Community Manager
bearbeitet 22.12.2017 in Community-Events und Neuigkeiten



Liebe Community,

Was gibt es schöneres als das neue Jahr mit einem Krieg zu beginnen. Das dachten sich nicht nur unsere Burgherren und Burgherrinnen auf DE2 (Fire Phoenix VS Blue Dragon) sondern auch die werten Herrschaften auf DE1.

Es scheint, als wäre die Frage des stärkeren Geschlechts dort immer noch nicht geklärt. Wohl an denn...möge der Kampf beginnen, Ring frei für Runde drei!


Idee / Konzept

Die Idee zum Geschlechterkampf wurde Anfang 2015 von den Spielern Nussel, Abby und Sessany geboren.

Angelehnt an einen damals bereits veranstalteten Kampf „Schweiz gegen Österreich“ wollte man einfach auch einmal herausfinden, wer denn nun wirklich das „stärkere Geschlecht“ ist = der Grundgedanke des Geschlechterkampfes war geboren.

Später stießen noch Kirstin, Saint und Habi zu dem Planungsteam dazu.

Grob skizziert ist die Idee die, dass sich zwei nach Geschlechtern getrennte Mannschaften einen zeitlich befristeten und mit Regeln klar definierten Krieg in E4K liefern. Sieger ist die Mannschaft mit den meisten Punkten.

Neben dem eigentlichen Spaß am Spiel soll, dieses allianzübergreifende Turnier vor allem das gegenseitige Kennenlernen und einen entspannten Umgang mit Angriffen und dem „Gegner“ fördern.

Gemeinsam, mit seinem bunt zusammengewürfelten Team aus den verschiedensten Allianzen, eine Strategie für den „Krieg“ entwickeln, Angriffe planen und durchführen, sich gegenseitig im Team unterstützen und deffen, aber auch die Spieler aus anderen Allianzen kennen lernen und nette Gespräche führen. Und selbst mit dem „Kriegs“-Gegner, der einen eben noch angegriffen hat, angenehmem Small-Talk machen.

DAS ist das, wovon der Geschlechterkampf lebt!




Ablauf

Die Mannschaften beziehen zwei voll ausgebaute Allianzen, die Damen das Hühnerstall  – die Herren firmieren unter Freudenspender.

Und nach der entsprechenden Kriegserklärung gibt es dann richtig Kloppe!!!  Bis zum terminlich vorher festgelegten Turnierende – in der Regel drei Tage. Oder bis zur Aufgabe/Kapitulation einer Mannschaft.

Anhand von vorher zwischen den Mädels und den Jungs ausgehandelten Regeln (siehe weiter unten) wird für einen geordneten Turnierverlauf gesorgt und festgelegt, wie die Auswertung und die Ermittlung des Turniersiegers zu erfolgen hat.

Die Regeln sollen auch dazu dienen, gravierende Unterschiede in der Spielstärke und der persönlichen Spielausrichtung zwischen den Spielern auszugleichen und so für ein einigermaßen einheitliches Spielniveau sorgen.

Der mehr auf die Aufbaukomponente ausgelegte Ress-Spieler soll genauso viel Spaß am Geschlechterkampf haben, wie der Voll-Rubi-Spieler, der es eigentlich gewohnt ist mit hochgezüchteten Kauf-Feldherren auf die Jagd zu gehen.

Um die genaue Ausgestaltung dieser Regeln entstehen immer wieder rege Diskussionen. Der Rubi-Spieler hätte gerne stärkere Feldherren zugelassen, der Ress-Spieler würde gerne die Kampfkraft weiter begrenzen. Alle Regeln, egal wie sie aussehen, sind daher Kompromisse, wo jeder von seiner Maximalposition ein Stück weg abrücken und auf den anderen zugehen muss. Die aktuell gültigen Regeln sind als Anlage beigefügt.

Bislang wurden vier Turniere durchgeführt.

Die übrigens alle die Damen für sich entscheiden konnten  ;-))




Auswertung

Im Prinzip erhält die jeweilige Mannschaft für jeden gewonnenen Kampf Punkte – egal, ob es ein gewonnener Angriff oder eine gewonnene Verteidigung ist.  Regelverstöße werden mit Punkt-Abzug für die jeweilige Mannschaft geahndet.

Nach Turnierende werden die erspielten Punkte addiert – die Mannschaft mit den meisten Punkten hat gewonnen.

Die Dokumentation des Spielverlaufs und die Turnierauswertung werden im Moment von HollaDieWaldfee durchgeführt.




Was gibt's zu gewinnen?

Das Gewinnerteam erhält von GGS den sehr hübsch anzusehenden Thron der Gemeinschaft mit 275 öffentlicher Ordnung!





Organisationsteam

Aus Vertretern beider Teams wird ein Organisationsteam gebildet, das sich um Organisation, Ausrichtung, Durchführung und Weiterentwicklung der Events kümmert. Das Team fungiert auch während dem Event als Schlichtungs- und Schiedsstelle für Streitfälle. Die Org-Member müssen nicht zwingend auch Spieler sein.

Aktuell setzt sich das Org-Team zusammen aus den Spielern

- Bunny83 (Teamplayer) / HollaDieWaldfee (LoE) / Stefan/Sandry (Loe) / Nussel (DP) / Koreng  (Loe) / Kirstin (BOW)





Teilnehmer

Alle Spielerinnen und Spieler, die auf dem Server DE1 angemeldet sind, sind herzlich zum Geschlechterkampf eingeladen.

Die Kontakte die man bei solchen Veranstaltungen knüpfen kann, sind durch nichts aufzuwiegen.

Es gibt so viele wunderbare Menschen bei E4K  -  ihr müsst sie nur kennen lernen!!



Anmeldung

Na? Lust auf Abwechslung zum normalen E4K Alltag, mal was Neues versuchen, euer Können unter Beweis stellen und dabei neue Freunde kennen lernen? Dann meldet euch einfach über das Orga-Team an!




Termin

Als Termin für den nächsten Geschlechterkampf wurde das erste Januar Wochenende ausgesucht:


Freitag, 05.01.2018, 00.00 Uhr

bis

Sonntag, 07.01.2018, 23.59 Uhr



Es grüßt herzlich das Empire,

euer Orga-Team „Geschlechterkampf“

Post edited by Alpinolo on
area area area area area

Kommentare

  • AlpinoloAlpinolo Beiträge: 3,800Community Manager
    bearbeitet 22.12.2017

    Spielregeln Geschlechterkampf “Old School-Version”


    • HM, HS, KT, Monumente ==> sind verboten!
    • Level Unterschied nach unten: max. 10 lvl (gilt nicht, wenn vorher der größere vom kleineren lvl angegriffen wurde)
    • Kampf gegen gleichwertige Gegner, dazu wird golgendes festgelegt:

      • Ab Stufe 70 gilt folgende Regelung:
        • Zum Turnierbeginn werden die MP gescreent und die Spieler zwei Gruppen zugewiesen.
          •        1. 0 bis 500.000 MP
          •        2. Mehr als 500.000 MP
        • Es dürfen sich nur Spieler der jeweiligen Gruppe angreifen. Es sei denn, der aus der Gruppe 2 wurde von dem Spieler aus der Gruppe 1 angegriffen, dann darf zurück geattet werden.
    • Keine Angriffe auf Dörfer

    • Angriffe auf oder Angriffe aus brennenden Burgen heraus sind in diesem Event ausdrücklich erlaubt!!!
    • Keine Angriffe mit weniger als 100 Felder Abstand von Burg/Ap-zu-Ziel

    • Kein Farming ⇒  zwischen 2 Angriffen einer Mannschaft auf die selbe Burg / Ap müssen mind. 30 Min. liegen
    • Feldherren und Burgvogte/Halle:
    1. Für den Angriff gilt:
    • Feldherren:
      • Das Benutzen eines Helden ist erlaubt, aber nicht das von Ausrüstungsteilen
    • Halle der Legenden:
      • Vergabe von maximal 120 Punkten ausschließlich für Offensive, um so die 5. Angriffswelle nutzen zu können. Es dürfen keine Punkte für Gebäudezerstörung vergeben werden.
    2. Für das Verteidigen gilt:
    • Burgvogte:
      • BV sind nicht zugelassen, auch keine Ausrüstungsteile oder Helden
    • Halle der Legenden:
      • Keine Vergabe von Punkten für Defensive
    • Konstrukte:
      • Konstrukte im Bergfried sind nicht zugelassen
    • Werkzeuge:
      • Es dürfen maximal drei WZ-Slots je Flanke / Front genutzt werden
      • Kalkbomben sind nicht zugelassen

    • Keine Wertung von Angriffen in den Event-Welten wie Klingenküste und Co.

    • Keine Nachtruhe

    • Kein „offenes Tor“, keine Micros und keine Ratten-Deff (Angriffe bzw. Verteidigungen auf zwei oder drei Seiten mit so wenig Soldaten, dass Ziel der Aktion nicht das Vernichten gegnerischer Einheiten sein kann, sondern als Zweck nur das Zerstören von gegnerischen Wz angenommen werden muss ⇒ wird von der Spielleitung im Einzelfall entschieden)   ⇒ 2 Punkte Abzug für das jew. Team

    • Kein GangBang: Also, keine Atts von mehreren Spielern zeitgleich auf die selbe Burg. Aber, es dürfen mehrere Spieler zeitgleich auf unterschiedliche Burgen eines Spielers gehen.
    • Wertung / Turniersieg: Sieger ist die Alli/das Team mit den meisten Punkten. Es gibt jeweils 1 Punkt für Sieg bei gewonnener Verteidigung und 2 Punkte für einen siegreichen Angriff. Regelverstöße werden mit Punktabzug für das jew. Team geahndet; zusätzlich werden durch Regelverstöße erlangte Punkte aberkannt.

    • Fairness-Klausel: Es sollen nicht noch "tausend" Regelungen für jeden denkbaren Einzelfall getroffen werden. Denn das würde das hier alles überfrachten.
      • Wir appellieren aber an alle Spieler, ihre Angriffe fair zu gestalten. Denn es soll uns allen ja Spaß machen. Ob also bspw. unbedingt eine Burg ohne WT mit dem superschnellen FH und Überläufern angegriffen werden muss, sollte man vor diesem Hintergrund für sich vielleicht mal abwägen.

    area area area area area
  • AlpinoloAlpinolo Beiträge: 3,800Community Manager

    Anmerkung:


    In einer Abstimmung hatte sich einen knappe Mehrheit für eine Geschlechterkampf mit dem Motto „Old School“ entschieden.
    Der Grundgedanke war dabei schnell formuliert - einfach einmal wieder so zu spielen, wie es früher war, ohne Halle der Legenden, ohne Konstrukte und ohne Feldherren / Burgvogte.
    Da das Spiel sich aber enorm weiter entwickelt hat und sich nicht alle Neuerungen einfach „ausschalten“ lassen, haben wir ein paar Test durchgeführt, wie so ein GK wohl in der Praxis aussehen könnte.
    Also um es vorweg zu nehmen... so auf beiden Seiten ganz ohne alles geht es nicht. Wir haben festgestellt, dass der Angreifer ohne spielinterne Unterstützung keine Chance hat einen Kampf zu gewinnen. Das wurde mit verschiedenen Deff-Zahlen und verschiedenen Einstellungen getestet.
    Ein einigermassen vertretbares Ergebnis, also dass für den Angreifer auch die Chance besteht einen Kampf zu gewinnen, erhielten wir bei den Kämpfen dann, wenn wir wie folgt einstellten:

    Deffer
    - keine Halle der Legenden
    - kein Burgvogt, auch keije einzelne Ausrüstung oder Held
    - keine Verwendung von Kalkbomben
    - Verwendung von nur 3 Deff-Slots

    Atter
    - Verwendung eines Helden möglich, aber keine kompletten Feldherren und keine einzelne Ausrüstungen
    - Vergabe von maximal 120 Punkten in der Halle der Legenden, um die 5. Angriffswelle freizuschalten (Gebäudezerstörung ist aber verboten)

    Nur so lässt sich einigermassen ein Gleichgewicht zwischen Angreifer und Verteidiger herstellen.

    Dass man als Angreifer einen Kampf verliert, wenn 11 k Deff im Ziel stehen, das haben wir im normalen Spiel ja auch so...
    Es geht darum, ob ich einen Kampf mit 3 oder 4 k deff gewinnen kann.

    Old School bedeutet also, dass wir ein paar Gimmicks mehr regeln müssen, als sonst.
    Aber dafür sind in diesem GK wirklich alle Spieler ziemlich gleich.
    area area area area area
Diese Diskussion wurde geschlossen.