Startseite Querbeet

Spielertypen - welche Schublade solls denn sein?

Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,970
Nachdem ich nun schon mehrmals auf mein Spielerkategorisierungssystem angesprochen wurde, mache ich mir mal den Spaß und erläutere das ganze. Wenns jemanden interessiert, ist es schön und wenn nicht dann eben nicht :)

Gewachsen ist das ganze daraus, das mich jegliche Diskussionen furchtbar nerven, bei denen es um große und Kleine Lvl oder um Gold und Nichtgoldspieler geht. Das ist zwar eine einfache Rechnung, bildet aber die Realität auch nur in Teilen ab.
Daher spreche ich immer von drei Hauptgruppen, die ich Laien, Amateure und Profis getauft habe. Dazwischen liegen natürlich gewisse Grenzgruppen (zb Amateure, die in Richtung Profi unterwegs sind usw)

Natürlich erhebe ich damit keinerlei Ansprüche darauf, dass das alles so stimmt, aber vielleicht findet ihr ein paar Beschreibungen in euren Erfahrungen wieder:

Der Profi ist einfachste Kategorie - das sind die Spieler aus den TopBündnissen mit entsprechend ausgestatteten Hochleistungsfarmen. Natürlich geht das auch ohne Top Bündnis, denn wie wir aktuell bemerken kann auch ein zwei Mann/Frau Bündnis in der Bronzeliga der BM gegen wesentlich größere Bündnisse locker mithalten.
Profis sind auch die, die durchaus bereit sind nicht nur viel Zeit, sondern auch Gold während eines Events zu investieren.

Der Amateur ist dann schon etwas komplexer. Da sind auch Leute drin, die fast in Richtung Profi tendieren, aber aus diversen Gründen nicht ganz oben mitspielen wollen oder können. Diese Spieler erkennt man an gut ausgebauten Farmen, deren Potential aber nicht genutzt wird.  Würde ein Profi diese Farm bespielen, würde sofort ein anderes Ergebnis bei rauskommen.

Der reine Amateur ist vermutlich die Gruppe, in der sich die meisten Spieler wiederfinden werden. Er nimmt an allen Events teil, hat ne mittelgut ausgebaute Farm, ist nie vorne in den Ranglisten. Er kauft auch Gold, setzt das aber nur moderat ein, bzw investiert vielleicht in Landerweiterungen oder den Ausbau von Spezialgebäuden. Nach meiner Erfahrung ist das der Hauptteil der Spieler hier.

Der Laie hingegen ist ein sehr spezieller Spieler. Man erkennt ihn an ungewöhnlichen Farmlayouts oder an anderen Merkmalen. Zum Beispiel an enorm viel Platz auf der Farm, der nicht genutzt wird. Er kann ein durchaus beachtliches Level haben, auch über 200. Aktuell habe ich in der Division so jemanden - Angelregion voll mit Trawlern Stufe 5 - Fischmarkt unbespielt und ganz viele nicht gekaufte Landerweiterungen. Diese Art Spieler lässt Events teilweise einfach links liegen und spielt sozusagen ein ganz eigenes Spiel. Da ich als Inspiration schon viele Farmen besucht habe, kann ich bestätigen, dass es wirklich viele davon gibt. Wir hatten zb mal eine Spielerin, die nur die Hauptfarm bespielte und die anderen ignorierte (Level über 100). Auch aktuell haben wir Spieler im Bündnis, die in diese Kategorie fallen. Das sind vermutlich auch diejenigen, die am unbeschwertesten hier unterwegs sind ;)
Was übrigens ausdrücklich nicht heißt, dass diese Spieler kein Gold einsetzen. Sie sind auch nicht blöd oder unfähig - sie machen einfach das, woraus sie ihren eigenen Spaßfaktor herausziehen.
Narfina @ de 1
Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"

Kommentare

  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,970
    Ich spiele auch mit Goldeinsatz und komm bei weitem nicht an die Ergebnisse der Profis ran.
    Diese Gold/Nichtgold Teilung ist einfach nicht hilfreich.
    Du darfst nicht vergessen, dass du mit der Zeit auch von einem Cluster ins nächste wanderst. Wer die Levelgruppe 1-50 dominiert hat, wird in der Gruppe 51-100 sich vermutlich nicht wieder vorne finden.

    Und nein, meine Definition des Laien würde auf dich nicht zutreffen. Wärst ein entäuschter Amateur.

    Laien spielen die Events einfach nicht, weil sie keine Zeit oder keine Lust haben. Die sind nicht enttäuscht oder so, sondern die sagen "BF ist für mich so ein wenig rumklickerei - mich mit Events und Techniken zu beschäftigen, da habe ich keinen Bock zu.
    Ich kenne welche, die nehmen erst gar nicht an der Farmliga teil, weil sie sich nicht mit anderen messen wollen. Obwohl sie gar nicht mal so schlechte Chancen hätten.
    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • Ziger (DE1)Ziger (DE1) DE1 Beiträge: 2,064
    Das man ab Level 151 kaum noch ein Blumentopf gewinnen kann liegt aber auch zum Grossteil bei GGS,
    da müssten noch paar Abstufungen im Ranking sein, den 150 bis 999 ist schon eine grosse Gruppe mit extremen Farmaufbauunterschiede
  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,970
    Ein Profi in meiner Definition nimmt das alles hier wesentlich ernster. Das ist der Unterschied. Entweder investiert er unglaublich viel Zeit und oder Gold. Wenn dir Profi nicht gefällt, dann nenne ihn Hardcore Spieler.
    Ein Profi ist aber auch einer, der zb seine Farm für die BM optimiert - und keinen oder nur wenig Platz für Deko verschwendet...

    Selbst innerhalb des gleichen Levelbereiches gibt es Riesenunterschiede.
    Mit meinem Level 162 gibt es Leute, die holen mit 400.000 Punkten Goldmedaillen und ich hole mit 1,5 Mio "nur" Silber. OBwohl der Levelbereich der gleiche ist.

    Ich habe auch schon mehrfach "gedopt". Das Doping ist hier nicht verboten, sondern ausdrücklich erwünscht.
    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • Susie (DE1)Susie (DE1) DE1 Beiträge: 368
    Narfina (DE1) schrieb:
    Ein Profi in meiner Definition nimmt das alles hier wesentlich ernster. Das ist der Unterschied. Entweder investiert er unglaublich viel Zeit und oder Gold. Wenn dir Profi nicht gefällt, dann nenne ihn Hardcore Spieler.
    Ein Profi ist aber auch einer, der zb seine Farm für die BM optimiert - und keinen oder nur wenig Platz für Deko verschwendet...

    "Hardcore-Spieler" gefällt mir gut, das trifft es auf den Punkt.

    Narfina (DE1) schrieb:

    Ich habe auch schon mehrfach "gedopt". Das Doping ist hier nicht verboten, sondern ausdrücklich erwünscht.
    Sagen wir mal, Du hast ein bisschen Traubenzucker genascht B)
    Davon kann ich mich auch nicht freisprechen, bei dieser BüM sind schon ca. 100 Gold draufgegangen.

  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,970
    Sehr philosophisch @Machine (DE1) 
    Mein ursprünglicher Ansatz ist ja nur, von diesem unsäglichen groß/klein und Gold/Nichtgoldspieler Kategorien wegzukommen.
    Ich kann da nur das wiederholen, was ich anderen Ortes schon geschrieben habe:
    Level zb ist auch kein Allheilmittel: In meiner Division variieren wir aktuell nur um 7 Level, die Punktzahlen hingegen sind von 0 über 20000, 1xx000 bis hin zu 2,x Millionen vertreten. 
    Und selbstverständlich ist die Welt nirgendwo schwarz oder weiß. Ich habe es schon extra selbst !Schubladen! genannt, damit jeder selbst drauf kommen kann, dass es so einfach dann auch nicht wieder ist.

    Das ganze soll ja nur ein Denkanstoß sein, dass hier in den Diskussionen mal erkannt wird, dass es viel mehr Facetten an Spielern gibt und nicht nur Gold und Nichtgoldspieler.

    Gerne möchte ich aber deine inhaltlichen Fragen beantworten, da kommen bestimmt noch ein paar Unterkategorien raus:

    1.Mr. oder Mrs. Wassermühle ist sehr wahrscheinlich ein Profi. Denn, der Profi will das Ziel x erreichen, koste es was es wolle. 200 Seegras? 50.000 Gold? egal! Hauptsache Aufstieg/ Ranglistenführung whatever.
    Und ich vermute mal starkt, dass der beschriebene Spieler keine "Laiernfarm" hatte.

    2.Laien-Amateure-Profis gibs eher nicht. Der Laie denk überhaupt nicht daran, irgendwo mit großem Einsatz mitzumachen. Eine Spielerin bei uns mit LVL 2xx hat mir gesagt, dass sie bei Ranglistenevents erst gar nicht mitmacht, weil sie ein Leben außerhalb des Spieles hat. Wir haben auch Leute, die die Tiefsee nicht spielen, weil sie ihnen zu stressig ist...Der von dir angesprochene Typ changiert eher zwischen Amateur und Profi und entscheidet vor dem Event als was er antritt.


    3. Hochleistungsfarmen sind für mich Farmen, mit denen man extrem viel erreichen kann in nahezu jedem Event. Klar, manche richten die Farm auf verschiedene Events aus. Wenn ich zb alle mir bekannten Gebäude direkt auf meine Farm setzten dürfte per one Click, würde ich alle Standardgebäude gegen die kleineren Varianten austauschen - glaube, damit würde ich dann schon in einen Bereich vorstoßen, denn ich heute nicht erreichen kann.


    So, das wars dann aber. Ich hoffe, das hat aufgezeigt, dass ich ja gerade da hin will, dass wir aus diesem extremen Schwarz und Weiß denken rauskommen, weil es einfach die Atmosphäre immer vergiftet. Immerhin kann man mit meinem System  viel mehr Spielertypen basteln, als diese ermüdenden Varianten die sich sonst immer hier im Forum finden.

    noch ein kleines post Scriptum:
    der Laie ist übrigens der faszinierendste Spielertyp von allen, der vermutlich am entspanntesten spielt. Wenn im Forum wieder Sturm gelaufen wird, dass irgendein Fischgrund nicht da ist, finde ich es beruhigend zu wissen, dass es Leute gibt, die einfach auf die Tiefsee als spielinhalt verzichten. Oder dass es Leute gibt, die Spaß haben, ohne sich mit vielen Mechaniken jemals beschäftigt zu haben.

    Gruß

    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,970
    Dann zeige ich mal, was ich immer mit den "Laien" habe:

    als erstes LVL 140+ ohne Lust auf mehr Platz (man könnte sich schon längst mehr Land besorgen) - Tiefsee ist hier aktiv mit Trawlern - kann also nicht wirklich am Geld liegen. Wobei der Fischmarkt von der Optik her noch nie genutzt wurde.....

    Oder hier: so sieht die Farm seit Monaten aus:


    Ich muss aber auch einräumen, dass diese Spieler zu denen gehören, die sich überhaupt nicht mit den meisten Events beschäftigen.
    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • Gunner (DE1)Gunner (DE1) DE1 Beiträge: 9
    Fühle mich aber sowas als Amateur erwischt.

    Fokus liegt auf Geld,Geld und nochmal Geld.
    Wenn ich 50 Millionen ausgeben muss für Landerweiterung,gibt mir das immer einen Stich ins Herz. :)
    Gold wird sporadisch ausgegeben meistens für Aufbau-Verkürzungen wegen meiner Ungeduld und 
    für Extra-forscher um dem Bündnis zu helfen.
    Und versuche soviel Ställe und Felder wie möglich zu haben,wobei die Stufe derzeit für mich noch nicht so wichtig ist mit Level 92.

    Grüße Gunner

  • Burgers (DE1)Burgers (DE1) DE1 Beiträge: 1,068
    Hm dann frage ich mich was ich wohl für ein Farmer Typ bin ? Ich sag mal so Narfina du darfst dir gerne mal meine Farm anschauen,Bilder von ihr auch hier rein setzen und dir ein Urteil über mein Farmer Typ erlauben.Ich bin gespannt auf deine Einschätzung
                                                                                                                             
  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,970
    Hi Burgers, wenn du mich schon ansprichst werde ich neugierig.
    Nur, ich urteile nicht, sind ja nur Einschätzungen.

    Deine Farm ist in der Tat speziell, weil sie nicht wirklich in mein Schema passt.
    Ich nenne es mal Amateurfarm mit einem großen Fragezeichen. Für ne Laienfarm ist es zu aufgeräumt.

    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • Burgers (DE1)Burgers (DE1) DE1 Beiträge: 1,068
    bearbeitet 28.11.2019
    Narfina (DE1) schrieb:
    Hi Burgers, wenn du mich schon ansprichst werde ich neugierig.
    Nur, ich urteile nicht, sind ja nur Einschätzungen.

    Deine Farm ist in der Tat speziell, weil sie nicht wirklich in mein Schema passt.
    Ich nenne es mal Amateurfarm mit einem großen Fragezeichen. Für ne Laienfarm ist es zu aufgeräumt.

    Als Profi möchte ich mich auch nicht einstufen,eher so zwischen Amateur und naja gibt es vor dem Profi noch was ? Ich setzte da auf eine ausgewogene Mischung von Produktivität und Leistung die bis jetzt noch ausbaufähig ist.Auch wenn man nicht ganz oben mit halten will oder kann,möchte ich im Mittelfeld sehen.
    Die Aufbauzeit meiner Farm beträgt bis heute Aktive 6 Jahre ohne einen einzigen Goldkauf.Man sieht zwar das auf meiner Farm Gold verwendet wurde,aber das wurde hart zusammen gespart.Danke für deine Einschätzung,
    Du sagst Amateurfarm mit einem großen Fragezeichen.Woraus besteht das Fragezeichen,was fragst du dich wenn du meine Farm anschaust ? 
                                                                                                                             
  • Narfina (DE1)Narfina (DE1) DE1 Beiträge: 3,970
    Mal grob gesagt:
    Profis sind in meiner Einteilung diejenigen mit den voll ausgebauten Powerfarmen a la 20+ Kuhställe und 20+ Äcker.
    Ich frage mich bei Deiner Farm, ob das unbebaute Land extra so gewählt ist, oder ob du das noch nutzen wirst. ;)

    Ansonsten ist meine Einteilung ja nur ein Hilfslösung, weil mir irgendwann die Bezeichnung "kleine" und "große"  auf den Keks ging. Es kommt ja auch darauf an, was man so veranstaltet. Schau mich an, klassische Amatuerfarm - kaum was voll ausgebaut, mit sehr vielen Dekos. Ein Hochleistungsprofi würde da vermutlich sehr radikal Hand anlegen.
    Natürlich gibts immer Grauzonen oder Wanderer zwischen den Welten.



    Narfina @ de 1
    Tavernenstammgast, genannt "Der Absacker"
  • Anilla (DE1)Anilla (DE1) DE1 Beiträge: 2,699
    @Burgers (DE1) baust du gerade deine Hauptfarm um?
    Sooooviel freie Fläche. Das ist ja Verschwendung. Du hast doch bestimmt reichlich Deko eingelagert. Ungenutzter Boden, das ist für mich eine ganz andere Schublade als die bisher genannten. Aber: jeder kann farmen, wie er will ;)

    Danke jonquille6 FR1                                             ~Elite-Farmer~ Wir haben Plätze frei!
    Windows 10 Home Version 1803 - Firefox 64.0.2 64-Bit
  • Burgers (DE1)Burgers (DE1) DE1 Beiträge: 1,068
    Narfina (DE1) schrieb:
    Mal grob gesagt:
    Profis sind in meiner Einteilung diejenigen mit den voll ausgebauten Powerfarmen a la 20+ Kuhställe und 20+ Äcker.
    Ich frage mich bei Deiner Farm, ob das unbebaute Land extra so gewählt ist, oder ob du das noch nutzen wirst. ;)

    Ansonsten ist meine Einteilung ja nur ein Hilfslösung, weil mir irgendwann die Bezeichnung "kleine" und "große"  auf den Keks ging. Es kommt ja auch darauf an, was man so veranstaltet. Schau mich an, klassische Amatuerfarm - kaum was voll ausgebaut, mit sehr vielen Dekos. Ein Hochleistungsprofi würde da vermutlich sehr radikal Hand anlegen.
    Natürlich gibts immer Grauzonen oder Wanderer zwischen den Welten.



    Ja die freie Fläche...normalerweise steht da alles voll mit Deko...ich habe sie aber vor kurzem komplett geschreddert und aufgewertet.Jetzt hat das Event spielen wieder einen Sinn für mich :-)
                                                                                                                             
Anmelden, um zu kommentieren.