Startseite Burghof - Das Offtopic-Forum

Taverne zum Kupfer Kessel

12841

Kommentare

  • SalzbaronMASalzbaronMA Beiträge: 46
    bearbeitet 07.07.2015
    Sarah freute sich über ihre Gäste, in der Küche ist immer noch ein fleißiges treiben. Es riecht nach gebratenem Hühnchen. Den Gästen schmeckt es am heutigen Abend. Sarah setzt sich zu Mime dem Schmied.
    SalzbaronMA @ de 1
  • Jaguar050 (DE1)Jaguar050 (DE1) Beiträge: 117
    bearbeitet 08.07.2015
    Die Flucht der Imperialen Armee überraschte Falke und Luchs ziemlich. Nie hätten sie geglaubt, dass die Imperialen Truppen von Schnee vertrieben werden könnten. Als diese Nachricht bei Russlan eintraf, boten sie sofort an, die Lage auszukundschaften. Lange bevor sie an der Grenze waren, sahen sie erste Anzeichen, das es sich um eine Falle handelt. Von der Mauer aus sahen sie die Imperialen Krieger im Schnee liegen.

    Eilig ritten sie zurück. "Es scheint tatsächlich so, als hätte der Schnee alle Krieger vertrieben. Allerdings würde ich empfehlen, die Riesen verteilt hinter der Mauer zu behalten. Sie könnten beim Plündern wertvolle Dinge zerstören", berichtet Falke. "Das läuft ja besser, als erwartet!", freut sich der Kommandant und schreibt etwas auf, "gib dieses Papier bitte den Feldherren. So sollen sie vorgehen. Wichtig ist, das die Einheit am Tor dort bleibt. Richtet das bitte aus.""Wie Ihr befehlt."

    Falke verließ die Burg. Dort wartet Luchs mit einem gefälschten Strategie-Plan. "Ich hab die Toreinheiten auf die linke Flanke verlegt. Dafür sollen wir dort aufpassen. Die Riesen hab ich weit verteilt, sodass wir sie uns vornehmen können", meinte Luchs. "Gut, dann ist nun wohl die Zeit des Kampfes gekommen", antwortet Falke grimmig. "Braucht ihr dabei Hilfe?", Ratte war plötzlich aufgetaucht. Über seiner schwarzen Rüstung trug er einen dreckig-weißen Überzug, der hervorragend mit der Umgebung verschmolz.
    "Erschreck uns nicht so", lachte Luchs los, "aber ja, Hilfe können wir brauchen. Hast du noch mehr so Überzüge?" "Alles da!", antwortet Ratte, "Was wird unsere Aufgabe sein?" "Wir eliminieren die Riesen und öffnen das Tor für Truppen des Imperiums. Wartest du da hinten bei den Bäumen. Da sollen später unsere ersten Opfer auftauchen", informiert Luchs ihn.
    Ratte hebt die Hand, gibt seinen Kollegen je einen Überzug, wirft seinen eigenen über und entfernte sich in Richtung der Bäume. Luchs und Falke legten den Rest des Weges zurück und überreichten die Befehle. Alle Feldherren waren erfreut, diese Befehle zu erhalten und stürmten mit ihren Truppen los.
    Luchs lief zum Tor und öffnete die Verriegelungen. Kurz macht sie dieses auf, winkt einmal kurz, dann lehnt sie es an. Dann warf sie sich ihre Tarnung über und folgte Falke zu Ratte.

    Die nächsten Stunden waren nicht schön. Sie waren eine tödliche Überraschung. Die Riesen standen so weit auseinander, das sie sich nicht helfen konnten. Die Schatten schlichen sich durch ihre Tarnung an, schlugen ihnen in den Kniekehlen die Sehnen durch, und sobald alle am Boden lagen stachen sie ihnen ins Herz. Dies geschah so heimlich, das es sonst niemand mitbekam. Die Arbeit war so fordernd, dass sie nicht mal bemerkten, was in der Schlacht um sie herum passierte.
    Stolzes Mitglied der Celtic Raptors

    Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

    Die Taverne zum Kupfer Kessel! Leiste auch du deinen Beitrag!

    Bestes Lied ever!!!

    Jaguar050 @d1
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 09.07.2015
    Die Nordländer waren viel zu unvorsichtig. Das sollte ihr fataler Fehler sein. Es dauerte nicht lange bis sie aus Freude über ihren vermeintlichen Sieg die Waffen unbeaufsichtigt ließen und zu den Trinkhörnern griffen. Der perfekte Zeitpunkt für die Überraschung.
    "Los gehts!" zischte Devaron. Die Legionäre erhoben sich aus dem Schnee. Es war das reinste Blutbad. Mit tödlicher Effizienz metzelten sie die Barbaren nieder. Angelockt von den Schreien ihrer Kameraden kamen dir restlichen Nordländer angestürmt. Devaron hackte links und rechts auf seine Feinde ein und versuchte sich zum Tor durchzuschlagen, als er bemerkte, dass dies gar nicht mehr nötig war. Kaum mit den bloßen Augen auszumachen huschte eine Gestalt zu den Öffnungsmechanismen. Er oder sie erledigte seine Arbeit schnell. Es dauerte keine halbe Minute bis das Tor weit offen stand.
    Sofort schlugen die verbündeten Truppen zu. Die Ritter von Camelot rieben die Flanken auf, so dass die XII. Legion die restlichen Nordländer eliminieren konnte.
    Während die Soldaten in allgemeine Jubelschreie verfielen ging Devaron in Richtung der Gestalt. Sehen konnte er sie nicht mehr, doch er spürte immer noch ihre Präsenz.
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • Jaguar050 (DE1)Jaguar050 (DE1) Beiträge: 117
    bearbeitet 09.07.2015
    Nachdem ihre Arbeit erledigt war, sahen sich Ratte, Luchs und Falke um. Auch die Truppen des Imperiums hatten die ihnen zugedachte Rolle gut gemacht. Die Nordmänner waren vernichtend geschlagen worden. Sie sahen sich um, aber freuen konnten sie sich nicht. Praktisch gesehen hatten sie ein Prinzip nicht halten können: Nur so viel töten, wie unvermeidbar war. Hier wären ein paar wenige Tote weit effektiver gewesen. Sie hatten geplant, in den nächsten Tagen damit anzufangen. dies erübrigte sich nun. Gerade, als sie sich abwenden wollten, sahen sie einen General der Armee in ihre Richtung gehen. Da sie immer noch ihre Tarnung trugen und auch so etwas abseits standen, konnte er sie nicht sehen. Aber er ging ohne Zweifel in ihre Richtung.
    "Wollen wir?", Ratte sah die Anderen fragend an, "Oder lieber nicht?" "Ich denke, ein Verbündeter in ihrem Rat kann uns nicht schaden. "Falke hielt kurz inne, "Hattest du nicht gesagt, er genießt hohes Ansehen?" "Stimmt. Spätestens seit er die Verschwörung aufgedeckt hat. Oder auch nicht." Er lachte. Sie alle erinnerten sich, das Ratte einiges an Mühe hatte, so Gerüchte zu streuen, dass der Imperator überhaupt darauf aufmerksam wurde. "Muss ja etliches an Arbeit gewesen sein!", meint Luchs lachend, "Ich schaff des ja noch nicht mal in den Übungen richtig." "Naja, das ist mein Job. Ich würde bei deinen Aufgaben verzweifeln", lacht Ratte, "Aber zurück zum Thema: Gespräch ja oder nein?" "Ja!", stimmten Luchs und Falke einstimmig zu. "Aber Spaß muss sein", fügt Falke noch hinzu.
    Leise schleichen sie sich an den General an und umzingeln ihn. Plötzlich, als sie um ihn herum stehen, ziehen sie ihre Schwerter. Schwarze Schwerter schienen in der Luft zu schweben. Schwarz vor Weiß. Gleichzeitig erheben sie die Stimme: "Wer seit Ihr? Was wollt Ihr? Und mit welchem Recht?"
    Stolzes Mitglied der Celtic Raptors

    Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

    Die Taverne zum Kupfer Kessel! Leiste auch du deinen Beitrag!

    Bestes Lied ever!!!

    Jaguar050 @d1
  • Skelett (DE1)Skelett (DE1) Beiträge: 2,542
    bearbeitet 09.07.2015
    Der Krieger erzählte Lord Bärenstolz das er von allen nur 'Skelett' genannt wurde, sowie das er zu den Lagern gekommen sei um seine Dienste auf den Schlachtfeld anzubieten. Er erzählte auch das er ein Söldner ist und als Assassine arbeite. Eine andere Ziel, welche er verfolgte, hielt er Geheim.

    Nach dem Gespräch schlich er zu den Lager, in dem der Plan, um die Nordmänner zu schwächen, vollendet werden sollte. Unauffällig beobachtete er die Schlacht, vorsichtshalber lud er schon mal seine Armbrust und richtete sie auf den Nordmann, der ihm am nächste war.

    Später verließ der Attentäter das Schlachtfeld.
    Skelett @ de1 // Level 70 // KM GlücksFamily
  • harribo2000 (DE1)harribo2000 (DE1) Beiträge: 241
    bearbeitet 09.07.2015
    Als der Söldner gegangen war, trug Lord Bärenstolz einem seiner Offiziere auf, eine Wache an den Toren zu plazieren, dass es nicht noch mehr Eindringlinge gab. Der Offizier eilte los und stellte eine 100 Mann starke Feldlager-Wache auf.
    Sie standen immer zu fünft an den sechs Toren, zwei außen, zwei innen und einer als Kontaktmann.
  • Skelett (DE1)Skelett (DE1) Beiträge: 2,542
    bearbeitet 09.07.2015
    Als der Assassine auf den Weg zu einer Unterkunft war erreichte ihn plötzlich ein Bote. Dieser Bote überreichte den Krieger einen Brief. Auf diesen Brief war ein weiß- graues Wappen abgebildet - das Wappen des Königreichs in welchen er ursprünglich lebte. In diesem Brief wurde zum einen ein Kampfbericht gefordert und zum anderen das er unverzüglich in die Hauptstadt seines Landes kommen solle.

    Sofort machte er sich auf den langem Weg in seine Heimat. Da er schnellstens ankommen sollte musste er auch Wege begehen, welche von Wegelagerern belagert wurden.
    Skelett @ de1 // Level 70 // KM GlücksFamily
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 09.07.2015
    Devaron musste unwillkürlich lächeln.
    "Ich bin Lord Devaron, Meister der imperialen Ritter, Verteidiger des Reiches, Schüler des Alukard von Mordor und Erbe der Atlanter. Ich möchte euch lediglich danken und mehr über euch herausfinden. Welches Recht ich dazu habe? Nun ihr hättet jederzeit meine Soldaten in Gefahr bringen können, also habe ich wohl ein Recht darauf zu erfahren, was hier los ist."
    Er musterte die drei genau. Sie sahen sehr bedrohlich aus doch ihre Präsenz verriet, dass sie nicht die Absicht hatten unnötig zu töten oder sich Feinde zu schaffen.
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • Skelett (DE1)Skelett (DE1) Beiträge: 2,542
    bearbeitet 10.07.2015
    Der Krieger näherte sich einem Waldstück. Als er langsam in den Wald hinein trat sah einen zerstörten Handelskarren. Vor diesem Karren lag ein blutiger Dolch und man konnte Kampfspuren erkennen. Der Krieger näherte sind langsam dem demolierten Karren und zückte seine Armbrust. Als er weiter in den Wald schaute erblickte er einen kleinen Trupp welcher aus fünf Menschen bestand, sie zogen einen in Fesseln gehaltenen Kaufmann hinter sich her. Es waren Wegelagerer!

    Der Assassine schlich langsam auf den Trupp zu. Als er bei ihnen angelangt war versteckte er sich hinter einer Buche. Er zögerte nicht lang und rann aus seinem Versteckt heraus. ...
    Skelett @ de1 // Level 70 // KM GlücksFamily
  • Jaguar050 (DE1)Jaguar050 (DE1) Beiträge: 117
    bearbeitet 10.07.2015
    Die drei Krieger ließen ihre Schwerter sinken. "Wir sollen eure Krieger gefährdet haben?", fragt Luchs gefährlich ruhig. Die beiden Schatten sahen die beiläufige Bewegung, mit der sie den Dolch ziehen wollte. Doch mit einem ermahnenden Blick stoppt Ratte sie. "Ich glaube", wendet er sich an Devaron, "Ihr verkennt die Lage. Ich war es, der die Gerüchte in Umlauf gebracht hat, das es einen Putsch gegen den Imperator geben soll. Ohne diese Warnung hättet Ihr nun einen toten Herren. Wir hatten geplant, alle Feldherren und Generäle der Nordmänner zu töten um diesen Krieg zu verhindern. Wir haben vor dem Angriff als Späher fungiert, wobei wir den Kommandanten sagten, ihr wärt wirklich geflohen. UND wir haben seine Befehle abgefangen und durch solche ersetzt, die uns dienlicher sind. Ich glaube also nicht, das wir Euch oder Eure Männer in Gefahr gebracht haben. Aber wir haben gesehen, wie gut euch eure Männer gehorchen. Sowas sieht man nicht immer.
    Auch uns interessieren sicher Dinge von Euch. Lasst uns in ein Gasthaus gehen, wo wir uns besser unterhalten können."
    Stolzes Mitglied der Celtic Raptors

    Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

    Die Taverne zum Kupfer Kessel! Leiste auch du deinen Beitrag!

    Bestes Lied ever!!!

    Jaguar050 @d1
  • Skelett (DE1)Skelett (DE1) Beiträge: 2,542
    bearbeitet 10.07.2015
    Der schwarzumhüllte Attentäter lud seine Armbrust und erschoss mühelos die Wegelagerer. Anschließend befreite er den Händler und drückte ihn ein paar Taler in die Hand.

    Nun näherte er sich einer großen Brücke. Die winterliche Landschaft nahm immer weiter ab, nur noch wenige Felder waren schneebedeckt.
    Skelett @ de1 // Level 70 // KM GlücksFamily
  • SalzbaronMASalzbaronMA Beiträge: 46
    bearbeitet 12.07.2015
    Der Biergarten unter dem Nussbaum ist eröffnet. Sarah sitzt mit einigen Gästen am Tisch unter dem Nussbaum und trinkt ein Radlerschoppen. Die Stimmung ist lustig, heute hat keiner Lust zu kämpfen. Heute wollen alle die hier sind etwas zusammen trinken und lachen.
    SalzbaronMA @ de 1
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 25.07.2015
    "Ich kenne ein gutes Gasthaus, nicht allzu weit von hier. In der Taverne zum Kupferkessel werden wir ungestört reden können." antwortete Devaron den Kriegern. Allmählich weckten sie sein Interesse.
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • Andwaranat (DE1)Andwaranat (DE1) Beiträge: 131
    bearbeitet 25.07.2015
    Xalvor schwingt sich auf den Rücken von Grani und reitet dem Fuhrwerk auf dem der Zwerg verzweifelt versucht sich zu halten hinterher. Merlin gibt dem überfallenem Bauern einen Heiltrank und deckt ihn mit seiner Pferdedecke zu. Es dauert nicht lange bis Xalv auf Höhe der Fuhrwerkes ist, er lacht als er sieht das der Zwerg mit dem Kopf nach unten hängt und fast die Grasnarbe mäht. Der Zwerg ist so mit sich selbst beschäftigt, das er nicht bemerkt das Xalvor bei ihm ist. Mit einem gekonnten Satz ist Xalv auf den Rücken des Pferdes gesprungen. Mit einem sanften Ruck sitzt er fest auf dem Pferd. Xalvor beruhigt das Pferd. Langsamer wird das Fuhrwerk, der tapfere Zwerg gibt keinen Laut von sich. Kurz vor einem angegrenzten Bach kommt das Fuhrwerk endlich zum Stehen. Der Zwerg lässt wenig später einfach die Zügel los und fällt zu Boden. Er ist so benommen, das er die Böschung hinunter rollt und im Bach eine Abkühlung nimmt. Xalvor lacht sich den Ast.
    Xalvor der Bewahrer des Lichts
    Kanzler bei Rächer ARROW PAl

    Tavernenwirt hier im Forum
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/discussion/56541/taverne-zum-kupfer-kessel/p1
  • salzbaronsalzbaron Beiträge: 62
    bearbeitet 25.07.2015
    Merlin verbindet dem jungen Bauernburschen den Arm, dieser ist nicht gebrochen aber sehr stark geschwollen. Der junge Mann ist eingeschlafen, der Heiltrank zeigte sehr schnell Wirkung.
    salzbaron @ de 1
  • Big-BearBig-Bear Beiträge: 26
    bearbeitet 26.07.2015
    Die Vision wird kommen AHOW!
    Big-Bear @ de 1
  • Jaguar050 (DE1)Jaguar050 (DE1) Beiträge: 117
    bearbeitet 26.07.2015
    "Ja, das hört sich gut an", Ratte lächelt, "von dem hab ich schon gehört." Er dreht sich um. "Achso", wendet er sich an Devaron, "wir sollen möglichst schnell Meldung machen. Wenn es euch nicht stört, würde ich gleich einen losschicken." Er wendet sich an Falke: "Mach doch bitte Meldung, der Herzog wartet." "Zu Befehl!", Falke salutiert, verabschiedet sich von Devaron, umarmt kurz Luchs und Ratte und verlässt das Schlachtfeld.

    Die beiden Schatten sowie der imperiale General machen sich auf den Weg zum Gasthaus. "Bitte verzeiht, das wir etwas scharf reagiert haben, als Ihr davon spracht, dass wir eure Männer in Gefahr gebracht haben", entschuldigt sich Luchs nach einer kurzen Pause, "Dieses Thema ist bei uns sehr heikel."


    Kaum ist Falke außer Sicht, hält er an. Er muss kurz über die Worte nachdenken, die Ratte ihm während der Umarmung zugeflüstert hatte: "Richte aus, dass sie sich bereit halten sollen." Natürlich wusste er, was damit gemeint war, aber er glaubte nicht, dass Ratte dies schaffen würde. Aber das war jetzt nicht sein Problem. Noch nicht!
    Er seufzte, dann holte er aus einem leeren Baumstumpf seinen Mantel und seinen Stab, und schulterte sein Reisegepäck. Dann machte er sich wieder auf den Weg. Bis Bellecca war es ein weiter Weg!
    Stolzes Mitglied der Celtic Raptors

    Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

    Die Taverne zum Kupfer Kessel! Leiste auch du deinen Beitrag!

    Bestes Lied ever!!!

    Jaguar050 @d1
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 26.07.2015
    "Das ist kein Problem." meint Devaron, freundlich lächelnd. Die Präsenz der Krieger ist unergründlich, irgendetwas verschweigen sie. Devaron lässt Pferde aus dem Lager bringen und gibt hastig Befehle an den stellvertretenden Kommandanten. Dann reitet er mit den Kriegern zur Taverne zurück.
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • Jaguar050 (DE1)Jaguar050 (DE1) Beiträge: 117
    bearbeitet 26.07.2015
    Dankend nehmen die Schatten das Angebot an, auf den vom General organisierten Pferden zu reiten. In der Taverne bitten sie um ein ruhiges Zimmer. Als sie es erhalten und auch eine Mahlzeit bestellt hatten, wendet sich Luchs an Devaron: "Entschuldigt, dass wir uns noch nicht vorgestellt haben. Mich nennt man Luchs und meinen Kollegen Ratte." Sie lächelt freundlich.
    Stolzes Mitglied der Celtic Raptors

    Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

    Die Taverne zum Kupfer Kessel! Leiste auch du deinen Beitrag!

    Bestes Lied ever!!!

    Jaguar050 @d1
  • SalzbaronMASalzbaronMA Beiträge: 46
    bearbeitet 26.07.2015
    Die Gefährten sitzen im Kräutergarten der Gaststätte trinken, essen und feiern das Leben.
    SalzbaronMA @ de 1

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenOrdered listNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen