Startseite DE Allgemeine Diskussionen

Sind jetzt die Eier die neuen Hummer?

mojn Farmersleut´!

Seit die Hummer jetzt in den Aufträgen des Fischmarkts berücksichtigt werden beschleicht mich das Gefühl, dass diese Veränderung zu Ungunsten der Berücksichtigung der Eier in den Aufträgen des Biomarkts geschehen ist.

Es vergehen mehrere Tage bis mal ein Auftrag mit Eiern im Angebot ist. Und die geforderte Menge scheint nur die Produktionsmenge der Hühner zu berücksichtigen!
Da schafft man sich Enten-Themen-Ställe an, baut diese aus und kauft die Bücher für Entenfutter und -eier und am Ende bleibt für die Enteneier nur der Verkauf über die Verwaltung!

Da könnte vllt mal ein Programmierer nachsehen, ob die Enteneierproduktion bei den Aufträgen im Biomarkt berücksichtigt werden.

Vg Brause

Kommentare

  • ryecatcher61 (DE1)ryecatcher61 (DE1) DE1 Beiträge: 1,209
    im moment hab ich auch keine eier in den aufträgen...

    allerdings gestaltet sich das im moment für mich nicht so dramatisch, wie es mit den null-hummer-aufträgen war...

    während der bm hatte ich 3 aufträge mit eiern, einen im kleinen bereich, und 2 mit einmal etwas über 80 000 und einmal über 112 000 eiern..

    gut, es wurden wesentlich mehr milch oder äpfel abgefragt, aber irgendwas ist ja immer;)

    dafür werden bei mir die hummer im moment zwar verstärkt am markt abgefragt, aber immer nur in homöopathischen dosen und immer in verbindung mit x-mal soviel schalengetier oder schwertis..kurz:

    die meiste zeit muss ich die leider wegen muschelmangel und schwertfischflaute trotz hummern ablegen..
  • Brause Ahoi (DE1)Brause Ahoi (DE1) DE1 Beiträge: 442
    mojn ryecatcher
    Mit den Hummern ist es bei mir auch so - meist zusammen mit Waren, die nicht oder nur in geringen Mengen vorhanden sind. Vorzugsweise Muscheln, Austern und Garnelen.

    Ja, bei den Eiermengen muss man durch die ganzen Booster und Bücher nicht mal alles abernten um einen Auftrag zu erledigen. Und Eier einfach immer nur an die Verwaltung mit geringem Gewinn zu verkaufen frustet auf Dauer. Deshalb habe ich die Diskussion zu diesem Thema mal hier reingestellt um zu lesen wem´s noch so geht.

    Wird von einigen vllt. als Jammern auf hohem Niveau angesehen, aber letztlich orientieren sich ja auch bei Farmen mit niedrigerem Level die Eiermengen in den Aufträgen nicht nach dem was durch die Enten geliefert werden könnte. Und diese Farmen benötigen den Gewinn aus den Aufträgen auch für ihren Farmausbau.
  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 9,612
    bearbeitet 19.10.2022
    ich hab bei mir mal durchgesehen:
    normal achte ich nicht so unbedingt darauf, was da kommt..
    versuche nur Aufträge mit unendlichen Feldfrüchten oder auch verarbeiteten Produkten (außer Marmelade) zu vermeiden

    aktuell hab ich einen Auftrag mit Eiern, aber ich glaube ich hatte sowieso nie so extrem viel Eieraufträge, eher:
    Kirschen, Äpfel Pfirsiche, Mandeln, Milch und Schweine..
    dann kommen mal Phasen in denen man zig mal Wachs hat z.B. ..wenn man da nicht schnell genug ist, dann blockieren die ganz schön..
    denn durch den Ernter hat man schnell mal was teilgefüllt, was man gar nicht unbedingt will



    hier waren es Luzernen, die ich eigentlich normal ablehne und mal wieder das leidige Wachs, was mich momentan verfolgt..

    aber gerade Auftrag 1 ist immer an einer blöden Position...

    edit:
    ist jetzt zwar nicht zum Thema, aber eben auch immer ärgerlich und oben schon erwähnt..
    dass man keine Möglichkeit hat, Aufträge anzuordnen..
    normal würde ich einen Auftrag erfüllen und den dann an die letzte Position schieben: eben, damit nicht versehentlich durch 1x Farmernten schon alles halbvoll ist (weil man morgens doch mal oft vergisst nachzugucken)

    hier waren es die Luzernen:
    natürlich würde ich eigentlich lieber auf Wachs den Lester setzen:

    aber wie man sieht, hätte ich dann ewig an den Luzernen zu knabbern..
    also muss ich es dann wohl so machen:



    aber DIESEN Auftrag hätte ich gerne gelöscht, wenn da nicht schon Äpfel, teilweise Kirschen und alle Eier drin verschwunden wären...
  • renrew54 (DE1)renrew54 (DE1) DE1 Beiträge: 514
    Meine Kunden mögen auch keine Eier mehr kaufen.
    zuerst immer Zuwenig Eier für die Aufträge.
    Und jetzt schon lange keine Eier Aufträge mehr gehabt.
  • Enya67 (DE1)Enya67 (DE1) DE1 Beiträge: 169
    Die Nachfrage bei den Aufträgen schwankt nun mal extrem! Manchmal werden für fast alle Aufträge gleich z.B. Äpfel im fünfstelligen Bereich gefordert, dann kommen plötzlich nur Aufträge ohne einen einzigen Apfel...

    Setze auf Wechselplantagen, um diese extremen Schwankungen irgendwie aufzufangen. 
  • Brause Ahoi (DE1)Brause Ahoi (DE1) DE1 Beiträge: 442
    Enya, dass die Warenschwerpunkte in den Aufträgen wechseln ist man gewohnt. Bei mir waren es letztens insgesamt 1,3 Mio Milch, die ich mit Tafelbooster + Buch eigentlich noch recht zügig erledigen konnte.
    Aber jetzt herrscht eine Milch-Flaute in den Aufträgen und die Kühe weigern sich ihre Milch billig an die Verwaltung zu verschleudern.

    Klar es gibt auch noch andere Waren, die mal in den Aufträgen vorkommen sollten. Aber wie am o.g. Auftrag von Landgut zu sehen ist, reisst sich nmd um Aufträge mit ellenlangen Laufzeiten für die geforderten Waren. Ich habe 1x einen Auftrag mit über 3.500 Krischmarmelade angenommen und dann wochenlang daran rumgewerkelt bis ich ihn endlich erfüllen konnte. Dafür musste ich dann die parallel angebotenen Aufträge mit Kirschen kicken damit es nicht noch länger dauerte. Deshalb werde ich Aufträge mit Marmeladen nur noch annehmen wenn ich die Marmeladenmenge am Lager habe.

    Die Apfelmenge in den Aufträgen hat sich bei mir reduziert als ich 6 Apfelplantagen abgerissen habe. Deshalb gehe ich von einem Zusammenhang von der Anzahl (und dem Ausbau?) der Produktionsstätten und der Auftragsmenge aus.

    Mir ist es schon seit langem aufgefallen, dass eine gravierende Diskrepanz zwischen dem Eier-Produktionsvolumen und der Nachfrage in den Aufträgen besteht. Die Eier können auf der HF und der SF produziert werden, wobei der Produktions-Schwerpunkt der Eier bei den Enten auf der SF liegt.
    Bei Milch findet die Produktion zwar auch auf beiden Farmen statt allerdings liegt der Schwerpunkt hier bei den Kühen der HF. Deshalb fällt es auch gar nicht so auf, wenn die geringen Mengen der Ziegenmilch in der Kuhmilchmenge nicht auffallen.

    Dies ist aber auffällig bei den den Enteneiern, weshalb ich da bei der Programmierung eine nichtausreichende Berücksichtigung der Enteneier für die Aufträge für möglich halte.

    VG Brause

  • renrew54 (DE1)renrew54 (DE1) DE1 Beiträge: 514
    Gerade 3 neue Eier Großaufträge bekommen.
    Also schnell umgesetzt ??
  • Brause Ahoi (DE1)Brause Ahoi (DE1) DE1 Beiträge: 442
    nöö, momentan werde ich mit großen Mandelmengen bombardiert, die ich mit meinen 4 Plantagen erledigen soll. So landen viele in der Tonne weil ich mir sonst neue Auftragsangebote verloren gehen.
    Eier-Aufträge nach wie vor nur mit homöopathischen Mengen.

    VG Brause

Hinterlasse einen Kommentar

FettKursivDurchstreichenOrdered listNicht geordnete Liste
Emoji
Bild
Links anordnenZentriert anordnenRechts anordnenHTML-Ansicht schaltenAnsicht wechselnHell/dunkel umschalten
Bild/Datei fallen lassen