Startseite DE Burghof - Das Offtopic-Forum

Politik - Welche Partei ist die Richtige?

168»

Kommentare

  • kinglk (DE1)kinglk (DE1) DE1 Beiträge: 1,577
    wehrersatzdienst besteht seit 1961 also zu einer zeit wo du warscheinlich bei deinen eltern noch kein gedanke warst.
    du konnstest also der verlockung des geldes nicht widerstehen. also noch dem motte wasser predigen und wein trinken
    kinglk @ de 1
  • Lord Titus (DE1)Lord Titus (DE1) Beiträge: 410
    kinglk (DE1) schrieb:

    nun aber mal ein paar fakten,. mir war bis heute unbekannt das 13 jährige von der nva als kampfflieger angeworben wurden.
    der 1 mai ist keine errungenschaft der kommunisten sondern hat den ursprung in nordamerika ca 1886
    .



    Tja kinglk,

    ich kann mich aber an die Herren in Uniform im Klassenzimmer ziemlich genau erinnern. Die haben natürlich nicht wie heutige Headhunter funktioniert, aber die haben mir hübsche Bildchen gezeigt, von Düsenjets und so. Erklärt dass es Land-, Luft- und Seestreitkräfte gibt etc. Also schon mal einen Vorgeschmack geliefert. Manipulation kinglk! Nur weil ich gut rechnen konnte und relativ sportlich war. Lass dir also besseres einfallen!

    Allein wie du auf einmal reagierst, völlig anders als sonst, zeigt doch wohl, dass ich einiges erreicht habe. Kinglk, hier geht's um die Bundestagswahl, nicht um unseren Disput.

    Mit dem 1. Mai hast du es mir natürlich ordentlich gegeben. Das in meiner Aussage "Dank den Kommunisten" jede Menge Ironie steckte, hast du aber nicht gemerkt. Das Problem ist, dass 90% deiner Landsleute eben den 1.Mai nur mit dem Thema DDR und Kommunisten verbinden. Tal der Ahnungslosen halt! Also ich bin ja ein Formelschwein, aber du bist ein Bürokrat! Erzähle also nicht mir was vom 1. Mai und Nordamerika 1886, sondern kläre deine Landsleute über den 1. Mai auf! Mein Fachbereich liegt woanders.

    Und vom Tal der Ahnungslosen, ja auch ich hatte Verwandtschaft in Zwickau, Erfurt... Aber auch das Tal der Ahnungslosen wurde im Einigungsvertrag nicht abgeschafft.

    Auch die Aussage zu Stuttgart21 hast du nicht verstanden. Vor allem die Frage, ob die BRD wegen einem Verletzten bei Stuttgart21 ein Polizeistaat ist? Es war eine Frage! Keine Aussage! Grautöne kinglk! 0 und 1!

    Damit wollte ich genau das Thema ansprechen. Dieses Schwarz-Weiss-Fernsehen. 1 Opfer bei Stuttgart21 oder 1000 Opfer an der innerdeutschen Grenze oder 50 Millionen von Nazi-Deutschland. Wo fängt Unrecht an? Na, kinglk. Haste ne Antwort parat`???? Bei welcher Zahl geht's los???

    Und warum gibt's die Ostalgie????????????????????????????????? Soviel zum Thema Ausweichen!

    Aber wie gesagt, kinglk. Schlaf du ruhig weiter friedlich, in deiner durch die soz. Marktwirtschaft von Kapitalismus und Unrecht befreiten Welt. Ich beneide dich.

    bg titus


    " Das größte Maul und das kleinste Hirn, wohnen meist unter derselben Stirn!" Arno Holz (1863-1929), dt. Dichter und Dramatiker.


  • Lord Titus (DE1)Lord Titus (DE1) Beiträge: 410
    bearbeitet 04.05.2017
    kinglk (DE1) schrieb:
    wehrersatzdienst besteht seit 1961 also zu einer zeit wo du warscheinlich bei deinen eltern noch kein gedanke warst.
    du konnstest also der verlockung des geldes nicht widerstehen. also noch dem motte wasser predigen und wein trinken

    Verlockung des Geldes? Hä? Meinste jetzt die 8 Jahre die ich bei Abitur und Studium komplett verzichtete, oder dass eine Jahr bei der BW mit 370 Mark und Zissen Sold , wo ich mir meinen 13. imaginären Porsche gönnte. Oder meinst du etwa, meine Überzeugung nach dem Studium nicht in die Wirtschaft zu gehen, um 5mal mehr zu verdienen sondern an einem Institut an einer Uni wirklich was zu lehren.

     Ich habe weder einer Motte das Wasser gepredigt, noch Wein getrunken. Gepredigt habe ich nie und werde es nie!

    Und falls du es noch nicht weist, Zivildienstleistende bekamen mehr als Wehrdienstleistende, Verpflegung und Miete z.B.

    Informier dich mal! Noch Fragen?

    bg titus


    " Das größte Maul und das kleinste Hirn, wohnen meist unter derselben Stirn!" Arno Holz (1863-1929), dt. Dichter und Dramatiker.


  • Angelripper (INT1)Angelripper (INT1) INT1 Beiträge: 1,055

    Lord Titus,

    ich kann mich aber an die Herren in Uniform im Klassenzimmer ziemlich genau erinnern. Die haben natürlich nicht wie heutige Headhunter funktioniert, aber die haben mir hübsche Bildchen gezeigt, von Düsenjets und so. Erklärt dass es Land-, Luft- und Seestreitkräfte gibt etc. Also schon mal einen Vorgeschmack geliefert. Manipulation kinglk! Nur weil ich gut rechnen konnte und relativ sportlich war. Lass dir also besseres einfallen!

    Du solltest wirklich mal einen Arzt aufsuchen  !! Du musst ja ganz schöne Komplexe haben. Was willst du uns denn hier noch vorlügen ? Und nicht vergessen, die Panzer haben Sie auf dem Schulhof geparkt. Du Spinner, ich bin in DER Garnisonsstadt  aufgewachsen und du willst uns hier was vom Pferd erzählen .Und das dir mal die Augen aufgehen du Knaller, bei Armeegeneral Heinz Hoffmann bin ich ein und ausgegangen ( sein jüngster Sohn war einer meiner besten Kumpels und alles andere als Linientreu ), Admiral Schäbitz  hatte seine Datsche gegenüber von unseren Grundstücken und ein gewisser Günter Guillaume  war unser Nachbar . Also spare dir den Blödsinn den du uns hier weismachen willst .Nun bin ich mal echt gespannt ob die DIE Garnisonsstadt überhaupt kennst.

    dachratte @ de 1
  • Low Pass (DE1)Low Pass (DE1) DE1 Beiträge: 232

    Lord Titus,

    ich kann mich aber an die Herren in Uniform im Klassenzimmer ziemlich genau erinnern. Die haben natürlich nicht wie heutige Headhunter funktioniert, aber die haben mir hübsche Bildchen gezeigt, von Düsenjets und so. Erklärt dass es Land-, Luft- und Seestreitkräfte gibt etc. Also schon mal einen Vorgeschmack geliefert. Manipulation kinglk! Nur weil ich gut rechnen konnte und relativ sportlich war. Lass dir also besseres einfallen!

    Du solltest wirklich mal einen Arzt aufsuchen  !! Du musst ja ganz schöne Komplexe haben. Was willst du uns denn hier noch vorlügen ? Und nicht vergessen, die Panzer haben Sie auf dem Schulhof geparkt. Du Spinner, ich bin in DER Garnisonsstadt  aufgewachsen und du willst uns hier was vom Pferd erzählen .Und das dir mal die Augen aufgehen du Knaller, bei Armeegeneral Heinz Hoffmann bin ich ein und ausgegangen ( sein jüngster Sohn war einer meiner besten Kumpels und alles andere als Linientreu ), Admiral Schäbitz  hatte seine Datsche gegenüber von unseren Grundstücken und ein gewisser Günter Guillaume  war unser Nachbar . Also spare dir den Blödsinn den du uns hier weismachen willst .Nun bin ich mal echt gespannt ob die DIE Garnisonsstadt überhaupt kennst.

    Möchte da jemand Jugendoffiziere im Klassenzimmer verharmlosen? Ich hör schon die Friedensaktivisten ihre Messer wetzen... ^^

    Es freut mich, wenn du dich von militärischer Technik und Großgerät nicht beeindrucken lässt. Ungefähr die Hälfte meiner damaligen Ausbildungskompanie war aber genau deswegen beim Bund - nicht aus Vaterlandsliebe oder dergleichen. Es gab damals reihenweise enttäuschte Gesichter, als von fast hundert Wunschträumen gute neunzig zerplatzten und gerade mal fünf Rekruten zu Panzerbrigaden kamen... Und ja, gerade Jugendliche sind sehr empfänglich für die Botschaften des Militärs - wirf mal einen Blick über den Teich, welche Zielgruppen das Militär da mit voller Absicht anspricht: Einwanderer (Greencard nach fünf Jahren Dienstzeit), Arbeitslose (Lohn und Brot), Geringverdiener (Armee zahlt Berufsausbildung) - und vor allem Jugendliche (Armee zahlt College, Ausbildung, bietet gute Aufstiegsmöglichkeiten, ... ).

    Also sei bitte so nett und werd nicht persönlich, nur weil jemand anders ist als du ;)

    Und jetzt nochmal zum Mitschreiben:
    Wer zum Militär geht, macht das aus verschiedensten Gründen (Ich rede jetzt mal nicht von der Wehrpflicht, sondern von den Freiwilligen). Manche sind von der Technik fasziniert (Wo kann man schon 70 Tonnen Stahl mit fast hundert Sachen durchs Gelände scheuchen?), manche sehen darin echte Karrieremöglichkeiten (selbst als Hauptschüler kann man binnen kürzester Zeit Führungsverantwortung kriegen - schonmal in der Privatwirtschaft erlebt?), andere tun es tatsächlich wegen des Geldes (einer meiner (für mich ehemaligen) Kameraden war kürzlich das neunte Mal in Afghanistan - wegen der Zulagen, weil er sich ein Haus kaufen will), manche aus Patriotismus, einige wenige taube Nüsse aus den falschen Gründen (z.B. als militärische Ausbildung, ehe sie dann z.B. für den IS in den Krieg ziehen) und noch viele mehr aus jeder Menge anderer Gründe.
    Wie war das denn bei dir, dachratte? Wenn du schon so viel Lametta in der Nachbarschaft hattest, warst du auch beim Militär? Oder hast du dich geweigert?


    Back2Topic:
    Ich kann deine Bedenken hinsichtlich der Linkspartei und Venezuela nachvollziehen, Titus. Wenn ich allerdings deren Programm lese, mir öffentliche Auftritte ihrer führenden Köpfe ansehe, den Werdegang derselben betrachte und lese, was sie so an Senf zum aktuellen Weltgeschehen absondert, bleiben nicht allzu viele Wahlmöglichkeiten, leider.
    Wenn ich lesen muss, dass der venezolanische Präsident lieber eine neue Verfassung erarbeiten lassen will (die aktuelle stammt erst von seinem Vorgänger Chavez!) als endlich die Kommunal- und Regionalwahlen abzuhalten, dreht sich mir schon der Magen um - und während die Linkspartei das Referendum für eine Verfassungsänderung in der Türkei verurteilt, schreiben sie für Venezuela dann das Gegenteil. Der wichtige Unterschied? Venezuela ist sozialistisch, die Türkei nicht...


    Low Pass @ de 1
  • Angelripper (INT1)Angelripper (INT1) INT1 Beiträge: 1,055
    tja ich habe meinen Wehrdienst in Karl Marx Stadt geleistet , war übrigens in der ach so feinen DDR der erste Knast mit großen Fenstern , wenn ich mich richtig erinnere. Und wenns genau wissen willst in der Hauswerkstatt II. Wir haben Erzgebirgische Volkskunst für den Klassenfeind produziert . Einer unserer Jäger (Räuchermann ca. 30 cm hoch)  wurde letztes Jahr in den USA für 1400 Dollar versteigert .  Laaach    hat was oder ? So wird man immer wieder an die ach so schöne Zeit in der menschenfreundlichen DDR erinnert.   Achso mal nebenbei erwähnt , wir haben doch satte 15 Mark Einkauf im Monat verdient.
    dachratte @ de 1
  • Didispb (DE1)Didispb (DE1) DE1 Beiträge: 890
    Ach Dachratte..... mag ja sein dass du ein "Opfer" warst.... aber aus deinen Beiträgen lese ich nur Verbitterung und Hass.
    Gibt es eine Möglichkeit das Vergangene Vergangenheit zu belassen und mal positiv an der Zukunft zu arbeiten? Wir haben hoffentlich Alle aus der Vergangenheit gelernt , sei es 3tes Reich oder DDR (vorsicht , ich vergleiche die beiden nicht miteinander !) , können wir nicht mal Alle aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und sachlich weiter diskutieren? Ja , ich war Kommunist in meiner Jugend , aber ich hab eingesehen dass dieser nicht funktioniert. 
    Ja , ich glaube trotzdem immer noch an das Gute im Menschen und setze mich jetzt abseits politischer Ideologien dafür ein. 
    Mich kotzt es an dass immer wieder wenn man für Verbesserungen kämpft Sprüche kommen wie "he... biste Kommunist?"

    Ich bin der festen Überzeugung dass unsere sogenante "soziale Marktwirtschaft" nur eine Erfindung des Kapitals ist um uns einfache Bürger so evizient wie möglich auszubeuten. 
    Diese "soziale Marktwirtschaft" die sich die BRD von Anfang an auf die Fahnen schrieb ist doch nichts anderes als die maximal erreichbare Ausbeutung des Proletariats "=Normalbürger" , warum sonst geht die Schere zwischen Superreichen und an der Armutsgrenze lebenden immer weiter auseinander? Der Mittelstand verschwindet immer mehr. Es gibt in der BRD immer mehr Arme. Das hat auch mit dem Bildungssystem zu tun dass Kinder sozial schwacher Familien einfach durch das Raster fallen lässt .... keine Förderung weil zu teuer.
    Wieviel Kinder aus Hartz-IV - Familien kennt ihr die einen gehobenen Bildungsweg beschreiten? Vermutlich keine....... warum`Sind die wirklich dümmer? Nein . sie bekommen nur keine Chance und werden nicht gefördert..... das ist Kapitalismus pur,. Nur wer schon Geld hat kann auch seinen Kindern eine Zukunft erkaufen
    Es ist auch ein Ziel des Kapitalismus auf Teufel kömm raus mehr zu wollen , ohne Rücksicht auf Verluste und auf Kosten derer die nicht mithalten können. 

    Würdet ihr euch mal ernsthaft mit dem Kommunismus gemäß Karl Marx beschäftigen würdet ihr feststellen dieser hat nichts zu tun mit bisherigen Machtstrukturen und realen Ideologien , die Idee des Kommuniosmus behinhaltet den rudimentären Gedanke der "Gleichheit aller Menschen" und des Gedanken dass wirklich alle Menschen gleich sind , gleich behandelt werden , gleich entlohnt werden gemäß ihrer Leistung für die Allgemeinheit , egal ob dies durch körperliche oder geistige Arbeit entsteht. Der Mensch wird nur nach seiner Leistung beurteilt und entlohnt. Und da ist ein Bauer der mit seinen landwirtschaftlichen Ernteergebnissen die Bevölkerung ernährt genau so viel Wert wie der Wissenschaftler der diesem Bauern durch seine Forschungen ermöglicht mehr zu ernten und deswegen eine bessere Nahrungsversorgung ermöglicht. Da wir Hand-in-Hand gearbeitert. 
    Didispb @ de 1
    Steddi schrieb: »
    Wenn wir uns die Zeit nehmen ein Event zu überarbeiten, dann ist mehr Geld für gewöhnlich unser Ziel.
    Grüße
    Steddi
  • Didispb (DE1)Didispb (DE1) DE1 Beiträge: 890
    Und dasganze mit Wehrdienst oder Kriegsdienst,,,, das ist nur eine Erfindung der herrschenden Machthaber um ihre Interessen auf Kosten der einfachen Bevölkerung durchzusetzen , und da sind sich alle derzeit existierenden Gesellschaftsformen einig. Die welche eh nichts zu verliehren haben werden vorgeschickt , die welche die Macht und das Kapital haben verhandel dann hinter verschlossenen Türen. 
    Didispb @ de 1
    Steddi schrieb: »
    Wenn wir uns die Zeit nehmen ein Event zu überarbeiten, dann ist mehr Geld für gewöhnlich unser Ziel.
    Grüße
    Steddi
  • Didispb (DE1)Didispb (DE1) DE1 Beiträge: 890
    Odee glaubt hier jemand allerernstens irgendein Machthaber der Geschichte hat wirklich für das Volk gekämpft? 
    Egal ob Alexander der Große , Cäsar , Kleopatra , Karl der Große , Napoleon , Friedrich der Große , Kaiser Wilhelm , Zar Alexander , .... die Neuzeit verkneif ich mir..... glaubt irgenwer allen Ernstes die hatten nur hehere Ziele und wollten nur ihrem Volk dienen? Glaubt wer die wollten nur ihrem Volk mehr bieten? 
    Und genauso ist es in der Neuzeit...... alle Kriege der letzten ..... sag ma mal 70 Jahre.... gingen nur darum wirtschftliche Interessen unter dem Deckmantel der Verteidigung "der freien Welt" zu vertreten. 
    Didispb @ de 1
    Steddi schrieb: »
    Wenn wir uns die Zeit nehmen ein Event zu überarbeiten, dann ist mehr Geld für gewöhnlich unser Ziel.
    Grüße
    Steddi
  • kinglk (DE1)kinglk (DE1) DE1 Beiträge: 1,577
    Didispb (DE1) schrieb:
    Ach Dachratte..... mag ja sein dass du ein "Opfer" warst.... aber aus deinen Beiträgen lese ich nur Verbitterung und Hass.
    Gibt es eine Möglichkeit das Vergangene Vergangenheit zu belassen und mal positiv an der Zukunft zu arbeiten? Wir haben hoffentlich Alle aus der Vergangenheit gelernt , sei es 3tes Reich oder DDR (vorsicht , ich vergleiche die beiden nicht miteinander !) , können wir nicht mal Alle aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und sachlich weiter diskutieren? Ja , ich war Kommunist in meiner Jugend , aber ich hab eingesehen dass dieser nicht funktioniert. 
    Ja , ich glaube trotzdem immer noch an das Gute im Menschen und setze mich jetzt abseits politischer Ideologien dafür ein. 
    Mich kotzt es an dass immer wieder wenn man für Verbesserungen kämpft Sprüche kommen wie "he... biste Kommunist?"

    Ich bin der festen Überzeugung dass unsere sogenante "soziale Marktwirtschaft" nur eine Erfindung des Kapitals ist um uns einfache Bürger so evizient wie möglich auszubeuten. 
    Diese "soziale Marktwirtschaft" die sich die BRD von Anfang an auf die Fahnen schrieb ist doch nichts anderes als die maximal erreichbare Ausbeutung des Proletariats "=Normalbürger" , warum sonst geht die Schere zwischen Superreichen und an der Armutsgrenze lebenden immer weiter auseinander? Der Mittelstand verschwindet immer mehr. Es gibt in der BRD immer mehr Arme. Das hat auch mit dem Bildungssystem zu tun dass Kinder sozial schwacher Familien einfach durch das Raster fallen lässt .... keine Förderung weil zu teuer.
    Wieviel Kinder aus Hartz-IV - Familien kennt ihr die einen gehobenen Bildungsweg beschreiten? Vermutlich keine....... warum`Sind die wirklich dümmer? Nein . sie bekommen nur keine Chance und werden nicht gefördert..... das ist Kapitalismus pur,. Nur wer schon Geld hat kann auch seinen Kindern eine Zukunft erkaufen
    Es ist auch ein Ziel des Kapitalismus auf Teufel kömm raus mehr zu wollen , ohne Rücksicht auf Verluste und auf Kosten derer die nicht mithalten können. 

    Würdet ihr euch mal ernsthaft mit dem Kommunismus gemäß Karl Marx beschäftigen würdet ihr feststellen dieser hat nichts zu tun mit bisherigen Machtstrukturen und realen Ideologien , die Idee des Kommuniosmus behinhaltet den rudimentären Gedanke der "Gleichheit aller Menschen" und des Gedanken dass wirklich alle Menschen gleich sind , gleich behandelt werden , gleich entlohnt werden gemäß ihrer Leistung für die Allgemeinheit , egal ob dies durch körperliche oder geistige Arbeit entsteht. Der Mensch wird nur nach seiner Leistung beurteilt und entlohnt. Und da ist ein Bauer der mit seinen landwirtschaftlichen Ernteergebnissen die Bevölkerung ernährt genau so viel Wert wie der Wissenschaftler der diesem Bauern durch seine Forschungen ermöglicht mehr zu ernten und deswegen eine bessere Nahrungsversorgung ermöglicht. Da wir Hand-in-Hand gearbeitert. 
    das erinnert mich alles ein bißchen an meine kindheit . piep piep piep wir haben uns alle lieb . wer davon träumt das es kein ober und kein unter gibt der sollte weiter träumen . und was ist daran verkehrt das einer der mehr macht auch mehr bekommt ? ich könnte jetzt seitenlang schreiben woran es eventuell liegt das die schere immer weiter aufgeht.ich könnte auch erzählen warum teilweise der mittelstand kaputt geht. aber leider würden einige es nicht begreifen weil sie es nicht erlebt haben, fragt mal in den ehemaligen zonenrandgebieten und in berlin woran es teilweise lag. sicherlich die leute in schleswig holstein ,rheinland, saarland, sachsen um einige zu nennen haben davon nichts mitbekommen.
    kinglk @ de 1
  • Didispb (DE1)Didispb (DE1) DE1 Beiträge: 890
    kinglk (DE1) schrieb:
     wer davon träumt das es kein ober und kein unter gibt der sollte weiter träumen .
    Kennst du Konstantin Wecker?
    Der hat mal nen guten Satz gesagt: "Wer keinen Mut hat zu träumen der hat auch keine Kraft zu kämpfen"

    Für dich uind alle anderen........ 
    (Ich hoffe ihr versteht es ohne Untertitel)
    Didispb @ de 1
    Steddi schrieb: »
    Wenn wir uns die Zeit nehmen ein Event zu überarbeiten, dann ist mehr Geld für gewöhnlich unser Ziel.
    Grüße
    Steddi
  • kinglk (DE1)kinglk (DE1) DE1 Beiträge: 1,577
    träumen sollte jeder aber man sollte auch die realität nicht aus dem blick verlieren. nenne mir doch ein land von den 5 die noch kommunistesch sind wo diese gesellschaftsform funktioniert. ich stelle mich nicht hin und sage das unsere derzeitige staatsform das non plus ultra ist . es gibt länder die nur unter einer monarchie oder diktatur oder einer anderen staatsform existieren können,
    kinglk @ de 1
  • Angelripper (INT1)Angelripper (INT1) INT1 Beiträge: 1,055

    ach der konstantin wecker, sorry aber weder die Musik noch messe ich dem irgendwelche Bedeutungen bei. In meinen  Augen noch so ein linker Spinner .

    Aber eines noch :  Vorsicht  unseren alten Fritz  mit Ceasar, Alexander , Napoleon und Konsorten zu vergleichen ist ja schon fast eine Todsünde  ! Geschichtsbuch aufschlagen und mal nachlesen . Wir  Preußen werden da ein klein wenig stinkig wenn man versucht auf den " Alten" herum zu hacken .

    dachratte @ de 1
  • Didispb (DE1)Didispb (DE1) DE1 Beiträge: 890

    ach der konstantin wecker, sorry aber weder die Musik noch messe ich dem irgendwelche Bedeutungen bei. In meinen  Augen noch so ein linker Spinner .

    Schade dass du da jetzt ein Klischee bedienst... das der Ignoranten und Verleumder..... Ich hatte dich für intelligenter gehalten. Nur weil einer gegen Gewalt gegen Andersdenkende singt ist er ein linker Spinner? Na dann... bin ich gerne ein Linker Spinner und bin stolz darauf.
    Didispb @ de 1
    Steddi schrieb: »
    Wenn wir uns die Zeit nehmen ein Event zu überarbeiten, dann ist mehr Geld für gewöhnlich unser Ziel.
    Grüße
    Steddi
  • Didispb (DE1)Didispb (DE1) DE1 Beiträge: 890
    bearbeitet 05.05.2017
    kinglk (DE1) schrieb:
    träumen sollte jeder aber man sollte auch die realität nicht aus dem blick verlieren. nenne mir doch ein land von den 5 die noch kommunistesch sind wo diese gesellschaftsform funktioniert. ich stelle mich nicht hin und sage das unsere derzeitige staatsform das non plus ultra ist . es gibt länder die nur unter einer monarchie oder diktatur oder einer anderen staatsform existieren können,
    Von denen die noch Kommunistisch sind? Keines.......Wie ich schon schrieb.... der Kommunismus ist eine Idee , in meinen Augen eine sehr gute. Nur funktioniert er nicht da es in den Genen der Menschen liegt immer mehr haben zu wollen als der Nachbar , besser zu sein als der Nachbar , mehr Macht haben zu wollen als der Nachbar.......DAS sind die Gründe warum es keinen realen Kommunismus geben wird.
    Ich weis nicht mehr wo ich es geschrieben habe , aber es gibt Naturvölker die abgeschieden von der Zivilisation ohne es selber zu wissen einen realen Kommunismus praktizieren , sie leben im Einklang mit der Natur , entnehmen ihr nur was sie zum Leben brauchen und unterstützen ihre schwachen Familienmitglieder und ihre Schamanen , das sind die welche nur "intelektuelle" Arbeit leisten.

    Und wenn esLänder gibt die nur unter einer Diktatur oder Monarchie (Feudalherrschaft) funktionieren , findest du das in Ordnung? Mich erschreckt das.........
    Didispb @ de 1
    Steddi schrieb: »
    Wenn wir uns die Zeit nehmen ein Event zu überarbeiten, dann ist mehr Geld für gewöhnlich unser Ziel.
    Grüße
    Steddi
  • Magus the Great (DE1)Magus the Great (DE1) DE1 Beiträge: 2,326
    Man kann nicht erwarten dass alle Länder in 50 Jahren aufholen wofür Europa viele Jahrhunderte gebraucht hat.

    Umdenken zu lernen dauert extrem lange.

    Eine Monarchie mit einem guten König oder wie auch immer der genannt wird kann durchaus besser sein als eine Demokratie für manche Länder auch wenn das für uns schwer vorstellbar ist.

    In jedem Land gibt es massig Menschen die leicht beeinflussbar sind und eine Partei unterstützen nur weil ihnen 1 Punkt zusagt, und komplett ignorieren dass die Hauptpunkte der Partei ihr eigenes Leben deutlich schwieriger machen.


    Nochmal ein anderes Thema:

    Ein großer Fehler, gerade auch in Deutschland ist es die eigene Identität klein zu halten.

    Meiner Meinung nach einer der Hauptgründe für den Erfolg von Erdogan ist dass er versucht den Türken wieder eine Identität zu geben, stolz zu sein auf ihre Herkunft, mit Vision für eine starke Zukunft.

    Wer sich selber für komplett unwichtig und klein hält ist IMMER anfällig für jemand der kommt und ihn aufwertet, sagt dass man etwas wert ist...

    Genau deshalb ist Deutschland anfällig für rechtes Gedankengut. Es wurde uns eingeimpft dass es peinlich ist ein Deutscher zu sein, man darf sich nur als "Weltenbürger" sehen, deutsche Identität ist komplett verboten, wir müssen uns für alle Zeiten schuldig fühlen für Sachen die Vorfahren von uns getan haben, die wir kaum oder gar nicht mehr kennen gelernt haben...

    Übrigens der gleiche Grund warum einige so für IS und ähnliche Strömungen offen sind. Gerade komplett "gestrandete" Persönlichkeiten, deren eigenes Leben keinen Sinn macht fühlen sich schnell angesprochen von extremem Gedankengut.

    Eine starke und gesunde eigene Identität, ein eigenes Selbstbewusstsein ist notwendig um sich auf Menschen einzulassen die völlig anders sind und denken als ich. Sonst ist alles Fremde ein Angriff auf meine Person.


  • Liebe Forenmitglieder und ForenmitgliederInnen,

    dieser Threads soll eine vernünftige Diskussion über die anstehende Bundestagswahl darstellen. Hier wird jede Meinung akzeptiert, solange Sie sachlich dargelegt ist. Mir ist bewusst, dass dieses Thema ein sehr kontroverses ist, aber ich denke, dass es mindestens ebenso interessant ist. Des Weiteren denke ich, dass man sich so über seine politische Meinung sicherer werden kann, indem man Sie gegen Kritik verteidigt und eine stabile politische Position ist in jedem Fall wünschenswert, egal welcher Partei oder welcher politischen Richtung man angehört.  

    Ich weise daraufhin, dass die Meinung die ich vertrete meine ganz persönliche ist. Ich möchte hier keine Werbung für eine bestimmte Partei machen, sondern vielmehr eine anständige Diskussion zustande bringen. Ich hoffe uns gelingt es – sollte es zu einer Schlammschlacht ausarten, werde ich einen Moderator unverzüglich bitten, diesen Thread zu schließen.

    Genug der Vorrede.

    Ich beginne mal mit meiner politischen Position:

    Ich bin letztes Jahr 18 Jahre alt geworden, weshalb die anstehende Bundestagswahl am 27. September meine erste Bundestagswahl darstellen wird. Ich möchte meine Wahl anhand von verschiedenen begründeten Kriterien treffen, da ich meinen politischen Einfluss erst nehme und denke, dass es viel mehr Menschen ernstnehmen sollten.

    Momentan tendiere ich zwischen der Linkspartei und der SPD.

    Die Linkspartei halte ich besonders wegen Ihrer Haltung zu Kriegen interessant. -> Es darf keine Kriege geben. Ich denke, dass die meisten Leser dieses Beitrags, auch keinen Krieg wünschen. Natürlich sind auch alle anderen Parteien formal gegen Krieg, doch ich denke, dass nur Abrüstung langfristig zu Frieden führen kann.

    Die Begründung dieser These hat bereits mein Lieblingsphilosoph Kant perfekt dargelegt. Die Textstelle aus seinem Werk: Zum ewigen Frieden würde ich daher hier gerne zitieren, keine Angst die Begründung ist sehr leicht verständlich: „Stehende Heere (miles perpetuus) sollen mit der Zeit ganz aufhören. Denn sie bedrohen andere Staaten unaufhörlich mit Krieg, durch die Bereitschaft, immer dazu gerüstet zu erscheinen; reizen diese an, sich einander in Menge der Gerüsteten, die keine Grenzen kennt, zu übertreffen, und, indem durch die darauf verwandten Kosten der Friede endlich noch drückender wird als ein kurzer Krieg, so sind sie selbst Ursache von Angriffskriegen, um diese Last loszuwerden; wozu kommt, daß zum Töten, oder getötet zu werden in Sold genommen zu sein einen Gebrauch von Menschen als bloßen Maschinen und Werkzeugen in der Hand eines andern (des Staats) zu enthalten scheint, der sich nicht wohl mit dem Rechte der Menschheit in unserer eigenen Person vereinigen läßt. Ganz anders ist es mit der freiwilligen periodisch vorgenommenen Übung der Staatsbürger in Waffen bewandt, sich und ihr Vaterland dadurch gegen Angriffe von außen zu sichern. — Mit der Anhäufung eines Schatzes würde es eben so gehen, daß er, von andern Staaten als Bedrohung mit Krieg angesehen, zu zuvorkommenden Angriffen nötigte (weil unter den drei Mächten, der Heeresmacht, der Bundesmacht und der Geldmacht, die letztere wohl das zuverlässigste Kriegswerkzeug sein dürfte; wenn nicht die Schwierigkeit, die Größe desselben zu erforschen, dem entgegenstände).“ (Kant, Zum ewigen Frieden, ein philosophischer Entwurf; AA S.345)

    Meiner Meinung nach sollten, nicht nur die Bundeswehr langsam abgebaut werden, sondern auch Rüstungsexporte gestoppt werden, weil Deutschland so zumindest mittelbar den Tod und den Krieg verkauft. Die Begründung sollte offenkundig sein, falls nicht werde ich auf Nachfrage gerne nachreichen, ich möchte hier nur nicht den Rahmen sprengen.

    Dieser Punkt ist für mich momentan der Wichtigste, insbesondere, weil Deutschland ja von der NATO aufgefordert wurde 2% Ihres Bruttosozialprodukts in Rüstung zu investieren, das sind immerhin 70 Milliarden Euro! Dieses Geld könnte man sinnvoll investieren z.B. in die Integration von Flüchtlingen, die Bildung oder auch in die Entwicklungshilfe.

    Ich habe noch viele weitere Punkte, die ich erstmal nicht nennen werden, damit der Umfang meines Textes nicht zu sehr abschreckt.

    Falls mich jemand als Naiv und Pazifist bezeichnen will, soll er es gerne machen, aber bitte sachlich und mit argumentativem Hintergrund.

    In euren Beiträgen müsst Ihr nicht auf meinen Bezug nehmen, falls Ihr es nicht möchtet, jeder setzt andere Schwerpunkte.

    Ich bitte euch noch einmal eindringlich konstruktiv zu sein und zu bleiben. Wir begegnen uns allen auf Augenhöhe und mir Respekt.

    In diesem Sinne hoffe ich auf eine anregende Diskussion und verbleibe mit freundlichen Grüßen

    Leif

                 





    Ich würde meinen wenn wir hier in diesem sowieso aufgeheizten Forum auch noch unsere politische Meinung äußern
    dann explodiert das Forum und eine Schließung dieses Treads ist meiner Meinung nach unvermeidlich.
    LG SuperBatman1
    :):) :)LG SuperBatman1
    PS:Antworten ist immer erwünscht.  ;)
  • Low Pass (DE1)Low Pass (DE1) DE1 Beiträge: 232
    Ich würde meinen wenn wir hier in diesem sowieso aufgeheizten Forum auch noch unsere politische Meinung äußern
    dann explodiert das Forum und eine Schließung dieses Treads ist meiner Meinung nach unvermeidlich.
    LG SuperBatman1
    Da hat sich jemand nicht die Mühe gemacht den Thread zu lesen ;)

    Es wurde diskutiert, es wurde kontrovers diskutiert, es ging durchaus auch hitzig zu - aber verglichen mit manch anderen Schlammschlachten hier im Forum lief es doch bisher erstaunlich sachlich und friedlich, möchte ich meinen. Dafür meinerseits ein großes Danke an die Diskutanten B)


    Low Pass @ de 1

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenOrdered listNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen