Startseite Diskussionen und Fragen

optimale Anzahl Acker HF

Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
bearbeitet 30.11.2020 in Diskussionen und Fragen
Hallo,
ich habe auf meiner HF die Anzahl der Felder (etwas) erhöht. Ich wollte für die BüM etwas ausprobieren und das hat nicht geklappt. Egal.
Bekommen habe ich das hier:


Mein erster sechsstelliger Auftrag für Ackerware.
Nun meine Frage:
- Wo liegen denn die Werte bei den Spielern mit richtig vielen Feldern in der Markthalle, also so 40+ Felder??
- Wie hoch sind Eure Abgabemengen, die Ihr erreichen müsst, wenn Ihr ohne Stapler ablegen möchtet. Bei mir "wachse ich nicht aus der Abgabemenge" raus, die steigt schneller, als die Anzahl der Felder. Kann man das über Qualität der Felder (Ausbaustufe) regeln?
vlg
Post edited by Bailey on

Beste Antwort

«1

Antworten

  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 8,325
    ich weiß die Ablagemenge leider nicht, da ich grundsätzlich mit Stapler Missionen mache, müsste ich später einfach mal gucken..

    ich hab 45 Felder, so gut wie alle unausgebaut

    die Feldplanzen wie Luzerne und WB bewegen sich im Markt bei mir auch in dem Bereich (6-stellig)
    bei Kohl sind sie momentan 26.000, Rübe und Mais meist so um 90.000

    aber man MUSS diese Nachfragen auch nicht machen, sie halten nur auf oder man kauft zu und schmälert dadurch seinen Gewinn

    und 1.197 Seifen würde ich auch ungerne abliefern ;)

    so weit ich mich erinner, hängt es durchaus auch von der Ausbaustufe ab, was Ablagemenge ist
    zumindest als wir hier im Forum das mal versucht aufzuschlüsseln
    damals hatte aber niemand viele Felder, da konnte man das einfacher hochrechnen
    so weit ich mich erinnere waren es die Mengen, die man in 30 min knapp nicht ernten konnte

    aber jemand hatte damals sogar eine Formel? (und ich meine die Bücher gingen damals dort nicht ein, aber das käme mir mittlerweile komisch vor, da die Bücher die Erntemenge doch gut erhöhen)

    Win10 (64 bit) mit  SRWareIron Version 85.0.4350.0 (Offizieller Build) (64-Bit)
  • rote socke (DE1)rote socke (DE1) DE1 Beiträge: 224
    In der Markthalle habe ich Aufträge die ungefähr so aussehen wie Deiner. Die Abgabemengen liegen in der Regel über 10.000. Die Ausbaustufe bringt da nicht wirklich was zumal diese auch Arbeiter verbraucht - was wirklich zählt bei den Äckern sind die Bücher. Mit diesen schafft man es dann auch nach 2-3 mal ernten die Missionen abzulegen.
  • Κριτίας (GR1)Κριτίας (GR1) GR1 Beiträge: 85
    bearbeitet 19.10.2020
    Biomarkt lohnt sich eh nicht und darauf hinweisen, daß wer sich die ganzen Goldäcker aufbaut, sie aber nicht ausbaut, sondern die Erträge über Bücher(lohnt nicht) versucht einzuholen, ne Menge Geld in das Spiel steckt, sollte man schon. Denn das machen nur ein paar freaks*.
    Ich habe 16 Stufe 9 und werde noch vier weitere so aufbauen. Damit fährt man ganz gut, auch bei Missionen gegen Leute mit lauter unausgebauten Goldäckern.
    Spiele mit Stapler, ansonsten geht Ablegen eigentlich nicht.
    Was natürlich knapp werden kann bei vielen Äckern, ist Humus.
    Post edited by Κριτίας (GR1) on
  • rote socke (DE1)rote socke (DE1) DE1 Beiträge: 224
    Unausgebaute Goldäcker sind ziemlich günstig und auch die Bücher kann man im Sonderangebot sehr günstig kaufen. Dafür muss man kein Geld ins Spiel stecken man gewinnt ja hin und wieder auch etwas Gold. 
    Ob sich das für einen lohnt muss man selber entscheiden (für mich lohnt sich das in vieler Hinsicht) das kommt auch entscheidend auf die Spielweise an. Es gibt ja nicht nur BMümeis ;-)
  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    bearbeitet 19.10.2020
    @  Κριτίας:
    Ja, das ist freaky. Aber 2 Stufe 1 Goldacker bringen mehr Ertrag als ein flächengleiches Feld Stufe 9 und das Buch aus der Bibi wirkt 2 Mal.
    Ist bekloppt, aber rein rechnerisch schon logisch.
    Humus ist tatsächlich ein Problem. Da muss man mit den Plantagen schon ziemlich viel liefern und sehr schnell herstellen. DAS ist ja die Frage. Was ist optimal und ein Selbstläufer.

    @ rote Socke: Ich habe den nur genommen, weil es eben der erste mit mehr als 100.000 ist. Machen, mache ich den auch nicht.
    Bücher werden gerade angeboten. Zu (verhältnismäßig) guten Konditionen. Aber das summiert sich auch schnell hoch. Aber ohne Bücher geht in der Mission nur sehr wenig ...

    @ Gut Landluft: So eine hohe Forderung habe ich zum Glück nur bei Luzernen.
    Das Ziel wäre natürlich stetig aus den Missionen raus zu kommen. Bei den Ställen funzt das auch, wenn man die verbesserten benutzt (außer Mist) ganz gut.
    Aber Acker sind sehr gemischt im Ergebnis. Darum ja meine Frage nach Erfahrungen und optimierten Spielverläufen.
    Ja klar kann man 3 Mal am Tag je 2h stapeln. Aber das ist recht teuer, verwüstet die Farmerträge und am Ende steht immer die Frage shorte ich mit Gold rein oder mit Seegras?
    So ein Kontibetrieb würde mir gefallen ...
    vlg

    Edit: Also so als Ergänzung. Ich spiele imo alle Felder ohne vorher lange Saaten drauf zu stellen. Das ist ziemlich mächtig, weil sehr viele direkt ohne oder nur mit geringen Mengen ablegen. Das kann man gut kontern.
    Aber bei WB liegt meine Ertragszeit bei nur noch 80%. Der Rest ist klicken. Da ist eine ziemlich klare Grenze, was den Nutzen angeht.
    Darum eben die Frage, nach euren Erfahrungen.
    vlg
  • Κριτίας (GR1)Κριτίας (GR1) GR1 Beiträge: 85
    bearbeitet 19.10.2020
    Das kommt drauf an, was die anbaust und ob man Humus verwendet. Aber gut, wer hier sechsstellige Goldbeträge verbrät....
    So einfach kann man das jedenfalls nicht sagen.

  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    Das kommt drauf an, was die anbaust und ob man Humus verwendet. Aber gut, wer hier sechsstellige Goldbeträge verbrät....

    Lass mich das Gespräch verkürzen, denn das Thema ist ja nicht neu:
    Ohne Goldspieler gäbe es kein Big Farm.
    Ohne Spieler, die sich das ohne Gold erarbeiten, wären Goldspieler aufgeschmissen.
    Also, jeder wie er/sie mag und kann. Ich arbeite mit (für mich) sehr überschaubaren Goldmengen.
    Den Rest erarbeite ich mir. Ja. Wenn ich spiele dann mit hoher Spielzeit, dann aber auch 3 Monate gar nicht.
    Ist eben mein Keks im Kopf ...
    vlg
  • Κριτίας (GR1)Κριτίας (GR1) GR1 Beiträge: 85
    Das ist keine Antwort. Es ging darum, ob diese ganzen unausbebauten Goldäcker einen Vorteil bringen gegenüber normalen voll ausgebauten.

    Ich mein klar, ich habe mehr Dropflächen, aber das war ja nicht gemeint.
  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    Das ist keine Antwort. Es ging darum, ob diese ganzen unausbebauten Goldäcker einen Vorteil bringen gegenüber normalen voll ausgebauten.

    Ich mein klar, ich habe mehr Dropflächen, aber das war ja nicht gemeint.

    Aus meiner Antwort an Dich, weiter oben:
    "  Aber 2 Stufe 1 Goldacker bringen mehr Ertrag als ein flächengleiches Feld Stufe 9 und das Buch aus der Bibi wirkt 2 Mal. "
    vlg
  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    bearbeitet 19.10.2020
    Danke Harm100, da habe ich zumindest eine Referenz zu meinen 36 Ackern.
    vlg

    Edit: Das mit den Durchläufen teste ich bei mir aus und schreib Dir das dann hier rein, damit Du auch einen Vergleich hast ^^
    vlg
  • Harm100 (DE1)Harm100 (DE1) DE1 Beiträge: 79
    Danke Holly, das wäre nett. Wobei die 36 Äcker bei mir noch in weiter Ferne sind. Ich mach langsam, als nächstes sind nur 2 weitere geplant...
    LG
  • Κριτίας (GR1)Κριτίας (GR1) GR1 Beiträge: 85
    Holly01 (DE1) schrieb:
    Das ist keine Antwort. Es ging darum, ob diese ganzen unausbebauten Goldäcker einen Vorteil bringen gegenüber normalen voll ausgebauten.

    Ich mein klar, ich habe mehr Dropflächen, aber das war ja nicht gemeint.

    Aus meiner Antwort an Dich, weiter oben:
    "  Aber 2 Stufe 1 Goldacker bringen mehr Ertrag als ein flächengleiches Feld Stufe 9 und das Buch aus der Bibi wirkt 2 Mal. "
    vlg
    Ja, aber lassen wir mal Bücher außen vor, die auch Gold kosten.
    Ich meinte, das man das so pauschal nicht sagen kann.

    Überdies bringen die Farmprodukte keine FD und ein Mehrertrag auch nix. Bei Missionen macht man die Punkte über die Menge der Missionen.
  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    bearbeitet 19.10.2020
    @ Κριτίας:
    Die "Info"-Taste ist dein Freund.
    Pauschal kann ich sagen, das ein Kaufacker sich exakt so verhält bei der Ausbeute, wie ein normaler Acker.
    Der Goldacker hat aber 10 Stufen und benötigt nur halb so viel Fläche. Damit ist der Goldacker (nach meiner Meinung) das sowohl günstigste wie auch mächtigste Ausbaupotential.
    Im max Ausbau hat der normale Acker 150% Ausbeute, der Goldacker 160% bezogen auf die gleiche Fläche bedeutet das:
    Bezogen auf 8x6 
    - normaler Acker 150% (Stufe 9) plus Bibi Buch
    - Goldacker 160% x 2 sind 320% plus 2 x Bibi Buch
    Bezogen auf den 10er Goldacker mal 2 sprechen wir von etwa 300.000 Gold.
    Diese Rechnung ist die "schlechteste" Vergleichswertung für den Goldacker. Jede andere direkte Wertung sieht noch besser aus ....
    vlg
    Post edited by Holly01 (DE1) on
  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    Harm100 (DE1) schrieb:
    Danke Holly, das wäre nett. Wobei die 36 Äcker bei mir noch in weiter Ferne sind. Ich mach langsam, als nächstes sind nur 2 weitere geplant...
    LG
    Muss man ganz sicher nicht haben. Ich weiss nicht ob ich bei der zahl bleibe. Imo tendiere ich dazu 6 abzureissen.
    vlg
  • -pauline- (DE1)-pauline- (DE1) DE1 Beiträge: 1,013
    ne Patentlösung gibts mMn nicht ...
    und was ist schon optimal :-)

    das richtet sich ja auch nach der Spielweise, nach der Spielzeit und noch einigem anderen,
    so muß halt jeder die Anzahl Felder bauen die seinem Spielstil entspricht,
    ich hab mal vor längerer Zeit n Schwung abgerissen und hab die bisher nicht vermisst
    und -- kann Missis auch ohne Stapler gut ablegen --
    diese riesen geforderten Mengen Feldfrüchte am Biomarkt kenn ich nicht, 

    es ist ja auch Geschmacksache und nicht jeder mag seine Farm mit Felder zupflastern ...


    Satzzeichen können Leben retten  !!
    Bsp.: komm wir essen, Opa .......... komm, wir essen Opa  !

    -pauline- @ de 1

    Win10 ( 64-bit) -- Browser: Opera --  Version 70.0

  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 8,325
    bearbeitet 19.10.2020
    ..ja und manche bauen die Äcker auch aus, das ist mir zu teuer, obwohl ich zumindest einen ausgebaut habe

    es zählt bei jedem Acker das Buch und deshalb sind eben auch unausgebaute Äcker "mächtig", besonders weil 2 auf die Fläche passen

    früher hatte ich große, komplett ausgebaute Felder, das hat sich auf die Menge Feldfrüchte viel weniger rentiert

    es liegt vermutlich daran: auf welchen Plätzen ca. man Bündi-Events und Solo-Events spielt: wie viele Kisten man gewinnt und mit wie vielen Goldrosen und Lizenzen man nach dem Event rechnen kann

    auch die kleinsten Kisten bringen in der Menge gut Gold ein und für Seegras und Co habe ich noch nie Gold bezahlt
    außer der Mühle bei der Bü-Mei kürze ich für Events nichts..
    entweder es geht es normal, im Zweifel mit Seegras (auch bei Themenevents) oder es geht halt nicht
    Gold ausgegeben habe ich für Goldäcker und Bücher und ganz früher vor der Tiefsee und Oleg auch für den Kauf von Flächen, da einfach ein zu großer Dollarmangel war und jetzt für ein paar der neuen Flächen auch, da ich sonst nie vergrößern kann (denke so lange spiele ich nicht mehr um die Dias zu sammeln für den Kauf, da ich sowieso kaum weiterkomme ohne Diamanten für andere Sachen)

    klar, spiele ich viel mit gekauftem Gold, aber ganz viel ist eben auch aus erspieltem Gold

    was bei vielen Feldern ein großes Problem ist: Humus (die Produktionszeit und/oder die Produktionsmenge ist zu klein, an zu wenig Laub liegt es nicht)
    leider reicht der hinten und vorne nicht, dabei wirkt gerade Humus auch auf die Büchern, alles andere wie Sonder-Futter und - Dünger und Glitzer leider nicht

    ich spiele nur um Humus zu sparen teils beim Start des Staplers erst mit fertigem Spezi
    normal läuft es aber mit normalen Feldpflanzen genauso gut und schneller, da ich nicht die Saat ändern muss, aber da hätte ich schon gerne mehr Humus, was ich nicht habe, so nur einen Teil der Felder düngen kann

    wenn es nach mir ginge, hätte ich gerne noch mehr Felder, aber ich möchte auch die anderen Bereiche des Spiels abdecken: Plantagen, Ställe, Sondergebäude und Tiergemeinschaften (wann kommt die Plantagengemeinschaft?)

    es gibt aber komplett andere Spielweisen

    die Farmen mit verschwenderisch vielen Äckern und kaum Plantage und Tieren oder Farmen mit nur ganz wenig Feldern, die dann mit Seegras spielen oder evtl. auch ohne Feldfrüchte bei den Missis

    bei der Bü-Mei findet man die verschiedensten Spieler: die mit ultrahohen Abgabemengen und die andere Seite, die mit ganz niedrigen Mengen, die über die Menge der Missis /Zeit ihre Punkte holen

    je mehr Felder, Ställe man bedient oder bedienen muss, umso weniger Missis werden es, so habe ich bei meiner Spielweise nie die 20 Seiten voll, lese aber von etlichen , die klagen und dann warten müssen..

    also: jeder muss seinen Spielstil finden, alle haben Berechtigung im Spiel

    und meist will man ja nicht nur ein Event spielen, sondern mehrere Arten
    ..und die Gewinne für gute Positionen sind eben auch nicht zu vernachlässigen
    so rümpfen viele beim "Flieger" die Nase bzgl. der Belohnungen, vermutlich weil kein Sonderstall dabei ist, aber die Seegrasmengen, die man holen könnte, ist nicht zu verachten (meine Meinung)..

    ach ja, als die Wohnblocks neu kamen, habe ich in Brasilien eine Farm aufgemacht, die mittlerweile nicht mehr existiert
    ..und habe mir dort die führenden Bündis und die höchsten Farmen angesehen
    dort herrscht eine komplett andere "Farmkultur": die hatten teils nur 1 Feld, dafür aber die ganze Fläche voller kleiner Kuhställe
    oder auf der SF voller kleiner Enten
    und sie spielten in der Meisterliga

    für den Server hatte sich dies Vorgehen demnach etabliert
    wie dort eine Viel-Felder-Farm abschneiden würde, weiß ich nicht
    hätte ich zwar gerne gesehen, hab ich aber NULL Zeit zu ;)

    Win10 (64 bit) mit  SRWareIron Version 85.0.4350.0 (Offizieller Build) (64-Bit)
  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 8,325
    ja, ich meine auch, dass sich der Ausbau und die Bücher nicht auswirkt, die Anzahl aber schon..

    und für den Biomarkt: da habe ich das Gefühl, dass gerade das verlangt wird, was man kürzlich viel geerntet hatte (evtl. mit Seegras gekürzt, z.B. Kirschen, weil man sie brauchte und nun dann aber tatsächlich auch nicht hat)

    mir scheint es dann eher um das Spielverhalten zu gehen als um das "nicht-Vorhandensein"
    kann aber auch komplett Einbildung sein

    der Biomarkt nimmt mir nicht übel, wenn ich lustig lösche
    meist ist eh der nächste oder übernächste Auftrag zu meiner Zufriedneheit

    ich mag keine verarbeiteten Waren in mengen und keine hohen Feldfruchtmengen
    aber z.B. jetzt 40.000 Mais lasse ich durchaus stehen, nach der Bü-Mei spätestens werde ich vermutlich Mais anbauen
    ich hatte aber auch schon höhere Mengen und wie gesagt: was mir nicht gefällt, kommt weg...



    Win10 (64 bit) mit  SRWareIron Version 85.0.4350.0 (Offizieller Build) (64-Bit)
  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    bearbeitet 19.10.2020
    Es geht nicht um die uniforme Farm. Es geht mir um die qualifizierte Einschätzung.
    Meine Frau würde die Goldfelder schon wegen der Größe nicht kaufen, die sind ihr zu klein (Bonsai Farm).
    Ansonsten bin ich froh, wenn jeder "seinen" Weg gefunden hat. Ich suche meinen immer noch (oder schon wieder? keine Ahnung).
    Ich kann jedenfalls sagen das ich vorhin einen Mitspieler hatte mit ebenfalls 36 Goldfeldern und der konnte einen Zyklus früher ablegen. Seine waren besser ausgebaut.
    Also die Anzahl ist wohl die Basis für die Berechnung der Ablagemenge. Sobald ich die Zeit für die Missionen habe, schau ich nach den Werten, die ich benötige.
    Vielleicht ergibt sich aus ein paar Vergleichen ein Bild ...
    Danke für Eure Antworten, alles sehr lesenswert. Auch das man ohne Gold weit kommen und gut spielen kann, ist auf jeden Fall richtig und gut so.
    vlg
  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    bearbeitet 20.10.2020
    Harm100 (DE1) schrieb:
    Moin,
    hier mal meine Erfahrung. Ich habe jetzt 22 Goldäcker, einen davon habe ich gerade auf Stufe 9 ausgebaut, damit ich den letzten "normalen" abreißen und durch zwei Goldäcker ersetzen konnte. 5 Goldäcker sind auf Stufe 5, der Rest (noch) Stufe 3.
    Bücher: Wildblumen Stufe 3, Luzernen, Mais und Steckrüben jeweils Stufe 4.
    Ich spiele meistens nur abends mit Stapler, aber nur die 65 Minuten, danach normal weiter bis kurz nach Mitternacht.
    Für die Wildblumen brauche ich 4 Durchgänge bis zum Ablegen, Mais 3 Durchgänge, Steckrüben 2 Durchgänge, nur die Luzernen muss ich immerhin 6 mal ernten. Alles ohne Humus. Für mich passt das so.
    LG
    Also hier meine Werte:
    WB, Luzi, Mais mit Bibi 5 Rüben mit Bibi 6
    36 Fruchtbare Acker Stufe 2 sechs Stück etwas ausgebaut, einer auf 10 (zum shorten).
    Durchgänge zum Ablegen (in Klammer der genaue Wert) WB 3 (2,26) Luzi 6 (5,2) Mais 3 (2,4) und Rüben 2 (1,9).
    Alles ohne Humus oder Booster.
    Ich schätze die Acker ausbauen könnte den genauen Wert ( also wie oft man das Feld ernten muss bevor man ablegen kann) jeweils so weit senken, das man da einen Zyklus sparen kann.
    Da es mir zu teuer ist, erfahre ich das erst in ..... öhm, Jahren oder so.
    vlg
    Post edited by Holly01 (DE1) on
  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 8,325


    45 Äcker, fast alle 1, einer auf 10 und ein paar auf 3-4
    ich glaube aber, der Ausbau ist egal, die Bücher auch

    mehr Werte hab ich noch nicht, war sonst Eier, Schweine und Mist

    Win10 (64 bit) mit  SRWareIron Version 85.0.4350.0 (Offizieller Build) (64-Bit)
  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    bearbeitet 20.10.2020
    @ Gut Landluft:
    Wichtig ist wie oft du ernten musst, bevor Du ablegen kannst. Also den Wert "Mission ablegen", geteilt durch die Menge, die Du mit einem mal ernten hast. Das ist der Vergleichswert. :-).
    DANKE das Du auch mitmachst.
    vlg
    Versteht so wieder kein Mensch, also Beispiel:
    Wildblumen: Ich bekomme pro ein Mal säen 3590 Wildblumen.
    Ich benötige zum Ablegen 8127 Wildblumen.
    8127 / 3590 = 2,26
    Ich muss also 3 Mal Wildblumen säen, damit ich ablegen kann. Das ist quasi der Wert zum Vergleichen.
    vlg
    Post edited by Holly01 (DE1) on
  • ryecatcher61 (DE1)ryecatcher61 (DE1) DE1 Beiträge: 854
    gut:

    ich benötige bei einer wb mission knapp 9000 wb zum ablegen

    bei 35 fruchtbaren äckern von stufe 1-4 benötige ich dafür 2 komplette durchgänge..

    also: 35xnormale wb und 2 min später das gleiche nochmal..
    da ich nicht weiss, wie viele äcker du hast, kannst du daraus deinen vergleich ziehen..
     
  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    gut:

    ich benötige bei einer wb mission knapp 9000 wb zum ablegen

    bei 35 fruchtbaren äckern von stufe 1-4 benötige ich dafür 2 komplette durchgänge..

    also: 35xnormale wb und 2 min später das gleiche nochmal..
    da ich nicht weiss, wie viele äcker du hast, kannst du daraus deinen vergleich ziehen..
    Ich habe bei WB mit 36 fruchtbaren einen Wert zum Ablegen von 8127 und bringe pro Lage 3590 WB.
    Ich benötige also 3 Pflanzzyklen (genau 2,26).
    Das paßt so gar nicht zu deinen Werten. Entweder hast Du ein höheres Buch in der Bibliothek oder Du hast Humus benutzt. Meine Werte sind blank, also ohne Booster oder Humus.
    Danke für Deine Hilfe.
    vlg Holly
  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 8,325
    bearbeitet 20.10.2020
    nunja, wenn die Bücher aber gar nicht eingehen in die Ablagemenge, die das System vorausberechnet, dann hilft doch nicht, wenn hier die Leute ihre "Erntedurchgänge" angeben?

    die einen haben kein Buch, die anderen 6 oder mehr?

    also, meine Ablagemenge bei WB ist ja:



    wären meine 45 Felder alle Stufe 1 würde ich mit Büchern Stufe 7 je Ernterunde 7425 WB ernten 

    ich bräuchte also nicht mal 2 komplette Durchgänge

    normal kommt aus einem Stufe 1 -Acker nur 15 WB
    also "normal" würde man mit 45 Äckern = 675 WB alle 2 min ernten

    für den Betrag oben braucht man dann 14,2x ..also quasi knapp 30 min, die gesamte Missizeit

    bei meinen teils ausgebauten Äckern komme ich exakt auf folgende Erntesumme:

    mit einer Runde komme ich also auch da nicht aus...
    und es sind lediglich 29 WB mehr!!

    und so ist meiner Meinung alles aufgebaut:
    Anzahl Äcker runtergebrochen auf Stufe 1 und wie viel passt ohne Bücher in 30 min



    bei Mais ist es bei mir so:



    normal kommt aus einem Feld 15 Mais in 5 min
    aus 45 Äckern dann 675

    um die Menge oben zu ernten muss man 5,7 mal ernten

    das ist auch um 30 min 



    ich selber habe aber Bücher und so würde ich, hätte ich nur Stufe 1 Äcker, genau 2.835 Mais in einer Runde ernten
    ich würde also keine 2 kompletten Durchgänge brauchen..genauso wie bei WB


    ich leite davon ab: optimal in jeder Hinsicht sind viele Felder, (nicht deren Ausbau) und hohe Bücher

    man kann natürlich das Spielchen auch anders machen:
    45 Äcker, alle auf Stufe 10 bringen ohne Bücher je Runde: 1.080 WB
    45 Äcker, alle Stufe 10 bringen mit Buch (7): 7.830 WB

    im ersten Fall muss man 8,9 x ernten um die Ablagemenge zu erreichen
    im letzten Fall 1,2 x

    man kommt also nie, selbst bei Komplettausbau mit einer Runde aus
    und wenn man nun mehr Felder baut, wird die Ablagemenge auch wieder höher


    für mich wird an den Zahlen aber auch nochmals ganz deutlich, dass ein Ausbau wenig bringt (für Spezi ist das anders) für die Missi-Pflanzen..was es dagegen sehr stark "bringt" sind die Bücher




    Win10 (64 bit) mit  SRWareIron Version 85.0.4350.0 (Offizieller Build) (64-Bit)
  • ChezMimi (DE1)ChezMimi (DE1) DE1 Beiträge: 2,973
    Ich finde, dass die kleinen Acker schon sehr praktisch sind wenn man ohne Stapler spielt. Bei der BüM spiele ich nach der Methode von 'Machine' mit Stapler und da stellen die kleinen Acker ein Problem dar: man braucht ganz viel Spezis und der Vorrat ist dann leider schnell aufgebraucht.. 
        
  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 8,325
    bearbeitet 20.10.2020
    ich spiele auch nach der Methode von machine....  >:)
    ich hab schon vorher so gespielt und ich spiele sie ohne Spezi: deshalb auch so viele Äcker, damit bei 4 Feldpflanzen dabei auch noch was rumkommt

    ich starte nur mit Spezi um Humus zu sparen..und um mal mein Spezi abzubauen
    ..und deshalb weiß ich auch die Ablagemengen ohne Stapler überhaupt nicht ...
    musste das erst mal ausprobieren

    Win10 (64 bit) mit  SRWareIron Version 85.0.4350.0 (Offizieller Build) (64-Bit)
  • Holly01 (DE1)Holly01 (DE1) DE1 Beiträge: 537
    bearbeitet 21.10.2020
    Danke für Eure Hilfe. Auf der Basis kann ich meine HF erheblich besser planen.

    vlg
    Post edited by Holly01 (DE1) on
  • Κριτίας (GR1)Κριτίας (GR1) GR1 Beiträge: 85
    bearbeitet 21.10.2020
    Spiele auch möglichst viele, habe noch genug spezis, nur Humus geht mir aus.
    Die kleinen Dinger wären mir auch zuviel Geklicke und da ich mehreres als Vorbereitung pflanze, die Gefahr daneben zu klicken noch größer.
    Das heißt aber auch, daß ich die Punkte nicht über die Menge in einer Mission hole und mit Stapler kann ich immer ablegen.
    Interessant wären die kleinen vielleicht, wenn sie weniger Arbeitskräfte benötigten.
Anmelden, um zu kommentieren.