Cyber-Mobbing

Spieler hören auf zu spielen, weil sie keinen Spaß mehr haben - das ist OK.

Ich empfinde es als schlimm, wenn Spieler aufhören, weil andere Spieler massiv Cyber-Mobbing betreiben. Wenn ganze Allianzen aufhören, weil ihre Member dem psychischen Druck nicht mehr gewachsen sind.
Dieses ist immer noch ein Spiel und reale Menschen spielen es, junge und alte, gesunde und kranke, auch viele Kinder.

  • Verleumdung, Erpressung, Bedrohung, Beleidigung - alles strafbare Handlungen, die mit einer Gefängnisstrafe bis zu 3 Jahren geahndet werden können. 

Cyber-Mobbing greift in diesem Spiel weiter um sich.
Es wird Zeit, dass wir uns wehren. Dass wir psychisch weniger stabile Menschen schützen. Dass wir unsere Kinder schützen.

Es wird Zeit, dass GGS etwas gegen die Mobber unternimmt. Schaut euch die Tickets an und nehmt sie ernst.
Cyber-Mobbing macht das Spiel kaputt, Cyber-Mobbing macht die Menschen krank.
Die Täter können hier anonym agieren. Das senkt die Hemmschwelle.
Wehrt euch, geht zur Polizei und erstattet Anzeige. Das holt sie aus der Anonymität und zerrt den realen Spieler ans Licht.

  •  Werdet tätig, ehe es zu spät ist.

Schabbernack


«1

Kommentare

  • Aschefee (DE1)Aschefee (DE1) Beiträge: 87DE1
    bearbeitet 02.07.2018
    @mulloh (DE1) Weil es dir noch nicht widerfahren ist, bedeutet das nicht, dass es nicht trotzdem existiert oder klein geredet werden sollte..  http://prntscr.com/k1mtcp
    Wobei ich hier GGE ausnahmsweise ein wenig in Schutz nehmen musste - es wurde damals sofort reagiert.
    ⚔⚔/Initium-Novum\⚔⚔


  • Alternative (DE1)Alternative (DE1) Beiträge: 700
    nicht so einfach ...
    man spielt , baut und investiert ( Lebens ) Zeit und vielleicht auch Geld in das Spiel. 
    Natürlich identifiziert man sich dadurch sehr stark mit und über seinen Account.
    Man weiß auch nie wer hinter einen Account steckt und wie der Spieler das Cybermobbing
    für sich bewertet und verarbeitet.
     


  • Magus the Great (DE1)Magus the Great (DE1) Beiträge: 1,181DE1
    mulloh (DE1) schrieb:
    ...

    Alles, das du schreibst ist richtig.

    Ich will hier kein nutzloses Geheule, sondern einen konstruktiven Plan, wie man in so einer Situation vorgehen könnte. Du hast mehrere Möglichkeiten genannt und auch gleich die Folgen aufgezählt.

    Das will ich alles nicht! ist keine Lösung.

    Es gibt nur:     Es ist alles in Ordnung.   

              oder:     Das passt mir nicht, ich unternehme etwas.


    Ja das ist der Anfang. Aber es ist eine Illusion dass rein der Wille etwas dagegen zu unternehmen ausreicht. Reicht oft weder im echten Leben noch im virtuellen.

    Es ist sehr schwierig und komplex, da kann man finde ich keine allgemeinen Antworten darauf geben. Nur ein paar Hilfen.

    Zum Beispiel dass man sofort nachhakt wenn einem etwas komisch vorkommt, dass man sich nichts gefallen lässt, sondern
    sich angewöhnt gleich zu sagen was einem nicht passt. Und genauso dass man sich nicht manipulieren lässt! Wenn jemand mir immer wieder negative Sachen über andere erzählt, so ganz privat und nur für mich, dann klingeln die Alarmglocken.

    Aber ich bin gespannt auf deinen konstruktiven Plan wie du vorgehen würdest.




  • Wobei es nicht gleich mobbing ist, wenn ich jemandem der mich versuchte zu provozieren oder im ton vergriff mehrfach die burgen anbrenne oder ihm anders zeige, dass er/sie sich nicht hinter einer topallianz verstecken kann.  
    Immer schön dran denken, hier ist nicht paarship.  Also muss ich auch nicht "lieb" sein und kann mir den Luxus einer eigenen Meinung leisten. Und diese auch vertreten.
  • wer mobbing nicht am eigenen leben erlebt hat kann es sich kaum vorstellen was dadurch alles passieren kann ob im spiel oder im realen leben  im spiel kann man dem aus dem weg gehen in dem man den knopf drückt  in der realität kann es schwerwiegende folgen haben  ich schreibe das hier nur weil ich derzeit wegen diesem problem krankgeschrieben bin  habe selber gerade bobbing in schlimmster form kennengelernt  und das ist kein spass bei mir ist es auf arbeit passiert weil man mich wegen meiner gesundheitlichen situation los werden will  da kann man kaum was gegen unternehmen da man als geschädigter das mobbing beweisen muss und das ist nicht immer so einfach  kann nur sagen sowas wünscht man niemanden  soll hier kein gejammer sein nur mal ein punkt wo einige wohl mal drüber nachdenken sollten bevor sie ein kommentar reinschreiben 
  • AltenburgAnhalt (DE1)AltenburgAnhalt (DE1) Beiträge: 164
    bearbeitet 03.07.2018
    hier geht es aber um cybermobbing im game. und das game bietet genügend möglichkeiten dem auszuweichen. zum beispiel erstmal eine emotionale distanz aufbauen. wie mulloh schon schrieb..... gibt nur burgen. 
    Immer schön dran denken, hier ist nicht paarship.  Also muss ich auch nicht "lieb" sein und kann mir den Luxus einer eigenen Meinung leisten. Und diese auch vertreten.
  • Magus the Great (DE1)Magus the Great (DE1) Beiträge: 1,181DE1
    mulloh (DE1) schrieb:

    Wer mich mobbt, wird angezündet.

    Das ist zwar nicht sehr konstruktiv, aber ich unternehme etwas.

    Nein, anders:  Die Burg, die mich mobbt, wird angezündet! Es gibt keine Leute, nur Burgen, Aps, Rsds usw.


    Wie gesagt dass du das kannst ist klar. Wenn aber ein LL 50 einen LL 800 anzünden will dann wird es sehr schwierig. Er hat weder die FH noch die Truppen.

    Und mit ziemlicher Sicherheit noch eine kleine Allianz die in Ruhe spielen will und nicht Dauer brennen will. Wo er die Leute mag und da bleiben will.

    Was kann man in einem solchen Fall vernünftiges unternehmen was hilft weiter so zu spielen wie man es gerne tut. Da fängt es an interessant zu werden.


    Und ich muss dir da absolut widersprechen, es gibt immer Leute nicht nur Burgen. Und wer das nicht vergisst kann oft die Probleme sehr leicht lösen wenn man vernünftig mit dem anderen "spricht". 

    Wenn ich die einmal angreifen würde und du dann brennst (schlechtes Beispiel ich weiss :D), dann greifst du zurück an. Vielleicht ein zweimal aber mehr nicht normalerweise. Warum auch, PvP gehört zum Spiel.

    Wenn ich dich in allen Burgen gleichzeitig angreife wird die Reaktion natürlich völlig anders ausfallen. Dann wirst du, wahrscheinlich zurecht, davon ausgehen, dass ich dir persönlich! eins auswischen will. Und dann hilft nur der Person (also in dem Fall mir) auch eins auszuwischen damit sie merkt dass das eine schlechte Idee war.

    Die Burgen sind da völlig nebensächlich, der Spieler muss merken dass er das nicht mit dir machen kann. Bis so ein Punkt erreicht ist muss man, je nach Charakter des Spielers "länger draufhauen" und andere Massnamen durchführen. Das ist nicht in erster Linie von den Burgen abhängig sondern ganz klar vom Spieler.

    Für den einen ist schon ein geklautes RSD genug, beim anderen sinds die APs.

    Wenn man dann auf einen Spieler wie dich trifft, dem es schnuppe ist dass er brennt und wieviele APs er hat, kann man durch ingame Massnahmen so gut wie gar nichts erreichen. Da ist dann auch wieder die Person hinter den Burgen das wichtigste! Nicht die Burgen selber.








  • Schabbernack (DE1)Schabbernack (DE1) Beiträge: 7DE1
    Natürlich kannst du ausweichen. Du kannst ihn auf ignorieren stellen, du kannst dir eine Taube  nehmen, du kannst mit dem Spiel ganz aufhören. Viele Spieler haben das schon gemacht, ganze Allianzen sind verschwunden. Der Mobber braucht Opfer, fällt ein Opfer weg, sucht er sich ein neues. Fällt eine Alli, die er gemobbt hat, weg, sucht er sich eine neue Alli als Opfer. Und er sucht sich immer Schwache aus. Dieses ist ein Kriegsspiel. Alles, was die AGB s erlauben, kann gemacht werden. Nicht nur vom Mobber, sondern auch vom Opfer. AP s Klau, RSD Klau, Burgen angreifen, anzünden, Gebäude zerstören, das gehört alles zum Spiel. Also muß man sich darauf einstellen und eine neue Strategie entwickeln. GGE ist ein Strategiespiel und kein Farmerama.  Wenn ihr nicht wißt, wie ihr euch wehren könnt, sucht euch Hilfe. Spieler, die das Wissen haben. AP s Klau, RSD Klau, Burgen angreifen, anzünden, Gebäude zerstören ist ärgerlich, aber kein Mobbing. 
    Verleumdung, Erpressung, Bedrohung, Beleidigung,  das ist Mobbing. Und da kann man sich gegen wehren. Mit allen Mitteln, die die AGB s hergeben, mit allen Mitteln, die das Gesetz hergibt.  Mobber brauchen Opfer, nehmt ihm den Spaß. 
  • Alternative (DE1)Alternative (DE1) Beiträge: 700
    Natürlich kannst du ausweichen. Du kannst ihn auf ignorieren stellen, du kannst dir eine Taube  nehmen, du kannst mit dem Spiel ganz aufhören. Viele Spieler haben das schon gemacht, ganze Allianzen sind verschwunden. Der Mobber braucht Opfer, fällt ein Opfer weg, sucht er sich ein neues. Fällt eine Alli, die er gemobbt hat, weg, sucht er sich eine neue Alli als Opfer. Und er sucht sich immer Schwache aus. Dieses ist ein Kriegsspiel. Alles, was die AGB s erlauben, kann gemacht werden. Nicht nur vom Mobber, sondern auch vom Opfer. AP s Klau, RSD Klau, Burgen angreifen, anzünden, Gebäude zerstören, das gehört alles zum Spiel. Also muß man sich darauf einstellen und eine neue Strategie entwickeln. GGE ist ein Strategiespiel und kein Farmerama.  Wenn ihr nicht wißt, wie ihr euch wehren könnt, sucht euch Hilfe. Spieler, die das Wissen haben. AP s Klau, RSD Klau, Burgen angreifen, anzünden, Gebäude zerstören ist ärgerlich, aber kein Mobbing. 
    Verleumdung, Erpressung, Bedrohung, Beleidigung,  das ist Mobbing. Und da kann man sich gegen wehren. Mit allen Mitteln, die die AGB s hergeben, mit allen Mitteln, die das Gesetz hergibt.  Mobber brauchen Opfer, nehmt ihm den Spaß. 

    das ist eben ...

    einer der Unterschiede zwischen

    Mobbing und Cybermobbing

    ein Cybermobber bedient sich genau mit solchen Instrumenten :

    AP s Klau, RSD Klau, Burgen angreifen, anzünden, Gebäude zerstören ist ärgerlich, aber kein Mobbing. 



«1

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenSortierte ListeNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen