Startseite [ARCHIV] Anregungen, Lob und Kritik

[kritik] endlevelturm im grünen

16

Kommentare

  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) DE1 Beiträge: 1,052
    Ich steig mal mit ein, auch wenn ich noch keinen Endlvl-Turm habe (zum Glück). Die Intention der RRB's und ggf. auch der restlichen Türme war, den Spielern das Kämpfen beizubringen. Gut. Ich denke, wenn man die 81er RRB erreicht hat, dürfte man entweder verstanden haben, wie das Kampfsystem funktioniert oder/und wie man seine Brieftasche ohne hinzuschauen leert. Version #2 ist für GGS nat. die anzustrebende.

    Aber ok, das wahr alles einmal. Mittlerweile, nach all den Veränderungen des Spieles, nehmen die NPC's noch andere Rollen ein. Sie sind Item- und Edelsteinlieferanten. Klar - es gibt den Ausrüstungshändler und alle ca. 5 min ein neues superdolles Sonderangebot. Aber hier und da gibt es ja auch noch Spieler, die sich Items erspielen - oder bin ich der letzte verbliebene?

    Hier wird es nun kompliziert. In Sachen FH-Items kann man sich mit der Teilnahme an verschiedenen Events noch gut über Wasser halten. Bzgl. der Vogte wird es schon deutlich schwieriger und in Sachen Edelsteine hat man generell verloren. Wenn ich nun einen nicht mehr lukrativen Turm habe, der einfach nur mehr Aufwand erzeugt als am Ende Beute fallen gelassen wird, dann stellt sich schnell ein logischtisches Problem ein. Beschrieben wurde das ja schon oft genug - nicht nur in diesem Thread.

    Wenn ich von 100 Verlusten oder so ausgehe, dann würde ich es begrüßen, entsprechend "belohnt" zu werden. NPC's sind, zumindest was RRB und Türme angeht nichts weiter als taktische Übungen bei denen ich mein gesammeltes Wissen über das Kampfsystem, gewinnbringend anwende. Quasi als Belohnung für meine Mühen. Je höher die RRBs allerdings leveln, desto mehr wird man für seine Mühen bestraft. Genau das Gegenteil sollte aber der Fall sein. Wenn hier Spieler allen Ernstes ein generellen Reset ALLER ihrer RRBs in Erwägung ziehen anstatt die 81er zu behalten, dann MÜSSEN einfach die Alarmglocken bei den GGS-Balancers läuten.

    Wenn es etwas mehr Rohstoffe zum erbeuten gäbe und zusätzlich eine deutlich erhöhte Chance auf höherwertigere Items und eine generelle Chance 6er oder gar 7er Steine zu finden, dann könnte man wieder von "Belohnung" sprechen.
    Staatsfeind Nr. 1
  • Arthur75 (DE1)Arthur75 (DE1) DE1 Beiträge: 156
    Heute nun die Antwort des Supports, hier stand gestern noch mein 81er Turm: http://prntscr.com/8iz4w8

    Also muß man nicht dauerhaft die 81er hinnehmen, lasst sie euch in 60er umwandeln, dann sehen die auch das es uns ernst ist

    Ich diskutiere gerne, aber könnten sich bitte alle sich damit zurückhalten mir zu unterstellen ich wollte das Spiel automatisieren, weil ich mir manchmal Dinge einfallen lasse die evtl. den Spielfluß glatter gestalten könnten,um sture Wiederholungen, endloses Gesuche und ewiges Klicken zu vermeiden? Wäre schön, danke!
    Diskutiert, sagt eure Meinung, aber spart euch die Polemik.


    Ceterum censeo ein eigenes Heldenlager sei absolut notwendig!
  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) DE1 Beiträge: 1,052
    Ja, aber ist das eine Lösung des Problems? Individuell möglicherweise ja - zumindest kurzfristig. Langfristig kann es einfach nicht sein, dass der Support manuell jeden Turm zurücksetzen muss oder aber, dass der Spieler ZWINGEND aktiv werden muss, nur, weil das  Produkt-Team seit Monaten wenn nicht gar Jahren alles nur erdenkliche verpennt, obwohl es mehr als genug verwertbares Feedback gab.
    Staatsfeind Nr. 1
  • Arthur75 (DE1)Arthur75 (DE1) DE1 Beiträge: 156
    Mag sein, aber wenn der Support nun ständig dutzende 81er Türme auf 60 zurück setzen muß wird das ein Signal sein, vielleicht glaubt man uns dann endlich das wir das so nciht wollen

    Ich diskutiere gerne, aber könnten sich bitte alle sich damit zurückhalten mir zu unterstellen ich wollte das Spiel automatisieren, weil ich mir manchmal Dinge einfallen lasse die evtl. den Spielfluß glatter gestalten könnten,um sture Wiederholungen, endloses Gesuche und ewiges Klicken zu vermeiden? Wäre schön, danke!
    Diskutiert, sagt eure Meinung, aber spart euch die Polemik.


    Ceterum censeo ein eigenes Heldenlager sei absolut notwendig!
  • AurinkoAurinko Beiträge: 5,517
    Saudda schrieb:
    Aurinko schrieb: »
    Moin zusammen,
    wir haben das Feedback im letzten Meeting weitergegeben und diskutiert - es wurde nicht sofort aufgeschrien, daher ist es möglich, dass sich da etwas verändern wird. Aber ob das wirklich kommt und wann und sowas - das steht noch nicht in Stein gemeißelt :)

    LG,
    Aurinko

    gibt es dazu Neuigkeiten?
    Ja, dazu gibt es Neuigkeiten - im nächsten Update wird sich etwas ändern. Der Endlevelturm wird dann wieder leichter zu besiegen sein.

    LG,
    Aurinko

     EHEMALIGE COMMUNITY MANAGERIN: "Aurinko"

  • wilhelm (DE1)wilhelm (DE1) Beiträge: 22
    Mag sein, aber wenn der Support nun ständig dutzende 81er Türme auf 60 zurück setzen muß wird das ein Signal sein, vielleicht glaubt man uns dann endlich das wir das so nciht wollen

    das glaubst du doch nicht wirklich, das ist der weg mit dem geringsten aufwand. mal schnell ne burg zurückgesetzt als was umzuprogramieren.wir spieler spielen hier doch keine rolle mehr, nur noch als melkkühe
  • ightlkite (DE1)ightlkite (DE1) Beiträge: 564
    Aurinko schrieb:
    Saudda schrieb:
    Aurinko schrieb: »
    Moin zusammen,
    wir haben das Feedback im letzten Meeting weitergegeben und diskutiert - es wurde nicht sofort aufgeschrien, daher ist es möglich, dass sich da etwas verändern wird. Aber ob das wirklich kommt und wann und sowas - das steht noch nicht in Stein gemeißelt :)

    LG,
    Aurinko

    gibt es dazu Neuigkeiten?
    Ja, dazu gibt es Neuigkeiten - im nächsten Update wird sich etwas ändern. Der Endlevelturm wird dann wieder leichter zu besiegen sein.

    LG,
    Aurinko
    Dankeschön :)
    Keep Calm
  • Arthur75 (DE1)Arthur75 (DE1) DE1 Beiträge: 156
    OK, danke Aurinko, dann kann ich ja wieder aufleveln...
    Etwas früher hätte diese Info auch getan *grins*
    Ich diskutiere gerne, aber könnten sich bitte alle sich damit zurückhalten mir zu unterstellen ich wollte das Spiel automatisieren, weil ich mir manchmal Dinge einfallen lasse die evtl. den Spielfluß glatter gestalten könnten,um sture Wiederholungen, endloses Gesuche und ewiges Klicken zu vermeiden? Wäre schön, danke!
    Diskutiert, sagt eure Meinung, aber spart euch die Polemik.


    Ceterum censeo ein eigenes Heldenlager sei absolut notwendig!
  • Dyffed (DE1)Dyffed (DE1) DE1 Beiträge: 139
    Ok, gut, ich habe gerade meinen ersten 81er Turm gehabt und war gespannt....und dann Mega enttäuscht. Mein Bestes Ergebis mit Bauerndeppen als Schutzschild gegen FK, 90% FK und und und:

    77 Verlust. *lach*

    Dann hab ich hier mal alles durchgelesen und dachte: Gut, ist auch alles gesagt und alles korrekt.

    Gut also, dass wir nicht nochmal in den Pinkmodus gehen müssen. Jetzt hoffe ich mal schnell auf das Update, denn ich versorge mit den Türmchen ja auch die STurminseln mit Futter und meine Soldaten sind hungrig.

    Ohne das Update wäre in der Tat ein Runterfahren der Off unumgänglich.

    Und dann wäre der Spass weg. Die Zeit bräuchte man eh nicht fürs Farmen, amn ist weniger hier und ganz schnell landet das Spiel in der Ecke wegen "langweilig" und "obsolet"

    CGS: Gut, dass ihr das fixed. Das wäre ein Mega-Game-Buster gewesen und die Probleme kommen ja erst, wenn mehr Leute den 81er Level erreichen. Bis dahin wäre die ganzen hammeraktiven Rubikäufer weg (die sind als erstes bei lvl 81 und dann ergo als erstes weg!!! )

    Macht das Update und macht es schnell!!!

    Mehr Belohnung bei gleichen Verlusten würde übrigens die Besitzer der 81er Türme vor Probleme bei gewissen Events stellen. Daher am Besten weniger Verlust. Oder eben deutlich mehr output (auch bei den Events, zählt als 2 Burgen oder so)

    Dann nehm ich jetzt mein Popcorn und schau mal, wann ihr soweit seid.
    Dyffed @ de 1
  • a_y_m (DE1)a_y_m (DE1) DE1 Beiträge: 54
    bearbeitet 29.09.2015
    so na denne,

    der 81er ist neu und vom ersten eindruck her hat die veränderung am prinzipiellen kritikpunkt der dauerfarmbarkeit nicht wirklich ausreichend etwas gebessert. er ist zwar jetzt nicht ganz so kostenintensiv mehr wie vorher, jedoch weiterhin fernab jeder attraktivität.

    weiterhin werden die verluste für einen dauerbeschuss zu hoch sein.(annahme, da ich noch keine abschliessende aufstellung gefunden habe)  gerade wenn man benötigte werkzeuge und truppenverluste zusammenrechnet und dies dann den anderen maxtürmen gegenüber stellt.

    es ging ja nicht nur um etwas plus oder nicht es ging ja auch hauptsächlich um die dauerbefeuerbarkeit


    EDIT: nach nun mehrfachen testläufen muss ich leider feststellen, dass der turm in der derzeitigen neuen form nicht wirklich besser ist als vorher
    Post edited by a_y_m (DE1) on
    a_y_m @ de 1
  • Arthur75 (DE1)Arthur75 (DE1) DE1 Beiträge: 156
    Nach der Ankündigung, das die 81er Türme vereinfacht würden, habe ich mich gefreut und beeilt wieder einen hin zu bekommen, um den auch wieder farmen zu können. Nach der langen Zeit die zwischen Kritik und Verbesserung lag muß man nun wieder sagen: Es kreißte der Berg und gebar eine Maus!

    Die Verbesserung ist da, aber bedauerlicherweise ist das noch nicht weit genug, die Türme müssen um für aktive Spieler zu funktionieren kaum aufhören die Landschaft zu beleuchten. Wie vermutlich die meisten Spieler die aktiv RR Burgen umhauen kaufe ich beim Werkzeughändler für Münzen Leitern und Rammen ein, und baue die teuren Schilde (grade für die Nomaden) in allen Burgen selbst. bei einer menge von 84 -111 Schilden je 81er Turm wird das nciht reichen den Turm regelmäßig anzugreifen. Die Tools zu clearen funktioniert bedauerlicherweise immer noch nicht. Wieder einmal steht also ein 81er RR mehr oder weniger nutzlos in der Gegend herum.
    Ich möchte GGE noch mal darauf hinweisen: es spricht nichts dagegen wenn einzelne Stufen von RR Türmen schwer und teuer zu knacken sind, das ist herausforderung. Für den Spielverlauf ist aber ein ENDLEVEL der teuer zu knacken ist also nicht FARMBAR ist sehr hinderlich. Bei mir wird das sicherlich einen Unterschied von 2-3k off machen die ich weniger halten kann, wenn meine RR nun auf Level 81 wieder auflaufen.
    Klar kann ich die immer wieder auf 60 oder 70 runtersetzen lassen, aber ist das wirklich das was ihr wollt, das euer Support die ganze zeit RRB zurück setzt die Maxlevel geworden sind?
    Wenn das alle Spieler machen werdet ihr vermutlich bald mehr Supporter einstellen dürfen...

    Ich möchte also bitten das die 81er Burg noch weiter verbessert werden, macht meintetwegen ruhig die letzte 80er zu einer ECHTEN herausforderung, als Ausgleich. As Belohnung für einen Kampf gegen diesen heftigen Turm (den ich mir mit guter aufstellung und ca 1-1,5k Hellebarden und Langbögen vorstelle sowie guten Tools und gescheitem Vogt) dann den 81er als Belohnung für den aktiven Spieler gut farmbar. In der jetzigen Form bestraft ihr aktive Spieler mit dem Teil, das ist schade.

    Ich diskutiere gerne, aber könnten sich bitte alle sich damit zurückhalten mir zu unterstellen ich wollte das Spiel automatisieren, weil ich mir manchmal Dinge einfallen lasse die evtl. den Spielfluß glatter gestalten könnten,um sture Wiederholungen, endloses Gesuche und ewiges Klicken zu vermeiden? Wäre schön, danke!
    Diskutiert, sagt eure Meinung, aber spart euch die Polemik.


    Ceterum censeo ein eigenes Heldenlager sei absolut notwendig!
  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) DE1 Beiträge: 1,052
    @Arthur:
    Kann Deine Gedanken nachvollziehen, muss Dir aber leider sagen, dass Deine Ansätze und Ideen falsch sind.

    Zum einen muss man hier die Position von GGS sehen. Diesmal sogar zu Recht...

    Zum einen das Thema Räumer. Ein Ausnutzen der Mechanik, welches von GGS so niemals beabsichtigt war und aktuell im Stillen geduldet wird. Wobei GGS ja schon fleissig gegensteuert. Möglicherweise haben sie sogar Gefallen an dieser weitverbreiteten Taktik gefunden und füllen die Werkzeugslots vieler NPC's generell nicht mit unendlich viel Werkzeug auf. Allerdings haben speziell Level-70-Spieler gesehen, wie GGS sich dieses Problems annimmt. Dornenküstenhöhle? Nicht mehr "räumbar". Nomaden? nicht mehr "räumbar". Dass sich bei diesem "Endlos-Content" der 81er RRB's die selbe Tendenz zeigt, war abzusehen.
    Ärgerlich an dieser Stelle, die Tatsache, dass der Aufwand plötzlich nicht mehr rentabel erscheint, da die Beute nicht mehr im Verhältnis steht. Eine mögliche Lösung für das aktuelle Problem wäre es also, nicht den Aufwand (Verluste) zu reduzieren, sondern die Belohnung für den erfolgreichen(!) Kampf anzupassen. Ob ich nun bei einem Angriff 20 Soldaten in den Graben schubse und nach dem Sieg 5k Nahrung heimtragen lasse, oder ob es 100 Verluste sind, die zu einer Beute von 25k führen, ist doch fast egal. Klar, das Balancing hinsichtlich Cooldown usw. müsste ermittelt werden und würde die Beispielzahlen noch verändern - aber generell könnte ich damit leben. Vor allem, weil sich dadurch auch der Werkzeugverbrauch relativieren würde.

    Auf der anderen Seite verdient GGS hauptsächlich an den Werkzeugen. Ich möchte nicht wissen, wie viele Spieler sich ködern lassen und treudoof Rubinwerkzeuge den NPC's in den Rachen werfen. Wenn ich an so KB's vom RRB-König denke, bei denen Rubin-Werkzeuge verballert wurden. Uff - da muss ich immer schlucken.

    Die andere Seite der Medaille ist der Spieler selbst und dessen Infrastruktur bzw. Ökonomie. Du sagst es ja selber - die RRBs (und Türme) müssen permanent gefarmt werden. Die NPCs dienene als Nahrungsquelle. Auch hier muss man wieder in Richtung GGS blicken und ehrlich feststellen, dass dies niemals im Design beabsichtigt war. Wenn Du Rohstoffe brauchst, dann mach gefälligst PvP. Greif andere Spieler an, eskalier die Beziehungen zwischen den Allianzen und Spielern, sorge damit für Kriege und verbrauche Unmengen an Werkzeugen.
    Relativ einfache Rechnung - die so aber nicht ganz aufging. Spieler konnten dich mit sehr kostengünstiger NPC-Farmerei unangenehm lange über Wasser halten. Zu allem Überfluss wurde dieses Verfahren durch das Anheben der Max-Level der Türme sowie des einen oder anderen Bonusses für den Spieler auch noch gefördert. Die 81er RRB ist im Prinzip nur eine logische Antwort auf diese Entwicklung. Logisch - ja, aber nicht gut. GGS hat hier jahrelang gepennt, obwohl diese Systemschwäche hinlänglich bekannt war. Eine Priorisierung des Problems erfolgte jedoch erst kürzlich. Viel zu spät, um mit einem kleinen Eingriff das Problem zu lösen.

    Ende der Geschichte ist nun, dass sie das System, welches durch ihr Unvermögen Probleme rechtzeitig zu erkennen und geschickt zu lösen, komplett über den Haufen werfen und den "Flow" vieler (wichtiger) Spieler aprupt stoppen. Richtig wäre es nun, entweder das komplette System umzustrukturieren oder aber den "neuen und unerwarteten" Flow zu akzeptieren und das System basierend darauf weiterzuentwickeln. Variante #1 ist extrem teuer und unüblich (ok, das wäre kein Ausschlußkriterium für GGS). Variante #2 ist deutlich kostengünstiger, flexibler und ermöglicht zudem auch noch neue Schnittstellen zu schaffen. Schnittstellen, die für eine Monetarisierung wichtig sind.

    Wenn ich nun in Richtung 81er RRB denke, dann komme ich zum Schluss, dass GGS mir kein volles Rohstofflager vor die Burg pflanzen wird, in dem ich mich nur bedienen muss. Genauso wenig sollte die 81er RRB leichter zu bezwingen und rentabler sein als z.B. eine 61er RRB. Einzige Möglichkeit die sich hier noch bietet, ist es, das Belohnungsystem der hohen RRBs zu überarbeiten. Letztlich wäre das sogar im Sinne von GGS. Es sollen ja Werkzeuge verbraucht werden. Für mich zwar unverständlich, aber die Spieler sind kurioserweise auch bereit dazu, allerdings nur, wenn es sich "lohnt" - sprich im PvP. Letztlich sollte GGS einsehen, dass im PvP mehr zu holen ist, als z.B. bei den 81er RRBs. Warum also nicht den Spieler unterstützen?! Was bringt GGS mehr - wohl versorgte Soldaten, mit der Tasche voll Rubinwerkzeugen auf dem Weg zum nächsten Spieler oder desertierte Soldaten?

    Einfache Rechnung:
    Ziehe ich aus einem NPC pro Angriff 5k Nahrung raus, dann benötige ich 16 Angriff, um ein Lager zu füllen. Während dieser Angriffe werden die eingesetzten Soldaten "keine" Rubine verbrauchen. Teilen wir das ganze auf 2 gleichzeitig stattfindende Angriffe auf und setzen wir für einen "Run" 60 Minuten an, dann verbringt ein respektables Heer geschmeidige 8h pro Tag damit, Nahrung zu beschaffen.
    Nun kommen wir dem Spieler entgegen. Erhöhen seine Verluste pro Kampf aber auch seine Beute. Zuvor 20 Verluste, nun 80 - dafür aber auch 20k Nahrung als Beute. Um das Lager zu Füllen bedarf es nun zwei Runs, also insg. 2h. In den anderen 6h stehen die Soldaten frei zur Verfügung.

    Letztlich eine Win-Win-Situation. GGS sorgt Dank Akzeptanz der Spielergewohnheiten für mehr Freiraum und somit für mehr Potential Rubine aus dem System zu ziehen. Auf der anderen Seite erhöht sich insb. für die zahlende Kundschaft der Komfort.
    Staatsfeind Nr. 1
  • MoneyOnMyMind (DE1)MoneyOnMyMind (DE1) DE1 Beiträge: 367

    also habe bei den end lv türmen m grün geht's nu wieder mit den verlusten-  bin zufrieden - rendiert sich wieder - ca 40 verluste sind ok


    Mondscheinkönig @ de 1
  • Dyffed (DE1)Dyffed (DE1) DE1 Beiträge: 139
    Die 40 Verluste sind ok, aber der Verbrauch an Holzzschilden nicht. Der Turm ist ein Zuschussgeschäft. Und wenn Du ohne Holzschilde läufst, dann ist der Verlust wieder zu hoch. Es ist doch unsinnig, dass man sich den Anus aufreisst und levelt die RRB wie verrückt, nur um am Ziel festzustellen, dass die Ökonomie nicht mehr funktioniert, ich nämlich nicht mehr die Soldaten versorgen kann.

    Arthur75 hat es auf den Punkt gebracht, Horscht hat leider nicht verstanden, worum es hier geht.

    Ich kann also als RRB Spieler jetzt entweder den Support bitten, die Türme wieder auf Lvl 70 zu setzen und das dann wiederholen ad infinitum ad nauseum. Oder ich höre auf, RRBs zu machen, fahre die Offs runter, farme also nicht mehr, bin nicht mehr on, werde wahrscheinlich dann wegen Inaktivität gekickt und höre auf.

    Aufhören ist für jeden Spieleentwickler ein SuperGau. Baue ich ein Feature ein, dass also am Ende ein Aufhören zur Folge hat, schiesse ich mir in den Fuss als Entwickler. Genau dies hat die CGS aber getan.

    Und daher muss Abhilfe her. Philosophie hin oder her.

    Einzig die Belohnung könnte man erhöhen. Oder die Verluste und den EInsatz senken. Es würde wohls chon reichen, die FK auf der Mauer wegzulassen, dann ähnelte der Turm dem Endtum im Feuer. Damit könnte man leben.

    Aber liebe CGS: Simuliert doch besser mal und analysiert was als Gewinn eines Turmesraids rausspringt und was ich einsetzen muss. Netto ist nicht Brutto!

    Ich kann einfach nur sehen, dass die Entwickler selber nicht spielen und wenig von der Spielmechanik verstehen. Oder baut nen höhere Rubiegewinn ein. Aber so ist ist das wieder mal ein klares:

    RRB LEVELRÜCKSETZUNG!

    Das kann ja wohl nicht im Sinne des Erfinders sein?
    Dyffed @ de 1
  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) DE1 Beiträge: 1,052
    Ich denke eher, dass Du nicht verstanden hast, was das eigentliche Problem ist. Was die RRB's bzw. Türme heutzutage für viele Spieler (mich eingeschlossen) darstellen, ist mir sehr wohl bekannt. Das impliziert jedoch nicht, dass GGS diese Entwicklung unterstützen muss. Lies Dir meinen Beitrag ruhig noch einmal in Ruhe durch und denk dabei nicht an Deine aktuelle "Ökonomie", sondern, wie sich das Spiel bis zu diesem Punkt entwickelt hat. Danach vergleich das ganze dann mit Deinen bzw. euren "Forderungen".
    Staatsfeind Nr. 1
  • Lucyver (DE1)Lucyver (DE1) DE1 Beiträge: 1,223
    also ich spare ohne ende. sehr viel weniger truppen im grün. weniger angriffe notwendig. weniger werkiverbrauch. ja, ich hab gerade eine win-situation. 
    meine beiträge spiegeln ausschließlich meine persönliche meinung/einstellung zum spiel und/oder anderen spielern wider. ich spreche nur für mich und niemals im namen meiner allianz oder allianzführung. 
  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) DE1 Beiträge: 1,052
    Aber Dir ist schon klar, dass CM's und Mod's nicht mit Ironie umgehen können? :P
    Staatsfeind Nr. 1
  • Lucyver (DE1)Lucyver (DE1) DE1 Beiträge: 1,223
    welche ironie. das war eine wiedergabe der tatsachen. ich stelle eben mein spielverhalten um. 
    meine beiträge spiegeln ausschließlich meine persönliche meinung/einstellung zum spiel und/oder anderen spielern wider. ich spreche nur für mich und niemals im namen meiner allianz oder allianzführung. 
  • Dyffed (DE1)Dyffed (DE1) DE1 Beiträge: 139
    Horscht (DE1) schrieb:
    Ich denke eher, dass Du nicht verstanden hast, was das eigentliche Problem ist. Was die RRB's bzw. Türme heutzutage für viele Spieler (mich eingeschlossen) darstellen, ist mir sehr wohl bekannt. Das impliziert jedoch nicht, dass GGS diese Entwicklung unterstützen muss. Lies Dir meinen Beitrag ruhig noch einmal in Ruhe durch und denk dabei nicht an Deine aktuelle "Ökonomie", sondern, wie sich das Spiel bis zu diesem Punkt entwickelt hat. Danach vergleich das ganze dann mit Deinen bzw. euren "Forderungen".
    Ich hab schon verstanden, was Du sagen willst. Das Problem ist nur, wenn die RRBs quasi aus dem Ruder der Entwickler gelaufen sind (Stichwort: Unintended Consequences), dann war das bis jetzt so. Spieler, die vielleicht die "wahre Spielsituatiion" gut gefunden hätten, also mit mehr Verlusten bei RRBs und dass sie eben nicht dazu dienen können, sich die Soldis futtertechnisch zu leisten, gibt es nicht mehr, so ist anzunehmen, weil denen das Setup nicht gefiel. Jetzt das Ruder herumzuwerfen, die anders gestrickten Spieler, die es ja hier gehalten hat, zu vergraulen resp. ihnen per Spielmechanismus nahezulegen, weniger aktiv zu werden, grenzt trotzdem an suizidiales Verhalten. Die alten Spieler kommen nicht wieder, die momentanen Spieler gehen. Und dann? Trotzdem business-technisch nicht die schlauste Entscheidung, da äusserst riskant.

    Zu Deinen angenommenen PvP Zielen: Die guten Spieler sind gut gedefft und schlimmer - sind in starken Allianzen und Allianz-Verbänden. Da zu farmen ist auch suizidal, wer will schon einen Grosskrieg. Diese gibt es ab und zu und dann hat man die Soldis eben auch zum Verfeuern. Und dann kommt auch Rubie WZ zum Einsatz, anders geht es nicht. Das Problem ist nur, dass die Leute, wenn sie nicht farmen, eben nicht vor dem Rechner sitzen und dann irgendwann das Spiel vergessen. Ohne Farmen auch keine Halle der Legenden weiterleveln usw.
    Die aktiven Spieler werden also weniger aktiv.

    Dann könnten PvP natürlich doch wieder interessant werden, weil weniger Def von aktiven Spielern bereitsteht. Wenn ich im Schwimmbad bin, kann ich die ja nicht zu meinem Allykollegen bewegen.

    Auch stattdessen gegen schwächere Gegner mehr PvPs ist kontraproduktiv, weil die sich dann auch irgendwie dagegen wehren und organisieren. Wenn erfolgreich, dann ists aus die Maus mit PvP. Wenn nicht erfolgreich, dann auch, weil sie aufhören. Verprügelt zu werden im Dauermodus funzt spasstechnisch nicht so.

    Du siehst, Deine der CGS unterstellten Intentionen würden das Spiel wenn nicht killen, so doch zumindest deutlich weniger attraktiv machen. Das kann nicht im Interesse des Herstellers liegen.

    Synopsis:

    Das Farmen hält die Spieler bei Laune und vor allem: aktiv im Spiel, denn Türme brauchen Zeit. So spielt man mehr und länger und verbraucht auch mehr Rubie WZ. Wer da wirklich am Ball bleibt, lässt hier ne Menge Euronen. Wer das nicht tut, muss sich gewaltig strecken und noch mehr tun (Sturminseln, Spezialevents). Wenn es wenig Sinn macht, sich hier solange aufzuhalten, dann stirbt das Spiel. Klar kann die CGS das jetzt einfach mal nicht glauben.

    Aber der Markt funktioniert und bestraft Torheiten recht schnell und recht brutal. Und da hier kein Internetregulierer rumläuft, der mich zum Spielen zwingt, kann ich hier auch jederzeit aufhören, wenns mir nicht mehr gefällt. 
    Dyffed @ de 1

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenOrdered listNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen