Ausbauspenden fürs BüDorf ---> volle Hamsterlager

King_of_Dusk (DE1)King_of_Dusk (DE1) Beiträge: 1,011DE1

Im Depot sieht man, wieviel Ware insgesamt vorhanden ist (Bündnismenge und Onlinemenge).

Es ist ärgerlich, wenn Ausbauten nicht gestartet werden können, weil die „Hamster“ ihre Lager nicht leeren (trotz RB). Die meisten produzieren rund um die Uhr die benötigten Waren, bei anderen verschimmeln diese Sachen im Lager, obwohl sie dringend gebraucht werden.

Ich wünsche mir einen Button, mit dem der Leiter Zugriff auf die Hamsterlager hat.

Um zu verhindern, dass die Waren automatisch in Gebäude/Teich/Schiff eingefüllt werden, die nicht ausgebaut werden sollen: bei jedem Gebäude/Teich/Schiff ein Button, mit dem auf die vollen Lager zugegriffen werden kann, um die restlichen notwendigen Waren in nur dieses Gebäude einzufüllen. Am besten prozentual, wer ein volles Lager hat, dem wird mehr abgezogen als einem, der nur ein halbvolles Lager hat.

Alternativ (falls diese Programmierung zu aufwändig ist): Einsicht für den Leiter, WER diese Waren im Lager hat mit der Möglichkeit, sie bis auf einen angemessenen Restbestand in das betreffende Gebäude einzufüllen.

Noch eine Alternative, um die Programmierung einfacher zu machen: die Waren, die der Leiter aus den vollen Lagern herausnimmt, kommen in ein Gemeinschaftsdepot, von wo aus sie vom Leiter und ggf. den Stellis in die Produktionsstätten verteilt werden, wo sie dringend benötigt werden. Dann braucht es auch keine Buttons bei den einzelnen Gebäuden. 

                                           

Kommentare

  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) Beiträge: 3,572DE1
    Ich finde Yuumis letzten Absatz gut:

    Lasst die Laien einfach ihr Zeugs ins Lager kippen - was dann wohin transferiert wird, entscheiden dann andere.
    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • Silke5272 (DE1)Silke5272 (DE1) Beiträge: 1,054DE1
    Mir gefällt der Vorschlag ganz und gar nicht. Ich möchte als Bündnisleiterin nicht Zugriff auf die Lager meiner Mitspieler nehmen können. Es ist zwar ärgerlich, doch wir haben das Problem auch nicht wirklich. Ein Ausbau wird ca. 3 Tage vorher angekündigt, unter Neuigkeiten mit Datum und Uhrzeit eingetragen und wenn Materialien fehlen sind diese bis dahin gespendet. Bei uns spendet jeder was er kann und möchte, das soll auch so bleiben.

    Den Vorschlag von Yuumi finde ich da schon weit aus besser.

    Was ich gerne hätte, dass es angezeigt wird wer Ausbau gestartet, dass der Abstimmungsbutton abgeschafft wird, dass wirklich nur Bündnisleiter oder Stelli starten können. Es kommt immer wieder zu Fehlstarts durch diese Absrimmungsgeschichte.
    Ganz genau meiner Meinung, auch der Vorschlag den Abstimmen Button zu entfernen finde ich sehr gut.
    Bei uns wird der Ausbauplan in den Neuigkeiten  immer aktuell gehalten und jeder spendet was er kann.
    Am morgen vor dem Start wird dann noch die ungefähre Uhrzeit bekanntgegeben, so hat bei den Fabriken jeder die Möglichkeit eine lange Produktion zu starten.
    Wir brauchen kaum Material aus der Bündniskasse beizusteuern, da es bei uns sehr gut mit den Spenden funktioniert. 
    Kommunikation ist eben das A  und O , wenn da Team funktionieren soll.
    Wenn der Bündnisleiter Zugriff auf mein Lager bekommen würde, wäre das nicht richtig, denn es ist jedem selbst überlassen, was er wo gibt 
  • justawoman (DE1)justawoman (DE1) Beiträge: 172DE1
    Auch ich will keinen Zugriff auf die Vorräte meiner Spieler haben, ich finde jeder sollte seinen Farm und auch seine Vorräte selber verwalten können, ich mag ja auch nicht die Farmen anderer Spieler bepflanzen.

    Wenn ich Spieler habe die sich auch nach Rundbrief und Aufforderung Sachen im Dorf zu spenden egoistisch verhalten dann werfe ich sie raus, das sind dann sowieso keine Bündnisspieler und werden dem Bündnis nicht fehlen.

  • LizzieBorden (DE1)LizzieBorden (DE1) Beiträge: 179DE1
    @ MODs

    Wird die Idee nun weitergeleitet?
    Die erforderlichen Likes sind vorhanden. 



                                                                  DDC - die renitenten Enten 
    B) 
  • Rosenfee (DE1)Rosenfee (DE1) Beiträge: 868DE1
    @ MODs

    Wird die Idee nun weitergeleitet?
    Die erforderlichen Likes sind vorhanden. 

    selbst wenn dieser Vorschlag weitergeleitet wird,wird er sicher nicht umgesetzt werden.Ein Zugriff auf fremde Lager das wäre nicht  in Ordnung,auch wenn es sicher oft zum Haare ausraufen ist,wenn an falscher Stelle oder gar nicht gespendet wird
    Rosenfee @ de
      
           
      
      
  • Tatjana85 (DE1)Tatjana85 (DE1) Beiträge: 151DE1
    Yuumi schrieb:
    Howdy,

    ich persönlich finde die Idee auch nicht gut.

    1) Wie definierst du genau Hamsterlager? 

    2) Ich finde den Bündnismitgliedern sollte selbst die Entscheidung überlassen werden, was sie in einem Bündnis einzahlen. Letztendlich haben sie die Waren produziert und ich finde es nicht gut, wenn eine höhere Gewalt über meine Waren entscheidet. Ich könnte sie schließlich auch für etwas anderes nutzen wollen und dann sind meine Waren weg, weil die Bündnisleitung sie aus meinem Lager "geklaut" hat. Es besteht hier eine starke Exploitgefahr und führt meiner Meinung nach eher zu Unmut und zum Ausnutzen einzelner Mitglieder.

    3) Ich bin der Meinung, dass das geschilderte Problem eher ein Problem ist, welches Bündnisse selbst regeln müssten. Ich denke eine starke, kompetente Leitung kann die Mitspieler, die sich trotz Rundbriefen nicht an solche "Regeln" halten, dazu motivieren ihre Produkte dennoch zu spenden. Sollte das nicht der Fall sein, sollte man eher darüber nachdenken, ob man solche Spieler im Bündnis behalten möchte, da sie zum Gemeinwohl anscheinend wenig beitragen. Das sollte dann aber jedes Bündnis für sich selbst entscheiden.

    4) Vor einiger Zeit hatten wir hier ja einen Troll, der einige Bündnisse übernommen hat. Sollte dieses Feature wirklich kommen, wäre das Lager solcher Mitspieler nicht mehr sicher und so würden Unbeteiligte zu Schaden kommen.

    Alternativvorschlag:

    Vielleicht wäre es sinnvoller das Depot als Sammelstelle mit Lagerbeschränkung zu nutzen, in das jeder Spieler Waren einzahlen kann wie er möchte. Die Bündnisleitung oder die Stellvertreter können dann diese Waren für Ausbauten nutzen wie sie möchten.

    Meow,
    Yuumi
    Dein Alternativvorschlag finde ich auch gut und sinnvoll,Yuumi;-))
  • Anna-Margarete (DE1)Anna-Margarete (DE1) Beiträge: 412DE1
    Dann hoffe ich doch, dass der Alternativvorschlag auch weiter geleitet wurde und das der von King abgeschmettert werden wird.

    Hangover - wir haben noch Plätze frei
  • Silke5272 (DE1)Silke5272 (DE1) Beiträge: 1,054DE1
    Ich bin auch für den Alternativ Vorschlag, und hoffe dass dieser weitergeleitet wurde, denn man hat selbst als Bündnisleiter nichts im Lager eines Mitspielers verloren.

    Ich habe schon weiter oben geschrieben, dass mit einer guten Kommunikation im Bündnis das Problem von fehlendem Material zum Ausbau gar nicht erst entsteht .


  • Anna-Margarete (DE1)Anna-Margarete (DE1) Beiträge: 412DE1
    @Silke5272 (DE1) genau so sehe ich das auch. Wir haben in dieser Hinsicht gar kein Problem, aber meine Leute finden den Alternativvorschlag sehr gut. 
    Vor allem wenn Urlaubszeit ist und etliche Leute nicht da sind, so können sie vorher reingeben und gut ist.

    Hangover - wir haben noch Plätze frei
  • Miss Agatha (DE1)Miss Agatha (DE1) Beiträge: 223DE1
    bearbeitet 01.09.2019
    Ich könnte mir auch gut ein Regulativ vorstellen, ähnlich dem emsigen Ernter, der Lagerüberschüsse in den BioMarkt schaufelt..Die beharrlichen Hamster hätten dann ihr prallvolles Lager und die Überproduktionen würden ihrer eigentlichen Bestimmung zugeführt. Am besten in ein Sammeldepot, aus dem der BL die Ausbaulager  nach Bedarf bedienen kann

    lg, Miss Agatha
    Miss Agatha @ de 1
  • Brause Ahoi (DE1)Brause Ahoi (DE1) Beiträge: 152DE1
    Einen Eingriff in meinen Lagerbestand durch den BL dulde ich nicht!

    Ich bin aber dafür, dass die Bündnisleitung eine Anzeige der 3-5 größten Bestände zu einer Ware angezeigt bekommt. Nur so kann er diese Acc "ermutigen" ihre Waren abzugeben.
    Wird dieser Ermutigung nicht Folge geleistet kann der BL entsprechende Sanktionen einleiten.

    Gut finde ich den Vorschlag, dass für nicht beabsichtigte Ausbauten keine Spenden möglich sind. Bisher hat man ja nur die Möglichkeit alle Waren zu spenden und nicht auszubauen. Dies ist allerdings mit dem Risiko vebunden, dass per Abstimmung ein nicht angekündigter Ausbau erfolgt.
    Besser wäre, dass die Abstimmung als Hilfe für die BL und Stellis genutzt wird, welchen Ausbau das BN sich als nächstes wünscht. Diese Abstimmung kann unabhängig von den gespendeten Waren erfolgen. In Verbindung mit der o.g. Spendensperre könnte dann die Sperre für das Objekt aufgehoben werden.
    Das wäre doch mal ein demokratischer Aspekt in diesem Spiel.

    Gruß Brause
  • Hanna12 (DE1)Hanna12 (DE1) Beiträge: 1,433DE1
    Stellt sich mir die Frage:

    Wie soll ein BL sanktionieren?

    Gut würde ich ebenfalls eine "Spendensperre" für  Ungeplantes finden.
     Tavernenstammtischnutzer
  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) Beiträge: 3,572DE1
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass GG einen mehr oder weniger Fremdzugriff auf Lager anderer Spieler umsetzen würde.
    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • Anna-Margarete (DE1)Anna-Margarete (DE1) Beiträge: 412DE1
    Wie bereits im vergangenen Jahr von mir ein klares Dementi. Ich will nach wie vor keinen Zugriff auf Lager der Mitspieler.

    Hangover - wir haben noch Plätze frei
  • AnneBoleyn (DE1)AnneBoleyn (DE1) Beiträge: 167DE1
    Ich finde den Vorschlag gut, dass der BL mehr Transparenz über die Zusammensetzung der Bestände erhält, also eine Liste der Bestände nach Mitgliedern.

    In sehr großen Bündnissen mögen sich die Schnorrer ja noch hinter den besonders aktiven Spielern verstecken können. Aber in kleinen Bündnissen wäre es umso wichtiger, dass sich jeder nach seinen Möglichkeiten beteiligt. Bei nur 5 oder 6 Mitgliedern kann man nicht 2-3 Leute quasi mitschleppen, dann geht einfach gar nichts voran.

    Wenn der BL sieht, dass jemand Bestände bunkert oder komplett am Bedarf vorbei produziert, kann er nachhaken, woran es liegt. Vielleicht hat der Mitspieler einfach noch nicht gemerkt, dass er etwas zum Erfolg beitragen kann? Dann freut er sich vielleicht sogar über den Hinweis!
    Oder er braucht z. B. dringend Material für die Koppel-Gegenstände... völlig legitim und nachvollziehbar!
    Wenn der BL die Zusammenhänge erfragen kann, muss er sich auch nicht über vermeintliche "Hamsterer" ärgern.

    Und wem eine solche Transparenz schon als Eingriff in seine Privatsphäre vorkommt, hat in einem engagierten Bündnis meiner Meinung nach sowieso nichts verloren! Es gibt für solche Spieler genügend entspanntere Bündnisse, die jeden in Ruhe vor sich hin wirtschaften lassen.
  • Silke5272 (DE1)Silke5272 (DE1) Beiträge: 1,054DE1
    So wie @AnneBoleyn (DE1) es schreibt, wäre es für mich ok, Transparenz in Form einer Liste für den Bündnisleiter wäre oft hilfreich.

    Aber der BL darf keinen Zugriff auf die Lager haben und sich dort bedienen!
    Die Spieler können dann angeschrieben werden und das Problem beheben.
  • waldluchs (DE1)waldluchs (DE1) Beiträge: 133DE1
    Die Idee, das die Leitung bestimmt, was ausgebaut wird, finde ich schon gut und erstrebenswert. Grund ist, das meine Mitglieder (trotz bitte es NICHT zu tun) Ausbauten gestartet haben und nun murren, weil sie z.B. beim Abenteuerboot auch noch Ware aus der Meerjungfrauenbucht zusteuern müssen.
    Einen Generellen Zugriff der Leitung auf die Produkte der Mitglieder empfinde ich als ungerecht.
    Die Aufteilung des Lagers in Eingene Menge, Bündnis Menge und Online Menge empfinde ich als unpracktisch. Mich interessiert z.B nicht, wieviel Ware online zur Verfügung steht, da ich eh keinen Zugriff darauf habe.
    Das "online" Lager sollte desshalb ein "Überschußlager" werden, das der BüLei zur Verfügung stünde?
    Wenn Mitglieder also meinen immer mehr Nägel zu sammeln und dabei nicht darauf achten, das sie schon ihr Lager vol haben, fließt jede weitere Produktion in das Bündnislager. Wird beim ernten von Holz die eigene Lagermenge Überschritten, wandert der Überschuss in das "Überschußlager" und kann von der BüLei verwendet werden.
    Somit wäre sicher gestellt, das Mitglieder, die ihre Ware zur Weiterverwendung gesammelt haben, diese auch wirklich zur Verfügung haben, wenn sie benötigt werden. Andererseits hat die BüLei die Möglichkeit diese Waren gezielt zu verwenden.
    Ausbauten sollten dann auch nur noch von der Leitung machbar sein, da es sonst (wie bei uns mit dem Abenteuerboot) zu frust und nicht mehr spielen bzw. beladen kommt. Meist wird das AB nicht voll beladen.

    ⏳      Allzeit bereit    ⌚

Anmelden, um zu kommentieren.