Startseite Diskussionsecke zu offiziellen Ankündigungen

[Feedback] Die Flammen des Krieges sind gelöscht!

124

Kommentare

  • mulloh (DE1)mulloh (DE1) DE1 Beiträge: 966
    @fendt
    Ich halte es für wichtig, daß auch die Anzahl der verlorenen Offs (oder alternativ deren Kampfkraft) als Multiplikator in die Berechnung eingeht.

    Falls ich nur "Deffs x Ehre" nehme, fallen die Highendspieler nahezu ohne Verluste über die Lowlevel her und generieren so massig Punkte.

    Falls aber die verlorenen Offs als Multiplikator zählen, bringen verlustfreie Angriffe keine Punkte. 

    Ein guter Eventangriff wäre dann z.B. 
    Angriff, Niederlage             3000 Offs verloren, 2500 Deffs geschrottet, 3000 Ehre des Gegners.

    Wenn einer dieser 3 Multiplikatoren gegen 0 geht, gibts fast keine Punkte. Das schützt Lowlevel.

    mulloh @ de 1

    Ferkel ein goldenes kann zwar nicht grunzen, ich mag es trotzdem es bringt schließlich Münzen.

  • Eva5000 (DE1)Eva5000 (DE1) DE1 Beiträge: 212
    bearbeitet 13.01.2020
    BV raus -   die perfekte Anzahl Deffis reingestellt.   Nicht zu viel -  nicht zu wenig..  

    ach ja -  und 3 Wellen extra Offs

    Und schon klappt das mit den Punkten wunderbar  ^^  

  • mulloh (DE1)mulloh (DE1) DE1 Beiträge: 966
    Eva5000 (DE1) schrieb:
    BV raus -   die perfekte Anzahl Deffis reingestellt.   Nicht zu viel -  nicht zu wenig..  

    ach ja -  und 3 Wellen extra Offs

    Und schon klappt das mit den Punkten wunderbar  ^^  

    Das kannst du machen.

    Genau einmal mit jedem Spieler und du bekommst das Punktemaximum. Gleich viele Punkte gibts aber auch bei einem korrekten Vollangriff.

    Das Problem der Fakeangriffe ist die Organisation. Beide müssen on sein und nachher wieder alles zurückstellen. Wenn man dieselben Punkte mit "Autoaufstellung" gegen beliebige 3k Ehre Spieler bekommt, macht sich niemand diese Arbeit.

    mulloh @ de 1

    Ferkel ein goldenes kann zwar nicht grunzen, ich mag es trotzdem es bringt schließlich Münzen.

  • mulloh (DE1)mulloh (DE1) DE1 Beiträge: 966
    @DarkBlücher (DE1)
    "Aber: Wer rechnen kann oder Ahnung von Mathe hat sollte an zwo Stellen einen kleinen, nur winzig kleinen Haken erkennen - man kann diese Angriffe recht einfach zu "sinnfrei" entwerten wenn man entweder seine Ehre auf Null reduziert oder den altbekannten Brandschutz aktiviert und genau Null Truppen in den Burgen belässt."

    Könnte man machen, aber das will ich sehen!

    Glaubst du die 3k+ Ehre Spieler mit 30k Deffs in der Burg fahren ihre Ehre freiwillig auf 0 runter oder lassen sich die Ehre klauen indem sie Deffs rausnehmen und Brandvogt reinstellen? 

    mulloh @ de 1

    Ferkel ein goldenes kann zwar nicht grunzen, ich mag es trotzdem es bringt schließlich Münzen.

  • mulloh (DE1)mulloh (DE1) DE1 Beiträge: 966
    bearbeitet 13.01.2020
    Die verlorenen Offs müssen als eigener Multiplikator zählen, weil sonst Highend Spieler Punkte gegen Lowlevel machen können ohne Kosten zu haben. Einfach Schwache abfackeln würde billige Punkte erzeugen.

    Addieren der Kampfkraft funktioniert nicht. Dann wären 6k geschrottete Deffs dieselben Punkte wie 3k verlorene Offs und 3k geschrottete Deffs. Dann läuft jeder auf Schwache.

    mulloh @ de 1

    Ferkel ein goldenes kann zwar nicht grunzen, ich mag es trotzdem es bringt schließlich Münzen.

  • mulloh (DE1)mulloh (DE1) DE1 Beiträge: 966
    Ich kann ein Punktesystem immer so basteln, daß es überhaupt nichts bringt auf Schwächere zu laufen. 

    Einen Sieg mit Punkten zu honorieren ist keine gute Idee, das fördert nur Fakeangriffe.


    mulloh @ de 1

    Ferkel ein goldenes kann zwar nicht grunzen, ich mag es trotzdem es bringt schließlich Münzen.

  • Akkorra (DE1)Akkorra (DE1) DE1 Beiträge: 438
    mulloh (DE1) schrieb:
    Ich kann ein Punktesystem immer so basteln, daß es überhaupt nichts bringt auf Schwächere zu laufen. 

    Einen Sieg mit Punkten zu honorieren ist keine gute Idee, das fördert nur Fakeangriffe.


    Und damit bringt es keinen Spaß, es ist ein Kriegsspiel und in einem Krieg will man gewinnen, alles andere passt dann nicht zusammen

                      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger

                                                                                          smilie-gross_356gif       

                                                                                      GGS, der Wecker klingelt

Anmelden, um zu kommentieren.