Startseite Allgemeine Diskussionen

AW, aus der Sicht eines Holzspielers und andere Veränderungen

Nun, viele haben ihren Senf dazugegeben, möchte mich diesbezüglich auch einmal aus der Sicht eines reinen Holzspielers äußern.
Wie gesagt, spiele ich nur ohne Einsatz von "realem Cash", und habe mir in 5 Jahren eine nette Burg zusammen gebastelt.
Ich, und die meisten aus meiner Ali rennen hauptsächlich bei den Event´s, versuchen Münzen, Rubis, gute Werkzeuge  zu bekommen, damit wir unsere Burgen weiter ausbauen können.
Ab und an werden wir mal Ziel von ein paar Ali´s, die ihren Ausflug gegen uns richten, aber das haben wir auch immer überlebt.
Wenn ich mir jetzt die Entwicklung der letzten Zeit anschaue, sieht es für mich, und viele andere Freizeitspieler leider nicht sehr rosig aus. (Schau auf die Wiese, und um mich rum nur noch Ruinen, und sehr viel Platz)
Für mich hat es damit angefangen das die Glückslose, die ich über ein Jahr gesammelt habe, damit ich endlich mal das Glücksrad durchspielen kann, einer gewaltigen Inflation zum Opfer vielen, und der Traum vom Glücksrad einfach nur zum Alptraum wurde. Es ist mit normalen Mitteln garnicht möglich das Glücksrad zu Ende zu spielen, und den "damals" guten FH zu erspielen.
Danach kamen viele andere Neuerungen. Blaue FH, die komischen Währungen, (die natürlich auch Vorteile haben) Seltsame Gebäude, welche Millionen an Münzen verschlingen, und wo ich bei meinem schon fortgeschrittenem Alter, ohne Massen an 24Std.- Beschleuniger das Ende erst erleben kann, wenn ich das biblische Alter von Methusalem auf den zweiten Platz verweisen kann.
Die Außenwelt habe ich immer gerne in ihren verschiedenen Abwandlungen gespielt, weil es mir ermöglicht hat, die Gewächshäuser, Treibhäuser und andere Gebäude auszubauen. Man sah einen Fortschritt, und freute sich über jede Ausbaustufe, die mehr Futter in die Burgen brachte.

Es gibt hier Leute, die berechnen, wie schnell man eigentlich an 50 Mio Münzen kommen kann. Zum Teil sind diese Berechnungen für mich surreal, phantastisch und zum Teil nicht nachvollziehbar. Wieviel Beschleuniger muss man eigentlich besitzen, um in einem Event, oder wie einzelne behaupten, in wenigen Stunden dieses Kontingent an Münzen zu erspielen? Wieviel Offs gehen dabei drauf?   Mir ist das unerklärlich. Nun, solche Leute gibt es bestimmt, aber für mich leben die in einer anderen, für mich unerreichbaren, Welt.
Diese Mutmaßungen, warum weshalb, wieso GG€ das AW-Event so extrem teuer gemacht hat, sind auch für mich nicht nachvollziehbar. Jeder macht sich Gedanken, mutmaßt darüber, aber kaum einer kennt wahrscheinlich den wahren Hintergrund.
Für mich ist das Thema AW eigentlich erledigt, auch wenn ich mir es anhand der erspielten Münzen leisten könnte.
Die Belohnungen wären mir aber sicher, wenn ich den Zahlen der aktiven Mitspielern in der AW glauben darf. Nix tun, und trotzdem die begehrten Marken bekommen.
Und diese fadenscheinliche Aussage von GGE, das man die sogenannten "Inaktiven" Spieler (Schmarotzer oder wie sie auch immer bezeichnet werden) nicht auch noch belohnen will, der schenke ich nicht den geringsten glauben.
Ich, und einige wenige in meiner Ali, haben die AW immer gerne und auch gut gespielt. Es hat immer gereicht einen einigermaßen guten Platz zu bekommen (unter Platz 8.000) damit uns ein nettes Paket an Baumarken zukommt. Die Unmengen an Fratzen/Schrecken welche ein "Normalo" erhält, können eh nicht lange ernährt werden, und dienen eigentlich nur dazu, gewissen Spielern einen Zwang aufzuerlegen, diese relativ guten Off´s anstatt zu löschen, einfach auf die anderen loszulassen, damit wieder irgendwo ein kleiner Krieg ausbricht, und wieder ein paar Rubis investiert werden Wie oft kamen schon Angriffe mit tausenden von den guten Offs, teilweise bis unter die Zähne bewaffnet, teilweise nackig. Aber daran hat man sich jetzt schon gewöhnt.
Anstatt endlich mal lukrative Belohnungen auszugeben, wie z.B. beim Glücksrad, oder bei den normalen Events, scheint GGE nur das Interesse zu haben die kleinen Spieler zu vertreiben.
Was haben wir uns damals angestrengt um ein vernünftiges Dekorationsteil mit sagenhaften 245 öO zu bekommen, wie sind wir gerannt, um diesen Fremden-FH zu ergattern. ca. 650K Ruhm waren dafür nötig. Heute kriegst du für meines Erachtens für relativ wenig Bares, 4x2.000 und 4x1875 öO im neuen GGE-Supermarkt. Fratzen kriegst du an jeder Straßenecke zu tausenden für fast nix.
Ich will hier niemand auf die Füße treten, oder für sein Art zu spielen in Misskredit bringen. Das liegt mir sehr fern. Jeder spielt so, wie er es für richtig hält, und wie er es möchte. Ich verurteile auch keine Rubispieler, oder solche die ab und an mal ein paar Euros investieren.
Auch für mich ist die Zeit gekommen, eine Entscheidung zu treffen, weiterspielen, oder aufhören, und etwas mehr Platz auf der Wiese schaffen. Eine Ruine mehr oder weniger, was solls.
Es gäbe noch eine Unmenge an Dingen hier anzuprangern, was aber eigentlich den Rahmen sprengen würde.
Nur noch was zum Schluß:
Wir, die Spieler, sind diejenigen die GGE am leben halten. Uns obligt es, diesen geldgierigen Verein ein wenig in die "richtige" Richtung zu steuern. Aber es scheitert daran, das man noch nicht einmal 2 Leute, wie das Sprichwort sagt" unter einen Hut bringt.
Streik wird ständig gerufen, und dann diskutiert man über die Farbe der Fahnen. Ist doch ein Witz, oder nicht??
Dann kann man nicht streiken, weil man ja Futter braucht für die ganzen Soldaten, und ist wieder gezwungen Geld/Rubis auszugeben damit man diese ganzen Pixel ernähren kann. Genauso wie GGE das eigentlich will, und die meisten machen mit, ob sie wollen oder nicht. Nach wie vor profitabel für GGE. (Der Streik reduziert mal kurzzeitig den Umsatz, aber das fällt nicht so sehr ins Gewicht.
Früher sind Menschen auf die Straße gegangen, haben Entbehrungen erlitten, um etwas zu erreichen. Hier bringt man noch nicht einmal ein paar tausend Leute dazu, die Finger von den Rubis und dem Geldbeutel zu lassen. (Der Vergleich ist etwas hart, aber trifft im Prinzip zu)
Ein Streik bedeutet, für etwas einzustehen was gefordert wird, und dafür sollte man bereit sein, auch ein paar Pixel zu entbehren.
Aber wie gesagt, jeder ist dafür, einige machen mit, aber nach ein paar Tagen nimmt man das "Unrecht" einfach in Kauf, und macht weiter.
Schade, sehr Schade.  Wir sind die, die etwas erreichen können, wenn wir es wirklich wollen.

Wünsche euch allen weiterhin viel Erfolg und eine schöne Zeit in diesem Spiel. (Die Hoffnung stirbt zuletzt, oder wie es im Ende einiger Märchen heißt...... und sie spielten glücklich und zufrieden........)

PS:
Satzfehler, falsche Komma, Tippfehler und alles andere was nicht korrekt ist, bitte ich zu entschuldigen.

«1

Kommentare

  • sanjas (DE1)sanjas (DE1) DE1 Beiträge: 180
    @Krehwe (DE1) erstmal gebe ich dir zu deinem Beitrag uneingeschränkt Recht 
    Krehwe (DE1) schrieb:

    Streik wird ständig gerufen, und dann diskutiert man über die Farbe der Fahnen. Ist doch ein Witz, oder nicht??
    Dann kann man nicht streiken, weil man ja Futter braucht für die ganzen Soldaten, und ist wieder gezwungen Geld/Rubis auszugeben damit man diese ganzen Pixel ernähren kann. Genauso wie GGE das eigentlich will, und die meisten machen mit, ob sie wollen oder nicht. Nach wie vor profitabel für GGE. (Der Streik reduziert mal kurzzeitig den Umsatz, aber das fällt nicht so sehr ins Gewicht.
    Früher sind Menschen auf die Straße gegangen, haben Entbehrungen erlitten, um etwas zu erreichen. Hier bringt man noch nicht einmal ein paar tausend Leute dazu, die Finger von den Rubis und dem Geldbeutel zu lassen. (Der Vergleich ist etwas hart, aber trifft im Prinzip zu)
    Ein Streik bedeutet, für etwas einzustehen was gefordert wird, und dafür sollte man bereit sein, auch ein paar Pixel zu entbehren.
    Aber wie gesagt, jeder ist dafür, einige machen mit, aber nach ein paar Tagen nimmt man das "Unrecht" einfach in Kauf, und macht weiter.
    Schade, sehr Schade.  Wir sind die, die etwas erreichen können, wenn wir es wirklich wollen.


    Wenn sich wenigstens mal die normal Zahler und Holzspieler auf einen Streik einigen könnten würde dies schon was bringen . Die Masse machts dann schon . Das die Großzahler mitmachen kannst vergessen . Aber schon im nächsten Event wird es so sein das viele sagen wenn schon die Aw wegfällt schauen wir das wir einen guten Platz bei den Nomaden bekommen und kaufen da.
  • holy15 (DE1)holy15 (DE1) DE1 Beiträge: 199
    bearbeitet 04.10.2020
    brauchst dir ja nur die zahl anschauen die bei der aw mitmachen 3818 sagt doch schon alles wie der event für gg läuft nähmlich sehr düster und die die es riskiert haben die 50 mio einzusetzen haben es schon bereut werden nähmlich gleich von vielen rubispielern platt gemacht so gesehen werden es nächstes mal noch weniger sein und berimond wird der nächste event sein wo du zahlen wirst wenn du ihn mitmachen willst also werden irgendwann nur noch die events im grünen bleiben.
  • sanjas (DE1)sanjas (DE1) DE1 Beiträge: 180
    man weiss ja nicht wieviel die 3818 ausgeben im vergleich zu den ü 10k vorher. ich denk der Rubel rollt auch dieses mal
  • Pixel der Held (INT3)Pixel der Held (INT3) INT3 Beiträge: 690
    bearbeitet 04.10.2020
    ich bin da irgendwie zuversichtlich ...
    die Monolithen AW gibts ja anscheinend auch nix mehr 

                                   und wenn das mit den 50 Millionen Münzen u Belohnungen - nur - bis Platz 6000 bleibt
                                                   ist das von GGE so gewollt u das wars dann für Holzspieler
                                       
  • fuchs 1 (DE1)fuchs 1 (DE1) DE1 Beiträge: 18
    aber es stimmt schon als normalo hat man mittlerweile nicht mehr so gute karten 
  • Magus the Great (DE1)Magus the Great (DE1) DE1 Beiträge: 2,075
    In der letzten Außenwelt tummelten sich knapp 43.000 Spieler.
    In der gegenwärtigen Außenwelt sind es gerade mal 3818. Stand 4.10.20 - 16:10 Uhr
    Diese Zahlen sprechen für sich...
    Was ich nicht erkennen kann wieviel Umsatz die 43.000 Spieler zusammen gemacht haben und wieviel diese 3818 Hardcorespieler jetzt machen. Wenn die 3818 Hardcorespieler mehr Umsatz machen sollten als die 43.000 Spieler aller Art wird GGS nichts ändern... Stellt sich für mich die Frage ob man bei einem Abonnementspiel wie WoW als Otto Normalspieler nicht besser aufgehoben wäre...

    ich bin auch in die AW rüber und habe wie immer ein Paket für 19,99 Euro gekauft. Primetime. 95K Rubis. 8K Fratzen.
    Weil ich ein paar Stunden später als andere rüber bin hatte ich keine Chance meine Burg irgendwie auf Angriffe vorzubereiten. Bis ich BVs, FHs, und Halle eingestellt hatte waren in Windeseile ca. 20 Angriffe da. Fratzen weg, 70K Rubis. Und meine Motivation bei GG endgültig im Eimer.
    Konsequenz:
    Die Burg in der AW ist mit sch....egal.
    Die im Grünen jetzt nach den von GG geduldeten (unterstützten?) illegalen Praktiken vom Prinz und seiner Meute auch.
    Ich war einer der Rubispieler. Hier braucht es beide, Rubi- und Holzspieler. Von irgendwas müssen die Spielentwickler ja auch leben. GG hat allerdings das Maß verloren. Und daher ist für mich jetzt Schluss.

    Ich vermute allerdings das GG absichtlich überdreht umd die Hardcorejunkies noch einmal richt zu melken und dann ist in Kürze eh Schluss.

    Ist klar dass das elend ist, es kommen ja fast  keine neuen Spieler also gibts keine frischen Vermächtnisse. Was bedeutet, dass die existierenden kleinen und mittleren Rubinspieler ruck zuck bis auf 0 Punkte runter gefarmt werden.

    Extremst frustrierend für die die da einiges an Geld und Zeit investieren. Ich fürchte für GGS wird sich das sehr lohnen.

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenOrdered listNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen