Startseite Allgemeine Diskussionen

Möglicher Rollback - Sinnvoll oder nicht?

xaer0cell (DE1)xaer0cell (DE1) DE1 Beiträge: 896
bearbeitet 28.03.2017 in Allgemeine Diskussionen
Guten Tag liebe Community

Wie man im Englishen Forum lesen konnte, gab es Ansätze oder eher gesagt Überlegungen zu einem Rollback.

Was ist ein Rollback?
Um es auf den Fall vom gesamten EU-Raum betroffenen Servern abzuleiten, ist es so gemeint das man die Server zu einer bestimmten Uhrzeit zurücksetzt. Alle bisdahin erspielten "Vorteile" oder eher gesagt Fortschritte gehen damit Flöten.

Das Problem trat um kurz vor oder kurz nach 10Uhr auf - Viele waren dabei von der Arbeit oder Ihrem morgendlichen Kaffee sich Futter zu beschaffen als die Server ohne jegliche Ankündigung Offline gingen.
Ich denke in diesem Falle an jeden Spieler - Nicht nur auf DE1 sondern "Weltweit" und auch an die Support-Mitarbeiter von Goodgame Studios.

Ich bin ein Befürworter dieses Rollbacks - Es würde vielen Spielern Zeit und Mühe sparen Screenshot für verlorene Truppen zu erstellen um im nachhinein ein Ticket zu erstellen.
Wie bereits in einem anderen Thread erwähnt wurde, würde es wahrscheinlich Monate dauern bis alle Tickets abgearbeitet sind.
Dazu kommen noch Screenshots für verlorene RSD (Sofern es dazu einen KB gibt) den man dann Spieler XY mitteilen müsste um an das RSD wieder ranzukommen!

Um auch eins vorab zu erwähnen - Dies richtet sich gegen Goodgame Studios:
Sofern es Möglich ist das die Server heute wieder hochfahren - wäre es angebracht, nicht nur ein Rollback zu machen sondern im Nachhinein für alle Spieler die sich heute (einfach der Allgemeinheit wegen) genug Futter für 24h auszuteilen und das in jeder Burg!

Zum Verständnis:
Goodgame Studios kann für diesen Ausfall nichts, Ihr Provider der in der Vergangenheit immer wieder Probleme hatte ist heute nun endgültig abgeschmiert - Wie lange das alles dauert - Kommt auf den Schaden an der durch den "Stromausfall" verursacht wurde. Es kann nur bis Morgen dauern oder wir schauen uns die nächsten 2 Wochen ein Ladebildschirm an!

Über Entschädigungen wie bereits im Forum mehrfach angefangen wurde zu Diskutieren kann man sich unterhalten wenn alles wieder läuft und mit Sicherheit haben die Techniker von Goodgame Studios bereits einige Ideen dies zu Kompensieren - Worauf ich verzichten kann ist eine Verlängerung des Monats Events oder des weiterhin eingreifen da Wir bereits in der Vergangenheit gelernt haben das dadurch alles nur noch "schlimmer" wurde!

Wie seht ihr das ganze? Befürworter oder dagegen Sprecher?

Ich habe dies bewusst in einem neuen Thread erstellt, da sonst der Beitrag ins leere geht.
Eine bitte hätte ich am Ende noch - Bleibt sachlich und zeigt eurem gegenüber etwas Respekt - Er ist genauso betroffen wie Du!

In diesem Sinne

Schönen Dienstag Nachmittag/Abend noch :)
Male eine Kartoffel und tanze deine Gefühle, die du dabei empfindest

«13

Kommentare

  • Hellfire887 (DE1)Hellfire887 (DE1) Beiträge: 182

    Bin auch deiner Meinung. Ein Rollback macht am Meisten Sinn. Später noch eines kleines blaues Geschenk für die Maden gestern und heute und die Sache geht klar. Bin auch der Meinung, dass sie die Burgen alle mit Futter nochmal zuschieben sollten, denn es gibt bestimmt den ein oder anderen, der just in dem Moment wo die Server wieder zugänglich sind sich kein Futter wieder beschaffen können.


    LG

  • sunblocker (DE1)sunblocker (DE1) Beiträge: 233
    Also Rollback auf den Stand von 10 Uhr heute morgen?
    Bis wann würdet ihr das hinbekommen? 
    Ansonsten bin ich für den Rollback eine Pille müssen wir ja schlucken und glaube die geht am besten runter
    sunblocker @ de 1
  • Lucyver (DE1)Lucyver (DE1) DE1 Beiträge: 1,204
    ein rollback wäre die beste lösung für alle sofern er nicht zu weit zurück datiert.es ist eben die frage, inwieweit die datenbank zerschossen ist und ob es entsprechende backup-dateien gibt.

    im grunde also dafür
    meine beiträge spiegeln ausschließlich meine persönliche meinung/einstellung zum spiel und/oder anderen spielern wider. ich spreche nur für mich und niemals im namen meiner allianz oder allianzführung. 
  • affenbaby (DE1)affenbaby (DE1) DE1 Beiträge: 47
    Ich wäre auch ein Befürworter des Rollbacks. Lieber ein paar Fortschritte zurück als alles zu verlieren und dann nur hinterher Rennerei nach Soldis, Rsds und Co.
    Es wäre die beste Alternative für uns alle, denke ich.
    Wünsche auch allen einen schönen Nachmittag/ Abend nich
    affenbaby @ de 1

    Ich bin wie ich bin und wer mich nicht mag, der hat Pech gehabt.

    Ich stehe zu meiner Meinung und lasse mir diese auch nicht verbieten.
  • huber (DE1)huber (DE1) DE1 Beiträge: 197
    ich denke das wäre die beste Lösung für alle da ja fast keiner einen Fortschritt machen konnte und wenn Minimal

    huber @ de1
  • VivacityAngel (DE1)VivacityAngel (DE1) DE1 Beiträge: 1,060
    Wie sieht denn die technische Möglichkeit eines Rollback's aus? Wie lange würde das dauern? Wenn die Server wieder erreichbar wären? 

    Kann GGS da Stellung beziehen? 

    Grundsätzlich wäre das meiner Meinung nach, die unkomplizierteste Lösung für alle.
    Wer Hörner hat - brauch' keine Flügel...
  • FreeThomas (DE1)FreeThomas (DE1) DE1 Beiträge: 58
    wäre auch für einen rollback soweit möglich da wir ja nicht wissen wie weit das letzte back up zurück liegt.....
    sollte dieses über 4 std vor dem server down liegen muss gge selbst entsscheiden was das größere übel ist.... die millionen tickes oder die beschwerden das man nun 4 std umsonst was gemacht hat
    soweit würde ich auch das rollback bevorzugen
    mfg thomas
  • GerEliteSteff (DE1)GerEliteSteff (DE1) DE1 Beiträge: 576
    bearbeitet 28.03.2017
    da die keinen kontakt zum server haben, werden se wohl nicht wissen bis wann es geht ;)

    wenn alles berücksichtigt wird, also auch truppen die unterwegs sind, truppen die bei taube waren etc. wäre es sicherlich das beste mit dem rollback.
    GerEliteSteff @ de 1
  • rockathy (DE1)rockathy (DE1) Beiträge: 11
    eigentlich trat das problem ja schon gestern auf, als die maden kaum da waren
  • xaer0cell (DE1)xaer0cell (DE1) DE1 Beiträge: 896
    Im großen und ganzen kann man mit mehreren Stunden rechnen.

    Wie und ob es GGS in kürzerer Zeit hinbekommt, ist abzuwarten. Wichtiger ist erstmal zu erkennen, ob es für jeden einzelnen Tragbar wäre diese zurücksetzung zu akzeptieren oder direkt dagegen zu steuern.

    Wobei ich erstaunterweise sagen muss, dass es bisher nur positives Feedback gibt - Hätte ich ehrlich nicht erwartet. :)
    Male eine Kartoffel und tanze deine Gefühle, die du dabei empfindest

  • _-AZAEL -_ (DE1)_-AZAEL -_ (DE1) DE1 Beiträge: 706
    bearbeitet 28.03.2017
    Ist halt nur die Frage was ist mit den leuten die in der zeit zb von 6 Uhr bis 10 Uhr Rubis Kisten gekauft haben? das geld ist ja für die Tonne, sagen wir GG macht ein Backup von 6 Uhr drauf, danach ist erstmal alles weg, Rubis, WZ oder Booster.

    War das nich eigentlich der Grund warum GG keine oder nur ungern Backups machen will, auch wenn auf D1 vielleicht nicht viel gekauft wird in der zeit, aber auf anderen Servern andere zeiten.

    Wenns möglich ist bin ich auch für ein Rooback, besser als wochen oder monate aufs ticket zu warten.



    Gigtain @ D1

  • xaer0cell (DE1)xaer0cell (DE1) DE1 Beiträge: 896
    Das müsste GGS im Normalfall sehen wer welchen Kauf zu welchem Preis getätigt hat.
    Da ich seit Monaten kein Cent mehr in das Spiel geschmissen habe, kann ich nicht einmal sagen ob es nicht sogar via Email eine Kaufbestätigung gibt.

    Den Kaufpreis müsste GGS aufjedenfall gerechtfertigt ausschütten. Aber dies ist im moment nur Nebensache, wichtiger ist zu sehen das die momentane Mehrheit sich für einen Rollback entscheiden würde.
    Dies wäre die einzige Alternativ Lösung um die Flut an Tickets zu vermeiden :)
    Male eine Kartoffel und tanze deine Gefühle, die du dabei empfindest

  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) Beiträge: 865
    Die spannende Frage hinsichtlich eines möglichen Rollbacks wäre, welches Backup dafür verwendet werden könnte. Sprich, wann wurde das letzte Backup durchgeführt. Je näher dieder Zeitpunkt an 10 Uhr liegt, als wohl die Probleme auftragen, desto besser für diese Idee.
    Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass das Backup nicht mitten in der Nacht gezogen wurde. Insofern befürchte ich, wird es schwierig, mal eben so ein Backup einzuspielen. In den wenigen Stunden zwischen Backup und Ausfall, fanden nicht nur Aktionen im Spiel statt, sondern auch finanzielle Transaktionen. Genau an diesem Punkt wird es nun schwierig ...

    Aber auch dieverse Aktionen im eigentlichen Spielgeschehen würden verloren gehen. Beim Portrait-Event z.B. könnten hier irreparable Schäden entstehen. Auch darf man nicht unterschätzen, dass ein Rollback in gealterten Systemen, ein hohes Risiko birgt, Daten zu korrumpieren. Da muss ich ganz ehrlich sagen - warte ich lieber, bis alles soweit wieder läuft - ohne Rollback. Ich rekrutier lieber 10k Soldaten neu, als wochenlang von den Spätfolgen des Rollbacks gepisackt zu werden. Nur mal zur Erinnerung: Ein Rollback ist in der Administration so etwas wieder der aller aller aller letzte Ausweg, um ein System wieder stabil zum Laufen zu bringen. Keineswegs aber ist es ein Standardverfahren in einem Fall wie dem aktuellen.
    Staatsfeind Nr. 1
  • Lord Kriesl (DE1)Lord Kriesl (DE1) Beiträge: 297
    Es kommt ja auch drauf an, welche DB / welcher Server vom Ausfall betroffen ist. Login-Server? "Spiele-DB"? Oder beide?
    Mit etwas Glück ist die Spiele-DB betroffen, die lief dann heute den Tag über nicht weiter, somit konnte auch noch keiner verhungern.
    Die Burgen bekommen vor dem Hochfahren (hier im Forum schon angekündigte Downtime) ordentlich Futter, keiner verhungert, keinen RSD usw muss man nachlaufen, alles super, bis auf einen schönen soninigen Tag ohne Spiel.
    Dir fehlt etwas? Eine Funktion ist kaputt? Nein, das ist kein Bug, du bist nur in einer Testgruppe...

    Bitte hört auf die Bug-Beseitigung zu fordern!
    - für jeden reparierten Bug kommen 2 neue.
    - wird ein verbuggtes Feature repariert, wählt GGS die für uns Spieler beknackteste und/oder teuerste Möglichkeit.
    - nach spätestens 5 Wartungen ist der Bug eh wieder mit an Bord.

    Expell schrieb:
    Wir haben sehr gerne mit Shorty und WürfelWilly gearbeitet. [...] beide haben sich für uns Spieler mit voller Kraft eingesetzt und sind leider doch immer (gerade was die Bugs betrifft) gegen verschlossene Türen gerannt.
    Wer jetzt immer noch glaubt, dass sich bei GGS etwas ändern wird, dem ist nicht mehr zu helfen...
  • woyengi (DE1)woyengi (DE1) DE1 Beiträge: 154
    Ich bin ein Befürworter dieses Rollbacks - Es würde vielen Spielern Zeit und Mühe sparen Screenshot für verlorene Truppen zu erstellen um im nach hinein ein Ticket zu erstellen.


    woyengi @ de 1
  • Horscht (DE1)Horscht (DE1) Beiträge: 865

    Aber dies ist im moment nur Nebensache, wichtiger ist zu sehen das die momentane Mehrheit sich für einen Rollback entscheiden würde.
    Die Mehrheit ist aber nicht technisch versiert genug, um die Rahmenbedingungen eines Rollbacks incl. der u.U. damit verbundenen Probleme zu kennen. Insofern war, ist und wird auch zukünftig die Behebung technischer Probleme keine Demokratie sein, sondern wenn überhaupt eine Kosten-Nutzen-Kalkulation. Wie die Kunden oder andere Außenstehende plädieren spielt einfach keine Rolle.
    Staatsfeind Nr. 1
  • chiantli (DE1)chiantli (DE1) DE1 Beiträge: 355
    Ich kenn mich mit der Technik eigentlich gar nicht aus, aber ist es vielleicht sogar denkbar, dass im Spiel gar nichts passierte, also keine Futterproduktion, kein Futterabzug, keine rekrutierungen ect.. da der Server ja gar nicht erreichbar war ?

    Sorry für die blöde Frage aber ich kenn mich da halt ned aus
    chiantli @ de 1
    Hurricane 

    Es ist des Ritters größtes Pech, fällt ihm Pech ins Rüstungsblech

     
  • xaer0cell (DE1)xaer0cell (DE1) DE1 Beiträge: 896
    Horscht (DE1) schrieb:

    Aber dies ist im moment nur Nebensache, wichtiger ist zu sehen das die momentane Mehrheit sich für einen Rollback entscheiden würde.
    Die Mehrheit ist aber nicht technisch versiert genug, um die Rahmenbedingungen eines Rollbacks incl. der u.U. damit verbundenen Probleme zu kennen. Insofern war, ist und wird auch zukünftig die Behebung technischer Probleme keine Demokratie sein, sondern wenn überhaupt eine Kosten-Nutzen-Kalkulation. Wie die Kunden oder andere Außenstehende plädieren spielt einfach keine Rolle.
    Sicher und das ist mir auch bewusst, aber für den Laien der keinerlei Ideen oder Ahnung hinter dem Wort "Rollback" hat reicht es für den moment zu wissen das der Server auf einen früheren Zeitpunkt zurückgesetzt wird.
    Wie das ganze passiert - Da denke ich haben die meisten kein Interesse dies zu erfahren.

    Sicherlich muss abgewogen werden ob es überhaupt sinnvoll wäre solch eine Aktion zu tätigen. Für jemanden der 10k Soldaten innerhalb wenige Tage dafür brauch, brauch Spieler XY vielleicht mehrere Wochen und das führt dann zu noch mehr Unmut als momentan eh schon ist.

    Ich habe und wollte mit diesem Thread bloß aufzeigen das man sich auch anders Helfen kann um die Ticket flut von mehreren Tausend Spielern zu sparen.
    Ich bezweifel das hier die Mehrheit gegen solche Truppen Geschenke wäre oder sonstiges.

    Am Ende nehm ich es lieber hin keinen Soldaten, kein RSD oder sonstiges verloren zu haben, außer vielleicht den ein oder anderen Punkt im Maden-Event.
    Somit erspar ich mir das hin und her gerenne und GGS spart sich Zeit um auf dies einzugehen.
    Male eine Kartoffel und tanze deine Gefühle, die du dabei empfindest

Diese Diskussion wurde geschlossen.