Startseite Über Krieg und Frieden

Wahrheit Krieg Wellenigel (UT) gg. Blutverband und Die Getreuen

1235»

Kommentare

  • celtic (DE1)celtic (DE1) DE1 Beiträge: 489
    bearbeitet 27.08.2014
    Fred ich sagte bereits, die Einzigen die an diesem schmutzigen Krieg (... mhhh Kriege sind immer schmutzig) verdienen sind GG€.
    Ja viele werden es nicht länger aushalten, das war auch der 2. Grund warum ich aufhörte. Hab das letzte 3/4 Jahr nur ungefähr 4 bis 5 h Schlaf gehabt und war 8 bis 9 h on, um das hohe Niveau zu halten, welches ich hätte. Das hält keiner der normal zur Arbeit geht lange durch. Ist aber wenn man auf so einem Niveau spielt unerlässlich für Angriffe als auch für sec. Genaue Verteidigung. Aber es hat auch nix mehr mit Spielspass und Freizeitbeschäftigung gemein, das ist dann Stress pur und man hat kein RL mehr. Deshalb auch von mir an alle Kriegsgegner, hört mit dem Sch.... auf. Auch wenn dies ein Kriegsspiel ist, keiner von Euch ist der Sieger, der heißt immer GG€.
  • chrisli1 (DE1)chrisli1 (DE1) Beiträge: 102
    bearbeitet 27.08.2014
    Skalli4 schrieb: »
    Ich weiß jetzt nicht, was du uns damit sagen willst und warum du anprangerst.

    Eine brennende Burg sagt noch lange nicht, dass dort keine Truppen mehr sind. Ich habe schon einige Off des Gegners in Burgen erwischt, die man unter normalen Umständen nicht angreifen würde. Aber ein Krieg ist nun einmal sehr weit vom Normalzustand entfernt.

    Wenn dir Krieg nicht gefällt, dann mußt halt was dagegen unternehmen.

    ?( in dieser burg können nicht wirklich viele offs stehen. das hat system, dieser spieler der kelten raben macht das andauernd. und das ist einfach armselig, oder siehst du das anders?
    chrisli1 @ de 1
  • manuela47 (DE1)manuela47 (DE1) DE1 Beiträge: 10
    bearbeitet 27.08.2014
    Mc1 schrieb: »
    Fred ich sagte bereits, die Einzigen die an diesem schmutzigen Krieg (... mhhh Kriege sind immer schmutzig) verdienen sind GG€.
    Ja viele werden es nicht länger aushalten, das war auch der 2. Grund warum ich aufhörte. Hab das letzte 3/4 Jahr nur ungefähr 4 bis 5 h Schlaf gehabt und war 8 bis 9 h on, um das hohe Niveau zu halten, welches ich hätte. Das hält keiner der normal zur Arbeit geht lange durch. Ist aber wenn man auf so einem Niveau spielt unerlässlich für Angriffe als auch für sec. Genaue Verteidigung. Aber es hat auch nix mehr mit Spielspass und Freizeitbeschäftigung gemein, das ist dann Stress pur und man hat kein RL mehr. Deshalb auch von mir an alle Kriegsgegner, hört mit dem Sch.... auf. Auch wenn dies ein Kriegsspiel ist, keiner von Euch ist der Sieger, der heißt immer GG€.

    @MC, ich muss dir deinen Post voll zupflichten. Auch ich bin berufstätig und ich veruche in der Pause ein wenig zu rekutieren. Zum Glück kann ich dies während der Arbeit. Ich bin 30 Jahre alt und bin verheiratet und die Leaderin der Allianz, Fred ist real mein Mann, aber wir kommen auf keine 8 Stunden spielen am Tag. Da ist das RL und das braucht mehr Zeit. Wenn man am Wochenende deffen geht ist 4 - 5 Stunden schlaf schon viel.

    All die Punkte, welche du schreibst entsprechen der Wahrheit.
    manuela47 @ de 1
  • [Gelöschter Benutzer][Gelöschter Benutzer] Beiträge: 0
    bearbeitet 27.08.2014
    chrisli1 schrieb: »
    ?( in dieser burg können nicht wirklich viele offs stehen. das hat system, dieser spieler der kelten raben macht das andauernd. und das ist einfach armselig, oder siehst du das anders?

    Ich verstehe dein Problem immer noch nicht. Es ist Krieg. Ein Krieg ist nie schön und wird es auch nie werden. Ein Krieg hat auch nichts mit ehrenhaftem Verhalten zu tun. Egal, selbst wenn ich auf brennende Burgen gehe oder das 20. mal in ein offenes Tor renne, ich bekomme im Zweifelsfall sogar Ehre dafür.
  • aistiaisti Beiträge: 380
    bearbeitet 27.08.2014
    @chrisli: 1 Punkt würd mich interessieren - wie habt ihr euch denn den Krieg vorgestellt, als ihr dem Verbund beigetreten seid?
    We are Anonymous.
    We are Legion.
    We do not forgive.
    We do not forget.
    Expect us.
    -
  • bearbeitet 27.08.2014
    Skalli4 schrieb: »
    Ein Krieg hat auch nichts mit ehrenhaftem Verhalten zu tun.

    Der Krieg nicht, aber das Spiel schon.
  • celtic (DE1)celtic (DE1) DE1 Beiträge: 489
    bearbeitet 27.08.2014
    Richtig Horscht, das haben die meisten vergessen, das hinter jedem Account ein Mensch sitzt, der es nicht unbedingt gern sieht wenn er verliert. Aber Respekt und Achtung sollten sowohl Sieger, als auch Verlierer voreinander haben.
  • Julius E.Julius E. Beiträge: 549
    bearbeitet 27.08.2014
    stareye schrieb: »
    Das ist im Krieg Alltag auf allen Seiten und hat System.

    Mehr und mehr komme ich im Verlaufe des Krieges zu der überzeugung, daß der allergrößte Teil der User (also die Menschen, die hinter den Accounts stecken) kein Problem mit der Kriegsspielen im allgemeinen und diesem im speziellen haben, sonder lediglich damit, einen Krieg gegen "denkende" Gegner zu führen.

    Es ist ein Spiel und wenn der Rechner aus ist, ist wieder alles gut!

    Es ist nunmal ein Kriegsspiel und da gehört Krieg dazu... ingame!

    Es ist nunmal micht jeder, der ein großer gefürchteter Konsolen-Feldherr ist, hat auch hier das Zeug sich durchzusetzen.
    Wer hier zum Anführer werden will und mit seiner Allianz eine führende Rolle spielen will, braucht etwas mehr Fingerspitzengefühl im Umgang mit seinen Membern, Verbündeten aber auch den Gegnern... und ich meine nicht die Pixel, sondern dem Spieler, der dahintersteckt.

    Die Ausrichtung einer Allianz denken sich ebensowenig kleine Pixelmännchen aus, wie sie Verhandlungen führen oder Verträgeabschließen.

    Wahrheit ist so vielfältig wie die die unterschiedlichen Wahrnehmungen und in sofern kann man sie nicht anderen einimpfen.

    Was man aber kann, ist verschiedene Fassungen von ein und derselben Geschichte mit seiner eigenen "erlebten Wahrheit" abzugleichen und dann zu entscheiden, ob und auf welche Seite man sich schlägt, weil man sie für glaubwürdiger hält und weil diese den eigenen Interessen und Ambitionen einfach näher steht.

    So wie hier gerade von Seiten des UT nach und nach in bester Salamischeibenmanier einzelne "Wahrheiten" immer erst eingestanden werden, wenn es garnichtmehr anders geht und sich dann direkt wieder aufs neue in das Kinderspiel mit "Aber der ist viel viel gemeiner gewesen" geflüchtet wird, wird der Krieg auch noch lange Alltag bleiben.

    P.S.:
    Nebenbi verstehe ich das Kriegsgejammer (egal von welcher Seite) nicht, weil für die Allianzen, die jetzt nicht involviert sind, war das wochen- und monatelang der Alltag, von den "Großen" abgefarmt und niedergebrannt zu werden... und das ohne eine Chance auf Beendigung durch Kapitulation
    "Ubicumque ratio perdet
    Usus belli adque ratio licent"
  • stareyestareye Beiträge: 381
    bearbeitet 27.08.2014
    Mc1 schrieb: »
    Richtig Horscht, das haben die meisten vergessen, das hinter jedem Account ein Mensch sitzt, der es nicht unbedingt gern sieht wenn er verliert. Aber Respekt und Achtung sollten sowohl Sieger, als auch Verlierer voreinander haben.

    Richtig, mit Respekt und Achtung sollte man jedem Menschen gegenübertreten.
    Man darf hier nur eines nicht vergessen, es ist nicht nur ein Strategie oder Kriegsspiel.
    Das Spiel hier hat auch RPG Elemente und da tritt man sich nun auch den Rollen entsprechend gegenüber.
    An dieser Stelle ist es halt schwer zu Unterscheiden, wann trete ich der Rolle gegenüber und wann der reelen Person.

    Sobald jemand auf Spielebene mit mir Kommuniziert, spiele ich eben auch meine Rolle in dem Moment.

    “Ehrenhaft“ zu sein, ist in diesem Fall ein Spielelement.
    Und diese Ehrenhaftigkeit ist nunmal in einem Krieg diesen Ausmaßes nicht zu erwarten.
    Und da rede ich jetzt von beiden Seiten.
    Man greift zu den Mitteln, die zum Sieg führen.

    Man muss hier halt wirklich trennen können.
  • bearbeitet 28.08.2014
    Bissl Off Topic, aber dennoch: Definiere "Sieg" ... :)

    Der Überlegene will keine Definition finden, der Unterlegene kann es nicht. That's Empire ... :/
  • bearbeitet 28.08.2014
    stareye schrieb: »
    An dieser Stelle ist es halt schwer zu Unterscheiden, wann trete ich der Rolle gegenüber und wann der reelen Person.

    hmmm, gerade da sehe ich kein Problem ... jedenfalls dann nicht, wenn ich das Spiel 'ernst' nehme.

    Skat spielt man zu viert, wobei reihum einer aussetzt und austeilt, ein gepflegtes 1:2 (boaaarh, wie unfair!) immer wieder neu ausgereizt und dann erbarmungslos heruntergespielt wird. Beim Doppelkopf/Schafskopf muss dann keiner aussetzen, zeigt sich's meist erst im Spiel (und manchmal gar erst nach dem Spiel), wer mit wem verbündet ist.

    Bridge oder Canasta spielt man in festen Paarungen und GGE ist halt ein Zwischending, bei dem dann nur eins relevant ist, nämlich die Aufrichtigkeit, die nun eben den Unterschied zwischen spielerischem Bluff und menschlichem Betrug, zwischen zwielichtiger Kriegslist und hinterf*tziger Intrige ausmacht.

    In traditionellen Spielsituationen bereinigt sich alles durch den Umstand, das sich wohl niemand wieder mit jemanden zusammen setzen und spielen wird, der den Spielsinn/spaß ad absurdum führt, ein Spielverderber ist.

    ***Haltlose Unterstellung entfernt***

    Und kommt man mit der geschäftigen Informations- und Meinungspolitik rund ums Spielen und Geschäft machen zurecht, oder auch nicht ...

    dann ...
    muss man hier auch mit Vereinigungen umgehen lernen, deren größter Trumph nicht in der eigenen Spielstärke liegt, sondern nur im Vermögen andere madig zu machen und zum Opfer zu erklären (was dadurch geschieht, dass man sie zu Übertätern deklariert und als virtuelles Monster unter jedes Bett quatscht).

    Es liegt an jedem Einzelnen, ob er dieser Dynamik nun ganz und gar verfällt, oder ob er sie nebenher und nur so weit als eben nötig walten lässt, um sein Hauptaugenmerk auf GGE als Spielfläche für reale Pixelschiebereien nach vom Programmierer vorgegebenen Mechanismen zu richten (und dabei mehr zu nutzen als nur die Taubenzucht) 8)
  • stareyestareye Beiträge: 381
    bearbeitet 28.08.2014
    Horscht schrieb: »
    Bissl Off Topic, aber dennoch: Definiere "Sieg" ... :)

    Der Überlegene will keine Definition finden, der Unterlegene kann es nicht. That's Empire ... :/

    In erster Linie wird Sieg im Empire vorallem dahingehend definiert; Sieger ist, wer (meist durch Waffengewalt) seine Interessen durchsetzen kann.

    Siege kann es aber selbst beim vermeintlichen Verlierer geben.
    Auch wenn eine 35-40 Mann Durchschnittsallianz einen Krieg verliert, gegen eine absolute Übermacht, das Gegenüber allerdings ohne diese absolute Übermacht mit den paar Männekien nicht klargekommen wäre, kann das eine solche Allianz auch als ein Sieg verbuchen.
    Wie hier zB geschehen http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?90629-Kapitulation-Umbra-LOTUS-Orden-des-Lotus-vor-der-TAFELRUNDE

    Also von daher ist ein Sieg schon auch immer etwas subjektives.
    Es ist immer Frage des Standpunkt und des Betrachters.
  • Devils Hunter (DE1)Devils Hunter (DE1) DE1 Beiträge: 93
    bearbeitet 29.08.2014
    stareye schrieb: »
    In erster Linie wird Sieg im Empire vorallem dahingehend definiert; Sieger ist, wer (meist durch Waffengewalt) seine Interessen durchsetzen kann.

    Siege kann es aber selbst beim vermeintlichen Verlierer geben.
    Auch wenn eine 35-40 Mann Durchschnittsallianz einen Krieg verliert, gegen eine absolute Übermacht, das Gegenüber allerdings ohne diese absolute Übermacht mit den paar Männekien nicht klargekommen wäre, kann das eine solche Allianz auch als ein Sieg verbuchen.
    Wie hier zB geschehen http://de.board.goodgamestudios.com/empire/showthread.php?90629-Kapitulation-Umbra-LOTUS-Orden-des-Lotus-vor-der-TAFELRUNDE

    Also von daher ist ein Sieg schon auch immer etwas subjektives.
    Es ist immer Frage des Standpunkt und des Betrachters.

    Stimmt, sowas nennt sich dann "Sieger der Herzen" :-D
    Devils Hunter @ de 1
    Trojaner Wolves
  • Sonni_DE (DE1)Sonni_DE (DE1) Beiträge: 137
    bearbeitet 02.09.2014
    Fred1405 schrieb: »
    So jetzt könnt Ihr über mich verbal brügeln.

    Schwert zu Gruße
    ja , weil irgendwie hast du hier das thema verpeilt. was hat das jetzt mit blut zu tun ?

    laut eurem profil seid ihr jetzt F.a.R.
    Sonni_DE @ de 1

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenOrdered listNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen