Startseite Burghof - Das Offtopic-Forum

Taverne zum Kupfer Kessel

11941

Kommentare

  • jojo0714 (DE1)jojo0714 (DE1) DE1 Beiträge: 1,305
    bearbeitet 24.04.2015
    Jojo kommt nach langer Zeit auch mal wieder in die Taverne und fragt sich wer die ganzen neuen Gesichter sind.

    Mein Profil | Vorstellung | Schick mir eine PN
    Unser Gerichtshof wird in Kürze mit der Wiederkehr der Gruppenfunktion wieder zugänglich sein.
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 24.04.2015
    Devaron hatte etwas so bedrohliches wie das Groteskerium nie zuvor gesehen. Es war gigantisch. Sein Aussehen ließ sich nicht beschreiben, da der Großteil seines Körpers von magischen Schatten bedeckt war, lediglich die glühenden Augen und das Aufblitzen scharfer Klauen und Krallen war sichtbar.
    Eine erste Phalanx von Orcs marschierte auf das Groteskerium zu, um dessen Stärke zu testen. Sie waren innerhalb von Sekunden tot, zerfetzt von den Klauen oder von der gewaltigen Masse der Kratur zerschmettert.
    Alukard ließ das Groteskerium von den Orcs umzingeln. Devaron sah seinen Bruder an:
    "Bereit zum Angriff?"
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • christianflach (DE1)christianflach (DE1) Beiträge: 557
    bearbeitet 24.04.2015
    Alukard lachte und sein Umhang veränderte sich in einen noch größeren Mantel als dieser plötzlich von seinen Schultern gezogen wurde bis dieser in der Luft schwebte. Dann erschienen in der Kapuze des Umhang rot glühende Augen und es erschienen Zwei Arme die nur aus Knochen bestanden in den Ärmeln und in der Rechten Hand hielt er eine Drei Meter lange Sense mit einem Sensenblatt,das größer als die Gestalt selbst war. Sie schwebte auf den Boden und stellte sich hinter Alukard,der trotz des fehlenden Mantels in Schatten gehüllt wahr.
    Alukard schickte die Orcs aus der reichweite des Monsters und schickte den Krieger Kiras vor und schrie vor lachen:"Diene deinem Meister!",und der Krieger begann mit mit der Sense in der Hand auf das Grotenskerium loszustürmen das verwundert den neuen Gegner betrachtete und sich vor dessen innerer Macht so erschrack das es den ersten Angriff nicht abwehren konnte und den linken Arm verlor,die Sense schnitt hindurch als währe er alten Papier.
    Es splritze schwarzes Blut aus dem Stunpf,der aber sofort wieder nachwuchs.
    Jetzt fasste sich das Groteskerium wieder und stürmte auf den Krieger Gottes zu,der es schon erwartete.........
    Die Geschichte In der Taverne zum Kupferkessel geht weiter.......
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel

    95% der Menschen würde heulen wenn Justin Bieber auf dem Dach eines Hochhauses stehen würde und herunterspringen will.Wenn du zu den 5% gehörst die sich Popcorn und Cola holen und schreien würden "Do a Backflip!" dann kopiere das hier in deine Signatur oder in dein Profil!
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 24.04.2015
    Devaron handelte instinktiv. Kiras Krieger bot die beste Ablenkung, die er bekommen konnte.
    Er hob sein Schwert und stürmte von der Seite auf das Groteskerium zu, welches ihn glücklicherweise nicht bemerkte. Devaron sah aus dem Augenwinkel ein Bein des Groteskeriumsm auf den Boden donnern. Sofort rannte er daruf zu, setzte seinen Fuß auf den Knöchel und stieß sich ab. Mit einem Angriffsschrei auf den Lippen sprang er hoch genug, um dem Groteskerium den rechten Arm abzuschneiden. Kiras Krieger verwickelte das Groteskerium weiter in einen Kampf, so dass es den Arm nicht schnell genug nachwachsen lassen konnte. Eine gute Chance für Alukard...
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • christianflach (DE1)christianflach (DE1) Beiträge: 557
    bearbeitet 24.04.2015
    Alukard ging nicht auf die sich ihm bitende Chance ein,denn er wahr viel zu sehr damit beschäftigt darüber nachzudenken warum Kira ihm half und er fand einfach keine Antwort darauf.
    Kira hat dieses Moster mit hingabe über Jahrhunderte erschaffen und jetzt will er es töten,nein er will es testen und der Ritter ist perfekt dafür.
    Er schickte alle Orcs wieder zurück nach Mordor,er wird sie nicht brauchen.
    Er löste sich in Luft auf um in Devarons Körper zu gehen und sein Roten Auge zu öffnen und um ihn etwas stärker,schneller und leistungsfähiger zu machen.
    Mit dem Auge konnte er auch die Bewegungen des Groeskeriums in gewissem Maße vorraussehen.Alukard lies also einen teil seines Bewusstseins in Devaron und öffnete selbt,jetzt wieder draußen sein rotes Auge.
    Und er sah es,die Ketten die das Groteskerium hielten wahren nicht zerstört,also wahr das wirklich eine Prüfung,da er aber nicht genau wusste ob für das Moster oder für ihn wollte er seinen Gott nicht enttäuschen.
    Also ging er langsamen Schrittes auf die Kämpfenden zu und murmelte dabei ein Gebet.
    als er die drei erreichte richtete er beide Handflächen auf das Groteskerium und sendete so starke Impulste aus,das sogar die Nahsgûl gestorben währen.
    Das Groteskerium zuckte zusammen und drehte sich um.
    Alukard sagte leise:"Es wahr ein versuch vert und schrie wärend er in die Gedanken des Monsters eingrang:"Gehorche und Diene!" Das Moster ignorierte es und griff an.
    Es schoss Giftspitzen aus dem grünen Wulst in der Rechten Schulter,die aber unbeeindruckt durch Alukard hindurchflogen und den Boden dahinter verätzten.
    Das Machte das Ungetüm nur noch wütender und wollte in mit der linken Pranke zerfleischen,doch Alukard sprang auf die heraneilende Hand,und schlug dem Ungeheuer so fest in den Brustkorb,das dieser aufbrach und man Knochen kacken hörte.
    Dann sprang er zurück und schleuderte drei Schattenspeere Durch beide Arme und den Kopf.
    Als er wieder landete und sich aufrichtete war das Groteskerium wieder auf den Beinen,der Brustkorb,der Kopf und die Rechte Hand wahren wieder geheilt,bei dem Linken Arm schloss sich gerade die Wunde............
    Die Geschichte In der Taverne zum Kupferkessel geht weiter.......
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel

    95% der Menschen würde heulen wenn Justin Bieber auf dem Dach eines Hochhauses stehen würde und herunterspringen will.Wenn du zu den 5% gehörst die sich Popcorn und Cola holen und schreien würden "Do a Backflip!" dann kopiere das hier in deine Signatur oder in dein Profil!
  • SalzbaronMASalzbaronMA Beiträge: 46
    bearbeitet 24.04.2015
    Sarah bedient alle Gäste freundlich, sie war froh. die Taverne wurde wieder besucht.
    SalzbaronMA @ de 1
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 24.04.2015
    "Bruder! Ich glaube der Sinn hiervon ist, dass wir beweisen, wie stark wir gemeinsam sind. Das könnte die Lösung sein." rief Devaron, der Alukards Vermutungen über eine Prüfung durch die Gedankenverschmelzung mitbekommen hatte.
    "Wir müssen zusammenarbeiten!"
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • christianflach (DE1)christianflach (DE1) Beiträge: 557
    bearbeitet 24.04.2015
    Zusammenarbeiten..........das wird schwer,der Krieger hielt sich jetzt auf Befehl Kiras zurück,also war es an Alukard das hier hinzubekommen und zwar ohne Diener.
    Er beschwor also hunderte Schattenlanzen und schickte sie ohne sie zu berühren in einer ungesehenen Geschwindigkeit unaufhörlich auf das Groteskerium.Einzeln machten die Speere nicht viel aus,aber in Massen wurden sie tödlich.
    Der Gegner hatte schon so viele kleine Wunden aus denen Blut austrat,das er sie gar nicht so sschnell heilen konnte wie neue dazukamen.
    Deshalb musste es den Angriff auf Devaron abbrechen und seine ganze Kraft für das heilen aufwenden.
    das hatte Alukard sich natürlich gedacht und beschwor noch ein Portal aus den unnaufhörlich Speere flogen.
    das setzte dem Groteskerium unwahrscheinlich zu,aber es war lange noch nicht besiegt.
    Es hatte jetzt so viele wunden, das man denken könnte seine Haut würde aus schwarzem Blut bestehen.
    es richtete den Arm auf Alukard und wickelte die Haut ab,diese fur so schnell in Alukards Körper das dieser nicht wusste wie ihm geschieht.
    Als der Angriff vorbei war tropften kleine dunkelrote Bluttropfen auf den Boden.
    Alukard erschreckte sich dafor,denn er hatte noch nie nur schmerzen empfunden geschweige denn geblutet.
    Da aber sein Schatten da war verschloss dieser die Wunden fast sofort wieder und heilte ihn vollständig.
    Aber diese demütigung machte Alukard so wütend,das er in seiner Handfläche eine kleine blaue Flamme beschwor.
    Aus dieser Flamme formte er einen normalen Speer,mit dem Unterschied das dessen Spitze blau statt schwarz war Gift.
    Er nahm in in die Hand und stach so schnell auf Das Monster vor ihm ein,das niemand seine Bewegungen auch nur sehen geschweigedenn erahnen konnte.
    er fügte seinem Gegenüber zwar nur Fünf kleine Wunden zu die auch sofort wieder heilten aber das reichte.
    Das Gift tat sein übliches,denn es vermischte sich mit dem Blut seines Opfers um dann den Heilungsprozess so zu stören,das jede kleinste Wunde zur verblutung und schließlich zum tot führen kann.
    er hatte es noch nie eingesetzt,er sah aber keinen anderen Weg,denn zusammenarbeiten konnte er nicht.Er wahr schon als Kind immer auf sich alleingestellt und dies änderte sich auch in den 400 Jahren nicht in denen er jetzt schon lebte.Nur Kira gab ihm die Hoffnung nicht allen völlig egal zu srin,deswegen wollte er ihn um keinen Preis enttäuschen,er wahr für ihn so was wie ein Vater.Deswegen formte er ein Schwert aus Schatten und schlug auf das Groteskerium ein..........
    Die Geschichte In der Taverne zum Kupferkessel geht weiter.......
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel

    95% der Menschen würde heulen wenn Justin Bieber auf dem Dach eines Hochhauses stehen würde und herunterspringen will.Wenn du zu den 5% gehörst die sich Popcorn und Cola holen und schreien würden "Do a Backflip!" dann kopiere das hier in deine Signatur oder in dein Profil!
  • Big-BearBig-Bear Beiträge: 26
    bearbeitet 24.04.2015
    Diese kleinen Menschlein werden Ärger machen, viel Ärger. AHOW!
    Big-Bear @ de 1
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 25.04.2015
    Devaron sah erstaunt zu, wie Alukard dem Groteskerium schwer zusetzte. Er wollte seinem Bruder schon zur Hilfe eilen, als er plötzlich eine Stimme in seinem Geist wahrnahm. Kira sprach zu ihm!
    "Nein, Ritter. Du darfst ihm nicht helfen! Er macht seine Sache gut, aber auch die besten müssen von Zeit zu Zeit geprüft werden. Ich möchte sehen, wie mein treuer Diener Verrat, Blutsverrat handhabt. Ich möchte, dass ihr ihn angreift."
    "Was? Das könnt ihr unmöglich von mir verlangen!"
    "Dir sei versichert, dass weder ihm noch dir etwas geschehen wird. Du würdest ihm und mir sehr helfen."
    Devaron schloss die Augen. Kira würde ihn nie belügen, oder? Er straffte die Schultern und sagte im Geist zu Kira:
    "Nun gut. Ich werde tun, was ihr von mir verlangt."
    Er nutzte den Vorteil, dass Alukard voll mit dem Groteskerium beschäftigt war und lief um die Kreatur herum, stets wachsam nicht von ihr zermalmt zu werden. Er konnte Alukard sehen, wie er mit seinem Speer kämpfte.
    Wie sollte er es schaffen einen Angriff gegen seinen Bruder zu starten?
    Devaron sah sich um: Direkt neben ihm befand sich einer der Stützpfeiler, die das gewaltige Deckengewölbe der Höhle hielten. Alukard stand genau unter einer Strebe, die mit dem Stüptzpfeiler neben Devaron verbunden war.
    Devaron überlegte nicht lange und schlug mit all seiner Kraft auf den Stützpfeiler ein. In diesem Moment war er froh, dass, was viele nicht wussten, er sein Schwert und Schild einst von Zwergen zum Dank erhielt, als er im Dienst des Imperators verschiedene Rettungsmissionen bei den Zwergen durchführte. So sind Schild und Schwert praktisch unzerstörbar.
    Nach fünf beherzten Schlägen brach der Stützpfeiler und mit ihm ein großer Teil des Gewölbes zusammen. Eine gigantische Welle an Staub und Schutt rollte durch die Höhle. Devaron wusste, dass das seinen Bruder unmöglich erledigt hatte, aber das Überraschungsmoment war auf seiner Seite.
    In dem ganzen Staub konnte weder Alukard Devaron sehen, noch anders herum, doch Devaron spürte die Präsenz seines Bruders in der Nähe. Er hob sein Schwert um zuzuschlagen.
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • christianflach (DE1)christianflach (DE1) Beiträge: 557
    bearbeitet 25.04.2015
    Alukard wurde von dem Angriff überrascht hatte aber geahnt das es soweit kommt.
    Nach dieser Tat hatte er nichts mehr für Devaron und alle anderen Menschen übrig. Im Schutz des Staubs löste er sich auf und drang in den Geist des Groteskeriums das sich zwar dagegen wehrte aber durch die Wunden nicht viel entgegenzusetzen und band die Kreatur an seinen Ring.Damit verlies er den Körper wieder und erschien in dicherer entvernung vor Devaron,das Groteskerium gehorchte,heilte durch die Entvernung des Giftes seine Wunden und folgte Alukard demütig.
    Alukard sprach eieder etwas gefasster:"Siegel 2 bis 15 lösen." Überall auf seinem Körper erschienen Siegel die in seinem Herzschlag rot pulsierten. Er hob die Hand und sorach Worte in einer alten Sprache der Dunklen Künste. Auf einmal verkrampfe sich Devaron vor schmerzen und Alukard zog die Finger langsam weiter zu einer Faust zusammen was Devaron nur noch mehr zum schreien brachte.
    Alukard senkte nach weiteren Zehn Sekunden voller Schmerzen die Hand und Devaron viel auf die Knie.
    Dann packte das Groteskerium den Ritter und hielt in in der Luft,so das er sich nicht mehr bewegen konnte.
    nun wandte Alukard sich an Kiras Krieger:"wieso?"...............
    Die Geschichte In der Taverne zum Kupferkessel geht weiter.......
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel

    95% der Menschen würde heulen wenn Justin Bieber auf dem Dach eines Hochhauses stehen würde und herunterspringen will.Wenn du zu den 5% gehörst die sich Popcorn und Cola holen und schreien würden "Do a Backflip!" dann kopiere das hier in deine Signatur oder in dein Profil!
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 26.04.2015
    So einen starken Schmerz hatte Devaron noch nie in seinem Leben gespürt. Es fühlte sich an, als würde sein Körper in Flammen stehen während er von unzähligen Pfeilen durchlöchert wurde. Gegen das Groteskerium konnte er sich nicht wehren.
    Devaron hatte immer geahnt, dass er eines Tages auf dem Schlachtfeld sterben würde, doch nicht, dass es in verdammten Höhle irgendwo in der Unterwelt geschehen würde. Schon blickte er gen Höhlendecke und sprach den Kodex der imperialen Ritter laut vor sich hin. So vieles hatte er geschafft und so vieles auch wieder nicht. Er hatte dem Imperium gut gedient, aber ein hohes Alter und die Ausbildung durch Merlin würde ihm nun verwehrt bleiben und auch die rätselhaften Mächte des Universums würde er nicht kennenlernen.
    Doch halt! Noch war er nicht tot! Er würde kämpfen, bis zum Schluss!
    Ohne auf seine Umgebung zu achten hob Devaron die Stimme und brüllte:
    "KIRA! Das ist euer Werk, eure Prüfung, was nun? Ihr habt Versprechungen gemacht! ANTWORTET MIR!"
    Alukard musste etwas ähnliches gesagt haben, denn Kiras Krieger drehte sich zum Groteskerium um. Seine Augen glühten feuerrot. Dann begann er mit Kiras Stimme zu sprechen...
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • Big-BearBig-Bear Beiträge: 26
    bearbeitet 26.04.2015
    Kaffee Frau. AHOW!
    Big-Bear @ de 1
  • christianflach (DE1)christianflach (DE1) Beiträge: 557
    bearbeitet 26.04.2015
    "Schweig Ritter",damit drehte er sich zu Alukard um,der ihn mit ungläubigen, von selbstzweifeln zerfressenen und weit aufgerissenen Augen anstarrte.Alukard schrie:"Gott was habe ich falsch gemacht das ich euch so erzürnt habe,das ihr den einzigen Menschem dem ich wieder vertraute gegen mich geschickt habt?!"
    Kira dprach ganz ruhig:"du hast mich nicht erzürnt",der Krieger ging weiter auf ihn zu bis er genau vor ihm stand:"das war eine Prüfung".
    Damit umarmte Kira Alukard und sprach leise in sein Ohr jene Worte die er schon 200 Jahre höhren wollte:"mein Sohn."
    Damit war alles vergessen,der Kampf die selbstzweifel alles denn er wusste sein Gott liebte ihn noch und so sprach er:"danke He....",weiter kam er nicht da unterbrach ihn Kira:"du darfst mich Vater nennen." Alukard war noch nie so froh zu leben und flüsterte:"ja Vater."
    Damit lösten sie die Umarmung,der Krieger legte sich wieder um Alukards Schultern und war wieder nur ein Umhang.
    Dann drehte er sich zu Devaton um,entlies das Groteskerium und ging langsam auf Devaron zu,wärend er Schatten beschwor die ihn auf den Beinen hielten. Als er bei ihm angekommen war flüsterte er:"es tut mir leid",hob die Hand und fing an in gleisendem hellen Licht Devarons Wunden zu heilen und hoffte er würde es verstehen,war sich da aber nicht so sicher.........
    Die Geschichte In der Taverne zum Kupferkessel geht weiter.......
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel

    95% der Menschen würde heulen wenn Justin Bieber auf dem Dach eines Hochhauses stehen würde und herunterspringen will.Wenn du zu den 5% gehörst die sich Popcorn und Cola holen und schreien würden "Do a Backflip!" dann kopiere das hier in deine Signatur oder in dein Profil!
  • salzbaronsalzbaron Beiträge: 62
    bearbeitet 26.04.2015
    Als es still geworden in der Halle sowohl Steinwürfe, Kampfschreie und Beschimpfungen hielten ein. Merlin fand den geknebelten Zwerg am Boden, sein Blick wanderte zum nach Atemluft ringenden Xalvor. Merlin klopfte ihm anerkennend auf die Schulter. "Sehr gut mein Sohn!".

    Der Zwerg hatte sich in sein Schicksal aber keinesfalls ergeben, er begann Merlin mit Worten zu zusetzen. Worauf Merlin sich voller Respekt zu ihm kniete. "Ich bin Merlin der Magier, sagt mir wer seit ihr werter Zwerg?" Der Zwerg spöttete ihn "Spart euch die schönen Worte, Du bist ein diebischer alter Mann!" Merlin sprach zu Xalvor "Mögest Du ihn Kopf vor über die Zinnen hängen bei solcher Unhöflichkeit." Gesagt getan wenig später hing der Zwerg in dieser nicht gerade sehr guten Lage.
    salzbaron @ de 1
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 26.04.2015
    Devaron hätte wütend sein können. Er hätte Alukard hassen können für die Schmerzen, die dieser ihm zugefügt hatte. Doch er war es nicht. Sei es nun weil er als imperialer Ritter stets gelernt hatte, sich nicht vom Hass leiten zu lassen oder weil er die Reinheit tief in seinem Bruder stärker spürte, als je zuvor.
    Auch auf Kira konnte er nicht mehr zornig sein, hatte dieser doch alles gehalten, was er gesagt hatte.
    Also blickte Devaron nur Alukard an.
    "Ist schon gut, Bruder. Wir werden uns nie wieder im Kampf gegenüberstehen, versprochen. Was nun? Das Groteskerium scheint mir kein Problem mehr zu sein und ich denke den Wiederaufbau Mordors kannst du auch Zerwass und Saruman überlassen. Wie wäre es, wenn wir der Taverne einen Besuch abstatten. Vielleicht treffen wir ja auch Merlin und Xalv wieder."
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • christianflach (DE1)christianflach (DE1) Beiträge: 557
    bearbeitet 26.04.2015
    Alukard war erleichtert über diese Worte und nickte einfach nur Tonlos.
    Sie liefen nach draußen,wärend der Schatten Alukards die 14 gelösten Siegel nach und nach wieder reaktivierte und in den Schatten verbarg.
    Draußen angekommen standen immer noch das Gewaltige Heer der Orcs,davor die Esrian und Zerwass.
    Diesem trug er den Befehl auf,alle wieder an die Arbeit zu schicken. Er verlor keine Zeit und rief schon Befehle was die Orcs auch sofort ausführten.
    Alukard sah in den Himmel,sah aber wie immer nichts als Schwärze.
    Die Portale wurden wieder geschllossen,nachdem ein Wachtrupp hinein geschickt wurde,der Schatten wird sich um den Rest kümmern,wie das befehligen des wiederaufbaus der Pfeiler.
    Alukard rief die Nahsgûl zu sich um ihnen neue Befehle zu erteilen.
    Danach gingen Devaron und er zum Tor und der Ritter stieg auf sein Pferd, Der dunkle Magier löste sich in eine Schwarze Sillouette auf und folge dem Pferd zur linken in die weite Ferne...........
    Die Geschichte In der Taverne zum Kupferkessel geht weiter.......
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel

    95% der Menschen würde heulen wenn Justin Bieber auf dem Dach eines Hochhauses stehen würde und herunterspringen will.Wenn du zu den 5% gehörst die sich Popcorn und Cola holen und schreien würden "Do a Backflip!" dann kopiere das hier in deine Signatur oder in dein Profil!
  • salzbaronsalzbaron Beiträge: 62
    bearbeitet 26.04.2015
    "Dieser Zwerg ist hartnäckig mein Sohn. Naja, wir haben ja Zeit mein Sohn!" Merlin setzt sich und schläft einfach ein, so müde ist er geworden.
    salzbaron @ de 1
  • Devaron (DE1)Devaron (DE1) Beiträge: 641
    bearbeitet 27.04.2015
    Sie waren einige Tage unterwegs gewesen, ehe sie die Grenze überquert hatten. Devaron genoss die Zeit, die er mit seinem Bruder verbringen konnte. Beide tauschten sie Geschichten aus von vergangenen Kriegen und Taten.
    Nach fünf Tagen schließlich waren sie wieder im Großen Imperium angelangt. Es war schön wieder die bekannten Straßen entlang zu reiten, durch den Wald bis hin zur Taverne zum Kupferkessel. Fast hätte Devaron sie nicht wiedererkannt.
    Um die Taverne herum war eine hohe Palisade errichtet worden, mit Türmen an den Ecken. Auf dem Tavernendach waren Zinnen entstanden, die Tür war massiv verstärkt worden und die Fensterläden waren so umgebaut worden, dass sie leicht zu Schießscharten umfunktioniert werden konnten. Außerdem schienen Sarah und Xalvor die Wachen der Taverne aufgestockt und aufgerüstet zu haben.
    Devaron ließ sein Pferd in den Stall bringen und trat gemeinsam mit Alukard ein. Von innen hatte sich die Taverne kaum verändert. Lediglich Sarahs Schreine waren erneuert worden.
    Devaron und sein Bruder stellten sich an die Theke, wo sie herzlich von Sarah begrüßt wurden. Der Ritter nahm sich sogleich ein Zimmer und sie setzten sich an den Tisch, der den Stammgästen vorbehalten war, direkt am Kamin.
    Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.~ Lord Eddard Stark von Winterfell, Wächter des Nordens
    You're the worst General I ever heard from. -But you HAVE heard from.
    Nimm Teil an der Saga der Taverne zum Kupferkessel
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel
    Bring mehr Gerechtigkeit in dein Leben
    https://community.goodgamestudios.com/empire/de/group/41-forengericht  
    ~Spielleiter
  • christianflach (DE1)christianflach (DE1) Beiträge: 557
    bearbeitet 27.04.2015
    Da Alukard sich wunderte warum er so freundlich von der Wirtin begrüßt wurde,bemerkte er nicht gleich das ihn alle anstarrten,nachdem er sich gesetzt hatte.Diese neugiriegen oder herabwertenden Blicke hasste er zutiefst und wollte schon dem ersten von ihnen den Kopf abreisen,besann sich aber Devaron zu liebe eines besseren.
    Er zog trotzdem die Schatten enger um sich,lies den Blick durch den Schankraum gleiten und hörte Devaron gerade etwas über eine Frau sprechen,als er bei ihrem Namen zusammenzuckte..........
    Die Geschichte In der Taverne zum Kupferkessel geht weiter.......
    http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?117886-Taverne-zum-Kupfer-Kessel

    95% der Menschen würde heulen wenn Justin Bieber auf dem Dach eines Hochhauses stehen würde und herunterspringen will.Wenn du zu den 5% gehörst die sich Popcorn und Cola holen und schreien würden "Do a Backflip!" dann kopiere das hier in deine Signatur oder in dein Profil!

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenOrdered listNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen