Startseite DE Allgemeine Diskussionen

Ehre beim Kampf

Ich frage mich seit langem, wo bleibt die Ehre beim Kampf wenn man sich Verteidigt !
Der Angreifer wenn er gewinnen sollte, bekommt je nach dem was der Verteidiger an Ehre hat, Ehre zugesprochen.
Warum den nicht auch andersrum wenn der Verteidiger dann gewinnen sollte ?
Also wenn der Angreifer verlieren sollte, warum bekommt der Verteidiger dann nicht die Ehre zugesprochen ?
Ich würde es als gerecht ansehen wenn beidseitig dies möglich wäre.

Diese frage ging vorrangig an GGe und Ihre Programmierer. 

gruss
Dragonfire 68 @ de 1

Kommentare

  • Schnitte (INT1)Schnitte (INT1) INT1 Beiträge: 3,092
    Dann schieb ich auch gleich mal eine Frage hinterher:

    Ist es gerecht, wenn eine Ally komplett über einen einzigen Spieler her fällt und sich seine Ehre holt, der Verteidiger hierfür aber überhaupt nichts bekommt?



    Klabeh (DE1) schrieb:
    Ist es Gerecht das Du als Verteidiger deine Deffeinstellung während des eingehenden Angriffes ändern kannst, der Angreifer aber nicht ?

    Ist es gerecht das Du als Verteidiger Deffunterstützung bekommen kannst, der Angreifer aber nicht seine Angriffseinheiten erhöhen kann ?

    Ist es gerecht das Du als Verteidiger deinen Burgvogt während des eingehenden Angriffes wechseln kannst um das Optimum bei einer Verteidigung raus zu holen, der Angreifer den Feldherren aber währenddessen nicht ändern ?


    Selbstverständlich, passiert bei den Events schließlich auch - oder haben sich bei dir noch nie die Fremden / Krähen während eines deiner Angriffe umgestellt?
    Geldbeutel geschlossen !!!

    v7f76n33tmi7.gif
  • Hatschipuh (DE1)Hatschipuh (DE1) DE1 Beiträge: 616
    Dann schieb ich auch gleich mal eine Frage hinterher:

    Ist es gerecht, wenn eine Ally komplett über einen einzigen Spieler her fällt und sich seine Ehre holt, der Verteidiger hierfür aber überhaupt nichts bekommt?



    Klabeh (DE1) schrieb:
    Ist es Gerecht das Du als Verteidiger deine Deffeinstellung während des eingehenden Angriffes ändern kannst, der Angreifer aber nicht ?

    Ist es gerecht das Du als Verteidiger Deffunterstützung bekommen kannst, der Angreifer aber nicht seine Angriffseinheiten erhöhen kann ?

    Ist es gerecht das Du als Verteidiger deinen Burgvogt während des eingehenden Angriffes wechseln kannst um das Optimum bei einer Verteidigung raus zu holen, der Angreifer den Feldherren aber währenddessen nicht ändern ?


    Selbstverständlich, passiert bei den Events schließlich auch - oder haben sich bei dir noch nie die Fremden / Krähen während eines deiner Angriffe umgestellt?
    Die Fremden/Krähen haben sicherlich umgestellt als ich sie angelaufen bin, das ist ja das was ich meinte bei echten Gegnern ! Diese können ihre Einstellung ändern, der Angreifer aber eben nicht sobald du los bist. Also zusätzlicher Vorteil als Verteidiger. Bitte richtig lesen und verstehen !

    Weiterhin schrieb ich auch weiter unten (im gesunden Rahmen bei Angriffen) das schließt wohl Sammelangriffe einer Allianz aus und ist mir im übrigen auf DE1 sehr sehr selten und nur in Kriegszuständen vorgekommen. Ich halte im übrigen persönlich auch nichts davon mit 7-fach Belegung in Friedenszeiten jemanden anzugreifen, das ist für mich dann z.B. kein gesunder Rahmen mehr. Aber jedem wie er mag. Jedenfalls ist fakt, das der Verteidiger in den meisten Fällen mehr Möglichkeiten hat wie der Angreifer
  • eulenfalke (DE1)eulenfalke (DE1) DE1 Beiträge: 937
    klabeh guten tag


    Fakt ist: Der Verteidiger ist immer im Vorteil ! Sei es durch umbauen des BV's, ändern der Deffeinstellung, umstellen der Halle auf Deff, Kosten der Werkzeuge im Gegensatz zum Angreifer, Allianzhilfe und und und

    bei verteidigungsänderung muß der spieler auch anwesend sein.
    ansonsten machts die masse, bei grundeinstellung, also allianzhilfe

    noch einen schönen tag
    eule

  • machine (DE1)machine (DE1) DE1 Beiträge: 674

    Frage: wie willst du heute bei einem Spieler über 1.5 Mio Macht Ehre holem!

    Einzelangriff unmöglich, da in jeder Burg 10-20k Deff stehen dank der Gewächshäuser und der Nahrungslagerkonstrukte.

    Also geht es de facto nur bei Krieg mit Sammelangriff

    machine @ de 1
  • Dragonfire 68 (DE1)Dragonfire 68 (DE1) DE1 Beiträge: 18
    Klabeh
    Nun das der Verteidiger mehr Möglichkeiten hat sein BV und Werkzeuge ( wenn er natürlich on ist ) dem Angreifer angepasst entgegen zu stellen ist doch okay in meinen Augen.
    Da der Angreifer ja damit rechnen muss das der Angegriffene es auch macht.
    Das obliegt ja dem Angreifer ob er angreift oder nicht. Da der Angreifer in diesem Moment ja on ist.
    In den meisten fällen ist es ein 50 zu 50 das der Angegriffene on ist.
    Leider ist es ja so, das die meisten mit Mehrfachbelegung an einem Angriffsziel loslaufen.
    Wenn aber der Angegriffene die Ehre des Angreifers durch Anwesenheit, Geschick des Deffens den Kampf oder Kämpfe gewinnen sollte, sollte man ihn auch dafür Belohnen.
    deshalb mein schreiben.
    Dragonfire 68 @ de 1
  • Dragonfire 68 (DE1)Dragonfire 68 (DE1) DE1 Beiträge: 18
    würde ich nicht sagen.
    Und es geht mir nur ums allgemeine.
    Ehre dem Ehre gebührt sowohl Angreifer, sowohl der Angegriffene.

    PS.: es geht nicht um mich, die frage wurde von mir für alle gestellt.

    Dragonfire 68 @ de 1
  • Herr Diplomat (DE1)Herr Diplomat (DE1) DE1 Beiträge: 677
    Wenn man beim Verteidigen Ehre bekommen sollte, müsste man wohl die Anzahl der Verteidiger (nicht die Verluste) mit in die Rechnung einfließen lassen.... Aber was da rauskommt... lassen wir es lieber so :D
  • Dragonfire 68 (DE1)Dragonfire 68 (DE1) DE1 Beiträge: 18
    Am ende zählt ja nur ob Sieg oder Verloren. Und Nicht die Anzahl an Verluste.
    Dragonfire 68 @ de 1
  • xaer0cell (DE1)xaer0cell (DE1) DE1 Beiträge: 900
    Und am Ende hält es ein Teil der Community für Unsinnig nun auch Ehre fürs erfolgreiche Verteidigen zu erhalten.

    Du meinst doch nicht im ernst das GGS sowas jemals hinbekäme ohne das nicht nur die Berechnung falsch ist, als auch das wieder beim Umstellen der Verteidigung wieder was schief geht & anstatt man dann z.B 600 Deffs auf den Flanken, nur noch 300 hat...

    Der Spielebetreiber kennt sich mit seinem eigenen Spiel nicht aus.. (Siehe die Fundgrube).

    Muss hier Klabeh zustimmen. Der Verteidiger hat immer mehr möglichkeiten, als der Angreifer.. & daran wird sich nie was ändern. Jeder Spieler hat zumal die Möglichkeit in eine größere Allianz zu wechseln, wenn Ihm die besuche auf Kaffee & Kuchen auf den Senkel gehen.

    Am Ende müsste GGS die komplette "Kampfmechanik" umändern um auch dem Angreifer ein Vorteil zu verschaffen. (z.B Truppenerhöhung - wechsel des FH's während des Laufes zum Verteidigen, etc) & sollte es sowas geben... Darf man wahrscheinlich tief in die Tasche greifen weil dann ein neues Abo kommt ;)

    In diesem Sinne
    Male eine Kartoffel und tanze deine Gefühle, die du dabei empfindest

  • Sa Spieler (DE1)Sa Spieler (DE1) DE1 Beiträge: 48
    Ich möchte jetzt ja nicht "Klugscheißen" aber vor  Mai 2014 (5 Jahre früher) gab es eine funktionierende Ehremechanik beim Deffen, wie sie von Dragonfire68 gewünscht ist und es gibt vom damaligen CM Steddi folgende Aussage in folgendem Thread https://community.goodgamestudios.com/empire/de/discussion/49954/warum-keine-ehre-fuer-die-verteidigung:"[W]ir haben vor einiger Zeit die Ruhm- und Ehreberechnung angepasst und somit einfacher gemacht.
    Hauptgedanke war, dass wir Angreifer nicht mehr bestrafen, wenn sie z.B. einen Angriff machen und dabei Ehre verlieren. Deshalb verlieren Angreifer bei einem Angriff keine Ehre mehr. Im Gegenzug bekommt der Verteidiger auch keine Ehre mehr. Sonst käme ja Ehre aus dem nichts. Wir tauschen die Ehre ja eigentlich aus. Deshalb kann ein Verteidiger nur Ehre verlieren, damit der Angreifer Ehre gewinnen kann.
    Ruhm gibt es natürlich nach wie vor für beide Parteien. Da kommt es darauf an, wie viele Truppen man umgelegt hat."

                                                                     123456l @ SA1
  • tommi166 (DE1)tommi166 (DE1) DE1 Beiträge: 113
    Wie gerade schon gesagt, gab es vor vielen Jahren Ehre beim Verteidigen und ich bin sehr froh, dass das nicht mehr der Fall ist.
    Leute mit viel Ehre trauen sich nicht vernünftig anzugreifen, vor Allem ist bei den entsprechenden Ehrereichen Zielen oft nicht möglich mit einem Angriff durchzukommen.
    Das Einzige was dadurch gefördert wird, sind erstens weniger Leute die Angreifen und wenn, dann nur recht feige Angriffe

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenOrdered listNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen