Unterschlagung durch Technikus: Helft mit den Münzdieb zu überführen...!

steve-cruisade (DE1)steve-cruisade (DE1) Beiträge: 507
Dieser nette Dienstleister bietet ja recht regelmäßig seine Handwerkskünste an.
Und irgendwie kommt da recht häufig und schnell das Gefühl auf, dass da irgendwas nicht so ganz stimmt und der gute Herr etwas nebenbei ins eigene Säckel wirtschaftet.

Das kann rein subjektiv sein, freut man sich kurz über eine erfolgreiche Aufwertung und vergisst es auch wieder schnell, während die teuren Misserfolge irgendwie länger präsent bleiben.
Und natürlich ist es auch möglich, dass man einfach auch mal Pech hat.
Mit der Wahrscheinlichkeit ist es ja so eine Sache und Statistik braucht schon einige Werte um aussagekräftig zu sein/zunehmend zu werden.

Wer mag kann ja einfach mal drauf achten und seine Erfolge hier in etwa so kurz anfügen:

- Erfolgschance 50%: Versuche 2, entspricht 50% --> korrekt
- Erfolgschance 50%: Versuche 4, entspricht 25% --> negative Abweichung abc
- Erfolgschance 50%: Versuche 1. entspricht 100% --> positive Abweichung xyz
Fazit: ...

Wollen doch mal sehen ob es in der Summe passt oder man den Vogel mal etwas genauer auf den Kopf stellen und schütteln sollte...
Post edited by steve-cruisade (DE1) on
Es kann die Ehre dieser Welt dir keine Ehre Geben, was dich in Wahrheit hebt und hält, muss in dir selber leben. (Theodor Fontane)

Kommentare

  • cilcil Beiträge: 249
    bearbeitet 20.09.2013
    Hach, Statistik. Ich leide immer noch unter meinen letzten vier Lottohauptgewinnen. Statistik is' nich' gut! s/nich' gut/launisch

    Bearbeitet durch Moderator // Grund:
    Schimpfworte dulden wir nicht. Ich hab es mal angeglichen.

    He! Mach' wenigstens "launisch" draus!
    cil @ de 1
  • FrukunkelFrukunkel Beiträge: 1,194
    bearbeitet 20.09.2013
    (...)

    - Erfolgschance 50%: Versuche 2, entspricht 50% --> korrekt
    - Erfolgschance 50%: Versuche 4, entspricht 25% --> negative Abweichung abc
    - Erfolgschance 50%: Versuche 1. entspricht 100% --> positive Abweichung xyz
    Fazit: ...

    Wollen doch mal sehen ob es in der Summe passt oder man den Vogel mal etwas genauer auf den Kopf stellen und schütteln sollte...

    Also beim letzten mal (nicht heute) habe ich ein Artefakt aufwerten wollen, hab es aber nicht geschafft, bei 8% Erfolgschance und einem Goldpreis von über 13000 Gold je Versuch habe ich 60x geklickt (!) und über 800000 Gold verloren, wohlgemerkt, ohne Erfolg zu haben.

    War mir dann zu blöd noch weiter die Münzen rauszuhauen, der Ar*** von Technikus ist bei mir unten durch.:S
  • agricolaagricola Beiträge: 2,819
    bearbeitet 20.09.2013
    meine statisitkvorleseungen liegen schon 1 Jahr zurück, folglich hat meine Kopf die klassische Festplattenformatierung wiederfahren...
    ich denke, die Wahrscheinlichkeitsangabe alleine ist der falsche Idikator für Abweichungen
    da man hier, m.E. mit der poissonverteilung rangeht, da sehr große Versuchzahl --> Binominalverteilt
    P(x=k) = (n über k) *p^k * (1-p)^n-k
    sollte das so übern daumen ungfähr hinkommen...
    die testreihe wäre also
    erreiche ich in n Versuchen z.B 1000
    bei einer wahrscheinlichkeit p von 50% und einer gegenwahrscheinlichkeit q
    k Erfolge in diesem falle 500

    man muss huier mit sehr großen versuchzahlen hantieren...
    60 versuche sind für diese formel an und für sich zu klein...

    achja, und dann kommt die standardabweichung noch dazu...
    ich weiß nicht ob ich lust habe das nachzurechnen.... zumal ich eben eine mille verbraten habe...
    ähm...
    nein hab ich nicht;)
    "Heult ihr noch oder spielt ihr schon"
  • cilcil Beiträge: 249
    bearbeitet 20.09.2013
    agricola schrieb: »
    bei einer wahrscheinlichkeit p von 50% und einer gegenwahrscheinlichkeit q
    k Erfolge in diesem falle 500

    P=0,5 kann dennoch bei 1e6 Versuchen nur Nieten bringen. Oder nur Gewinne.

    Launisch, das Pack! Meine andere Formulierung wurde mir ja verwehrt!

    Letztlich geht es nur darum, herauszufinden, ob im Mittel P=0,5 ist. Außerdem Standardabweichung, ach, verdammt, das hat ja agricola schon genannt.
    cil @ de 1
  • agricolaagricola Beiträge: 2,819
    bearbeitet 20.09.2013
    eben auch bei ettlichen versuchen nur nieten möglich...eine gewisse wahrscheinlichkeit dazu gibt es immer;) jedenfalls nur von der beim technikus genannten wahrscheinlichkeit auszugehen und zu glauben bei 50% brauch ich ja nur 2 versuche ist schlichtweg zu einfach gedacht... denn das wäre ja ein laplace-experiment ohne zurücklegen!
    "Heult ihr noch oder spielt ihr schon"
  • maxxyymaxxyy Beiträge: 52
    bearbeitet 20.09.2013
    gerade bei 10% 35 Versuche gebraucht
    Oh, ich habs mir überlegt, wir lassen das mit Camelot... der Fernsehempfang ist dort zu schlecht. (aus Monty Python: "Die Ritter der Kokosnuss")

    [SIGPIC][/SIGPIC]
  • hsdjdshj (DE1)hsdjdshj (DE1) Beiträge: 235
    bearbeitet 20.09.2013
    Wenn man des so grob anschaut erscheint es komisch, habe maximal nur 2/3 beim ersten Versuch richtig, wenn die wahrscheinlichkeit 86% ist. Bei den höheren Stufen is es ähnlich. Drauf wetten dass des Betrug ist würde ich aber nich
    Dies ist wie immer meine persönliche Meinung und nicht zwangsläufig die der Allianz oder des Verbundes

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenSortierte ListeNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen