Thanksgiving 26.11.2015

bienchen65 (DE1)bienchen65 (DE1) Beiträge: 5,358DE1
image

Kommentare

  • bienchen65 (DE1)bienchen65 (DE1) Beiträge: 5,358DE1
    bearbeitet 04.11.2015

    Feiertagsrezept Truthahn mit Whisky Zutaten: einen Truthahn (halbes Kilo pro Person) eine Flasche Whisky (Gute Wahl!) 10 Speckstreifen Salz, Pfeffer, Olivenöl
    Zubereitung: Den Truthahn mit Speckstreifen belegen, schnüren, salzen, pfeffern und etwas Olivenöl dazugeben.
     Den Ofen auf 220 C einstellen.
     Dann ein Glas Whisky einschenken und auf ein gutes Gelingen trinken.
     Anschließend den Truthahn auf dem Backblech in den Ofen schieben.
    Nun schenke man sich zwei schnelle Gläser Whisky ein und trinke wieder auf ein gutes Gelingen.
    Den Backofen nach 20 Minuten auf 250 C stellen, damit es ordentlich brummt.
    Anschließend genehmige man sich drei weitere Whiskey - wohl bekomm`s!!
     Nacher hlam Schdunde öfnen, wännden und den Brahdn überwachnnn.
    Die Fisskieflasche ergreiffn un sich ein hinner die Binnde kippn.
    Nach `ner feider`n halbernen Schdunnde lanksahmm bis zzzum Ofn hinnschländern uhn die Truute rumwenden. Darauff acht`n, sisch nisch schu vabrennn an ti scheiss Heisse Of`ndür.
     Sisch waidere fümf odda siehm Wixki inn Glaass sisch un dann unn so.
     Die Drute wäahnt drrai Schtunnn`t (is auch eehgaahl) waidabraan un alle sssehn Minudn pinckeln gen
    . Wwenn ürgntwi mmöööchlich, ssum Trathuh ninchriechn unn den Own aus`m Viech zieh`n.
    Nomma `n Schlugg genemiehn un anschließnt wida fasuch`n das Biest raussuho`n.
    Denfadammt`n vogi vom Boden hol`n unn auf`ner Bladde hinrich`n.
     Aufbassen, dass nlich auchsruttsch`n auffn schaissffeddichen Küch`nbohn.
     Wwenn ssisch drossdehm nisch famaaidn fasuhn wida aufsuschichttnodasohhahahaisjaauchallesschaissegal...
     Danach etwas schlafen.
     Am nächsten Tag den Truthahn mit Mayonnaise und Aspirin halt kalt zu sich nehmen - Viel Spaß beim Nachkochen
    PROST
  • Eliot (DE1)Eliot (DE1) Beiträge: 2,357
    Haha, werde ich unbedingt ausprobieren :p
  • Albatros (DE1)Albatros (DE1) Beiträge: 957DE1
    bearbeitet 10.11.2015
    Und zum Nachtisch noch einen lecker Kuchen:
    Aperol Kuchen

     Zutaten: 1 Tasse Wasser 1 Tasse braunen Zucker 1 Tasse weißen ZUcker 4 große Eier 1 Pfund Butter 2 Tassen getrocknete Früchte 1 Tl Salz 1 Handvoll Nüsse 1 Zitrone 2 kleine Liter Aperol

     Zubereitung: Koste zunächst den Aperol und überprüfe seine Qualität.

     Nimm dann eine große Rührschüssel .Schalte den Mixer an und schlage in der Rührschüssel die Butter flaumig weich.

    Probiere nochmals vom Aperol und überzeuge dich davon, ob er wirklich bester Qualität ist. Gieße dazu eine Tasse randvoll und trinke diese aus.

    Wiederhole den Vorgang mehrmals.

     Füge einen Löffel Zucker hinzu.

    Überprüfe ob der Aperol noch in Ordnung ist. Probiere dazu mehrmals eine Tasse voll.

     Breche zwei Eier aus, und zwar in die Schüssel. Hau' die schrumpeligen Früchte mit hinein. Mixe den Schalter aus.

     Überprüfe den Aperol auf seine Konsistenzzzzzzzzz..............

    Malte den Schixer an.

     Wenn das blöde Obst im Trixer stecken bleibt, löse das mit Traubenschier.

    Jetzt schmeiß' die Zitrone in den Hixer und drücke deine Nüsse aus.

    Füge eine Tasse dazu. Zucker, alles, was auch immer.

     Fette den Ofen ein, drehe ihn um 360 Grad.

    Schlag' den Mixer, bis er ausgeht.

    Wirf die Rührschüssel aus dem Fenster.

    Überprüfe den Geschmack des restlichen Aperol.

    Geh ins Bett und pfeif auf den Kuchen.

    Die Schuhe kannst du anlassen.
Anmelden, um zu kommentieren.