Startseite DE Diskussionen und Fragen

Neues Statement Exploit

2»

Kommentare

  • Wurstglocke (DE1)Wurstglocke (DE1) DE1 Beiträge: 43
    bearbeitet 10.01.2018

    ggs bitte keine strafen verteilen für sachen wo ihr selber schuld seid,denn sowas geht überhaupt nicht.

    Ich lach mich echt kaputt ^^ Bug exploiting ist cheaten egal bei welchem online spiel. Und Cheater werden von jedem Spielehersteller auch mit einem Permanenten Ban bestraft, da das nicht regel konform ist. 
    Bugs enstehen NUR durch den Entwickler selbst, kein Spieler der Welt kann einen Bug aus dem Nichts herbei rufen.... 
    Und exzessives Ausnutzen der Bugs fällt unter dieser Kategorie und sollte auch so geahndet werden.
    Allein die Tatsache, dass GGS uns vorwerft, dass wir es schlichtweg benutzen sollten finde ich einfach unverschämt. Mich wundert es nicht, das GGS verkauft wurde, denn ernst zunehmende Spieleentwickler sind sie allemal nicht. 
    Alles was ich von dem Statement von Cm_Hunter heraus lese ist, dass man künftig JEDEN GOTTTVERDAMMTEN BUG bis ins Delirium ausnutzen sollte, denn man ist ja "dumm" wenn man es nicht macht.
    Bugs dem Support melden werde ich künftig auch nicht mehr. Wozu auch ? Wir als ehrliche Spieler sind die Deppen der Nation und das ist ein absolutes No-Go... 
    Und wieso sollte man künftig Bugs ausnutzen und nicht mehr melden ? 
    GANZ EINFACH, weil einem NICHTS aber auch GAR NICHTS passiert...
    Ihr habt mit eurer Aktion wesentlich höhere Goldverluste, als durch das sperren von 10 Accounts *thumps up*

    Und noch etwas GGS, die betroffenen Accounts können künftig ihr GOLD für UMME herstellen, damit schneidet ihr euch in euer eigenes Blut, denn kaufen brauchen sie es nun bei euch nicht mehr, und genau DIESE Tatsache bringt mich mal zum lachen :-)
    Post edited by Wurstglocke (DE1) on
  • Morgan-Le-Fay (DE1)Morgan-Le-Fay (DE1) DE1 Beiträge: 1,587
    @Wurstglocke (DE1)

    Da ist sehr wohl ein Unterschied zwischen beidem. Hier mal kurz umschrieben und bei Wiki vollständig nachzulesen....

    "Ein Exploit ist in der elektronischen Datenverarbeitung eine systematische Möglichkeit, Schwachstellen auszunutzen, die bei der Entwicklung eines Programms entstanden sind."

    "Als Cheat wird die Möglichkeit bezeichnet, in einem Computerspiel selbst oder durch externe Programme das Spiel in einer nicht dem gewöhnlichen Spielverlauf entsprechenden Weise zu beeinflussen."

    Also. Das eine kann zufällig passieren und wird durch den Betreiber verursacht. Ein Cheat wird vom Spieler sehr bewusst eingefügt und genutzt.
    Damit ist auch die Schuldfrage klar und wer für entstandene Schäden und Nachteile heran gezogen werden kann/muss.

    Deine Empfehlung, kommende Exploits, Bugs auszunutzen, finde ich daneben. Das löst nämlich auch nicht das bisherige Problem.

    LG. 




  • ryecatcher61 (DE1)ryecatcher61 (DE1) DE1 Beiträge: 1,209
    bearbeitet 10.01.2018
    also: sperren war daneben und permasperren wärens auch, wenn in den agbs dieses spiels nichts, aber auch gar nichts zu finden ist, was das ausnützen eines solchen bugs zum thema hat und damit auch nichts, das einen auf sperren hinweist, falls man das tut..das ist das eine..

    das andere: es ist weder eine bestrafung noch sonst was in der richtung, wenn ggs nach einem solchen bug den fehler behebt, den zustand vor dem bug wiederherstellt und den spielern, die sich da mal so richtig bedient haben, die gebäude "zurückbaut" und ihnen(ja, das müsste dann natürlich schon sein) das ausgegebene gold für beschleunigungen aller art zurückerstattet...

    und das ist das, was hätte passieren müssen, was möglich gewesen wäre und was laut cm hunter ja ach so schwierig geworden wäre, dass man davon absieht...und es dabei belässt, diesen farmen einmalig die fds komplett zu nullen und uns das als fairen ausgleich zu verkaufen

    die lachen sich nun wirklich ins fäustchen denn a: brauchen sie grad net wirklich viele farmdollar für ausbauten, und b. betragen die weggenommenen fds vermutlich gerade mal 0,000001% dessen, was sie in der zeit gehortet haben

    wenn also, auf grund dieses unausgegorenen und definitiv verzichtbaren statements, einer auf die idee kommt, in zukunft statt den betreiber auf den fehler hinzuweisen, diesen lieber für sich selbst nutzen zu wollen..

    dann kann ich das verstehen, wenn auch nicht zwingend gut heissen. und nein, das ist keine neiddebatte meinerseits, denn wie gesagt, ob ich fair gewesen wäre oder nicht, das wäre vermutlich auch bei mir eine sache der tagesform gewesen;)

  • Gut Landluft (DE1)Gut Landluft (DE1) DE1 Beiträge: 9,612
    bearbeitet 10.01.2018
    ...
    GGS konnte nicht strafen,weil sie ,im Gegensatz zu anderen Anbietern,keine klaren AGB haben.Sie hätten aber zurücksetzen können und müssen.Ihnen ging es ums Geld,das zum skibben ausgegeben wurde.Eine kurzsichtige Reaktion in meinen Augen,denn wer um Ranglisten spielt und dafür Geld ausgibt,hat nun keinen Anreiz mehr,weil alle Nutzer dieses bugs auf Jahre weggezogen sind.Das geht auch uns alle,die wir ohne oder nur mit wenig Gold spielen etwas an,...
    so sehe ich das auch!

    ich hab keine Ahnung, ob das technisch unmöglich gewesen wäre: 
    als der Bug bemerkt wurde: ein Reset des Servers auf die Zeit vor dem Bug

    wie das dann mit den Goldkäufen in der Zeit geregelt wird, kann ich aber auch nicht sagen

    andere Spielebetreiber haben eindeutig in ihren AGBs, dass Exploiten nicht erlaubt ist und dort gibt es Zeit-Banns und Perma-Banns, wenn nur ein kleiner Teil der Spieler den Bug ausgenutzt haben (da geht es dann um die Anzahl der Wiederholungen mit denen der Bug ausgenutzt wurde).

    Ich hab aber durchaus auch schon Resets miterlebt bei dem durch einen Bug quasi alle positiv mitbetroffen waren, die etwas bei Markthändlern gekauft hatten: das waren dann einfach zu viele und es gab einen 2h-Reset

    klar, da war auch die Empörung erst mal groß, da Spielerfolge verloren gingen, aber die Ingamewährungsgewinne waren so direkt wieder entfernt worden.

    ... so etwas ist hier leider versäumt worden ...

    in anderen Spielen wird genau darauf geachtet, dass es Chancengleichheit gibt:
    es hängt dort einmal von der Zeit, die man investiert und vom "Können" ab
    Verkürzen kann man da auch teilweise etwas durch Ingame-Käufe

    ich fühle mich jedenfalls nicht mehr gleichbehandelt, wenn einige Spieler Vorteile aus dem Bug gezogen haben, die einer jahrelangen Spielzeit entspricht...

    und ja, es ist mit einem Labor über 40 möglich 100 Gold in 30 min herzustellen aus Mist, aber ob man an die Katalysatoren in ausreichender Menge kommt? dem wird GGS vermutlich ein Riegel vorgeschoben haben ;)

    aber es sind auch viele andere wertvolle Dingen herstellbar und die Mengen für die Produkte der unteren Stufen verringert sich
    das Labor ist eines der Schlüsselelemente des Spiels (n.m.M.)

    für mich ist dieses Bug-Using mit Farmaufwertung nach der Dollarschrumpfung der Tiefsee ein extremer Dämpfer des Spielspaßes
    und das "finale Statement zum Exploit" hat mir davon nichts genommen, im Gegenteil
  • Red Bush (DE1)Red Bush (DE1) DE1 Beiträge: 644
    bearbeitet 11.01.2018
    ich muss leider meine meinung revidieren.ich habe nachgeforscht und es wurden mir zu den vorfall aus sicherer quelle infos zu gesteckt.so das ich jetzt der meinung bin das die jenigen die das bewust ausgenutzt haben,von ggs verfolgt werden müssen und eine harte strafe bekommen müsten.ob es eine zurücksetzung der farm ist oder sogar eine sperre überlasse ich ggs.


    ps.falls der meldebutten wieder gedrückt wird,kann ich mir schon denken wer es war
  • ryecatcher61 (DE1)ryecatcher61 (DE1) DE1 Beiträge: 1,209
    bearbeitet 11.01.2018
    so kann mans natürlich auch sehen;)

    aber: zwischen sehen, wünschen und der realität besteht ein meilenweiter unterschied...

    nochmal: ggs KANN diese spieler nicht bestrafen, weil das vorausgesetzt hätte, dass es dazu in den agbs einen absatz gibt, der das klärt...

    haben sich diese spieler moralisch einwandfrei verhalten? sicher nicht...

    war es auch nur ansatzweise fair, dass bündnisintern mails rumgingen, die dazu aufgefordert haben, diesen bug zu nutzen? NEIN, das war..mit verlaub, und ich wüsste es ja nicht, wenn manche damit nicht auch noch ins forum gegangen wären; wirklich grenzwertig(um nicht zu sagen unverschämt)

    aber auch dafür kann man sie nicht abstrafen, weil es dazu nix in den agbs gibt

    das alles hätte diesen spielern oder auch bündnissen nichts genutzt, wenn ggs in der lage wäre, das ganze so zu regeln, wie ich es in anderen spielen schon erlebt habe(und von daher weiß ich, dass es möglich gewesen wäre)

    nämlich: reset auf vor den bug....mit allem, was dazu gehört, wegnahme der gebäude, rückerstattung des verwendeten goldes, und das einzige, was aus diesen 2 oder 3 std. des bugs übrig geblieben wäre, wären die goldkäufe, die während des bugs getätigt wurden, diese müssten, natürlich, dann auch gutgeschrieben werden..und das ganze wäre dann keine bestrafung gewesen, sondern eine rückführung zum status quo ohne den bug, über den sich eigentlich keiner beschweren könnte, wenn es dazu auch noch ein schnelles statement mit entschuldigung für den bug gegeben hätte

    dann auch noch: verlängerung der laufenden events um eben diese 2 stunden, damit keiner auf dem schlauch steht...und keiner könnte sich berechtigt beschweren, denn es wäre keinem spieler ein schaden entstanden...

    insofern haben also nicht diese mit allen mitteln kämpfenden farmen, sondern ggs die anderen spieler, die das nicht ausgenutzt haben, sondern sogar ggs über den fehler informiert haben, betrogen..

    und das, und nur das, bleibt: mitspieler, mitmenschen, kollegen die mit ausgefahrenen ellbogen kämpfen, kennen wir alle...und die können nur vom chef oder vom firmeneigner eingebremst werden, wenn der das nicht tut:

    dann erklärt sich von alleine, dass jetzt die bisher eher sanftmütigen halt auch die faxen dick haben und mal gucken, ob ihre ellbogen auch noch das ein oder andere verdrängen können;)

    ich war ja der meinung, dass ggs nach dem tiefseedesaster mal etwas schlauer agieren würde...aber neee, 
    schlimmer geht immer..




  • Carolyn158 (INT1)Carolyn158 (INT1) INT1 Beiträge: 3,633

    dann erklärt sich von alleine, dass jetzt die bisher eher sanftmütigen halt auch die faxen dick haben und mal gucken, ob ihre ellbogen auch noch das ein oder andere verdrängen können;)

    Und mich damit auf dieselbe Ebene begeben? Never! Meine Selbstachtung ist nicht so billig zu verkaufen!
  • Gere-59 (DE1)Gere-59 (DE1) Beiträge: 69
    bearbeitet 12.01.2018
    ich muss leider meine meinung revidieren.ich habe nachgeforscht und es wurden mir zu den vorfall aus sicherer quelle infos zu gesteckt.so das ich jetzt der meinung bin das die jenigen die das bewust ausgenutzt haben,von ggs verfolgt werden müssen und eine harte strafe bekommen müsten.ob es eine zurücksetzung der farm ist oder sogar eine sperre überlasse ich ggs.

    diese sichere Quelle würd mich jetzt allerdings auch interessieren....
    Ich geb dir auch vollkommen Recht.
    Seit diesen Vorfällen braucht man sich in BüMeis oder Fleißevents um nichts mehr bemühen. Logisch, die haben sich ja auch bis Anschlag mit Seegras versorgt, so dass man eigentlich kaum mehr einen ersten Platz bei einer Mission schafft. Vorteile erschleichen, die andere in vielen Jahren nicht erreichen können sorgt nur dafür, dass andere den Spaß am Spiel verlieren.

    Aber das Statement war ja eindeutig und egal, ob wir uns hier die Finger wundtippen. Es interessiert niemanden

Diese Diskussion wurde geschlossen.