Startseite DE Allgemeine Diskussionen

FairPlay für alle, PvP-Schalter im Spieler-Setup, programmiertechnisch fix umsetzbar!

24

Kommentare

  • RootsPlague (DE1)RootsPlague (DE1) DE1 Beiträge: 151
    Naja, das mit dem Schalter ist wohl eher unwahrscheinlich und auch grundlegende Änderungen beim Balancing weg vom pay2win oder gar eine komplette Überarbeitung des PVP Systems werden wir hier wohl eher nicht mehr erleben.

    Was aber schon lange überfällig ist, wäre zumindest irgendeine Form von Schutzmechanismus für schwächere Spieler,
    ähnlich wie es das auch für Level unter 70 gibt.
    Das könnte man vllt an den Machtpunkten orientieren. Beispiel Spieler A mit 30mio MP läuft auf Spieler B mit 3mio MP, ist dabei aber in seiner Angriffskraft gecappt und kommt dann nur mit 7 statt 14k Off oder 200 statt 400% Kampfkraft.

    Da wäre natürlich die Frage ob die GG Entwickler in der Lage sind sowas in der Art zu implementieren, ohne dass es in die andere Richtung ausgenutzt werden kann^^





    RootsPlague @ de 1
  • BierLord (DE1)BierLord (DE1) DE1 Beiträge: 195
    Och, ich könnte mir da noch ganz was anderes vorstellen, aber das wäre defacto der Mega-Horror für GGS und auch das AUS für sie:

    Mal angenommen, ein paar Ex-Entwickler von GGE und einige Ideengeber hier aus dem Spiel gehen auf GitHub und programmieren Empire unter einem anderen Namen neu und stellen den Code unter GPL als OpenSource rein, auf daß dort Programmierer aus aller Welt Code und Ideen dazu beisteuern, ich wäre sofort dabei und würde wechseln. Dort könnte man dann den PvP-Schalter ebenfalls einbauen. Es gäbe kein Pay2Win mehr, oder zumindest nicht in der Art, wie es hier realisiert ist. Das Pay2Win im neuen Spiel dient keiner Gewinnmaximierung, sondern der Spieleentwicklung.

    Wer nur die Events spielen will ohne PvP, legt den Schalter um, wer zusätzlich PvP machen will, faßt den Schalter nicht an.

    Dann könnte man, wie ein anderer hier schon vorgeschlagen hat, jedem Spieler automatisch 3x 8er Futteraps hinstellen neben seiner HB-Burg...

    Und mit etwas Werbung dazu in verschiedenen Spielemagazinen wird das ganze dann Publik gemacht. Wer würde da dann hier noch spielen wollen mit den ganzen Bugs und unfairen Spielweisen :joy:

    BierLord @ de 1
    --
    FairPlay (PvP-Schalter) jetzt!
    Neues Hobby: Traden! Geringerer Zeiteinsatz, spannend, vermehrt Geld in kurzer Zeit bei verfügbarem Skill!
    Neue Games: HDMI-Retro-Spielebox - mit Pausetaste, aktuell Chip & Dale. Idiotenfreie Zone!
    gscmqfzig9aa.jpg
  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) DE1 Beiträge: 1,129
    der soll hier diesen Thread mal komplett lesen, vor allem meine Posts zum Thema PvP-Schalter
    Davon würde ich tatsächlich abraten. Denn leider ist Deine Idee nicht gut. PvP gehört zu Empire dazu. Darüber müssen wir uns nicht unterhalten. Genau genommen ist auch Dir das klar. 

    Du hast erkannt, dass in Empire einiges alles andere als fair zugeht. Ja, das ist im Pay2Win einfach so. Selbst im F2P wäre es so. Einfach, weil manch einer zwei bis dreimal so lange pro Tag spielen kann als andere.

    Du hast mangelndes Fairplay als Problem erkannt und aus der Resignation heraus, diesen Schalter "erfunden". Mit "Deinem Schalter" löst Du allerdings das Problem nicht, sondern sperrst es lediglich weg; optional und kostenpflichtig.

    Die Probleme, mit denen sich Empire bzw. WIR SPIELER derzeit herum plagen müssen, sind über einen fast 10jährigen Zeitraum entstanden. Diese Probleme lassen sich nicht mal eben so einfach "abschalten"!
    Staatsfeind Nr. 1
  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) DE1 Beiträge: 1,129

    Könnt ihr im Prinzip eigentlich alles knicken, schaut euch eure Erfolgszahlen und Auszeichnungen an, die ihr damals hattet und überlegt, womit und wodurch ihr diese erhalten habt.


    Da ist was dran. Allerdings muss man auch ehrlich zugeben, dass diese Preise mehr Schein als Sein sind. Entweder ist die Jury parteiisch (gekauft) oder hat keine Ahnung von der Materie. Oder noch besser, die Kunden dürfen ihr Lieblingsspiel "wählen". Das endete z.B. auch mal in In-Game-Messages vom Publisher (nicht nur GGS), um möglichst viele Stimmen zu generieren und damit Bäm! den Preis abzustauben, der dann nat. prestigeträchtig präsentiert wird.
    Viel drauf geben würde ich auf so etwas tatsächlich nicht.

    Oder um es kurz und knapp auf den Punkt zu bringen: Glaubt nicht alles, was Ihr im Internet so lest, sondern bildet Euch Eure eigene (fundierte!) Meinung...

    Den Rest Deiner Fragen kann man sich, wenn man möchte dann tatsächlich im Netz beantworten. Ich selbst bin vielleicht nicht auf dem aktuellsten Stand, aber seit Bigfarm kamen von GGS nur noch Totgeburten auf den Markt. Was alles andere als verwundert, wenn man bedenkt, wie diese Firma entwickelt.

    Grundsätzlich gebe ich Dir aber Recht. Es hat sich "damals" etwas geändert. Aus dem Business mit Leidenschaft für Spiele und Spieler wurde ein Business. Ein Business, welches nur noch Profite im Fokus hatte.
    Staatsfeind Nr. 1
  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) DE1 Beiträge: 1,129

    Mal angenommen, ein paar Ex-Entwickler von GGE und einige Ideengeber hier aus dem Spiel [...] OpenSource [...] Programmierer aus aller Welt [...] ich wäre sofort dabei und würde wechseln. Dort könnte man dann den PvP-Schalter ebenfalls einbauen. Es gäbe kein Pay2Win mehr, oder zumindest nicht in der Art, wie es hier realisiert ist. [...]
    Und mit etwas Werbung dazu in verschiedenen Spielemagazinen wird das ganze dann Publik gemacht. Wer würde da dann hier noch spielen wollen mit den ganzen Bugs und unfairen Spielweisen :joy:

    Uff, da befürchte ich, muss ich Dir den Zahn auch ziehen. Diese von Dir hier geleistete Romantisierung der Software-Entwicklung ist dann doch mehr als unrealistisch.

    Viele Köche verderben den Brei. Oder führen in diesem Szenario zwangsläufig zu einer Vielzahl unterschiedlicher Spielversionen die zueinander gänzlich inkompatibel sind. Du selbst solltest, als ehem. Programmierer eigentlich wissen, wie komplett und aufwendig ein Projekt ist, welches über den Umfang von z.B. Empire verfügt. So etwas als OpenSource zu entwickeln ist meiner Meinung nach Fantasterei.

    Du verstrickst Dich in Deiner Präsentation der Idee bereits in Widersprüche: Es soll kein Pay2Win geben, dann aber vielleicht doch, weil irgendwie muss dann doch etwas finanziert werden, weil nur von Luft und Liebe der Programmierer dann vielleicht doch nicht ganz so überlebensfähig ist, wie notwendig ... ;)

    Die Idee mit den Spielemagazinen finde ich knuffig. Die Viralität über jenes Medium ist nicht(!) ausreichend für eine Existenz. Auch darfst Du nicht davon ausgehen, dass die Game-Star, meinMMO und wie sie alle heißen mögen, nur darauf warten, dieses eine Projekt bis zum geht nicht mehr zu promoten. Natürlich pro bono. Nope - unrealistisch. ;)
    Staatsfeind Nr. 1
  • und wie wäre es , wenn du aus fairplay allen spielern gegenüber diesen trick mal hier postest  ?

    türme leveln und regelmäßig drauflaufen wie es horscht schon geschrieben hat...
  • BierLord (DE1)BierLord (DE1) DE1 Beiträge: 195
    bearbeitet 23.12.2021
    @Horscht (DE1)
    Ich weiß nicht ob Du es weißt, aber Linux ist auch ein Großprojekt, das als OpenSource von vielen kostenfrei weiterentwickelt und ausgebaut wird. Da gibt es eine weltweite sehr aktive Community. Da sind sehr viele am Köcheln, verdorben wird da gar nix, ganz im Gegenteil. Und alle Entwickler machen das aus freien Stücken in ihrer freien Zeit ohne Bezahlung...

    GGE ist offensichtlich ein totes Pferd kurz vor der Schlachtbank, wenn schon die MODs hier keine Ahnung vom Spiel haben, wie sieht es dann bei der derzeitigen Geschäftsführung aus?
    Ich hab schon lange Zweifel, ob da noch kompetente Leute am Ruder sitzen. Der Karren wurde kräftig mit Anlauf in den Dreck gefahren und steckt jetzt offensichtlich fest!

    Also, ich glaube, Du unterschätzt die Leistungsfähigkeit einer OpenSource Community, die sich bestimmte Ziele setzt und ggf. weiter entwickelt.
    Ich romantisiere hier nicht. Wenn ich heute nochmal jung sein könnte, würde ich da sofort mitmachen, aber leider kann ich da nix mehr machen, bin schon zu alt. Aber Ideen kann ich noch beisteuern, sind hier bei GGE offensichtlich vergebene Liebesmühe, und trotz deren Beteuerungen im Emailverkehr, an konstruktiver Kritik interessiert zu sein, scheint deren Nichthandeln etwas anderes auszusagen, in dem Punkt wirst Du recht haben.

    Nun, ein letzter Versuch war es mir wert, ich hab noch jede Menge Ideen, was man in GGE vereinfachen /anpassen und Bugs beheben könnte, aber ich mach das davon abhängig, ob der PvP-Schalter hier bei GGE implementiert wird.

    Denn der PvP-Schalter würde wie schon geschrieben viele Probleme gleichzeitig lösen:
    1. Mit gesetztem PvP-Schalter haben alle jene Spieler/Allianzen Ruhe, die vom vermurksten PvP die Schnauze voll haben.

    2. Mit gesetztem PvP-Schalter haben alle jene Spieler/Allianzen Ruhe, die grundsätzlich nur an den Events interessiert sind.

    3. Mit gesetztem PvP-Schalter haben alle jene Spieler/Allianzen, die auf PvP stehen, eine bessere Auswahl an Gegnern, die ebenfalls auf PvP stehen, und können sich dann nicht mehr zu Spielern/Allianzen "verirren", die PvP ablehnen. So laufen diese PvP-Freudigen nicht mehr Gefahr, auf Spieler zu treffen, die nicht auf deren Spielniveau spielen können/wollen.

    4. GGS braucht das vermurkste PvP-Problem nicht mehr zu lösen, denn die PvP-Freudigen stört das PvP-Problem ja eh nicht.

    5. Weil GGS das PvP-Problem nicht mehr auflösen muß, werden viele Ressourcen frei, um die vielen Bugs zu beseitigen, von denen manche sehr leicht zu beseitigen sein dürften.

    OpenSource-Empire:
    Pay2Win wäre in einer Abwandlung des hiesigen immer möglich. Das Spiel hier ist einerseits sehr komplex, andererseits aber auch nochmal unterteilbar. ABER: das Pay2Win dient der Finanzierung von Servern, auf denen das neue Empire laufen könnte.

    In einem Setup einstellbar ist alles möglich:
    Wer PvP machen möchte, aktiviert PvP.
    Wer nur die Events oder nur bestimmte Events machen möchte, deaktiviert PvP und ggf. die unerwünschten Events.
    Wer nur PvP machen möchte, deaktiviert die einzeln wählbaren Events.

    So konfiguriert kann man dann im Rahmen des Multiplayergames dann auch Weltweit oder Länder orientiert gegeneinander antreten. auch das könnte man im Setup festlegen.

    Pay2Win sähe z.B. dann so aus, daß man sich Soldis kaufen kann in einem wie auch immer gewünschtem Maße, aber auch im neuen Spiel nur auf Spieler laufen kann, die PvP freigeschaltet haben UND im engem Rahmen auf dem gleichen Level/Spielniveau sind, nicht dieses unsinnige XP-Gedöns, um mal ein Beispiel zu benennen.

    Neu aufgesetzt könnte ich mir Empire 2 gut vorstellen, und wenn da erst mal viele Spieler wechseln, und das werden sie, wird das auch zum Selbstläufer wie einst Linux. Denn das Spielkonzept an sich ist ja  sehr vielversprechend.

    UND von GGS redet dann auch keiner mehr rein oder mit, die sind dann weg vom Fenster, da spielen dann nur noch die aktuellen Pay2Win'ler unter sich, bis GGS auch denen den vergoldeten Mittelfinger entgegen streckt und die Server abschaltet :)



    BierLord @ de 1
    --
    FairPlay (PvP-Schalter) jetzt!
    Neues Hobby: Traden! Geringerer Zeiteinsatz, spannend, vermehrt Geld in kurzer Zeit bei verfügbarem Skill!
    Neue Games: HDMI-Retro-Spielebox - mit Pausetaste, aktuell Chip & Dale. Idiotenfreie Zone!
    gscmqfzig9aa.jpg
  • BierLord (DE1)BierLord (DE1) DE1 Beiträge: 195
    @Schnitte (INT1):
    Das mit dem Server übergreifenden Boykott könnte man tatsächlich im nächsten Außenwelten-Event organisieren, da sind ja viele andere Server vertreten :wink:
    BierLord @ de 1
    --
    FairPlay (PvP-Schalter) jetzt!
    Neues Hobby: Traden! Geringerer Zeiteinsatz, spannend, vermehrt Geld in kurzer Zeit bei verfügbarem Skill!
    Neue Games: HDMI-Retro-Spielebox - mit Pausetaste, aktuell Chip & Dale. Idiotenfreie Zone!
    gscmqfzig9aa.jpg
  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) DE1 Beiträge: 1,129
    Du vergleichst ernsthaft Linux mit Empire? Autsch!

    Kein Plan, wie Du einst Software entwickelt hast. Aber ein Betriebssystem mit allem drum und dran mit einem Spiel zu vergleichen wird nicht funktionieren. Denn so würde man den Spielern ein Grundspiel (aka Kernel) zur Verfügung stellen und JEDER Spieler müsste sich den Rest vom Spiel aus einer Art Baukastensystem zusammen konfigurieren. Das ist mehr als nur unrealistisch, aber eine logische Konsequenz aus Deinem Open-Source-Szenario.

    Deine Vorstellung gegenüber der Entwicklung von Software im Kontext von Linux ist auch interessant. Bist Du ernsthaft der Meinung jede Zeile "Linux-Code" wäre auf freiwilliger Basis in irgendeiner Freizeit entstanden?
    Mag sein, dass der Kernel in diese Schublade passt. Der Rest jedoch mit Sicherheit nicht. Denn spätestens ab dem Punkt, ab dem Linux kommerziell genutzt wurde, hörte das Open-Source-Märchen auf.

    Stell Dir einfach mal vor, alle Empire-Spieler könnten professionell programmieren. Was würde daraus bitte für ein "Empire" entstehen? Alleine die Tatsache, dass es Spieler gibt, die offenbar mit dem aktuellen Spiel keinerlei Probleme haben und Monat für Monat tausende(!) von Euro in das Spiel buttern, zeigt doch, wie unrealistisch Dein Fantasiekonstrukt ist.

    Gleiches gilt, ich kann mich leider nur wiederholen, für "Deinen" PvP-Schalter. Ja, vielleicht wäre er einfach zu realisieren; ggf. sogar monetarisiert. Aber er würde das bzw. die Probleme nicht lösen!
    PvP gehört zu Empire nun mal dazu und das ist auch gut so. Ja, GGS hat das PvP-System katastrophal verbockt. Da sind wir uns wohl einig. Aber ein einfacher Schalter führt hierbei nicht zu dem von Dir gewünschten Ziel.

    Deine Idee kaschiert nur, löst aber nichts. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Damit sich etwas zum besseren für uns Spieler ändert, muss sich grundsätzlich etwas ändern. Optionales PvP halte ich für erstrebenswert, auch wenn das wiederum das Problem der "PvP-Muffel" auf die Agenda bringt. Aber dies ist lösbar, insb. in Empire.

    Als ehem. Entwickler kennst Du den Spruch ja sicherlich: "... und fällt mir nichts gescheites ein, bau' ich einen Schalter ein!"
    Staatsfeind Nr. 1
  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) DE1 Beiträge: 1,129

    Linux ist ja nicht nur [...] ZIG Distributionen, [...] zig Varianten [...] Linux-Vielfalt 

    Richtig. Vielfalt in Form von vielen, meist zweckgebundenen bzw. -fokussierten Varianten und Optionen. Es mag auch sein, dass Open Source bei anderen tendenziell eher spezifischen Projekten funktioniert. Bei komplexen(!) Spielen, wie Empire wird es allerdings nicht funktionieren.

    Denn wenn Du einem solchen Projekt keine Limits vorsetzt, würde es sich unkontrolliert entwickeln. Ja, man könnte nun gewisse Limits definieren, aber wer kontrolliert diese? Was ist, wenn ein Kontrollorgan irgendwann aus dem Projekt aussteigt und an ein nächstes übergibt? Was, wenn sich die Vorstellungen beider signifikant von einander unterscheiden?
    Man merkt ja bei GGS diesen Effekt sogar recht deutlich, was letztlich zu dem mittlerweile verhunzten Spiel führte, über das u.a. Du Dich hier beschwerst. Einer Deiner Vorschläge ist es, diese Entwicklungen noch weiter ausufern zu lassen. Na Klasse! ;)

    Dein zweiter bzw. erster Vorschlag, jenen Schalter, verkaufst Du hier als "Weiterentwicklung". Aber nein, das wäre es eben nicht, sondern genau das Gegenteil. Dein Problem hierbei ist, dass Du nur Deine Situation einschätzen kannst bzw. willst. Alles andere ist Dir egal. Über die möglichen Folgen des Schalters machst Du Dir zu wenige Gedanken. Denn von den möglichen Exploits einmal abgesehen, wäre der Schalter in Vielerlei Hinsicht ein drastischer Eingriff in das Spielgeschehen, sowohl für den einzelnen Spieler als auch für die komplette Community.

    Die PvP-Probleme, insb. die durch Pay2Win entstandenen, sind nicht nur für die Spieler kritisch, sondern langfristig auch für GGS. Wenn ehem. Empire-Spieler ein neues Spiel von GGS anspielen und feststellen, dass sie dort das gleiche Elend erwartet, werden sie es direkt meiden. Empire lebt ja auch nur noch, weil die Spieler hinsichtlich des Spieles "commited" sind.
    Doch dadurch werden neue Produkte eben nicht erfolgreich, wie man am Beispiel GGS recht deutlich sehen kann. Vielleicht sollte GGS mal eine Umfrage erstellen, die sich speziell mit dem Thema PvP auseinandersetzt und dann mal schauen, was bei raus kommt. Aber das wird nicht passieren, denn es bestünde ja die Gefahr, eigene Vermutungen und Kritik von den Spielern bestätigt zu bekommen. ;)
    Staatsfeind Nr. 1

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenOrdered listNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen