Startseite DE Ideenpool

kleinere Wartezeiten bei der Zuteilung von Missionen bei der BüM

Brause Ahoi (DE1)Brause Ahoi (DE1) DE1 Beiträge: 368
mojn Farmersleut´!

habe mich gerade mal wieder darüber geärgert, dass bei mir die Missis nur im 2 Minutentakt kamen und andere Farmen im Bündnis viel geringere Wartezeiten hatten.

Deshalb meine Idee zur Verkürzung der Wartezeiten:

  • bei geringen Stapler-Aktivitäten (weniger als 50% der Online-Farmen haben den Stapler gestartet) wird die Teilnehmerzahl für den Start einer Missi reduziert (auf 4 Farmen) und nach 20 Sekunden gestartet
  • wenn bei weniger als 50% Stapleraktivität mehr >6 Farmen aber weniger als 12 Farmen bereit sind eine Missi zu spielen werden bis zu 4 Plätze bei der Missi bevorzugt an Farmen mit Stapler vergeben sofern Farmen mit Stapler auf die nächste Missi warten. Eine Missi wird aber gestartet wenn mit 6 Farmen gestartet werden kann auch wenn diese keinen Stapler aktiviert haben
  • wenn viele Farmen mit oder ohne Stapler Missis spielen wollen wird die Wartezeit bis zum Missi-Start reduziert, wird nach 20 Sekunden eine Missi gestartet wenn 4 Farmen sich für eine Missi gemeldet haben. Eine Missi wird vor Ablauf von der 20 Sekunden gestartet wenn sich 6 Farmen für eine Missi gemeldet haben.
  • evtl. freie Plätze werden als abgelegte Missis gewertet. So muss nichts an der Punkteberechnung für die Platzierung geändert werden
  • es gibt keine Unterteilung nach Leistungsfähigkeit der Farmen; das Runterstapeln (d.h. absichtliches Ablegen mit Mindestmengen (nicht Ablegemengen!) ist nicht mehr notwendig um wieder schneller an Missis zu kommen.
Diese Maßnahmen führen nach meiner Einschätzung zu weniger Verärgerung durch lange Wartezeiten, da für Farmen mit Stapler die Wartezeit auf 20 Sekunden beschränkt wird. Auch die Bereitschaft mit Stapler zu spielen wird wieder gesteigert.
Wer ohne Stapler spielt wird m.E. durch diese Maßnahmen nur unwesentlich in seinem Spiel beeinträchtigt.

VG Brause

Kommentare

  • Muehl4tler (DE1)Muehl4tler (DE1) DE1 Beiträge: 247
    Da werden die aber die Missionenhöchstanzahl auf geschätzte 5000 rauf schrauben müssen.......
    Was anderes. Sohnemann mit Lv 140 wartet meistens höchstens ein paar Sekunden für eine Missi. Er legt aber auch nie viel ab, gewinnt oftmals sogar aber Wartezeit kennt er so gut wie nicht.
    Ich lv 448 warte meistens mindestens 1 min, oft sogar mehr für eine Mission. Auch ein Grund mehr, warum ich keinen Stapler mehr benutze (zu den Gründen Marmelade, Löwenzahn und Luzies kommen auch sehr oft). Und auch deshalb mache ich fast keine Missionen mehr, außer es kommt zufällig was "gscheites".
  • BaileyBailey Moderator, ModDarkBlue Beiträge: 13,640
    Da werden die aber die Missionenhöchstanzahl auf geschätzte 5000 rauf schrauben müssen.......
    Was anderes. Sohnemann mit Lv 140 wartet meistens höchstens ein paar Sekunden für eine Missi. Er legt aber auch nie viel ab, gewinnt oftmals sogar aber Wartezeit kennt er so gut wie nicht.
    Ich lv 448 warte meistens mindestens 1 min, oft sogar mehr für eine Mission. Auch ein Grund mehr, warum ich keinen Stapler mehr benutze (zu den Gründen Marmelade, Löwenzahn und Luzies kommen auch sehr oft). Und auch deshalb mache ich fast keine Missionen mehr, außer es kommt zufällig was "gscheites".
    Hallo Muehl4tler,

    Mimi1001 beschreibt es in ihrem Post ganz richtig:

    https://community.goodgamestudios.com/bigfarm/de/discussion/comment/4408452/#Comment_4408452

    Es hängt schon mit der Spielweise zusammen, wie man die Missionen spielt.

    Liebe Grüße

    Bailey

  • Brause Ahoi (DE1)Brause Ahoi (DE1) DE1 Beiträge: 368
    @ Muehl4tler
    5.000 Missionen sind sehr utopisch.
    Es gibt zwar einige Farmen, die nach ca. 15 Minuten die 200 Missis voll haben und dann warten müssen bis die 30 Minuten Laufzeit abgelaufen sind, aber dennoch schaffen es diese Farmen weder in 60 minuten auf 2.500 Missis oder in 120 Minuten auf 5.000 Missis zu kommen.
    Es wäre auch noch zu erwähnen, dass die leer abgelegten Missis zu diesen 200 Missis zählen. Somit sind keine 200 Missis bespielt sondern ca. 160 Missis. Diese Missis sind aber dann mit einem abgeernteten Objekt bespielt, da das Abernten mehrerer Objekte und ggf. noch das Verschieben von Waren in Aufträge zusätzliche Zeit benötigen. Mit diesen zusätzlichen Tätigkeiten kommt man auf ca. 140 bespielte Missis. Da kommt es ganz selten in 60 Minuten vor, dass man wg. der max. 200 Missis auf eine neue Missi warten muss bis wieder eine Missis freigegeben werden kann.
    Gut ausgebaute und engagierte Farmen hätten beim Abernten von einem Objekt bei 120 Minuten noch Objekte zum Abernten übrig da mittlerweile während der Laufzeit gestartete Objekte wieder zur Ernte anstehen.

    Bei deinem Sohnemann hat die schnelle Missi-Zuteilung mit seinen geringen Abgabemenge zu tun. GGS teilt die Farmen nach Leistung für die Missis ein und füllt nur gelegentlich mit schwächeren Farmen die Missi auf 6 Farmen auf.

    Deine Missis jetzt ohne Stapler zu spielen bestätigt meine Aussage, dass bei langen Wartezeiten auf die Missis viele Farmen gleich ohne Stapler spielen und GGS somit Geld verliert, weil diese Farm keine Gold mehr einsetzen um den Stapler für 120 Minuten laufen zu lassen.
    Gerade für Farmen wie deine würde ein Staplereinsatz wieder rentabler werden.

    VG Brause
  • Brause Ahoi (DE1)Brause Ahoi (DE1) DE1 Beiträge: 368
    @ Bailey und alle interessierten Farmen

    Sicherlich würde auch mein Vorschlag in spielschwachen Nachtzeiten nicht dafür sorgen, dass die Missis im Sekundentakt angeboten werden. Aber eine Verkürzung der Wartezeit könnte auch in diesem Fall mess bar sein.
    Aber mein Vorschlag zielt ja nicht nur auf diese extrem spielschwachen Zeiten ab.

    Dass eine Farm von hohem Leistungspotenzial bei den Bündnismeisterschaften vom System daran gehindert wird Gold/Geld auszugeben um dieses hohe Leistungspotenzial dauerhaft zu spielen, ist seltsam für ein Unternehmen, das uns mit Angeboten in Dauerschleife animiert Geld auszugeben!
    Entweder
    - verliert eine solche Farm die Lust an der BüM und nimmt nicht mehr daran teil oder
    - sie spielt nur noch mit kleinen Abgabemengen und verliert generell die Lust für dieses Spiel Geld auszugeben oder
    - sie hat überhaupt keine Lust mehr zu spielen weil sie es doof findet sich erst wieder herunterzustapeln bevor sie wieder das tun kann was ihr richtig Spaß macht:
    Auf hohem Leistungsniveau zu spielen und dafür Geld ausgeben!!!

    Und da die Farmen mittlerweile alle bemerkt haben sollten, dass GGS ganz besonderes Interesse hat die Farmen dazu zu verleiten Geld auszugeben, passt die "Leistungs bestrafende" Programmierung der BüM überhaupt nicht zum Gewinnstreben von GGS!

    VG Brause
  • Muehl4tler (DE1)Muehl4tler (DE1) DE1 Beiträge: 247
    @ Muehl4tler
    5.000 Missionen sind sehr utopisch.
    Es gibt zwar einige Farmen, die nach ca. 15 Minuten die 200 Missis voll haben und dann warten müssen bis die 30 Minuten Laufzeit abgelaufen sind, aber dennoch schaffen es diese Farmen weder in 60 minuten auf 2.500 Missis oder in 120 Minuten auf 5.000 Missis zu kommen.
    Es wäre auch noch zu erwähnen, dass die leer abgelegten Missis zu diesen 200 Missis zählen. Somit sind keine 200 Missis bespielt sondern ca. 160 Missis. Diese Missis sind aber dann mit einem abgeernteten Objekt bespielt, da das Abernten mehrerer Objekte und ggf. noch das Verschieben von Waren in Aufträge zusätzliche Zeit benötigen. Mit diesen zusätzlichen Tätigkeiten kommt man auf ca. 140 bespielte Missis. Da kommt es ganz selten in 60 Minuten vor, dass man wg. der max. 200 Missis auf eine neue Missi warten muss bis wieder eine Missis freigegeben werden kann.
    Gut ausgebaute und engagierte Farmen hätten beim Abernten von einem Objekt bei 120 Minuten noch Objekte zum Abernten übrig da mittlerweile während der Laufzeit gestartete Objekte wieder zur Ernte anstehen.

    Bei deinem Sohnemann hat die schnelle Missi-Zuteilung mit seinen geringen Abgabemenge zu tun. GGS teilt die Farmen nach Leistung für die Missis ein und füllt nur gelegentlich mit schwächeren Farmen die Missi auf 6 Farmen auf.

    Deine Missis jetzt ohne Stapler zu spielen bestätigt meine Aussage, dass bei langen Wartezeiten auf die Missis viele Farmen gleich ohne Stapler spielen und GGS somit Geld verliert, weil diese Farm keine Gold mehr einsetzen um den Stapler für 120 Minuten laufen zu lassen.
    Gerade für Farmen wie deine würde ein Staplereinsatz wieder rentabler werden.

    VG Brause
    Die 5000 waren ja auch nur ironisch gemeint...das wäre, als wenn ich sagen würde, für die Leistung die ich in meinem Job mache, müsste ich 10 000 Euro bekommen, nicht  nur ein fünftel davon, so wie jetzt....gg
    Oder noch ein Beispiel: Ich bin der sportlichste überhaupt hier und anderswo, Triathlons, Kampfsportarten, Bergsteigen, Helifliegen ......aber in Wahrheit bin ich wohl die faulste S... , hier und anderswo.....ggg

    Und ja, ich setze so gut wie keinen Stapler mehr ein, da ich die "komischen" Missionen (Marmelade, Löwenzahn uä) nicht lustig, spannend oder anregend finde, sondern nur langweilig und öde. Dafür gebe ich kein Gold mehr aus, im Gegensatz zu früher, bevor diese für mich hirnrissigen Missionen gekommen sind.
    ich habe vor Jahren hier zu spielen angefangen, da es spannend und interessant war, deshalb hab ich nicht gerade wenig Gold gekauft. Doch seit einiger Zeit läuft das Spiel für mich nur  mehr nebenbei her. (keine Marmeladefabriken, keine der unzähligen Booster-Marken, Molkerei, Flieger und noch einiges mehr für mich uninteressante Dinge)
    Bin zwar täglich online, doch ich ernte und baue an mit dem kleinen Abo, der Rest kommt langsam aber stetig auch so rein zb Dias...dauert nur eben länger, was mich aber nicht stört.



  • Brause Ahoi (DE1)Brause Ahoi (DE1) DE1 Beiträge: 368
    @ Muehl4tler

    Hast du schon deine Denkmäler voll ausgebaut?

    Wenn nicht dann lies mal die Idee "Fairnes" und vllt kannst du dich sogar zu einem Like aufraffen.  ;-D)))

    Ja Marmeladen spiele ich in den Missis und in den Aufträgen auch nicht mehr.
    In den Missis belegt man mit der Mindestmenge Platz 1 und erhält wenige AP. Dafür levelt man sich nur nach oben und muss dann bei den anderen Missis umso mehr für eine ordentliche AP-Menge malochen.
    Und in den Aufträgen dauert es ewig bis man die geforderte Menge zusammen hat. Habe es 1x probiert einen Auftrag mit 125 Mio FD zu erledigen. Für die 3.200 Kirschmarmelade habe ich 6 Wochen benötigt und konnte andere Aufträg mit Kirscher erst gar nicht erfüllen!
    Also gibt´s jetzt Marmelade nur noch für die Laufkundschaft, Barnakles Schiff oder den Verkauf über die Verwaltung damit die Saaten nicht vergammeln.
    Sollte ich auf der SF Platzbedarf haben, dann fällt eine Fabrik der Abrissbirne zum Opfer.

    VG Brause
  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 9,416
    dann baut die Fabriken wieder auf, wenn ihr ordentlich Prozente bei Lester habt
    nichts ist schöner als den Punkt von Lester auf die Marmelade zu setzen und die direkt fertig zu haben und den anderen Kram dann zusammenzusammeln

    es sind so bei mir nur noch 432 Marmelade statt 2.163

    gut, der Rest dauert jetzt wieder, aber das ist sonst ja auch in den Aufträgen





    Win10 (64 bit) mit  Microsoft Edge Version 99.0.1150.39 (Offizielles Build) (64-Bit)
  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 9,416
    aber zu den Missionen:

    hat sich da die letzte Zeit bei euch etwas geändert?
    ich habe jetzt wirklich öfters nur 3, 4 oder 5 Spieler insgesamt?
    und die Missi kommt doch recht zügig

    jetzt gerade z.B.:
    (gut, die Missi lasse ich natürlich jetzt auch ohne Einzahlen ablaufen..wer hat schon passend ohne Stapler Ananasmarmelade laufen?)



    Win10 (64 bit) mit  Microsoft Edge Version 99.0.1150.39 (Offizielles Build) (64-Bit)
  • Brause Ahoi (DE1)Brause Ahoi (DE1) DE1 Beiträge: 368
    @ Landluft
    habe noch keine Veränderung festgestellt.

    Möglich wäre auch, dass eine Farm schon so lange auf eine Missi gewartet hat, dass du kurz vor Ablauf der 5 Minuten der Missi zugeteilt wurdest. Deshalb wäre es interessant wie lange die anderen Farmen schon auf die Missi gewartet haben.
Anmelden, um zu kommentieren.