Startseite Ideenpool

Gruppen für das Bündnisfleißevent ➡️

ChezMimi (DE1)ChezMimi (DE1) DE1 Beiträge: 2,860
bearbeitet 15.05.2020 in Ideenpool
Habe mir gerade die Platzierung angeschaut und festgestellt, dass beim Bündnisfleißevent alle Bündnisse in einer einzigen Gruppe zusammen sind (hatte ich früher nicht darauf geachtet)
Bündnis-Nr. 1 hat Level über 1000, das letzte Bündnis (Nr. 3.184) ist Level 19 und wird nie eine Chance haben eine Bündnisbelohnung zu bekommen. Das kann also nicht richtig sein.
Meine Idee ist, dass es auch für dieses Event verschiedene Gruppen oder Ligen gibt.
Nur für die -wenigen -Top_Bündnisse gibt es einen Unterschied zwischen Solofleiß und Bündnisfleiß für alle anderen gibt es keins, denn auf Bündnis-Belohnungen können sie nie hoffen.
So könnte man auch Bündnismitglieder eher motivieren mit zu machen.   
Post edited by FelixTheXth on
    

Kommentare

  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,996
    Und, gerade mal 100 Bündnisse der genannten 3184 werden am Ende etwas bekommen...
    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • HeinrichB. (DE1)HeinrichB. (DE1) DE1 Beiträge: 333
    Den Ansatz nach Gruppeneinteilung kann ich nachvollziehen. Aber ich sehe folgendes Problem:
    Wenn mein Bündnis am Ende der Gruppe rangiert, wechsele ich in ein "schlechteres" Bündnis, welches in seiner Gruppe weit oben ist. Das wäre für viele Bündnisse, die versuchen sich langsam nach oben zu arbeiten ziemlich frustrierend.
    Besser fände ich es, wenn es für viel mehr Plätze attraktive Preise geben würde. Wessen Bündnis dann immer noch nichts gewinnt, müßte sich Gedanken machen, ob man sich nicht mit anderen zusammenschließen sollte.
    Drachenhain - das Bündnis nicht nur für Schwiegermütter.
  • ChezMimi (DE1)ChezMimi (DE1) DE1 Beiträge: 2,860
    Ich glaube nicht, dass was HeinrichB beschreibt massenweise eintreten wird denn wer sich in seinem Bündnis wohl fühlt wird nicht einfach wegen einer Platzierung wechseln. Bei der Bündnismeisterschaft gibt es verschiedene Ligen und da merkt man nicht, dass die Spieler extra deswegen wechseln.
    Sicher wäre es besser, wenn es Belohnungen bis ca. Platz 500 aber auch da hätten die vielen Bündnissen mit kleinen Level null Chancen 
        
  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 8,171
    ..doch ich sehe genau dasselbe Problem wie HeinrichB
    es werden dann Zweitbündnisse eröffnet, die lediglich Plätze erforschen und einen ganz niedrigen Rang haben
    ein Teil darf dann jedesmal dorthin wechseln und hievt dann das Bündi auf Platz 1 
    nach Ende des Events kommen alle zurück (bis auf einen) und das nächste mal dürfen sich andere die Belohnungen holen...

    das stört dann keinesfalls den Zusammenhalt im Büdni: die halten ja eben ganz fest zusammen ;)

    Win10 (64 bit) mit  SRWareIron Version 83.0.4250.0 (Offizieller Build) (64-Bit)
  • AnneBoleyn (DE1)AnneBoleyn (DE1) DE1 Beiträge: 192
    Ich sehe das wie @ChezMimi (DE1) 

    Klar, es gibt sie, die ganz Ehrgeizigen, die jede Abkürzung zur Spitze nutzen werden - ich denke, dass dies auch die Zielgruppe von GGS sein wird, weil diese Spieler sicher überproportional in Gold investieren werden.

    Aber es gibt auch die Leute, die hier einfach nur zur Entspannung spielen, ein nettes Bündnis zu schätzen wissen, das auch nicht für eine Ranglistenplatzierung aufgeben würden und ansonsten ihren Ehrgeiz auf die jeweils mit Bordmitteln erreichbaren Dinge richten.
    Auch diese Leute braucht GGS, denn wenn nur die Ehrgeizigen spielen würden, würde die Rangliste vermutlich nur noch aus einer Handvoll Bündnisse bestehen, so dass sich die Erfolgserlebnisse doch in recht engen Grenzen halten würden. Das ist sicher der Grund, warum man das Spiel auch komplett ohne echten Geldeinsatz spielen kann.
    Will sagen: wenn nur 10 Bündnisse antreten, ist ein 5. Platz gefühlt viel schlechter als wenn 1000 Bündnisse antreten, auch wenn man jeweils genauso viel Arbeit investieren musste.

    Andererseits würde sich auch ein weniger ehrgeiziges Bündnis von erreichbaren Belohnungen angespornt fühlen, so dass dann durchaus auch schon mal in Gold investiert wird, wenn man eine Chance auf einen Belohnungsplatz wittert, siehe Dorffest und BüMei.

    Von mir gibt es daher ein Like.


  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,996
    Ich glaube einfach mal den Meinungen der sehr erfahrenen Spielern hier, dass wir nichts gewinnen, wenn die großen Bündnisse dann Splitterbündnisse hervorkramen.
    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • AnneBoleyn (DE1)AnneBoleyn (DE1) DE1 Beiträge: 192
    Autsch!
  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,996
    Autsch!

    Autsch?
    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • ChezMimi (DE1)ChezMimi (DE1) DE1 Beiträge: 2,860
    Das was Gut Landluft beschreibt ist klar möglich, dies ist aber jetzt schon möglich für alle Bündnisevents mit Gruppen wie Dorffest, Bündnisfleiß und Bündnismeisterschaft. 
    Aber auch wenn einige Spieler diese 'nicht so schöne Taktik' machen würden und sog. 'Splitterbündnisse' gründen würden, hätten insgesamt viel mehr 'echte' kleine Bündnisse mehr Chancen und es ging fairer zu. 
        
  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,996
    Das was Gut Landluft beschreibt ist klar möglich, dies ist aber jetzt schon möglich für alle Bündnisevents mit Gruppen wie Dorffest, Bündnisfleiß und Bündnismeisterschaft. 
    Aber auch wenn einige Spieler diese 'nicht so schöne Taktik' machen würden und sog. 'Splitterbündnisse' gründen würden, hätten insgesamt viel mehr 'echte' kleine Bündnisse mehr Chancen und es ging fairer zu. 

    Habe dir auch ein Like für den Vorschlag gegeben. Vielleicht muss man die Belohnung beim Abschluss so gering halten, dass die oberen sich dafür erst gar nicht interessieren.
    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • ChezMimi (DE1)ChezMimi (DE1) DE1 Beiträge: 2,860
    Geringe Belohnungen wären ja nicht so schön, aber Belohnungen, die gemäß Level interessant sind. Die Spieler der Topbündnissen haben die besten Enten, Kühe, Felder, etc.  ich denke, dass niemand ein Splitterbündnis extra gründet für Belohnungen, die er/sie schon x-mal hat. 
        
  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 8,171
    Das was Gut Landluft beschreibt ist klar möglich, dies ist aber jetzt schon möglich für alle Bündnisevents mit Gruppen wie Dorffest, Bündnisfleiß und Bündnismeisterschaft. 
    Aber auch wenn einige Spieler diese 'nicht so schöne Taktik' machen würden und sog. 'Splitterbündnisse' gründen würden, hätten insgesamt viel mehr 'echte' kleine Bündnisse mehr Chancen und es ging fairer zu. 
    ja, aber jetzt bringt es nichts..
    BM? je mehr Spieler umso besser
    D-Fest? je mehr Spieler umso besser
    Bü-Fleiß? je mehr Spieler umso besser

    macht man aber eine Ranking-Einteilung nach Bü-Rang, dann machen Splitterbündis außer für Bündnis 1 doch Sinn?
    besonders für Bündnisse, die nicht unter den ersten 5 (oder bis 10 jetzt beim Bü-Fleiß) stehen
    natürlich müssten dann paar gute Spieler in diese Splitterbündnisse, aber meist sind die doch dann gut, spielen viel und sind sicher besser als andere kleine Bündnisse mit halb voll roten Punkten


    beim D-Fest und auch bei der BM wird ja ein Ranking nach Leistung gemacht:
    deshalb die Ligen von Änfänger bis Meister oder Bronze bis Diamant
    und da geht man garantiert mit voller Mannstärke rein und nicht als Splitter

    was ich mir noch vorstellen kann für das Bü-Fe: auch ein Ranking nach Leistung


    aber niemals nach Position des Bündnisses in der Bündnisrangliste
    das ging schon damals schief bei der Dorfliga
    die Anfangseinteilung war ja noch gut, aber später gegründete Bündis nach dem Start der Dorfliga mussten erst mal ganz unten gegen alle vor ihnen ankämpfen, das ging zwar schnell, aber es waren tausende von Bündis und die Belohnungen dafür waren mehr als mau..und gegen tausende war dann insgesamt doch nur im Schneckentempo möglich
    wogegen sich die vorderen 100 freuten, dass sie gleich mal da vorne eingeordnet wurden..die hatten auch nie eine HF in 30 min fertig, die machten Spaß und dauerten..und die Belohnungen waren gut


    Win10 (64 bit) mit  SRWareIron Version 83.0.4250.0 (Offizieller Build) (64-Bit)
  • ChezMimi (DE1)ChezMimi (DE1) DE1 Beiträge: 2,860
    Na ja ich glaube an das Gute in Mensch und auch an die Vernunft.
    Was hätte denn 1 Spieler Level 300 der in einem Bündnis Level 500 davon ein Bündnis (für Gold)  zu gründen um zB. in der Gruppe Level 1-50 zu landen und am Ende vielleicht  2 Kisten, 1 Zeitverkürzer für Ausbauten und eine Deko zu bekommen, die er schon hat.  Die Belohnung für die erste Gruppe 1-50 wäre ganz klar nicht attraktiv für die Top-Spieler.
    Sicher Leistung müsste sich lohnen und die Gruppen müssten etwas wie bei der BM sein, d.h. ideal wäre auch wenn pro Gruppe auch verschiedene Ligen gäben.
    Auf jeden Fall so wie es momentan ist, finde ich gar nicht in Ordnung : 1 Gruppe für alle 3000 Bündnisse ist unsinnig.. 
        
  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 8,171
    normalerweise haben die ersten 10 Bündis einen 24h Zeitverkürzer

    auch beim D-Fest gewinnen die ersten 3 Bündis gute Preise, egal in welcher Liga sie sind, auch die ersten je Liga bei der BM

    gut, ich weiß nicht exakt, was sie gewinnen, aber es ist jedenfalls gut

    anzunehmen wäre jedenfallsm dass die besten 10 auch dann immer einen ZV gewinnen

    ich hab nichts gegen Einteilung nach Leistung, aber nicht nach Rang in der Rangliste = abgeschlossene Projekte ;)

    Win10 (64 bit) mit  SRWareIron Version 83.0.4250.0 (Offizieller Build) (64-Bit)
Anmelden, um zu kommentieren.