Schwarze Flagge für Berlin

2

Kommentare

  • xaer0cell (DE1)xaer0cell (DE1) Beiträge: 896DE1

    das ist ein spiel hier , dieser gesamte politische Scheißdreck hat hier nichts zu suchen !!!!! Macht das im Privaten !!

    Und bevor jetzt hier wieder alle auf mich rumhacken , ja ich bin Berliner ! Ich will keine schwarze Beflaggung und wir wollen auch kein Mitleid !  Wenn Ihr mit uns trauern wollt , macht das im stillen und jeder für sich ohne große Worte !

    Danke   Dachratte

    Ich bin zwar nicht oft deiner Meinung, aber in diesem Falle schon!

    Danke Dachratte ;)
    Male eine Kartoffel und tanze deine Gefühle, die du dabei empfindest

  • Teutonen (DE1)Teutonen (DE1) Beiträge: 554DE1
    Man o man, wie kann man soviel geistigen Mist schreiben. Ich für meinen Teil hatte die Ehre bis zu meiner Flucht, die von dir ja so hochgelobte Diktatur am eigenen Leib zu spüren. Wenn man das von dir liest könnte man die Wände hochgehen. Einfach nur unterirdisch, würde dir mal empfehlen einen Berlin-Besuch mit einem "netten" Besuch in Hohenschönhausen zumachen.
    Teutonen @ de 1
  • Akima- (DE1)Akima- (DE1) Beiträge: 421DE1
     würde dir mal empfehlen einen Berlin-Besuch mit einem "netten" Besuch in Hohenschönhausen zumachen.
    Vom "netten" Stasiknast haben die eh noch nie was gehört ...
    Akima
    MapMarker Flagge links rosa Symbol
  • Teutonen (DE1)Teutonen (DE1) Beiträge: 554DE1
    Ja solche Leute sollten sich das mal anschauen. Aber hier den größten Mist reinschreiben ohne Hirn das können sie.
    Teutonen @ de 1
  • Sorry, das ist ein Spiel, und dieses Thema hat überhaupt hier in diesem Spiel nichts verloren.

    Da könnt ihr Jahrzehnte schwarze Flaggen setzen, weil tagtäglich schlimme Dinge passieren.

    Ich komme hier ins Spiel um mal abschalten zu können, und was les ich da?

    Ich gebe Dachratte in 100% recht. Das hat hier im Spiel nix aber auch gar nix zu suchen.

    Agnes de Stört @ de 1
  • JasminaQ (DE1)JasminaQ (DE1) Beiträge: 63
    so so...  dachratte wie immer in ihrerirrer "Aktion"...  ohne Beleidigungen kann sie nicht funktionieren :)

    diesmal hat sie nur tempo vergessen

    lol !
  • Teutonen (DE1)Teutonen (DE1) Beiträge: 554DE1
    bearbeitet 27.12.2016

    Wau kann man sich ja richtig geschmeichelt vorkommen mit was für Genies man hier ein Spiel spielt. Andersrum macht es mir schon Sorgen wenn die "deutsche Elite" ihren ja so hohen Geist für so ein Spiel runterfahren müssen.

    Was wären wir ohne solche Genies bloß. Wahrscheinlich müßten wir  unter freiem Himmel schlafen, aber dafür würden sie uns die Super-Welt erklären.

    So was von Großkotzig geht ja kaum höher. Als wenn sich ohne diese Genies die Welt nicht weiterdrehen würde. Kleiner Tip: Jeder Handwerker hat mehr drauf und nennt sich dann nicht gleich Gott der Hölzer oder des Putzes.

    Solche Typen sind dann am Ende wenn ein Nagel in die Wand soll und sie nicht verstehen warum der das nicht alleine macht. Weil kann man doch Naturwissenschaftlich Berechnen das er das tun müßte.

    Teutonen @ de 1
  • The Legion (DE1)The Legion (DE1) Beiträge: 1,097DE1
    Didispb (DE1) schrieb:

    Was wären wir ohne solche Genies bloß. Wahrscheinlich müßten wir  unter freiem Himmel schlafen, aber dafür würden sie uns die Super-Welt erklären.

    So was von Großkotzig geht ja kaum höher. Als wenn sich ohne diese Genies die Welt nicht weiterdrehen würde. Kleiner Tip: Jeder Handwerker hat mehr drauf und nennt sich dann nicht gleich Gott der Hölzer oder des Putzes.

    Wow , du bist sicher einer dieser Super-Allround-Handwerker die alles selber machen. 
    Du brauchst sicher keinen Architekten um dir ein Haus zu bauen, und den Asphalt für die Zufahrtsstrasse mischt du dir auch selber , wozu braucht man studierte Chemiker die nur klugscheissen wie die beste Mischung ist. Sicher kannst du alös "einfacher Handwerker" auch Eisenbahnbrücken bauen die nicht beim ersten Zug einstürzen. Statik? Ist doch was für Warmduscher. Und so einen Angeber mit Doktortitel der Jahre studiert hat brauchst du sicher auch nicht wennste zB eine Trombose hast , du nimmst einfach das Küchenmesser , schneidest den Scheiss raus und nähst mit Nadel und Faden aus Muttis Nähkästchen wieder zu , denn du kannst ja alles selber.... du brauchst sicher für NICHTS Hilfe.......

    (P.S.: ich bin selber Handwerker.......)
    made my day *g


    meine beiträge spiegeln ausschließlich meine persönliche meinung/einstellung zum spiel und/oder anderen spielern wider. ich spreche nur für mich und niemals im namen meiner allianz oder allianzführung. 
  • Lord Titus (DE1)Lord Titus (DE1) Beiträge: 410
    bearbeitet 28.12.2016
    Didispb (DE1) schrieb:

    Was wären wir ohne solche Genies bloß. Wahrscheinlich müßten wir  unter freiem Himmel schlafen, aber dafür würden sie uns die Super-Welt erklären.

    So was von Großkotzig geht ja kaum höher. Als wenn sich ohne diese Genies die Welt nicht weiterdrehen würde. Kleiner Tip: Jeder Handwerker hat mehr drauf und nennt sich dann nicht gleich Gott der Hölzer oder des Putzes.

    Wow , du bist sicher einer dieser Super-Allround-Handwerker die alles selber machen. 
    Du brauchst sicher keinen Architekten um dir ein Haus zu bauen, und den Asphalt für die Zufahrtsstrasse mischt du dir auch selber , wozu braucht man studierte Chemiker die nur klugscheissen wie die beste Mischung ist. Sicher kannst du alös "einfacher Handwerker" auch Eisenbahnbrücken bauen die nicht beim ersten Zug einstürzen. Statik? Ist doch was für Warmduscher. Und so einen Angeber mit Doktortitel der Jahre studiert hat brauchst du sicher auch nicht wennste zB eine Trombose hast , du nimmst einfach das Küchenmesser , schneidest den Scheiss raus und nähst mit Nadel und Faden aus Muttis Nähkästchen wieder zu , denn du kannst ja alles selber.... du brauchst sicher für NICHTS Hilfe.......

    (P.S.: ich bin selber Handwerker.......)
    Upps, sorry Didispb,

    ich sollte erst einmal alle Beiträge lesen, bevor ich los texte.

    Dein Beitrag übertrifft meine Antwort auf Teutonen durch kurze Genialität um Längen. Da hätte ich mir mein Geschwafel echt sparen können.
    Ich wünschte mir, ich wäre immer so "schlagkräftig" und vor allem so "unauschweifend", Nagel aufn Kopf treffen, quasi.

    Die Vorstellung einer Trombose-Therapie mittels Küchenmesser erheitert mich herzhaft, obwohl ein Küchenmesser ist doch nix für echte Handwerker ;). Die gibt es ja nicht in Blau von Bosch ;) 

    Bildung und Intelligenz sind zwei Paar verschiedene Schuhe. Es gibt unintelligente Studierte und es gibt intelligente Nicht-Studierte. Didispb hat soeben einen Beweis dafür geliefert :) Mit einem Hauch von McGyver bzw. Muttis Nähkästchen :)

    bg titus
    Post edited by Lord Titus (DE1) on
    " Das größte Maul und das kleinste Hirn, wohnen meist unter derselben Stirn!" Arno Holz (1863-1929), dt. Dichter und Dramatiker.


  • Teutonen (DE1)Teutonen (DE1) Beiträge: 554DE1
    bearbeitet 28.12.2016

    Naja, ihr 2 seit dann ja auch nicht besser als ich. Habe mit keiner Silbe geschrieben  das Handwerker alles erfinden. Aber die Segeln auch nicht mit Heiligenschein umher. Mich nervt nur diese Sichtweise von oben herab. Wer baut den das alles, Handwerker, wie es der Name schon sagt. Arbeiten mit Händen, nicht nur Häuschen bauen.  Respekt habe ich vor jedem egal was er macht und eben auch egal  mit welcher Auslastung seines Verstandes. Anders  als die "lieben" Doktoren hier weiß ich das es ohne jeden einzelnen nicht geht.

    Aber dieses herausstellen von gewissen Göttern geht mir sowas von auf den Geist.

    Gutes Beispiel von Ärzten mit der Thrombose. Habe ich leider selber erlebt, Gott in weiß. Diagnose bei mir nach Muskelriss mit innerer Einblutung: Ruhigstellung, nach 2 Wochen Kontrolle-Schmerzen, 40 Fieber, geschwollener Fuß. Antwort des Gottes: Erkältung. 1 Tag später Intensivstation-4-fache tiefe Beinvenenthrombose-Lungenembolie.

    Super geiler Gott in weiß.

    Architekten: auch super. Habe nach einigen Handwerkerausbildungen noch den Bauzeichner mit Abschluß gemacht. Einfach damit man dem Kunden 3-dimensional einige Vorschläge machen kann. Da lernt man auch wer den die Berechnungen, für Statik, die Zeichnungen  usw, macht. Natürlich der Architekt, weil der Statiker, der Bauzeichner trinken ja nur Kaffee. Kenne genug Architekten die super Projekte im Kopf haben, aber umsetzen müssen es andere. Nur Hand in Hand geht es egal wo.

    Und zu der Ansicht ich verherrliche den Kapitalismus: naja wenn man nur schwarz und weiß sieht. Ich kann nur über die Ausführung des Sozialismus in der DDR sprechen. Diktatur mehr nicht. Kapitalismus auch nicht viel Unterschied.

    Eine kleine Gruppe diktiert in jedem System den Rest. Nur die Ausführungsform ist anders.


    Teutonen @ de 1
  • DarkShady (DE1)DarkShady (DE1) Beiträge: 435
    Grundthema: Schwarze Flagge für Berlin.

    Ihr seid da ja echt bessere Menschen und zeigt solch eine Solidarität in Goodgame Empire einfach sein Wappen zu ändern,
    das erfordert enorme Anstrengungen, auf solche Leute kann sich Berlin verlassen, wenn die sogar ihre Flagge für sie Schwarz stellen, was für eine Solidarität, echt krass, und eure Schwarze Flagge bringt auch sau vielen was, ich meine da ist eine Flagge und sie ist Schwarz, das bewirkt Wunder.

    Wie dumm kann man eigentlich sein?

    Dass selbe wie für Paris.


    - Shady
    Stolzer Anführer,
    der
    ULTRA Elite
    Gründer des ULTRA Clans!
    Werde eine Elite, HIER unser Vorstellungs Thread!
    Mitglied im Verbund OLYMP.

     





  • Lord Titus (DE1)Lord Titus (DE1) Beiträge: 410
    bearbeitet 31.12.2016

    Naja, ihr 2 seit dann ja auch nicht besser als ich. Habe mit keiner Silbe geschrieben  das Handwerker alles erfinden. Aber die Segeln auch nicht mit Heiligenschein umher. Mich nervt nur diese Sichtweise von oben herab. Wer baut den das alles, Handwerker, wie es der Name schon sagt. Arbeiten mit Händen, nicht nur Häuschen bauen.  Respekt habe ich vor jedem egal was er macht und eben auch egal  mit welcher Auslastung seines Verstandes. Anders  als die "lieben" Doktoren hier weiß ich das es ohne jeden einzelnen nicht geht.

    Aber dieses herausstellen von gewissen Göttern geht mir sowas von auf den Geist.

    Gutes Beispiel von Ärzten mit der Thrombose. Habe ich leider selber erlebt, Gott in weiß. Diagnose bei mir nach Muskelriss mit innerer Einblutung: Ruhigstellung, nach 2 Wochen Kontrolle-Schmerzen, 40 Fieber, geschwollener Fuß. Antwort des Gottes: Erkältung. 1 Tag später Intensivstation-4-fache tiefe Beinvenenthrombose-Lungenembolie.

    Super geiler Gott in weiß.

    Architekten: auch super. Habe nach einigen Handwerkerausbildungen noch den Bauzeichner mit Abschluß gemacht. Einfach damit man dem Kunden 3-dimensional einige Vorschläge machen kann. Da lernt man auch wer den die Berechnungen, für Statik, die Zeichnungen  usw, macht. Natürlich der Architekt, weil der Statiker, der Bauzeichner trinken ja nur Kaffee. Kenne genug Architekten die super Projekte im Kopf haben, aber umsetzen müssen es andere. Nur Hand in Hand geht es egal wo.

    Und zu der Ansicht ich verherrliche den Kapitalismus: naja wenn man nur schwarz und weiß sieht. Ich kann nur über die Ausführung des Sozialismus in der DDR sprechen. Diktatur mehr nicht. Kapitalismus auch nicht viel Unterschied.

    Eine kleine Gruppe diktiert in jedem System den Rest. Nur die Ausführungsform ist anders.


    Mhmm, werter Teutonen,

    du scheinst ja von Unrecht und inkompetenten Akademikern regelrecht verfolgt zu werden. Dir klebt das Pech anscheinend  am Fuss. Aber du bist gesprächsbereit!

    Weder didisbp (so nehme ich an) noch ich, wollten dir bescheinigen, dass wir besser sind. Wir haben dir lediglich gesagt, dass du etwas weiter denken musst, als nur dein tägliches Arbeiten im Handwerk. Welches dir übrigens durch wissenschaftlichen Technologien doch deutlich vereinfacht wird, als den Generationen deiner Zunft vor dir, oder? Das fängt beim elektr. Strom an der eine Menge deiner Muskelkraft schont und endet bei der preiswerten Rigips-Platte.
    Wusstest du das Gips heutzutage gar nicht mehr direkt hergestellt werden muss? Gips fällt quasi als Nebenprodukt bei der "Reinigung von Kraftwerksabgasen" an, einem Thema, welches Großkotze wie ich untersucht haben. Dabei war natürlich nicht billiger Gips das Ziel, sondern die Verminderung des Baumsterbens und der Beschädigung von Gebäuden aufgrund von saurem Regen (durch den Schwefel in der Atmosphäre) das Ziel. Die toten Wälder um Zinnwald in Sachsen sind dir vielleicht ein Begriff. Ich bin mal gespannt wer mich jetzt alles als "grüner Propagandist" bezeichnet :D

    Zu "Götter in Weiß": Natürlich sind Ärzte nicht fehlerfrei und sicher einige auch arrogant. Das trifft aber auch auf andere Berufe zu. Dennoch musst du aber trotz Fehldiagnose zugeben, dass du auf der Intensivstation ja dann doch wieder irgendwie gerade gehämmert wurdest, oder? In einer Welt ohne Ärzte würdest du wahrscheinlich mit mir gar nicht mehr schreiben können, da du nicht mehr unter uns weilen würdest, oder?

    Auch an mir wurden Fehldiagnosen festgestellt und so lief ich nach einem Knall beim Fussball über ein Jahr mit Wackelknie herum. Bis ich zum damaligen Mannschaftsarzt von Dynamo Dresden (immerhin als Kassenpatient!) gegangen bin, der den s.g. Schubladengriff ansetzte und meinte: Kreuzbandriss! Und so war es auch. Manchmal muss man eben erst einmal an den Experten geraten.
    Das Hauptproblem in meinen Augen ist, dass Ärzte zumindest ausserhalb von städtischen Krankenhäusern quasi zu selbstständigen Unternehmern werden, die das Prinzip der Gewinnmaximierung annehmen und damit anfangen "zu rechnen", was im Widerspruch zum medizinischen Codex der bestmöglichen Hilfe steht. Aber auch das ist natürlich für einige nur linke Propaganda... Dabei ist es ein Problem an sich und keine Kritik gegenüber Ärzten, da man Ärzten sicherlich auch das Recht auf Geld verdienen zugestehen muss. Vielleicht kann da der Dr. med @hartwig6 (DE1) eine Meinung oder Erfahrungen teilen.

    Zur Verteidigung der weißen Zunft muss ich aber auch noch ausführen, dass ein Mensch eben keine Schraube ist. Knallt dir auf der Baustelle ein Schraubenkopf weg, so knallt dir die gleiche Schraube beim nächsten Versuch wieder weg. Du nimmst dann halt eine stärkere Schraube oder verringerst das Anzugsmoment am Schrauber. Die Schraube ist genormt, der Mensch nicht. Jeder Mensch reagiert auf eine Krankheit oder eine Therapie anders. Da fallen mir als bestes Bsp. meine Eltern ein. Während meine Frau Mutter nahezu jede Nebenwirkung eines Medikamentes sofort annimmt und darunter leidet, könnte man meinem Vater (übertrieben ausgedrückt) eine halbe Apotheke in den Rachen schieben, von Nebenwirkungen würde er nix merken. 

    Zu deinem Problem mit den Herren Doktoren und deiner tägl. Arbeit:

    Natürlich arbeitest du mit den Händen wie es der Name "Handwerker" sagt. Aber denke doch bitte nicht, dass alle Akademiker aus ihrem Sessel nicht raus kommen und nicht mehr drauf haben, als sich den Nagel in die Hand zu schlagen. Ich kenne übrigens auch Handwerker, die hängen die Abzugshaube über die Spüle, nur weil dort die obere Steckdose angebracht wurde.

    Solltest du mal in Sachsen unterwegs sein, fahr doch mal an der Universität Freiberg ran, der ältesten montan (latein. von montana->Berg->Bergbau) wissenschaftlichen Hochschule der Welt. Betrete dort mal das Giesserei-Institut (nur zu, den im Gegensatz zu den Hallen der Macht (egal ob DDR oder BRD) sind die Hallen der Wissenschaft allen geöffnet, keiner wird dir dort den Zugang verweigern).
    Immer gerade aus direkt ins "Labor". Das Labor ist eine Halle von vlt. 10m Höhe mit "Laufkatzenkran" und Spinten mit nackten Damen als Deko ;) , dreckig, stinkig ... Die Herren Doktoren betrachten dich dort höchsten von "oben" herab, weil sie 1,95m große Hühnen sind, sicher aber nicht weil du Handwerker bist, denn sie waren teilweise selbst jahrelang als Handwerker tätig. Sie tragen Schutzkleidung und Schutzhelme. Wenn dir dort selbst im Winter auf einmal warm wird, liegt dies an den 1500°C heissen Schmelzöfen und genauso riechen die Herren Doktoren nach einem Arbeitstag. Nach Schweiß und Fisch, wobei der Fischgeruch vom ammoniumhaltigen Bindemittel der Sandformen kommt.
    Die Herren Doktoren schleppen dort zentnerschwere Gußformen von A nach B, zerschlagen diese mit dem Hammer...

    Wenn du dort als Handwerker am Gußtag! mit (ganz wichtig!) Interesse!!! auftauchst, werden die dich garantiert nicht als blöden Handwerker abstempeln. Die werden sagen: Dort liegt Holz, dort liegen Schrauben: baue einen Formkasten. Dort ist der Sand, dort der Bindemittelmischer: baue die Aussenform! Dort ist die Kernschussmaschine, baue den Innenkern. Was willst du gießen?

    Dann kannst du dir einen Querlenker für dein Auto gießen, oder einen eisernen Fußball oder halt nur das täglich Brot der Herren Doktoren: einen langweiligen Prüfkörper, an dem dann Festigkeitsuntersuchungen vorgenommen werden, damit dir die Grundplatte deiner Stichsäge nicht um die Ohren fliegt. Das die Herren Doktoren die Giesserei verlassen müssen, um diese Probekörper unter dem Rasterelektronenmikroskop zu analysieren, musst du ihnen aber schon gönnen. Ansonsten wären sie einfache Stahlarbeiter geworden.

    Nimm am besten den Fussball und lauf nach Abkühlung ins Nebengebäude, dem Institut für Werkstofftechnik. Grüße dort bitte keinen von mir :D, dass hängt mit übermäßigen Bierkonsum und der Verewigung an der Institutsfassade nach einer Studentenfeier zusammen ;).
    Dort kannst du dann dein Gussteil härten und nach schmieden lassen, um es für immer als Hammer zu benutzen (wer hat schon einen Fussball-Hammer auf der Baustelle? ;) ), oder aber du lässt dir im Festigkeitslabor demonstrieren, wie Eisen reagiert wenn es spröde wie Glas ist. Dann spannt dir der Herr Doktor deinen gußeiserenen Fussball ins Härtemessgerät und macht dir ein schickes 3D-Puzzle daraus, was du deinem oder einem Kind schenken kannst. Erschrecke nicht, denn es knallt mörderisch. Und wenn dir der Herr Doktor sein Knie in die Seite rammt, liegt dies daran, dass du so töricht warst und versucht hast, die eisernen Puzzle-Bruchstücke aufzusammeln. Denn wie auch so mancher Student, hattest du vergessen, dass das Eisen vor dem Sprödbruch mit Trockeneis auf -150°C abgekühlt wurde, was deinen Händen nicht so gut bekommen wäre...

    Vielleicht hilft dir meine kleine Ausführung ein etwas anderes Sichtbild auf die Großkotze anzunehmen...

    Und übrigens wegen der Sesselfurzerei der Akademiker:

    Mir ist schon klar, dass ein Fußbodenleger sich verschleisst und im Alter kaputte Knie oder ein Möbelpacker einen krummen Rücken hat. Nach 8 oder gar 10 oder 12h Arbeit ist er körperlich platt. Das bin ich aber auch, nur schmerzen eben nicht meine Knie oder Handgelenke, mir dröhnt der Schädel wie ein Wespennest. Auf der Baustelle existiert ein Risiko und es passieren Unfälle, klar! Das kenne ich aber auch. Erst vor einem Jahr flogen mir gefühlt alle Zähne aus dem Kiefer, als einer unserer Versuchsreaktoren (Ein Reaktor ist im allg. ein Apparat in dem eine chem. Reaktion stattfindet, daher der Name. Die meisten Menschen denken dabei fälschlicherweise sofort an Kernspaltung) nicht so wollte wie er sollte. Die junge Laborantin die daran arbeitete lag meterweit entfernt regungslos auf dem Boden! Tod!

    Dachte ich im ersten Moment und irrte glücklicherweise, denn kluge Menschen haben einmal die s.g. "Berstscheibe" entwickelt, so etwas wie eine Sollbruchstelle für Druckbehälter! Die zwar mächtig knallt, aber immer noch besser ist, als ein explodierender Kessel.

    Denke nicht, dass Akademiker mit 65 aussehen wie 45 und topfit sind. Die plagen sich dann u.a. mit psychischen Krankheiten herum. Ausgerechnet die allseits bekannte und gefürchtete Demenz/Alzheimer sucht sich ihre Opfer vorwiegend im Bereich der Intelligenten und ihr könnt euch vlt. vorstellen, wie es für einen großen Denker ist, wenn er so eine Diagnose erhält und verarbeiten muss, dass er nachdem er sein Berufsleben mit dem Kopf gearbeitet hat, irgendwann anfängt seine Schuhe in den Kühlschrank zu stellen, sein Brotscheibe mit dem Löffel schneidet und seine Kinder für die längst verstorbenen Eltern hält. So wie es in meiner Familie der Fall war und eine Lehrerin und zuletzt "Schuldirektorin" traf (erst nach der Wende! , bevor hier wieder das "alles nur linke Propaganda"-Banner ausgefahren wird).
    Ihr könnt mir glauben, dass ich meine Tante lieber jahrelang aufgrund ihrer kaputten Knie gestützt hätte, als hilflos mit anzusehen wie eine hochintelligente Frau mit völlig gesundem Körper Woche für Woche ein Stückchen mehr verblödet. Wie sie einen irgendwann nicht mehr erkennt und man sich zum ersten Mal für immer verabschiedet und den 1. Tod betrauert, als der sterbende Geist im Hirn sich für immer ausblendet, während der Körper noch Jahre weiter lebt, bis man dann ihren 2. Tod betrauern muss, der irgendwie so tragisch wie es ist, doch auch eine Erlösung war.
    Nicht selten äussern bei Demenz-Diagnose besonders die intellektuellen Betroffenen so etwas wie einen Freitod oder Sterbehilfe-Wunsch. Glaub mir Teutonen. Wir haben auch unserer Probleme...

    Ich wünsche uns allen eine besseres neues Jahr, mit weniger Terror (auf der ganzen Welt!!!) und dafür mehr Weisheit (auch auf der ganzen Welt!!!) ...
    Hoffen wir, dass sich mein Idol Albert Einstein irrte, als er meinte, dass das Universum und die Dummheit der Menschheit eins gemeinsam haben, nämlich die Unendlichkeit!

    bg titus
    Post edited by Lord Titus (DE1) on
    " Das größte Maul und das kleinste Hirn, wohnen meist unter derselben Stirn!" Arno Holz (1863-1929), dt. Dichter und Dramatiker.


Diese Diskussion wurde geschlossen.